Jeaniene Frost One Grave at a Time

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(5)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „One Grave at a Time“ von Jeaniene Frost

Having narrowly averted an (under)world war, Cat Crawfield wants nothing more than a little downtime with her vampire husband, Bones. Unfortunately, her gift from New Orleans' voodoo queen just keeps on giving-leading to a personal favor that sends them into battle once again, this time against a villainous spirit. "Cat and Bones are combustible together." #1 bestselling author Charlaine Harris. "The Frost name guarantees quality!" Romantic Times.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Cat und Bones sind als Hauptdarsteller zurück!

    One Grave at a Time
    trilliand

    trilliand

    06. May 2013 um 21:44

    Cat und Bones sind zurück und glücklich, aber natürlich lässt neuer Ärger nicht lange auf sich warten! Sehr gut haben mir einige der neu vorgestellten Nebencharaktere gefallen, vor allem Tyler von dem wir hoffentlich noch mehr zu lesen bekommen. Er erinnert mich sehr an Lafayette aus der TV Version der Sookie Stackhouse Reihe True Blood, aber gut abgekupfert kann ja auch ein Lesegenuss sein. Seine Auftritte sorgen für einige Lacher, vor allem aber ist er ein neuer, interessanter, vielschichtiger Charakter der so bisher in der Geschichte noch nicht zu finden war und die restliche Clique um Cat und Bones sehr gut ergänzt. Die Beziehung zwischen Cats und Bones entwickelt sich auf eine neue Stufe, es ist schön über den Punkt hinaus mit dabei zu sein, wo es in Liebesfilmen, Serien, Geschichten normalerweise aufhört: Im täglichen Leben der Liebenden, die sich kompromisslos auf den anderen eingelassen haben. Dabei sind beide angenehm erwachsen und gereift. Die Funken fliegen natürlich nach wie vor zwischen den beiden, aber sind nicht mehr das, was im Vordergrund steht. Der Plot selbst ist originell, der Leser erfährt mehr über die Ebene der Geister und es ist bemerkenswert, dass man nach all den Büchern der Reihe noch immer nicht das Gefühl hat, dass sich die Autorin wiederholen würde. Die Story ist rasant, actiongeladen, einfallsreich und wie immer mit trockenem Humor gespickt. Liebgewonnene Figuren aus bisherigen Büchern sind wieder mit dabei, Mencheres z.B. fehlt aber (denn der hätte wohl mit dem Geist kurzen Prozess machen können ;). Der Schluss des Buches kam dann etwas plötzlich, da hätte die Autorin gerne noch ein paar Seiten einfügen können, das erste Mal habe ich bei einer ihrer Geschichten das Gefühl, dass da noch etwas erzählt hätte werden können. Das offene Ende mit Cats ehemaliger Einheit und die Frage um Dons Nachfolger war wohl gewollt, obwohl auch das ziemlich plötzlich passiert und ein paar Seiten mehr verdient hätte. Jedenfalls macht es Lust auf den Plot des nächsten Night Huntress Buches: ich will jetzt schon wissen wie es in der Einheit weiter geht und welche neuen Seiten des Night Huntress Universums beleuchtet werden!

    Mehr
  • Rezension zu "One Grave at a Time" von Jeaniene Frost

    One Grave at a Time
    Rineth

    Rineth

    20. October 2011 um 20:51

    Die Geschichte ist im Gegensatz zu den vorherigen etwas flacher gestrickt, die Spannung steigt erst im letzten Drittel an. Diesmal hat Cat mit dem "Bösen Part" zu Anfang nichts zu tun, erst mit Annahme des Auftrags wird es auch zu ihrem persönlichen Problem. Da ich es in Englisch lese brauche ich länger für den Roman, er ist ein bisschen schwerer zu lesen....also nicht für Englischanfänger geeignet. Das Buch selber ist nicht wirklich schön gelungen - die amerikanische Taschenbuchausgabe ist aus dunklem Recyclingpapier und das "Cover" aus einem etwas dicken Papier. Ich werde mir wohl die deutsche Ausgabe, wenn sie erscheint noch zulegen.

    Mehr