Jeanne Ray Julie und Romeo

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Julie und Romeo“ von Jeanne Ray

Romeo Cacciamani und Julie Roseman, zwei nicht mehr ganz junge, dafür aber sehr rege Blumenhändler in Boston, fühlen sich sofort unwiderstehlich zueinander hingezogen. Das Alter wäre nicht das Problem, wenn sie nicht beide aus Familien stammten, die einander seit Generationen leidenschaftlich hassen. Doch Romeo und Julie sind erfahren genug, um zu wissen, dass so eine unverhoffte Liebe ein Himmelsgeschenk ist. Deshalb sind sie sich auch vollkommen einig, dass die alberne Feindschaft ihrem Glück niemals im Wege stehen wird. Doch da haben sie die Rechnung ohne die kampferprobten Sippen gemacht - mit glühendem Hass versuchen Alte wie Junge, die wunderbare, eben erst erblühte Liebe zu sabotieren. Verzweifelt setzen Julie und Romeo sich zur Wehr.

Eine humorvolle und einfühlsame Liebesgeschichte

— rewareni
rewareni

Stöbern in Romane

Vintage

Rasanter Rockroman, mit vielen Fakten rund um den Mythos Gitarre. Eine unterhaltsame Lektüre!

liesdochmaleinbuch

Das saphirblaue Zimmer

meine hohen Erwartungen wurden leider vollends enttäuscht - gute Idee, die leider nicht richtig umgesetzt wurde

Gudrun67

Phantome

Mich hat das Buch auf jeden Fall berührt, es wirkt nach, vor allem wegen der Teile des Bosnienkriegs.

readinganna

Sonntags fehlst du am meisten

Tragische Geschichte, die zeigt wie sich durch äußere Umstände ein Leben entwickeln kann.

dartmaus

Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge

Eine berührende Geschichte!

Fluffypuffy95

Sieben Nächte

Für mich persönlich etwas zu überbewertet. Statt vieler komplizierter Worte und Gedankengänge wären Taten interessanter gewesen.

Cailess

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Liebe im fortgeschrittenen Alter

    Julie und Romeo
    rewareni

    rewareni

    21. September 2015 um 09:37

      Romeo Cacciamani und Julie Roseman, zwei nicht mehr ganz junge, dafür aber sehr rege Blumenhändler in Boston, fühlen sich sofort unwiderstehlich zueinander hingezogen. Sie können es nicht glauben, dass es so etwas wie Liebe auf den ersten Blick gibt. Das Alter wäre nicht das Problem, wenn sie nicht beide aus Familien stammten, die einander seit Generationen leidenschaftlich hassen. Den wahren Grund der jahrzehntelangen Abneigung wissen sie beide eigentlich nicht. Doch Romeo und Julie sind erfahren genug, um zu wissen, dass so eine unverhoffte Liebe ein Himmelsgeschenk ist. Deshalb sind sie sich auch vollkommen einig, dass die alberne Feindschaft ihrem Glück niemals im Wege stehen wird. Doch da haben sie die Rechnung ohne die kampferprobten Sippen gemacht - mit glühendem Hass versuchen Alte wie Junge, die wunderbare, eben erst erblühte Liebe zu sabotieren. Ihre Kinder setzen alles daran diese Beziehung zu verhindern. Und selbst die betagte Mutter Romeos ist so voller Hass, dass sie sogar Julie körperlich attackiert. Verzweifelt setzen Julie und Romeo sich zur Wehr. Es ist ein steiniger Weg bis zum unerwarteten Happy End.Julie und Romeo zwei Menschen im fortgeschrittenen Alter, erleben eine Liebe, wie sie es nie für möglich gehalten hätten. Sehr einfühlsam und emotional wird diese Liebesgeschichte erzählt. Die Charaktere leben von ihren Ängsten, Wünschen und Sehnsüchten. Der Roman zeigt aber auch, wie Hass und Unverständnis ein Lebensglück zerstören können. Durch Toleranz und Akzeptanz können Menschen glücklich werden und das Leben leben, das sie sich wünschen.

    Mehr