Jeanne C. Stein Chosen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Chosen" von Jeanne C. Stein

    Chosen
    sabisteb

    sabisteb

    08. September 2010 um 10:19

    He wants you. He won't stop and he won't give up. He needs you. It#s so close now. The prophecy will be fulfilled and you're the one who will make it happen.[...] The fate of the world is literally in your Hands. Anna Strong ist nun fast ein ganzes Jahr lang Vampir und so vieles in diesem letzten Jahr passiert. Da war Avery, den sie liebte und der sie nur benutzte und den sie schließlich töten musste und Chief Williams, der sie für seine Zwecke einspannen wollte und das alles nur weil alle glauben sie währe die Auserwählte. Immer mehr Vampire scheinen dieser Legende glauben zu schenken, und schon steht der nächste Schlange um Annas vermutete Kräfte, die sich an ihrem ersten Vampirgeburtstag manifestieren werden, für seine verrückten Pläne zu nutzen: Julien Underwood, Lance Schöpfer unter dessen Pantoffel Lance noch immer steht. Der einzige Vampir, der den Gerüchten keinen Glauben schenken will ist Anna selber. Außerdem hat sie wirklich andere Probleme, als sich um ihren ersten Geburtstag zu sorgen: Ein Attentäter versucht sie in ihrer Garage zu töten, sie kann plötzlich spüren, wenn jemand Böses in ihrer Nähe ist (egal ob Mensch oder Vampir), Underwood macht gemeinsame Sache mit Chief Williams und dann ist Williams plötzlich tot. Unglücklicherweise hat er kurz vorher seine Frau zum Vampir gemacht und diese ist vollkommen hilflos und kann sich nicht selber ernähren, beschließt aber, die Pläne ihres Mannes für Anna zu erfüllen, auch gegen Annas Willen. Auch wenn Anna sich immer noch an ihre Menschlichkeit klammert beginnt diese ihr langsam aber sicher zu entgleiten. Immer mehr nehmen sie vampirische Krisen in Anspruch so dass sie David immer öfter versetzen muss oder in Gefahr bringt und Glück mit der Auswahl ihrer Männer hat sich auch nicht wirklich. So ist sie eigentlich ganz froh als ihr Partner David einen neuen dritten Partner an Bord nimmt: Tracey Banker, Ex Cop und Fitnesstrainerin, die sich als intelligenter und misstrauischer herausstellt als Anna lieb sein kann. Dieser neue Anna Strong Band ist endlich wieder einer ohne normalen Kriminalfall und es geht hauptsächlich um Probleme in der übernatürlichen Gemeinschaft. Man erfährt endlich, was es damit auf sich hat, dass alle Anna als die Auserwählte ansehen und was diese Auserwählte zur Aufgabe hat. Mit Tracey Banker hat David schon fast einen Ersatz für Anna eingestellt und ihre Eltern hat sie schon länger sicher in Frankreich untergebracht. Sie ist fast so weit ihre Verbindungen zur Welt der Sterblichen zu lösen. In diesem Buch gibt es seine ganze Menge Vampirsex. Anna und Lance können kaum an was anderes denken. Zum Glück jedoch hält sich die Autorin mit expliziten Beschreibungen zurück und deutet das jeweils nur in wenigen, recht geschmackvollen Sätzen an. Ein wenig unglaubwürdig wirkt es schon, dass Anna bei der Wahl ihrer Liebhaber immer so ein Pech hat (ich möchte hier nicht näher darauf eingehen, da man sonst zu viel verraten würde). Dieser Band spielt 3 Monate nach Retribution und etwa ein Jahr nach The Becoming . Bei der Aufzählung der 13 Vampirstämme hat die Autorin Europa vergessen und nur die 12 anderen Stämme aufgezählt und auch diesmal kommt wieder was über Nazideutschland (der Madagaskarplan), irgendwie scheint sie die Autorin Europa und Deutschland nicht wirklich zu mögen. Fazit: Ein neuer, spannender Anna Strong Vampirroman. Man erfährt endlich, was es mit der Legende der Auserwählten auf sich hat. Vorkenntnisse der Bände davor sind unbedingt notwendig, da sehr häufig Bezug auf ältere Bände genommen wird. Die Reihe The Becoming - Verführung der Nacht Blood Drive - Lockruf des Blutes The Watcher - Dunkle Küsse Legacy - Der Kuss der Vampirin Retribution - Blutrotes Verlangen Chosen

    Mehr