Jeaniene Frost Betörende Dunkelheit

(149)

Lovelybooks Bewertung

  • 143 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 1 Leser
  • 29 Rezensionen
(109)
(29)
(11)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Betörende Dunkelheit“ von Jeaniene Frost

Cat und Bones sind auch im 7. Roman ein unwiderstehliches Paar!
Ein abtrünniger CIA-Agent treibt im Geheimen einen skrupellosen Plan voran. Nur die ehemalige Vampirjägerin Cat und ihr vampirischer Ehemann Bones können noch verhindern, dass es zum offenen Krieg zwischen Menschen und Untoten kommt. Doch jedes Geheimnis, das sie aufdecken, bringt sie und ihre Freunde in noch größere Gefahr. Denn es gibt Schicksale, die schlimmer sind als der Tod. Sollten Cat und Bones versagen, wäre ein kaltes Grab für die Ewigkeit noch ihr geringstes Problem …

Ein spannender und ereignisreichen Abschied.

— LenasLektuere

Gute Buchreihe! Mit schönem Ende!

— Dramaqueen2003

Ich liebe diese Buchreihe einfach! Nur zu empfehlen

— Reike

Richtig gelungener Reihenabschluss!

— An-chan

Perfekter Schluss, packende Geschichte. Ein Wenig traurig dass es zu Ende ist, jetzt genau würde man gerne noch mehr erfahren.

— Kathy_The_Cat

Sehr guter, packender Abschluss der tollen Fantasy-Reihe

— Thommy28

Ein Finales Ende für Cat & Bones.Schade das es schon vorbei ist.Es war mal wieder sehr Spannend und Dramatisch.

— myBooks76

Ein toller Abschluss

— foreverinlovewithbooks

Leider das Letzte Buch der Reihe :( aber es war ein guter ABschluss

— Veritas666

Ein bombastisches Ende für eine tolle Serie.

— Darlene_Saw

Stöbern in Fantasy

Blutsbande

Starker Auftakt einer neuen High-Fantasy Reihe mit gut geschriebenen Kämpfen

AdamBlue

Amour Fantastique. Hüterin der Zeilen

Die Geschichte ist poetisch, sanft und zugleich spannend. Meiner Meinung nach sollte man das eBook um Lily und Frédéric unbedingt lesen.

NickyMohini

Tochter des dunklen Waldes

Wunderschön geschrieben, märchenhaft und magisch

SillyT

Karma Girl

Superhelden, Liebe, Geheimnisse. Was soll man mehr?

OneRedRose20

Die Hexe von Maine

Viel Magie und Hexerei, etwas Spannung und leider noch zu wenig Shifter Cops

kabig

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

Wieder einmal mehr hat Cassandra Clare mich nach Hause gebacht. Es ist grandios!!!

Bookalicious8

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Betörende Dunkelheit

    Betörende Dunkelheit

    fraeulein_lovingbooks

    14. February 2017 um 20:31

    Inhalt Ein abtrünniger CIA-Agent treibt im Geheimen einen skrupellosen Plan voran. Nur die ehemalige Vampirjägerin Cat und ihr vampirischer Ehemann Bones können noch verhindern, dass es zum offenen Krieg zwischen Menschen und Untoten kommt. Doch jedes Geheimnis, das sie aufdecken, bringt sie und ihre Freunde in noch größere Gefahr. Denn es gibt Schicksale, die schlimmer sind als der Tod. Sollten Cat und Bones versagen, wäre ein kaltes Grab für die Ewigkeit noch ihr geringstes Problem …(Quelle: Klappentext) Meine Meinung Cat ist ein ganz besonderer Charakter, der mich ein wenig an mich selbst erinnert hat. Ich habe sie von der ersten Seite an ins Herz geschlossen und ich bin unglaublich neugierig, wie ihre ganze Geschichte abgelaufen ist. Sie ist einer der Gründe, warum ich diese Reihe unbedingt beenden möchte.Bones ist ein Teufelskerl, der anscheinend immer wieder ein Ass im Ärmel hat und über sein Mädchen wacht. Auch ihn habe ich sofort ins Herz geschlossen. Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass die Geschichte flüssig gelesen werden kann. Erzählt wird aus der Sicht von Cat und man konnte sich sehr gut in sie hineinversetzen. An Gefühlen und Gedanken wurde nicht gespart. Dieses Genre und diese Thematik ist eigentlich überhaupt nicht meins und mir tat das Buch schon im Voraus leid, das es ewig auf meinem SuB liegen…und vermutlich nie gelesen wird. Das dieser Zustand weniger als 14 Tage bestehen wird, hätte ich nie gedacht.Natürlich ist es natürlich der siebte Band einer Reihe und ich beginne somit (inzwischen ja irgendwie schon selbstverständlich) mitten in einer Reihe, die mutmaßlich mit diesem Band zu Ende ist. Also stand ich vor der Wahl: lesen oder nicht lesen. Vorgängerbücher kaufen oder nicht – letztenendes habe ich mich für´s Lesen ohne Vorkenntnisse entschieden. Was kein wirklicher Nachteil ist – außer das man weiß, wie es endet.Übrigends kann man das Buch auch ohne Vorkenntnisse lesen, weil man den Inhalt versteht. Natürlich hat man so seine Schwierigkeiten mit den Charakteren und ihren Hintergründen, aber an sich, kann man das Buch auch als alleinstehenden Band lesen. „Betörende Dunkelheit“ hat mich von vorne bis hinten überrascht und mich gefesselt. Ich wollte und konnte das Buch nicht zur Seite legen. Wollte immer wissen wie es weitergeht – ich werde mir mit Sicherheit auch die sechs Vorgängerbücher zulegen und lesen. Es könnte zu einer neuen Lieblingsreihe werden.Ich habe lange Hin und Her überlegt, ob ich der Geschichte vier oder fünf Sterne gebe – sollte ich mir noch Luft nach oben lassen? Oder kann das Finale gar nicht mehr getopt werden? Mir ist keine Kritik eingefallen, weil die Geschichte Spannung und unerwartete Wendungen, Überraschungen und eine kleine feine Liebesgeschichte gibt.Für mich ein Lesehighlight! Von mir gibt´s eine Lese- und Kaufempfehlung.  Sterne

    Mehr
  • Umbrella Corporation lässt grüßen

    Betörende Dunkelheit

    Athene

    18. September 2016 um 12:29

    INHALT:Cat und Bones haben mit Dons Nachfolger ordentlich zu kämpfen. Denn der nutzt Cats ehemaliges Team und die Forschungseinrichtung zu ganz anderen Zwecken. Cat und Bones sind gezwungen einzugreifen. Sie müssen das Team retten und die Forschungsergebnisse vernichten, um einen Krieg zwischen Vampiren, Ghulen und Menschen zu verhindern. Doch dann stellt sich heraus, dass noch eine andere Partei mit mischt ....FAZIT:Dies ist der inzwischen 7. Band der Night Huntress Reihe. Die Handlung baut jedoch nicht nur auf den Geschehnissen dieser Reihe sondern auch auf den Geschehnissen der Night Huntress World Reihe auf. Ich habe das Buch eine Weile liegen lassen, da ich das Gefühl hatte, durch die Zeitspannen der Veröffentlichungsdaten der Bücher den Anschluss verloren zu haben. Doch da ich die Reihen immer geliebt habe, habe ich mir neulich einen Ruck gegeben. Tatsächlich gibt es eine Menge Daten und Personen, aber durch Schilderungen, Einschübe und Beschreibungen der Autorin kommt man wider Erwarten gut in die Handlung rein, die sehr reißerisch ist. Man schwimmt beim Lesen mit. Die Aktion ist wie gewohnt blutig (bei den Beissern kein Wunder).Wer ein Freund der Resident Evil Filme ist, wird vielleicht an die Umbrella Organisation erinnert, die auch skrupellos Forschungen betrieben haben. Cats Weg durch die Basis erinnert jedenfalls an Alices Weg durch das unterirdische Genlabor der Umbrella Organisation.Die zynischen und sarkastischen Wortgefechte sind allerdings wirklich etwas besonderes zum Schmunzeln. Diese konzentrieren sich jedoch nicht nur auf die Hauptfiguren Cat und Bones, sondern auch auf die übrigen Personen. Das diese so vielfältig und wortgewandt gelungen sind, liegt vermutlich an dem Imperium der Figuren, das Jeaniene Forst um die Gevatterin Tod aufgebaut hat. Auf jeden Fall gibt es hier lustige Anspielungen auf den Einsatz von Pfannenwendern beim Sex und Natursektspiele.Familie kann man sich nicht aussuchen und so bereitet diese mit dem übernatürlichen Aspekt noch interessante Probleme bei der Friedensmission. 3,5 von 5 Punkten, da ich dennoch das Gefühl hatte, dass von Cat und Bones genug erzählt wurde. Obwohl ich neugierig bin, was da in den Auskopplungen noch kommen könnte.http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2016/07/jeaniene-frost-betorende-dunkelheit-von.html

    Mehr
  • Sehr guter, packender Abschluss der tollen Fantasy-Reihe

    Betörende Dunkelheit

    Thommy28

    07. August 2016 um 14:43

    Einen kleinen Einblick in die Handlung gibt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:Der Abschluss der Reihe um Cat und Bones kann voll überzeugen. Den guten, flüssigen Schreibstil kennt der Leser ja bereits aus den Vorgängerbänden; ebenso die tolle Dialoge.Der Autorin ist es gelungen eine ganz eigene Welt zu erschaffen und diese auch gut weiter zu entwickeln. Das gilt auch für die Protagonisten. In diesem letzten Band kommen fast alle bekannten Figuren nochmals vor. Das Buch zeichnet sich durch hohes Tempo ebenso aus wie durch eine Menge Action, spannende Kämpfe und Intrigen. Der Erotikfaktor kommt diesmal etwas zu kurz, dafür ist ein romantischer Moment schön eingebaut.Mir hat die Reihe viel Spass gemacht; daher nochmals die volle Punktzahl....! 

    Mehr
  • Leider schon zuende

    Betörende Dunkelheit

    JanineAussi

    26. July 2016 um 00:17

    Ich liebe die Geschichten von Bones und Cat. Daher habe ich mich schwer getan das Buch zuende zu lesen. Nach wie vor hoffe ich auf eine Nachfolge, schließlich stirbt die Hoffnung zuletzt. Rein theoretisch ließe sich da auch noch ein achtes band draus machen ;)

     

    Wieder super spannend geschrieben, vorallem zur Mitte hin. Was für Offenbarungen!

  • Cat & Bones - Das Finale Ende

    Betörende Dunkelheit

    myBooks76

    27. June 2016 um 10:41

    Nachdem Cat von ihrem Onkel erfahren hat das ihr altes Team verschwunden ist, versucht sie alles um heraus zu finden was mit ihnen passiert ist. Ihr bleibt nichts anderes übrig, als zu Madigan ihren alten Chef zu gehen. Dort erfährt sie das ihre Freunde...Der letzte Teil der Cat & Bones Reihe ist ein abwechslungsreicher Roman der sehr spannend geschrieben wurde. Wie auch in den anderen Büchern ist der Schreibstil der Autorin einfach und spritzig zu gleich. Sie schafft etwas, was nur wenige Autoren, dessen Bücher ich gelesen habe zu Stande brachten. Mich vom ersten Teil an zu begeistern. Ich habe ihre Bücher fast täglich gelesen. So sehr haben sie mich in ihrem Bann gezogen. Mir kam es manchmal so vor als ob sie sich von alleine lesen würden. Auch im letzten Teil war es so. Er hat wirklich alles in sich vereint.Spannung, Action, Drama und Liebe. Auch die etwas überraschende Wende im letzten Abschnitt des Buches hat mir sehr gut gefallen. Ich kann die Bücher wärmstens empfehlen.

    Mehr
  • Betörende Dunkelheit

    Betörende Dunkelheit

    Veritas666

    04. March 2016 um 19:48

    Als ich erfuhr das es der letzte Band sein wird und Cat & Bones somit ein Ende haben war ich wirklich extrem schockiert, so gerne hätte ich noch mehr von den beiden gelesen, ich hoffe ja wirklcih immernoch das es doch nochmal was geben wird, Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Das Buch war aber dennoch ein würdiger abschluss wie ich finde und jeder der FAntasy mag, sollte diese Reihe gelesen haben.

    Mehr
  • Ein würdiges Offenes Ende der Reihe

    Betörende Dunkelheit

    Vampir-Fan

    30. December 2015 um 10:16

    Ein abtrünniger CIA-Agent treibt im Geheimen einen skrupellosen Plan voran. Nur die ehemalige Vampirjägerin Cat und ihr vampirischer Ehemann Bones können noch verhindern, dass es zum offenen Krieg zwischen Menschen und Untoten kommt. Doch jedes Geheimnis, das sie aufdecken, bringt sie und ihre Freunde in noch größere Gefahr. Denn es gibt Schicksale, die schlimmer sind als der Tod. Sollten Cat und Bones versagen, wäre ein kaltes Grab für die Ewigkeit noch ihr geringstes Problem … Betördende Dunkelheit ist der 7. Teil der Cat & Bones-Reihe der amerikanschen Autorin Jeaniene Frost. Wie immer ist dsas zusammenspiel der Protagonisten einfach nur traumhalft. Ich liebe es wie die Autorin Aktion, Witz und Leidenschaft so flüssig in einem Buch zusammenführt. Die Wortgefecht der Protagonisten sind einfach nur klasse geschrieben. Der Geschicht fehlt in meinen Augen wie immer an nichts und daher gebe ich dem Buch 5 von 5 Sternen. Allerdings bin ich etwas wehmüttig, da es wohl der letzte Teil der Reihe sein soll.

    Mehr
  • Tolles Buch!

    Betörende Dunkelheit

    herzfuerbuecher

    18. October 2015 um 20:20

    Mit „Betörende Dunkelheit“ findet die insgesamt sieben Bände umfassende Geschichte rund um Cat und Bones ihren Abschluss. Und was wir nicht alles mitgemacht haben: Vampire, Geister, Ghule, Hexen, verrückte Regierungswissenschaftler, Familienprobleme, Eheprobleme, Liebhaberprobleme und was weiß ich nicht noch. Trotzdem hat es sich gelohnt, bis hierher durchzuhalten, denn man bekommt einen ganz großartigen Abschluss mit noch einmal sehr vielen Emotionen geliefert. Es ist eine Weile her, dass ich die letzten Bände aus der Night Huntress Serie gelesen habe, dementsprechend habe ich mich gefreut, dass es neues Futter von Cat und Bones gibt. Gleichzeitig habe ich aber auch ein weinendes Auge gehabt: es ist der letzte Band, der sich nur um meine Lieblingsvampire und Halbvampire dreht. Ich hatte Angst, dass dieser Band eine Enttäuschung wird, weil eigentlich neun Bände für die Reihe geplant waren – spätestens seit Lost wissen wir ja, dass viele wichtige Infos verloren gehen, wenn man eine (Buch-)Serie drastisch kürzt. Ich kann alle beruhigen: Bei Cat und Bones ist es ein würdiger Abschluss. Das letzte Buch passt wundervoll in die gesamte Reihe, greift die Figuren wieder auf und vereint zusätzlich auch die anderen Bücher aus der Night Huntress World, die die Autorin inzwischen veröffentlicht hat. Man kann also wirklich ganz prima sehen, wie alle Fäden hier ineinanderlaufen und sich zu einem Band vereinen. Anfangs hatte ich etwas Schiss. Im Vergleich zu den ersten Büchern haben sich Cat und Bones meiner Meinung nach ab Buch vier ein bisschen… anders entwickelt, als ich es erhofft habe. Es gab ständig Streitereien und Zoff, die beiden haben einander belogen und nicht vertraut – umso überraschter war ich, als dieser „Knoten“ in diesem Buch endlich – Endlich! Endlich! – aufgelöst wurde. Es wird einem richtig warm ums Herz, wenn man sieht, wie liebevoll beide wieder miteinander umgehen, wie greifbar ihre Liebe ist und dass sie einander am Ende des Buchs endlich das nötige blinde Vertrauen schenken. Natürlich riskiert Bones das ein oder andere Mal wieder sein Leben für sein Kätzchen, aber das gehört mittlerweile dazu. Etwas ungläubig finde ich, dass Bones stärker wird, je stärker die Gegner werden. Das macht das ganze irgendwie witzlos, weil wir wissen, dass er einfach immer ein Ass im Ärmel hat, egal was die anderen auf Lager haben. Deshalb war es gut, dass es endlich mal einen Kampf gab, in dem er mit all seinem Wissen, seiner Erfahrung und seiner Stärke nicht weiterkam. Bones mal ratlos zu sehen, war etwas anderes und sehr erfrischend. Cat ist ihrem Charakter auch nach sieben Büchern noch treu geblieben – erst schießen, dann fragen, erst meckern, dann zuhören. Insgesamt mag ich sie – sie ist so herrlich unberechenbar, dass man immer wieder überrascht wird. Jede neu umgeblätterte Seite wird deshalb immer wieder aufs Neue spannend!

    Mehr
  • Ein wunderschönes Ende

    Betörende Dunkelheit

    InExGoere

    07. September 2015 um 21:35

    Eigentlich hatten Cat und Bones sich nach ihren letzten Abenteuern etwas Ruhe und Frieden gewünscht, aber das Glück sollte beiden nicht hold sein. ALs Cat ihre Freunde nicht erreichen konnte fing sie an Nachforschungen anzustellen und deckte ein dunkles Geheimnis nach den anderen auf. Bis sie zu den tiefsten Geheimnis ihres Onkels vorgedrungen, welches gleichzeitig der Grund für einen katastrophalen Krieg zwischen den Untoten ist. Können Cat & Bones zusammen mit ihren Freunden den nahenden Krieg stoppen? Ich pesönlich liebe diese Buchreihe, aber dieser Band hat alles getoppt! Es hatte einfach alles, Action, Herzschmerz, Wut, Trauer und Glück. Ich denke es war ein gelungener Abschluss für die Cat & Bones Reihe oder doch nicht? :)

    Mehr
  • Jeaniene Frost zieht noch ein letztes Mal alle Register...

    Betörende Dunkelheit

    LittleMonster666

    Ist zwar ein Weilchen her, dass ich das Buch gelesen habe, aber wollte trotzdem noch eine kleine Rezi schreiben ^^ Inhalt: Im Finale der Night Huntress- Serie kämpfen Cat & Bones gegen den heimtückischen CIA- Agenten Jason Madigan, der seit Dons Tod, Cats altes FBI- Team leitet.Anders als Cats Onkel Don, (obwohl dieser auch etwas skeptisch war) verabscheut Madigan alle Untoten und ist allein auf seine Karriere bedacht. Als Cats altes Team, dass zum Teil aus Vampiren besteht, die unter Bones Schutz stehen, verschwindet, setzen die beiden alles daran, diese zu befreien und stoßen dabei auf ein Geheimnis, das ihr gemeinsames Leben auf den Kopf stellt... Meine Meinung: Ich liebe diese Reihe und habe alle Bücher mehrmals gelesen, so auch dieses. Es ist, als würde Jeaniene Frost noch einmal alles was sie im Repertoire hat, aus dem Hut ziehen. Machtbesessene Menschen, die Fehde zwischen Vampiren und Guhlen, Dämonen, Geister und Geheimnisse, die nicht mal Cat kennt. Da das Buch aus ihrer Sicht geschrieben ist, hat man ein guten Einblick in ihr Seelenleben, das sehr schön dargestellt ist. Etwas Schade fand ich, dass man als Kenner der Reihe, an einigen Punkten genau wusste, wo der Hasse lang läuft, auch wenn Cat es nicht tat. Was mir schon immer sehr gut gefallen hat ist, dass Cat & Bones einfach eine ganz normale Beziehung führen, es gibt Missverständnisse, sie haben "kleine" Geheimnisse voreinander und sie arbeiten immer an ihrer Beziehung und vertragen sich wieder, anstelle einfach hinzuschmeißen. In den meisten Büchern ist es ja so: Mann und Frau verlieben sich, irgendetwas kommt dazwischen (ein Missverständnis, Vampirismus, die Ex, seine SM-Vorlieben ;D ) und am Ende lieben sie sich unendlich, für immer und ewig, bla bla bla...Bei Cat und Bones ist das einfach nicht so, sie bleiben beide durchweg ihrem Charakter treu und geraten genau deshalb manchmal aneinander. Obwohl es sich um eine Fantasy-Reihe handelt, ist diese Beziehung, meiner Meinung nach, eine der realistischsten, die ich je in einem Buch gelesen habe! Zurück zur Action, was ein anderer für mich sehr wichtiger Punkt ist, um ein, für mich, interessantes Buch zu schreiben und was Jeaniene Frost auch immer wieder hervorragend gelingt! Der Kampf gegen Jason Madigan ist eigentlich nur die erste Hälfte der Geschichte. In der Zweiten stehen Cat und ihre Freunde gegen den ganzen Rest der Vampir- und Guhl- Gemeinschaft. Zum Glück halten aber wie immer alle zusammen und alle haben ihre Rolle im finalen Buch bekommen: das alte Team, Spade und Denise, Mencheres und Kira, Ian, kurz auch Vlad und Leila, Fabian, Justina und Annette. Und auch alte Bekannte wie Marie und Tyler sind vertreten.^^ Und der Humor kommt durch eine gute Portion Sarkasmus auch nicht zu kurz! ;P Ich kann nur hoffen dass Jeaniene Frost noch einige Kurzgeschichten oder noch ein Paar Night Huntress World- Romane plant (vorzugsweise mit Ian, aber auch Tate, Juan, Dave, Cooper, Annette oder Justina währen interessant) Vlad und Leila bleiben ja, zum Glück, noch etwas erhalten ^^ Fantastisches Buch, eine der allerbesten Reihen, die ich je gelesen habe, liebenswerte und authentische Charaktere, guter Schreibstil, Sarkasmus und grandiose, actionreiche Geschichten! Die Reihe kann ich ohne Bedenken jedem Vampir-Fan entfehlen! P.S.: Jetzt ist die Rezi wohl doch etwas länger geworden. Tja...

    Mehr
    • 3

    LittleMonster666

    07. August 2015 um 00:43
  • Mehr... Ich brauche immer noch mehr!

    Betörende Dunkelheit

    MimisBookworld

    04. August 2015 um 14:51

    Auch beim siebten Band ist das Cover wieder super gut gelungen. 'Cat' wurde wieder richtig gut in Szene gesetzt, da bekam ich richtig Lust dieses Buch zu lesen.  Da diese Buchreihe zu meinen absoluten Lieblingen gehört, hatte ich keine Probleme mich wieder in die Story einzufinden. Der gewitzte und dennoch sehr spannende Schreibstil der Autorin fesselte und überzeugt mich auch in diesem Band. Und ich kann alle beruhigen: Mit diesem Buch hat Jeaniene Frost einen würdigen Abschluss der Reihe um Cat und Bones geschaffen. Dieser Band vereint auch alle Spin-Offs der Reihe die, die Autorin bereits veröffentlicht hat. Die Geschichte wurde sehr spannend und actionreich weitergesponnen. Und ich war am Ende des Buches sehr überrascht und einerseits auch schockiert. Den mit diesen Wendungen in der Geschichte hatte ich nun wirklich nicht gerechnet. Während ich das Buch las habe ich alles um mich herum vergessen und ich finde so sollte es bei einem Buch auch sein. Die Charaktere bleiben im Grunde die selben, die üblichen Verdächtigen eben. Bis auf zwei Ausnahmen: 1.  Den Bösewicht von diesem Band lernen wir bereits im 6. Band kennen und nicht lieben. Ehrlich, der Typ ging mir wahnsinnig auf meine imaginären Nüsse. 2.  Ich möchte euch wirklich nicht spoilern, aber ich finde meine Meinung und Einschätzung zu Katie kann ich euch nicht vorenthalten, da sie sich still und heimlich in mein Bücherwurmherz geschlichen hat. Katie.  Sie ist 7 Jahre alt, Cats einzige Tochter und eine eiskalte und sehr fähige Killerin. Sie wurde vom Militär erschaffen und aufgezogen, ohne das Cat jemals etwas geahnt und erfahren hat bis jetzt. Mit 'erschaffen' meine ich das sich mehrere Spezies in Katie vereinen, nicht nur Vampir, Mensch und Ghul. Mehr möchte ich euch aber nun doch nicht offenbaren, denn sonst macht es euch keinen Spaß mehr das Buch zu lesen. Auch unsere Liebesgeschichte zwischen Bones und Cat kam auch dieses Mal nicht zu kurz. Bones würde die gesamte Welt in Schutt und Asche legen um Cat vor allem und jedem zu beschützen. Wobei er sich das ein oder andere graue Haar einhandelt. Und Cat ist wie immer starrsinnig, unberechenbar, schießwütig, sarkastisch und versucht dabei die zu schützen die sie liebt. Und das mit allen Mitteln. Sie ist ihrem Charakter absolut treu geblieben. Die Erotik wurde in diesem Band nicht so intensiv und häufig geschildert wie in den Bänden davor. Was jedoch nicht negativ aufzufassen ist. :) Und nicht zu vergessen Ian, dessen Charakter einfach genial war, ist und bleibt (ich verrate nicht wieso ;) ).  Auch in diesem Band musste ich lachen bis mir die Tränen kamen und ich Bauchweh hatte. Alles in allem war es ein großartiger und würdiger Abschluss der Buchreihe um Cat und Bones. Und ich hoffe die Beiden werden in den Spin-Offs der Reihe noch erwähnt, sodass man ihre Geschichte dennoch ein wenig verfolgen kann. Und alle die diese Buchreihe noch nicht kennen, lege ich sie ans Herz sie zu lesen, da sie einfach umwerfend ist  ;) Dieser Roman hat meine sämtlichen Erwartungen über den Haufen geworfen und übertroffen. Daher vergebe ich für den letzten Band der Reihe um Cat und Bones 5 von 5 Sternchen !

    Mehr
  • Band 7 - Finale

    Betörende Dunkelheit

    Narr

    19. July 2015 um 22:09

    Tja, nun ist es also soweit: Der letzte (der siebte!!) Teil der Reihe um Cat, einst halb Vampir, halb Mensch, heute aber vollwertige Vampirin mit speziellem Diätplan, und Bones, seines Zeichens Meistervampir mit immer mal wieder neuen coolen Fähigkeiten, ist gelesen und verdient hiermit eine würdige Rezension. All die massiven metaphorischen Gerölllawinen, die dem Paar den Weg zu seinem Glück versperrt haben und die bewusst von diversen Bösewichten dort abgeladen worden sind, haben nicht ausgereicht, um die Hoffnung zu zerstören. Jetzt wird das “Kätzchen” mit Bones’ Tod konfrontiert – oder doch nicht? -, einem neuen Familienmitglied, einem alten, eigentlich ziemlich toten Familienmitglied, Geheimnissen, die bewahrt werden und anderen, die ans Licht gebracht werden müssen, alten Feinden, die zu Verbündeten werden und bisher Unbekannten, die sich als größte Gefahr entpuppen. Ohne den Rückhalt ihrer Freunde und ihrer “angeheirateten” Familie würde sie es nicht überstehen. Aber wie sagt man so schön: Ende gut, alles gut – oder? Mir gefiel dieser Band sehr. Hier lag der Fokus nicht mehr auf einer Spezies oder auf einer Figur, sonder es wurde alles vermischt, alte Bekannte traten genau so auf den Plan wie neue Gestalten, einige Unklarheiten aus den Vorgängern wurden ausgeräumt und je länger ich hier so schreibe, desto mehr Dinge fallen mir ein, die ich mochte. Diesen letzten Teil habe ich auch wesentlich schneller gelesen als die bisherigen, was nicht unbedingt an meiner Motivation lag. Der Schreibstil hat sich noch verbessert und dadurch natürlich auch die Lesegeschwindigkeit – und ich hätte anfangs nicht gedacht, dass das möglich ist. Also, wie gesagt, eine tolle Reihe, ein würdiges Finale (aber da das erst letzten Dezember erschienen ist, bin ich guter Hoffnung, dass es eine Fortsetzung geben wird – obwohl, eigentlich könnte hier jetzt auch Schluss sein. Man soll ja aufhören, wenn es am schönsten ist, denn von da aus geht es nur noch bergab…) und eine schöne Zeit voll guter Unterhaltung liegen hinter mir. Wann fangt ihr an, diese Reihe zu lesen? ;) Fazit Sehr gutes Reihenfinale – zumindest vorerst. Ich bin sicher, da kommt noch mehr…

    Mehr
  • Meine Meinung

    Betörende Dunkelheit

    Blutmaedchen

    03. April 2015 um 01:30

    "Betörende Dunkelheit" ist der siebte Cat & Bones Roman von Jeaniene Frost und vom Titel her wieder nicht aussagekräftig, was die Story angeht. Das Cover hingegen finde ich richtig gut gelungen! Der Start in dieses Buch beginnt mit einem Prolog, bei dem man ahnt, dass die Geschichte ein paar fiese Geheimnisse aufdecken wird. Ein junges Mädchen wird von einem Beobachter zum Töten gezwungen. Experimente? Da die Bücher alle aus Cat's Perspektive geschrieben sind, gleitet man auch recht schnell wieder in dieses kleine Chaosleben der Gevatterin Tod persönlich, die in den letzten sechs Büchern eine erstaunliche Entwicklung durchgemacht hat. Ihre Vollverwandlung zum Vampir und ihre Eigenart sich nur von Vampirblut ernähren zu können, sind nur wenige Dinge, die sie wieder einmal als sehr besonderen Charakter kennzeichnen. Dass sie zu dem Blut ebenso die Fähigkeiten dieser Vampire in geschwächter Form aufnimmt, ist auch schon bekannt. Und die Liebe zu ihrem Mann Bones ist auch in diesem Band wieder unerschüttlich. In "Betörende Dunkelheit" geht es vom ersten Moment an richtig fetzig zur Sache und die Spannung ist sehr groß, sodass man flüssig durch die Seiten kommt und sich dann fragt wo sie hin sind. Cat und Bones stehen dabei natürlich im Mittelpunkt, aber auch ihre Verbündeten Mencheres, Spade, Ian und Denise spielen eine große Rolle in so manch einem entscheidenen Szenario, dass einem wirklich die Spucke wegbleibt. Sogar Vlad Tepesch hat einen sehr amüsanten Gastauftritt, was die komplette Charakterpalette von irre bis liebenswürdig und gefährlich abdeckt. Frost hat es geschafft mich mit diesem Buch richtig zu schocken. Es kommen strenggehütete Geheimnisse ans Licht, die die betreffenden Personen mit Scham, Schande und ungezügelter Wut zum Audruck bringen. Darunter sind sehr viele Dinge aus Cat's Vergangenheit, wo sie selbst als Halbvampirin noch zur Spezialeinheit im Kampf gegen Untote gekämpft hat. Ein Krieg zwischen Vampiren und Ghulen könnte bevor stehen, doch so leicht lässt vorallem Cat sich nicht von irgendetwas abhalten. Sie würde nur zu bereitwillig ihr Leben für Bones und ihre Freunde opfern, genauo wie Bones sie das niemals tun lassen würde. So entstehen erneut Szenen, die vor Todesgefahr strotzen und in bissigen Wortgefechten enden.  Am besten von allen hat mir wieder Ian gefallen mit seinem frivolen Dauergrinsen, seiner herausfordernden Art und seinem unerschütterlichen Selbstbewusstsein, dem Cat am liebsten einen Tritt in den Allerwertesten verpassen würde. Wenn er auftaucht ist dem Leser auf jeden Fall ein Grinsen versprochen. Auch Denise hat mir gefallen - was sie in ihrer eigenen Geschichte "Nachtjägerin" nicht so ganz geschafft hat. Diese Charaktere verschweißt etwas großes, was mir als Leser noch mehr Freude bereitet ihren Geschichten zu folgen. Mit ihrem schockierenden und provokanten Schreibstil hat mich Frost wieder durch ein spannendes, blutiges, tödliches und geheimnisvolles Abenteuer geschickt, bei der man jederzeit mit dem Allerschlimmsten rechnen muss. Für mich ist "Betörende Dunkelheit" ganz klar das beste Buch dieser Reihe, weil es sehr tiefgründig ist und die verschiedensten Instinkte in einem entzündet. Man will weglaufen, aber dieser heißblütigen Story kann man sich einfach nicht entziehen!

    Mehr
  • [Rezension] Betörende Dunkelheit (Cat & Bones 7) - Jeaniene Frost

    Betörende Dunkelheit

    Jenny_C

    03. March 2015 um 16:08

    Cat und Bones bei ihrem letzten Abenteuer. Verhältnismäßig lange hatte das Paar seine Ruhe, doch nun erfahren die beiden, dass Cats altes Team offenbar verschwunden ist, angeblich sogar tot sei. Cat versucht an Informationen zu gelangen und befragt auch ihren Onkel Don, der sich zu dieser Sache allerdings ausschweigt. Alles führt sie aber zu ihrem alten Arbeitsplatz und zu dem Mann, der den Platz ihres Onkels und die Führung über das Team übernommen hat, Madigan. Er hasst alles Übernatürlich und er hasst Cat, doch was führt er im Schilde und warum hält Cats Onkel Informationen zurück? Lange musste man auf Nachschub warten und nun geht es mit dem Power-Pärchen Cat und Bones in die letzte Runde. Traurig ist es schon, obwohl ich von diesem Buch nicht so angetan war, wie von den vorigen Bänden. Es war zwar kein Problem wieder in die Geschichte einzusteigen, aber irgendwie empfand ich diesen Band an manchen Stellen als etwas zäh, auch wenn sich das im Laufe des Buches geändert hat und die Autorin mit actionreichen und mitreißenden Momenten aufwartet.  Das Buch war insgesamt trotzdem gut, auch wenn mich irgendwas gestört hat, was ich nicht hundertprozentig benennen kann. Hat wohl auch ein bisschen mit einer bestimmten Entwicklung zu tun, die mir nicht so gefallen hat. Schade fand ich auch, dass so ziemlich alle Nebencharaktere mit dabei waren, Vlad jedoch nur einen sehr mickrigen Auftritt hatte. Aber man kann nicht alles haben.  Mit dem Schluss des Buches hat die Autorin auf jeden Fall ein akzeptables Ende gefunden. Auch wenn mich der letzte Teil nicht ganz so mitgerissen hat, wie die Bände davor, so ist es doch traurig, denn mit diesem Buch geht doch eine insgesamt sehr gute Reihe zu Ende. 3,5/5 Punkten http://book-dreams.blogspot.de/

    Mehr
  • Toller Reihenabschluss. Spannend und traurig...Anfangs jedoch etwas langatmig.

    Betörende Dunkelheit

    Madlenchen

    16. February 2015 um 13:30

    Ein abtrünniger CIA-Agent treibt im Geheimen einen skrupellosen Plan voran. Nur die ehemalige Vampirjägerin Cat und ihr vampirischer Ehemann Bones können noch verhindern, dass es zum offenen Krieg zwischen Menschen und Untoten kommt. Doch jedes Geheimnis, das sie aufdecken, bringt sie und ihre Freunde in noch größere Gefahr. Denn es gibt Schicksale, die schlimmer sind als der Tod. Sollten Cat und Bones versagen, wäre ein kaltes Grab für die Ewigkeit noch ihr geringstes Problem... Auch der letzte Band der Cat & Bones - Reihe von der Autorin Jeaniene Frost konnte mich überzeugen. Keine glitzernden und Tierblut trinkenden Vampire. Ganz im Gegenteil. Action und Spannung. Prügeleien und Schimpfwörter. Hier sind die Vampire noch richtige Übeltäter. ;-) Der Anfang des Buches hat sich leider etwas gezogen. Es war zwar nicht uninteressant, aber nicht ganz so spannend und packend wie auch schon. Allerdings änderte sich dieser Umstand nach ca. 50 Seiten schon wieder. :-) Cat konnte mich wie immer sofort vom Hocker hauen. Allerdings hat sie mir am Ende des Buches nicht mehr ganz so gut gefallen. Sie ist immer noch sarkastisch und schlagfertig, aber eben auch etwas weich geworden. Wieso das so ist verrate ich allerdings nicht. Denn dieses Geheimnis haut jeden Cat - Fan aus der Latschen. :-D In diesem siebten und letzten Band war mein absoluter Favorit mal wieder Ian. Er ist einfach eine Nummer für sich. Ehrlich, direkt und sarkastisch. Meiner Meinung nach ein absoluter Traumtyp. ;-) Punkten konnte das Buch vor allem wieder durch überraschende Wendungen und Unvorhersehbares. Es gab sogar eine Szene, die mir das Wasser in die Augen getrieben hat. Herzzerreissend, witzig und actionreich wird dieses Buch regelrecht inhaliert. :-) Der Schreibstil ist wie gewohnt locker und leicht. An diesem kann ich absolut nichts aussetzen. Top! :-) Der Abschluss dieser Reihe ist Frau Frost auf jeden Fall perfekt gelungen. Auch wenn der Anfang etwas langatmig und das Ende etwas zu arg kitschig war. Dennoch gibt es 4 Sterne und eine klare Leseempfehlung von mir. Im Grossen und Ganzen ist die Reihe um das Vampirpaar Cat & Bones einfach perfekt. :-)

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks