Der sanfte Hauch der Finsternis

von Jeaniene Frost 
4,5 Sterne bei569 Bewertungen
Der sanfte Hauch der Finsternis
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (517):
Blubb0butterflys avatar

Wieder ein absolutes Meisterwerk um Cat und Bones!

Kritisch (9):
Ennis avatar

Die Reihe lässt nach... Jetzt mussten fiese Eifersüchteleien herhalten... Spannend war es aber immer noch.

Alle 569 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der sanfte Hauch der Finsternis"

Eine coole Vampirjägerin, jede Menge Action und eine schier unmögliche Liebe!

Zwar gelang es Cat und Bones, die hinterhältige Magie der rachsüchtigen Vampirin zu besiegen, doch es war knapp. Zu knapp! Cat benötigt Zeit, um sich zu erholen. Da schlägt Bones einen mehr als verdienten Urlaub vor – in Paris, der Stadt der Liebe. Doch dort wird Cat bereits erwartet, denn der mächtige Vampir Gregor ist der Ansicht, dass Cat ihm gehört. Und er hat zwingende Argumente …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442375547
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:400 Seiten
Verlag:Blanvalet
Erscheinungsdatum:20.09.2010
Das aktuelle Hörbuch ist am 01.10.2011 bei Lagato Verlag erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne369
  • 4 Sterne148
  • 3 Sterne43
  • 2 Sterne9
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Blubb0butterflys avatar
    Blubb0butterflyvor einem Monat
    Kurzmeinung: Wieder ein absolutes Meisterwerk um Cat und Bones!
    „Der sanfte Hauch der Finsternis“ von Jeaniene Frost

    Eckdaten
    Band 4
    Roman
    Blanvalet Verlag (Verlagsgruppe Random House)
    Übersetzung: Sandra Müller
    8,95 €
    ISBN: 978-3-442-37554-7
    380 Seiten + 2 Seiten Danksagung + 17 Seiten Leseprobe „Nachtjägerin“ von der Autorin
    2010

    Cover
    Immer noch schön passend zur Reihe, aber dieses Mal ist es in Grün. Wieso sind es immer so dunkle Farben? Liegt es vielleicht daran, dass es in dem Buch um Untote geht? ^^

    Inhalt
    Seit sechs Jahren jagen die Halbvampirin Cat Crawfield und ihr untoter Geliebter Bones die Bösen. Sie haben einen mächtigen Meistervampir bekämpft und dabei ihre Hingabe zueinander mit einem Blutsband besiegelt. Jetzt wird es endlich Zeit für einen Urlaub. Aber ihre Hoffnung auf eine perfekte Zeit in Paris, der Stadt der Liebe, wird zerschmettert, als Cat schreiend aus einem Albtraum erwacht. Sie hatte eine Vision des Vampirs Gregor, der noch weit mächtiger ist als Bones – und den etwas mit Cats Vergangenheit verbindet, von dem sie selbst nichts wusste.
    Gregor ist davon überzeugt, dass Cat sein Eigentum ist, und er wird nicht ruhen, bis sie sich ihm hingibt. Ein schrecklicher Kampf entbrennt zwischen dem Vampir, den sie liebt, und dem, der sie in ihren Albträumen heimsucht, Doch nur Cat selbst kann Gregors Macht über sie brechen. Sie muss alle Kraft zusammenziehen, über die sie verfügt, und wenn es sie das Leben kostet. Denn sie steht dem schlimmsten Blutsauger gegenüber, dem sie je begegnet ist!

    Autorin
    Jeaniene Frost lebt mit ihrem Mann und ihrem Hund in Florida. Obwohl sie selbst kein Vampir ist, legt sie Wert auf einen blassen Teint, trägt häufig schwarze Kleidung und geht sehr spät zu Bett. Und obwohl sie keine Geister sehen kann, mag sie es, auf alten Friedhöfen spazieren zu gehen. Jeaniene liebt außerdem Poesie und Tiere, aber sie hasst es zu kochen. Zurzeit arbeitet sie an ihrem nächsten Roman.

    Meinung
    Und schon wieder geht das Abenteuer mit und um Cat und Bones weiter. Es wartet eine neue Bedrohung auf das untote Liebespaar. Auf geht’s!
    Es ist wirklich schön, in diesem Band wieder auf alte und neue Bekannte und Freunde zu treffen. Wie ich diese Welt einfach liebe! :D
    Nun entführt uns diese Geschichte in Cats Vergangenheit, noch bevor sie Bones kennengelernt hat und es scheint ein sehr großes Geheimnis zu sein, dass sogar ihre Beziehung zu Bones gefährden könnte. Wir dürfen gespannt sein, ob die beiden auch diese Zerreißprobe zu ihren Gunsten entscheiden können oder nicht. Aber leicht wird es sicherlich nicht. Sie müssen sich sogar Hilfe von der Königin der Ghule holen, die echt eine Klasse für sich ist. XD Diese Frau ist ein Paradebeispiel für eine mächtige Frau, die sich von niemanden etwas sagen lässt. Hut ab!
    Es tauchen hier so viel unterschiedliche Arten von Untoten vor, was zeigt, wie vielfältig diese Welt doch ist. Vor allem werden hier auch die Beziehungen unter den verschiedenen Wesen thematisiert.
    Am Ende kommt es zum großen Showdown und es sieht nicht wirklich gut für unser Lieblingsvampirpärchen aus, aber werden sie es doch noch schaffen? Tja, das erfahrt ihr, wenn ihr diesen Band lest. ;)
    Wieder eine absolute Leseempfehlung von mir! Jeaniene Frost ist zurecht eine meiner allerliebsten Lieblingsautorinnen! :D Jedes ihrer Werke ist ein Meisterwerk!

    ❤❤❤❤❤ von ❤❤❤❤❤

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    Veritas666s avatar
    Veritas666vor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Absoluter Wahnsinn
    Der sanfte Hauch der Finsternis

    Ich muss sagen ich bin begeistert von dem Buch. Es war mega spannend und Gregor ging einfach mal gar nicht obwohl ich gestehen muss das ich seine Fähigkeit einfach genial finde, aber der Typ ist zum kotzen. Ich hätte ihn gerne irgendwo runtergeschmissen nur um zu sehen wie er davon segelt *lach

     

    Zwischen Cat und Bones hat es ganz schön gekracht und das meistens nicht so im positiven Sinne, wobei Bones da nicht alleine schuld war, auch Cat hat sich nicht gerecht verhalten mit ihrem ständigen widersprechen und ich mach alles auf die eigene Faust Sache... Aber generell finde ich das immer an diesen Büchern genial. Es ist nicht alles rosarot sobald ein paar zusammen ist, wobei es hier ja immer um das gleiche geht. Sondern es kracht auch mal richtig.

     

    Dennoch finde ich das es eines der stärkeren Bücher der Reihe ist.

    Kommentare: 1
    5
    Teilen
    fraeulein_lovingbookss avatar
    fraeulein_lovingbooksvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Immerhin besser als Band 3, aber meilenweit entfernt von der Klasse der ersten zwei Bände.
    Der sanfte Hauch der Finsternis

    Inhalt

    Zwar gelang es Cat und Bones, die hinterhältige Magie der rachsüchtigen Vampirin zu besiegen, doch es war knapp. Zu knapp! Cat benötigt Zeit, um sich zu erholen. Da schlägt Bones einen mehr als verdienten Urlaub vor – in Paris, der Stadt der Liebe. Doch dort wird Cat bereits erwartet, denn der mächtige Vampir Gregor ist der Ansicht, dass Cat ihm gehört. Und er hat zwingende Argumente …
    (Quelle: Klappentext)

     

    Meine Meinung

    Cat hat in der ersten Hälfte mit fiesen Träumen zu kämpfen, in denen sie entführt werden soll. Jemand möchte ihr weismachen, das Bones nicht ihr Mann ist, und das sie schnell zu ihrem Traum-Retter gehen soll. Doch sie schafft es immer wieder aus den Träumen raus und darf bei ihren Freunden bleiben. Durch einige Gespräche stellt sich heraus, das ein gewisser Gregor sie entführen möchte, da sie diesem vor vielen Jahren mit ihm verheiratet war und ihm entwendet wurde. Um sie mit Bones zusammenzuführen und ihr Schicksal zu verändern. Als einzige endgültige Rettung scheint es nur eine Möglichkeit zu geben…
    Und es geht weiterhin abwärts mit der guten Cat – ihre Wandlung, die im Vorgänger stattgefunden hat, geht weiter. Sie begann als ein starker Charakter und ist nun ein billiger Abklatsch einer Seifenoperndarstellerin, die keinerlei Talent hat. Ich möchte sie fast einem Eisklotz gleichsetzen – selbst der hat mehr echte Gefühle als sie. An Cat wirkt alles gestellt und unecht – wo ist die Chemie zu Bones? Von Liebe ist dort nichts zu merken – Sex geht zwar noch, aber alles zwischenmenschliche wird vergessen.

    Bones möchte zusammen mit Cat in Paris abschalten und anfangs scheint es auch zu funktionieren, doch dann tauchen die Albträume von Cat auf und er muss sich etwas überlegen. Ohne ihr mitzuteilen, was er weiß. Im Verlauf trennt er sich von Cat, nur um wieder mit ihr zusammen zukommen und schließlich den endgültigen Schritt geht…
    Auch Bones ist nicht mehr der Bones, den ich mal sympathisch fand. Ihm scheint nach Cats Alleingang alles egal zu werden, auch wenn er behauptet, das es nur oberflächliches Getue ist. Ich kaufe ihm das nicht ab, denn ihm ist alles egal. Die Gefühle zu Cat scheinen abgekühlt zu sein, aber ein anderer darf immer noch nicht seine Finger auf ihr haben. Auch Vlad nicht, der arme Kerl hat mir hier wirklich leid, aber dafür habe ich ihn als Charakter ins Herz geschlossen.

    Der Schreibstil ist schlich und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann.
    Erzählt wird aus der Sicht von Cat, was zwar einen guten Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt gibt, mir aber nicht genügt hat. Immer nur Cats Gezicke zu lesen ist einfach ermüdend.

    Immerhin ist „Der sanfte Hauch der Finsternis“ ein wenig besser als der Vorgänger, aber meilenweit entfernt von den ersten beiden Bänden. Mein Highlight war Fabian, der Geist. Auch die erste Hälfte des Buches konnte mich überzeugen, auch wenn die Geschichte um die Liebesbeziehung von Gregor und Cat etwas zu konstruiert gewirkt hat. Die zweite Hälfte des Buches hat dann alles wieder zu nichte gemacht – was hauptsächlich an einem Punkt lag: die Wandlung. Es passierte zum falschen Moment und als falsche Folge auf ein Problem. Ich verstehe bis jetzt immer noch nicht, warum sie es nicht anders gelöst haben…aber immerhin erinnere ich mich noch an den Inhalt der Geschichte.
    Aber ich werde die Reihe weiterlesen, aber auch nur, weil ich Band 7 als erstes Buch gelesen habe und es klasse fand. Irgendwann muss es doch wieder bergauf gehen.

    Von mir gibt´s keine Lese- oder Kaufempfehlung.

     Sterne

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    emilayanas avatar
    emilayanavor einem Jahr
    Leider der schlechteste Teil der Reihe - aus meiner Sicht

    Der sanfte Hauch der Finsternis

     

    Genre: Urban Fantasy

    Autor: Jeaniene Frost

    Verlag: blanvalet

    Preis: 9€

    Seiten: ca. 400

    ISBN: 978-3442375547

    1.     Handlung: Nach den Turbulenzen die Cat und Bones durchleben mussten, wollen sie ein romantisches Wochenende in Paris verbringen. Doch ihnen wird ein Strich durch die Richtung gemacht. Der Traumräuber Gregor, macht Jagt auf Cat. Zudem behauptet er ältere Ansprüche als Bones auf Cat zu haben. Das erste Mal wird die Beziehung der beiden auf einen ernsthafte Probe gestellt.

    2.     Schreibstil: Da ich zu dem Schreibstil nicht viel mehr sagen kann als zu den andern Büchern werde ich mich kurz halten. Allerdings fand ich, dass man in diesem buch weniger Sätze doppelt lesen musste, aber auch die Witze fand ich nicht ganz so gelungen.

    3.     Charaktere: Die Charaktere haben sich in diesem Buch rabiat geändert vor allem der von Cat. Doch diese Veränderungen werden sich auch noch in den weiteren Büchern zeigen. Auch Bones hat sich meiner Meinung nach weiterentwickelt. Langsam erfährt man auch immer mehr über seine Vergangenheit. Zudem finde ich Vald immer interessanter. Cats Mutter spielt in diesem Buch eine ganz andere Rolle und ich persönlich mag ihre anze Entwicklung nicht so gerne. Der Antagonist der Reihe ist irgendwie nicht wirklich greifbar. Ich finde er bekommt kaum Charakterzüge sondern ist einfach nur da. Meiner Meinung nach nicht gelungen.

    4.     Umsetzung: Die Umsetzung ist wie in den anderen Büchern auch durch die kurzen knackigen Kapitel gelungen. Allerdings fand ich die Spannung in der ersten Hälfte des Buches irgendwie nicht genug. Es hat mich nicht so gefesselt wie die anderen. Meiner Meinung nach definitiv das schwächste Buch der Reihe. Ich hoffe das zieht sich nicht durch die Reihe. Auch die Magie und die Anomalien werden immer gehäufter und Cat wird immer noch besonderer. Naja, irgendwann macht das Worldbuilding auch keinen Sinn mehr.

    5.     Cover: Das Cover gefällt mir, allerdings wie auch bei den anderen kommt die fantastische Seite nicht genug raus.

    6.     Ende: Das Ende des Buches hat mir gefallen. Auch wenn ich mir gewünscht hätte, dass die Kampfsequenz noch mit mehr Einzelheiten beschrieben worden wäre.

    7.     Bewertung:

     

    1.     Handlung:           22 / 40

    2.     Schreibstil:           9 / 15

    3.     Charaktere:        10/ 20

    4.     Umsetzung:         4 / 10

    5.     Cover:                   4 / 5

    6.     Ende                     6 / 10

     

                                                          55 / 100

     

    Gesamtwertung:   5.5 P

    Genrewertung:      6    P

     

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Thommy28s avatar
    Thommy28vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Fulminante Vampir-Action
    Fulminante Vampir-Action

    Einen kleinen Einblick in das Geschehen gibt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Ich ergänze lediglich meine persönliche Meinung:

    Wie bereits in den Vorgängerbänden geht es auch in diesem (4.) Band der Reihe um die Halbvamipirin Cat und ihren Vampierfreund Bones richtig "zur Sache". Die Geschichte hat mächtig Tempo und strotzt vor Kampfgetümmel. Es fliesst jede Menge Blut. 

    Die Charaktere werden gut gezeichnet und passen sich hervorragend in die von der Autorin geschaffenen Fantasy-Welt ein. Sie hat sich für diese Reihe eine ganz eigene Welt erschaffen, die von Untaten jeglicher Art bevölkert wird. Das ist nicht für jeden etwas; hat aber seinen eigenen Reiz.

    Die oft hervorgehobene erotische Komponente war in diesen Band aber eher schwach ausgeprägt.  

    Besonders die luftig leichte Schreibweise kann überzeugen; dazu kommen die herrlichen Dialoge. Es macht einfach Spass diese Bücher zu lesen. 

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren
    Super Buchreihe

    Die Geschichte von Cat und Bones wird immer spannender. Nie haben die Beiden eine Pause. Auch funkt es zwischen den Beiden häufiger. Cat entpuppt sich als ... naja ... nicht normal sagen wir. :D

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    bookvamps avatar
    bookvampvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Auch der dieser Teil der Reihe bringt wieder neue Gefahren und Probleme die sich Cat & Bones stellen müssen. Diesmal kommt die Gefahr aus Ca
    wieder spannend und überraschend


    Auch in diesem Teil wird deutlich wie gut die Autorin mit den Stärken und Schwächen ihrer Figuren spielen kann. Cat&Bones wollen sich nach ihrem gemeinsame Kampf entspannen und machen gemeinsam Urlaub, doch dabei stört sie Gregor, der Traumräuber, der behauptet Cat wäre seine Ehefrau und Bones hat sie ihm geraubt.

    Obwohl Bones alles versucht Cat zu beschützen, trifft diese auf Gregor, der glaubt wenn sie die ganze Wahrheit weiß wird sie wieder zu ihm zurück kommen. Allerdings entscheidet sie sich dagegen. Durch ihren Vertrauensbruch ist allerdings eine Kluft zwischen ihr und Bones entstanden. Da beide sich nicht gegenseitig in die Pläne einweihen kommt es ständig zu gutgemeinten Missverständnissen die , die nächte Katastrophe auslösen.

    So schlidern sie von einer Kathastrophe in die nächste und ihre Beziehung scheint ständig darunter zu leiden. Bis zum finalen Showdown zwischen Bones und Gregor.

    Auch dieser Teil hat mir wieder bis zum Ende mitgerissen, es kamen neue Erkenntnisse aus der Vergangenheit auf, sowie gjt verborgene Geheimnisse. Viele unerwartete Wendugen und alte Bekannte und Freunde waren auch wieder Teil der Geschichte.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Veritas666s avatar
    Veritas666vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Absoluter Wahnsinn
    Der sanfte Hauch der Finsternis

    Wie in den vorherigen Büchern kommen Cat & Bones einfach nicht zur Ruhe, man gönnt ihnen wirklich kaum Zeit für sich und es wird immer heftiger...

    Dieser Gregor *grusel* Mein Gott was der Ansprüche hat... Es ist der pure Wahnsinn und ich hatte wirklich das GEfühl ich müsste mir ständig die Nägel abkauen bei dem Buch...

    Weltklasse

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    TanjaJahnkes avatar
    TanjaJahnkevor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Buch mit ungeahnten Wendungen...Suchtgefahr!!! Bis(s) zum Ende der Nacht nur mit eindeutig stärkerer weiblicher Rolle!!!
    Bis(s) zum Ende der Nacht nur mit eindeutig stärkerer weiblicher Rolle

    Ich muss gestehen, dass ich von diesem Buch etwas sagen wir erschlagen war. Es wartet mit Überraschungen und dunklen Geheimnissen auf mit denen man so niemals gerechnet hätte...und diese dunklen Geheimnisse, ein neuer Krieg zwischen Vampire und Ghule und der Machthunger von alten Vampiren gefährden schlicht alles. Cat, Bones und Cat's gesamtes Umfeld...

    Auch wenn es schwer zu glauben ist, Jeaniene Frost schafft es mit jedem Band aufs Neue dem Leser den Atem zu rauben und auf die emotionale Achterbahn zu schicken. Wieder muss man von liebgewonnen Figuren Abschied nehmen...und erfährt, dass Cat mit weiteren Überraschungen aufwarten kann.

    Ferner versinkt man immer mehr in den seltsamen Gesetzen der Vampirgesellschaft, die mit jeder Sekunde komplexer zu werden scheint.

    Atemlos gebe ich diesem Buch 5 von 5 Silbermessern.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Lese_Lenis avatar
    Lese_Lenivor 3 Jahren
    Jeaniene Frost überzeugt ein weiteres mal !

    Erster Satz 

    Wenn es mich schnappt, bin ich tot. 

    Kurzbeschreibung

    Zwar gelang es Cat und Bones, die hinterhältige Magie der rachsüchtigen Vampirin zu besiegen, doch es war knapp. Zu knapp! Cat benötigt Zeit, um sich zu erholen. Da schlägt Bones einen mehr als verdienten Urlaub vor – in Paris, der Stadt der Liebe. Doch dort wird Cat bereits erwartet, denn der mächtige Vampir Gregor ist der Ansicht, dass Cat ihm gehört. Und er hat zwingende Argumente … 
    Meine Meinung

    Die Geschichte um Cat und Bones geht in eine neue Runde und ich bin begeistert.

    Cat ist eine, wenn nicht sogar DIE eine meiner Lieblingsprotagonistinnen. Sie ist stark, unabhängig, sturköpfig und verleiht der Geschichte des öfteren mit waghalsigen Aktionen mehr Spannung als man normalerweise als Leser vertragen könnte ;D In diesem Band erfahren wir ein großes Stück mehr über ihre Vergangenheit.

    Außerdem steht die Beziehung zwischen Cat und Bones mehr im Vordergrund als in allen vorigen Bänden zusammen, da es zum ersten Mal einen richtigen Gegner gibt, der diese ernsthaft gefährdet. Wie erleben die Geschichte auf drei Ebenen: der Gegenwart, der Vergangheit und der Traumebene. Alle drei sind dicht miteinander verknüpft, was zwar des Öfteren zu Verwirrung führt, aber dem Ganzen natürlich auch eine besondere Spannung und Tiefe verleiht.

    Zudem wird die fantasierte Welt der Autorin rund um Vampire, Ghule, Geister und Co. um immer mehr Deteils erweitert, ohne dass man jedoch den Durchblick verliert. Ich bin zuvor bei noch keiner anderen Reihe mit einer so durchdachten, sinnvoll geplanten, umfangreichen und ja, fast schon epischen Fantasywelt konfrontiert worden. Und das sage ich ganz bewusst so, denn man wird echt von der ersten Seite an in ihren Bann gezogen. Jeaniene Frost beherrscht die Fähigkeit in ihren Büchern Gefühle so inteniv auszudrücken, dass man die Wörter nur so aufsaugen zu wollen scheint.  Der Schreibstil ist so eindringlich, dass ich mich oft selbst dabei ertappe wie ich beim Lesen meine Augen weit aufreiße oder gar vergesse zu atmen ;D Ohne Witz!
    Fazit
    Jeaniene Frost überzeugt ein weiteres mal durch ihren zügigen, charmanten Schreibstil und eine fantastische, spannende neue Geschichte rund um tolle Charaktere.

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks