Jeannette Lander Überbleibsel. Eine kleine Erotik der Küche.

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Überbleibsel. Eine kleine Erotik der Küche.“ von Jeannette Lander

Ein sehr unterhaltsames Buch - besonders ein genüsslicher Geschmack für die Sinne und den Magen.

— Perle
Perle
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Jeanette Lander - Überbleibsel (Eine kleine Erotik der Küche)

    Überbleibsel. Eine kleine Erotik der Küche.
    Perle

    Perle

    13. December 2016 um 01:44

    Klappentext:Sie weiß, daß sie immer eine Fremde war: Eine Jüdin im protestantischen Amerika, eine Weiße im schwarzen Wohnviertel Atlantas, eine Amerikanerin in Berlin. Aber das Kochen verbindet alle ihre Leben. Rezepte sind geblieben und Prägungen der Biographie: eben Überbleibsel. Auf deren merkwürdige Zusammenhänge stößt die Erzählerin, während sie über Rezepte, Menüs und das Genießen plaudert. In ihrem Pläydoyer für de Sinnlichkeit treffen Küche und Welt zusammen.Eigene Meinung:Dieses Buch habe ich vor vier Jahren von einem Wochenendurlaub in Hamburg aus einer Pension mitgebracht, da lagen Tauschbücher zum Lesen, doch in zwei Nächten schafft  man soviel Lesestoff gar nicht und daher hatte ich es mitgenommen und andere Bücher dafür dagelassen. Leider bin ich erst heute in den Genuss gekommen, diese kleine Erotik der Küche zu genießen und besonders zu riechen und zu schmecken. Von Anfang an merkte ich, dass ist genau mein Thema, habe es sogar laut gelesen, so wirkte es tausendmal besser, als wenn ich es nur in Gedanken leise lese. Ich habe die Autorin förmlich vor mir gesehn, wie sie all die leckeren Gerichte zubereitete, für ihre Gäste für das große ausführliche Gourmet-Essen. Ich wäre gerne dabei gewesen, denn bei den Rezepten ist mir förmlich das Wasser im Munde zusammengelaufen, hätte doch zu gerne das ein oder andere probiert. Ich konnte mich sehr gut in die Köchin rein versetzen und hörte ihr aufmerksam beim Erzählen zu. Dass leidige Thema mit Diät bzw. Abnehmen und gut und lecker essen kenne ich auch zu gut. Gerade in den letzten sechs Monaten habe ich es wieder gespürt was es heisst weniger zu essen und Kilos fallen zu lassen. Es gibt tatsächlich bestimmte Lebensmittel für die man kilometerweit laufen oder fahren würde, um sie zu bekommen, und das Gericht so schnell wie möglich kochen zu können. Heute gibt es ja die Möglichkeit vieles online im Internet zu bestellen. Das war Ende des 20. Jahrhunderts ja noch nicht so aktuell, als das Buch geschrieben wurde, die 1. Auflage stammt aus dem Jahre 1999, jetzt sind wir wieder 17 Jahre weiter. Das Buch bzw. die Erzählungen der Autorin gefallen mir ausgezeichnet und ich werde es auf jeden Fall behalten und versuche das ein oder andere daraus nachzukochen, welches sie mit Zutaten beschrieben hat, es wäre vielleicht toll gewesen, bestimmte Rezepte hinten im Anhang wiederzufinden.Leider endet es abrupt auf Seite 158, musste aber süß dabei schmunzeln, ich hätte noch gerne einige Seiten weitergelesen. Es war auch im Ganzen durch geschrieben, ohne Absätze bzw. Kapitel, daher fiel es mir schwer, es aus der Hand zu legen, am liebsten hätte ich es in EINEM durchgelesen, doch irgendwann muss man ja auch mal das liebe Bett hüten. Werde bestimmt hin und wieder noch darin rumblättern, es wird bestimmt nicht ungeachtet jahrelang im Regal liegenbleiben.Vergebe hierfür gut und gerne liebgemeinte 5 Sterne.

    Mehr