Jeanette Winterson

 4 Sterne bei 170 Bewertungen

Lebenslauf von Jeanette Winterson

Jeanette Winterson wurde 1959 in Manchester geboren und wuchs als Adoptivtochter in Accrington, Lancashire auf. Mit 16 Jahren zog sie von zu Hause aus, da sie eine Beziehung mit einer Frau begonnen hatte, was ihre Adoptivmutter nicht verstehen konnte. Nach einigen Gelegenheitsjobs studierte sie Englisch am St. Catherine’s College in Oxford. Nach ihrem Umzug nach London, veröffentlichte sie mit 26 Jahren ihren Debütroman »Orangen sind nicht die einzige Frucht« der auf Anhieb den »Whitbread Prize« gewann. Neben ihrer schriftstellerischen Tätigkeit betreibt Winterston ein Geschäft für Bio-Lebensmittel in East London und unterrichtet an der University of Manchester. Seit 2006 trägt sie den Titel Officer im Order oft he British Empire. Ihre Bücher gewannen diverse Preise und wurden in mehrere Sprachen übersetzt. Seit 2015 ist sie mit der Psychoanalytikerin Susie Orbach verheiratet.

Alle Bücher von Jeanette Winterson

Sortieren:
Buchformat:
Jeanette WintersonDer weite Raum der Zeit
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der weite Raum der Zeit
Der weite Raum der Zeit
 (32)
Erschienen am 11.04.2016
Jeanette WintersonOrangen sind nicht die einzige Frucht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Orangen sind nicht die einzige Frucht
Orangen sind nicht die einzige Frucht
 (18)
Erschienen am 01.01.2004
Jeanette WintersonWunderweiße Tage. Zwölf winterliche Geschichten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wunderweiße Tage. Zwölf winterliche Geschichten
Jeanette WintersonWarum glücklich statt einfach nur normal?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Warum glücklich statt einfach nur normal?
Warum glücklich statt einfach nur normal?
 (13)
Erschienen am 22.06.2017
Jeanette WintersonDie steinernen Götter
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die steinernen Götter
Die steinernen Götter
 (6)
Erschienen am 08.03.2011
Jeanette WintersonVerlangen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Verlangen
Verlangen
 (6)
Erschienen am 01.01.2005
Jeanette WintersonDas Geschlecht der Kirsche
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Geschlecht der Kirsche
Das Geschlecht der Kirsche
 (5)
Erschienen am 01.03.2006
Jeanette WintersonDer Löwe, das Einhorn und ich
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Löwe, das Einhorn und ich
Der Löwe, das Einhorn und ich
 (3)
Erschienen am 01.10.2011

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Jeanette Winterson

Neu
NataschaSuennens avatar

Rezension zu "Wunderweiße Tage. Zwölf winterliche Geschichten" von Jeanette Winterson

Wunderweiße Tage
NataschaSuennenvor 7 Monaten

Wunderweiße Tage ist ein wahrer Schatz, der mit liebevoll ausgesuchten Geschichten fasziniert. Jede Geschichte glänzt mit bezauberndem Charme und ist perfekt für kalte Tage, an denen man sich einfach in eine Decke aufs Sofa kuscheln will. Ob für sich selbst oder als Geschenk, das Buch ist hochwertig gestaltet und ein richtiger Blickfang. Die Rezepte sind eine schöne Ergänzung und machen das Buch zu etwas besonderem. Dank Jeanette Winterson konnte ich ein paar gemütliche Stunden verbringen, in denen ich alles um mich herum vergessen konnte.

Kommentieren0
0
Teilen
MissLilas avatar

Rezension zu "Wunderweiße Tage. Zwölf winterliche Geschichten" von Jeanette Winterson

wundervolle Lesestunden für die winterweisse Weihnachtstage
MissLilavor 8 Monaten

Meine Meinung

Auch wenn die Weihnachtstage längst vorbei sind -  das Wetter da draußen ist einfach passend zu diesem Buch und man ist winterlich gestimmt.

Das Buch enthält zwölf wundervolle Geschichten. Sie regen zum Nachdenken an und hallen wahrscheinlich noch lange nach. Jede der einzelnen Geschichten gibt dem Leser einfach etwas Zeit, Ruhe, Liebe und Wärme. Toll finde ich, die in die Geschichten eingebauten Rezepte. Davon werde ich bei Gelegenheit etwas ausprobieren. Jede der Geschichten ist voller Herzenswärme und Gefühl und gibt Möglichkeit von der Hektik und dem Stress des Alltags abzutauchen.

Dies ist einfach ein Buch was man sich immer wieder in der Winter –und Weihnachtszeit zu Gemüte führen kann und einzelne Geschichten gemütlich bei einer Tasse Tee am Kamin genießen kann.

Das Cover ist sehr schön gestaltet der braune schlichte Grundton mit der Schrift und den glitzernden Sternen und drum herum die Schneeflocken und Sterne schaffen eine wunderschöne winterliche Atmosphäre. Auch das Lesebändchen ist mir positiv aufgefallen.

Fazit:

Auch wenn es eigentlich ein Buch für die Weihnachtszeit ist, habe ich wunderschöne Lesestunden mit jeder einzelnen Geschichte gehabt. Man wird ein eine winterliche Welt der Geschichten verzaubert. Ich werde das Buch sicher wieder nächstes Weihnachten hervorholen und mir hiermit die Weihnachtstage verschönern.

Kommentieren0
59
Teilen
Giselle74s avatar

Rezension zu "Der weite Raum der Zeit" von Jeanette Winterson

Winter der Seele
Giselle74vor 9 Monaten

"Der weite Raum der Zeit" ist ein weiterer Band der Hogarth Shakespeare-Reihe, in der bekannte Autoren Werke von Shakespeare auf ihre ganz besondere Art nacherzählen. In diesem Falle hat sich Jeanette Winterson dem "Wintermärchen" gewidmet.
Die 1959 in Manchester geborene Winterson bekam schon für ihr Erstlingswerk "Orangen sind nicht die einzige Frucht" den angesehenen Whitbread-Prize. Inwischen ist sie eine weithin bekannte Feministin und Autorin, die diverse Bestseller veröffentlicht hat.

Leo, MiMi und Xeno sind bereits sehr lange befreundet. Doch urplötzlich vermutet Leo, seine hochschwangere Frau MiMi habe eine Affaire mit seinem Jugendfreund Xeno. In rasender Eifersucht versucht er Xeno zu ermorden, lässt das neugeborene Mädchen Perdita wegschaffen und verliert bei dem Versuch, das Land zu verlassen, seinen älteren Sohn Milo am Flughafen. Nachdem auch MiMi gegangen ist, bleibt Leo allein zurück.
Jahre später. Aus der kleinen Perdita ist eine junge Frau geworden, die sich durch Zufall in den Sohn Xenos verliebt. Und nach und nach lösen sie gemeinsam die Rätsel ihrer Vergangenheit.

Wintersons Interpretation bewegt sich sehr nah am Original. Im Grunde ist der Roman eine Übertragung der Geschehnisse in die heutige Zeit. Erstaunlich ist, welche Wucht diese uralte Erzählung entwickelt, wenn man das Märchenhafte vorsichtig abstreift und Sprache und Setting dabei anpasst und wie glaubhaft diese doch eigentlich völlig unglaubhafte Geschichte dadurch wird. Winterson gibt ihren Charakteren einen Unterbau, eine Herkunft, die ihre Handlungsweise erklärt und sie nutzt die Gegebenheiten, die unsere Welt heute bietet. Es ist einfach, in einer Großstadt wie Paris spurlos zu verschwinden, ein Mädchen kann im ländlichen Amerika unbemerkt vom in London weilenden Vater aufwachsen und trotzdem ist alles nur wenige Flugstunden voneinander entfernt.
Einzig der Strang um das Computerspiel mit den verlorenen Engeln ist für mich zu übertrieben, will sagen esoterisch dargestellt. Und eigentlich hätte das Buch ihn gar nicht gebraucht, denke ich, denn die Wirkung ist auch ohne herumflatternde Federn enorm.

Das Schöne an den Büchern der Hogarth-Reihe ist, dass jeder Autor einen anderen Weg wählt, Zugang zu den Werken Shakespeares zu finden. Dass jedes Buch völlig anders ist in Stil, Umsetzung und Herangehensweise. Das zeigt, wie vielseitig dieses Werk ist, aber auch, wie viele Interpretationsmöglichkeiten es gibt. "Der weite Raum der Zeit" ist für mich eine sehr gelungene Mischung aus einem Teil Shakespeare und einem Teil Winterson. Jeanette Winterson verschwindet nicht hinter dem Meister, sie bringt ihren eigenen Stil und ihre eigenen Schwerpunkte in die Geschichte und schafft damit, nicht ganz mühelos, aber trotzdem sehr wirkungsvoll, den Spagat zwischen Alt und Neu, zwischen Gestern und Heute.

Ich danke dem Knaus Verlag sehr herzlich für das zur Verfügung gestellte Leseexemplar.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Jeanette Winterson wurde am 27. August 1959 in Manchester (Großbritannien) geboren.

Jeanette Winterson im Netz:

Community-Statistik

in 246 Bibliotheken

auf 43 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks