Jeannette Villachica

 3.7 Sterne bei 48 Bewertungen
Autorin von Ein Jahr in Dublin, "Und dann kam der Richtige" und weiteren Büchern.
Jeannette Villachica

Lebenslauf von Jeannette Villachica

Jeannette Villachica lebt nach Stationen in Nürnberg/Fürth, Bilbao, Paris, Straßburg und Dublin als freie Journalistin, Autorin und Übersetzerin in Hamburg. Sie schreibt für deutschsprachige Magazine, Zeitschriften und Zeitungen überwiegend über Themen im Bereich (Inter-)Kulturelles, Psychologie (Partnerschaft, Familie etc.), Gesellschaft, Reise. www.jeannette-villachica.com Am 23. September 2013 ist ihr neues Buch erschienen: "Und dann kam der Richtige - Frauen erzählen die Liebesgeschichten ihres Lebens. Informationen zum Buch, Leseproben und die Möglichkeit zum Austausch über www.jeannette-villachica.com/und-dann-kam-der-richtige

Alle Bücher von Jeannette Villachica

Jeannette VillachicaEin Jahr in Dublin
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ein Jahr in Dublin
Ein Jahr in Dublin
 (26)
Erschienen am 01.10.2013
Jeannette Villachica"Und dann kam der Richtige"
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
"Und dann kam der Richtige"
"Und dann kam der Richtige"
 (22)
Erschienen am 01.09.2013
Jeannette Villachica"Und dann kam der Richtige": Frauen erzählen die Liebesgeschichten ihres Lebens (German Edition)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
"Und dann kam der Richtige": Frauen erzählen die Liebesgeschichten ihres Lebens (German Edition)

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Jeannette Villachica

Neu
101Elena101s avatar

Rezension zu "Ein Jahr in Dublin" von Jeannette Villachica

Irland ♥
101Elena101vor 3 Jahren

In ihrem Buch erzählt Jeannette Villachica über ihre Erfahrungen in Irland. Dabei sind die ThEmen vielseitig, beschränken sich nicht nur auf die Mentalität der Iren, sondern unter anderem auch auf die Themen Wohnungssuche, Pubkultur, Jobsuche, Irlands Freiheitskampf oder insgesamt auf verschiedene Teile der irischen Geschichte. Von alltäglichen Fakten bis zur Vergangenheit und dem, wie sich Irland in Zukunft vielleicht entwickeln werden unglaublich viele Themen abgehakt, sodass man einen tollen Einblick in die Welt Irlands erhält. Dabei bindet die Autorin immer wieder kleine Geschichten und Dialoge ein, die zwar nicht überaus spannend, aber wenigstens realistisch und authentisch sind. Man könnte es fast als Gebrauchsanweisung für Irland-Neulinge und Fans in Roman-Form bezeichnen.

Ich hatte zwar zwischendurch immer wieder kleine Durststrecken, an denen ich mich zwingen musste weiterzulesen, weil das beschriebene Thema mich einfach in dem Moment nicht interessiert hat, genauso oft habe ich auch wieder reingefunden. Außerdem musste ich sogar ein paar Mal schmunzeln, als sich Erfahrungen der Autorin mit meinen gedeckt haben (beispielsweise, dass Iren wesentlich offener und toleranter sind als Deutsche). 

Fazit:

Für Irland-Fans ein netter Guide mit informativem Zusatzwissen. Manchmal jedoch etwas langatmig, bis es wieder Fahrt aufnimmt.

Kommentieren0
5
Teilen
sabatayn76s avatar

Rezension zu "Ein Jahr in Dublin" von Jeannette Villachica

'it's great craic'
sabatayn76vor 4 Jahren

Inhalt:
Jeannette Villachica lebt mit ihrem Freund Alex in Strasbourg und braucht dringend einen Tapetenwechsel, möchte in einer lebendigeren Stadt leben, die aber auch nicht zu anstrengend sein soll. Die Wahl fällt auf Dublin, und schon bald machen sich Jeannette und Alex auf den Weg nach Irland.

In 'Ein Jahr in Dublin' erzählt die Autorin von der Wohn- und Arbeitssituation, von Pubs und Konzerten, von Gälisch und Dubbelin Accent, von Nordirland und Irland, von der IRA und von Religion.

Mein Eindruck:
Ich war noch nie in Dublin bzw. in Irland, die Stadt bzw. das Land stehen auch nicht ganz oben auf meiner Prioritätenliste, aber dennoch wollte ich mehr wissen über die Insel und die Iren.

Der Einstieg ins Buch hat mir sehr gut gefallen, die Autorin weiß zu fesseln und ist sympathisch. Sehr bald fand ich die Erlebnisse und die Schilderungen der Autorin jedoch recht eintönig, und sie haben sich perfekt in mein Irland-Vorurteil eingefügt: Guinness, Pubs, Partys. Was ich im wirklichen Leben schon öde finde, fand ich auch beim Lesen öde. Über viele Kapitel hinweg habe ich fast nichts anderes von ihrem Leben in Irland erfahren, und sie schreibt viel zu wenig über die bewegte Geschichte des Landes und den Konflikt zwischen Irland und Nordirland.

Gegen Ende hat mir das Buch wieder etwas besser gefallen, aber alles in allem konnte mir die Autorin die Stadt nicht näher bringen.

Mein Eindruck:
Meiner Meinung nach ein eher schwaches Buch der Reihe.

Kommentieren0
5
Teilen
laila_violets avatar

Rezension zu ""Und dann kam der Richtige"" von Jeannette Villachica

Liebe auf dem ersten Blick, gibt es scheinbar einfach nicht
laila_violetvor 5 Jahren

"Und dann kam der Richtige" ist ein Buch, in dem verschiedene Frauen über ihre Erlebnisse mit Männer berichten.
Die Autorin hat es geschafft die Geschichten ganz unterschiedlich auszuwählen, so dass man einen guten Eindruck in die verschiedensten Lebenslagen bekommen konnte.

Mich haben die Storys der Damen teilweise etwas verschreckt, weil man schon fast Angst haben muss, dass gewisse Werte in unserer Gesellschaft einfach an Wert verloren haben. Was ist denn die große Liebe heutzutage? Bedingungslos zu lieben und treu zu sein? Oder ist es eher jemanden zu lieben und Fremdgehen verzeihen zu können? Heißt es die Bedingungslosigkeit nicht in die Liebe zu stecken, sondern in Akzeptanz und Toleranz? Wie lange muss man kämpfen? Und ab wann ist man es seinem Partner nicht mehr schuldig zu verzeihen bzw zu vergessen? Gehört es zum Leben dazu Sex mit anderen Männer zu haben, obwohl man verheiratet ist? Oder denke ich gerade nur meinen Traummann gefunden zu haben, obwohl ich in 10 Jahren eventuell plötzlich vor ihm stehen könnte? Inwieweit sollte man in einer Partnerschaft ehrlich sein und wo setzt gesunder Egoismus ein? Soll man mit einem Mann zusammenbleiben, der charakterlich gut zu mir passt, aber sich sexuell von mir entfernt/entfernt hat? Welcher Weg ist unter allen möglichen der Richtige mit dem "Mr. Right"?

Wahrscheinlich können wir das  nur selbst herausfinden.

Das Buch war für mich als kleine Träumerliese definitiv horizonterweiternd. Es war interessant und ansprechend geschrieben.

Kommentieren0
16
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Juanas avatar

Bezaubernde, anrührende, erschütternde, lustige und erotische Liebesgeschichten

Hallo zusammen,

ich arbeite seit vielen Jahren von Hamburg aus als freie Journalistin für deutschsprachige Medien - und würde gerne mit euch über mein neues Sachbuch "Und dann kam der Richtige" diskutieren.

Worum geht es?

Frauen denken viel über die Liebe nach, unser gesamtes Liebesleben haben wir jedoch selten im Blick. Welche Erfahrungen haben wir gemacht, seit wir als Zwölfjährige den Jungen aus der Parallelklasse beäugten? Wer hat uns in der Liebe wie geprägt und was haben wir aus unseren Beziehungen mitgenommen?

In diesem Buch erzählen zwölf Frauen zwischen 19 und 76 Jahren, die ich zu dem Thema befragt habe, ihre bezaubernden, erschütternden, lustigen und erotischen Geschichten – und liefern intime Einblicke in heutige Liebesbiografien.

Julia, Karin, Rana, Christine und die anderen kommen aus ganz Deutschland und stellen auch hinsichtlich ihrer sozialen Herkunft einen Querschnitt durch die weibliche Bevölkerung unseres Landes dar. Ihre Geschichten vermitteln eine Ahnung von den vielfältigen Wegen, die Frauen in Liebesdingen beschreiten. Wir erfahren von ihren Wünschen und Hoffnungen in unterschiedlichen Lebensphasen, von Glücksmomenten und Momenten, die sie gerne ungeschehen machen würden. Und sie erzählen, wie ihre Lebensumstände ihr Liebesleben beeinflusst haben. Dabei sind sie so offen und ehrlich wie meist nicht einmal der besten Freundin gegenüber.

Jeannette Villachica, “Und dann kam der Richtige. Frauen erzählen die Liebesgeschichten ihres Lebens”, Verlag Herder, Freiburg, 220 Seiten, Gebunden mit Schutzumschlag, 16,99 € / SFr 24.50 / 17,50 € (A)

Neugierig geworden?

Auf dem Blog zum Buch gibt es Infos rund ums Erscheinen, Leseproben, Zitate, Fotos und - über diese Leserunde hinaus - die Möglichkeit zum Austausch:
http://www.jeannette-villachica.com/und-dann-kam-der-richtige/

Feuer gefangen?

Der Herder Verlag stellt 25 Exemplare von "Und dann kam der Richtige" zur Verfügung. Die Bücher werden unter denjenigen verlost, die mir bis zum 13. November unter "Bewerbung/Ich möchte mitlesen" schreiben, was sie an dem Buch besonders interessiert und/oder ob sie selbst schon einmal auf ihr ganzes bisheriges Liebesleben zurückgeblickt haben.

Ich freue mich auf eine anregende Diskussion mit euch!

Eure Jeannette
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Jeannette Villachica im Netz:

Community-Statistik

in 75 Bibliotheken

auf 14 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks