Jeany Lena Wolf

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wolf“ von Jeany Lena

Gay-Fantasy; Altersempfehlung: ab 18 Jahre Julians Welt sind die Tiere, die er im Tierpark zu betreuen hat. Mit ihnen kann er besser umgehen, als mit den Menschen. Seine speziellen Lieblinge sind die Wölfe. Doch dann ist plötzlich einer zuviel im Gehege. Nicht nur, dass das nicht sein dürfte, verhält er sich auch ziemlich eigenartig. Und dann ist da auch noch dieser eigenartige Kerl, der den ganzen Tag im Tierpark sitzt und scheinbar die Leute beobachtet. Dabei ist er aber schreckhaft wie ein wildes Tier. Auch als Julian ihm eine Verletzung versorgt, ergreift er sofort wieder die Flucht. Erst als Julian schon glaubt, den Verstand zu verlieren, kommt Licht in die ganze Sache.

Eine etwas andere Werwolfgeschichte. Wer hinter die Fassade blickt, wird einen kleinen Schatz entdecken.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Blick hinter die Kulisse lohnt sich

    Wolf

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    24. August 2014 um 17:47

    Inhalt: Julian liebt seinen Job als Tierpfleger im Zoo über alles. Mit Menschen hat er es nicht so, dafür versteht er sich mit den Tieren umso besser. Seit Neustem sitzt jeden Tag ein junger Mann vor dem Wolfsgehege. Dessen Verhalten ist mehr als merkwürdig. Aber das ist nicht das Seltsamste. Jeden Abend befindet sich ein Wolf mehr in genau diesem Gehege. Ein wunderschöner Wolf, der sich so ganz anders verhält, als seine Artgenossen. Als sich der junge Mann, Valerion, mit einer Verletzung an ihn wendet und er diesen besser kennenlernt, kommt Licht in diese verwirrende Sache. Meinung: Das Cover macht nicht ganz so viel her, aber hinter dieser unscheinbaren Fassade verbirgt sich ein kleiner Schatz. Wer Wölfe mag, macht hier ganz sicher nichts falsch, vor allem, da die Autorin einen sehr erfrischenden Stil hat. Klar und direkt, aber dennoch mit viel Gefühl. Im Nachhinein betrachtet hat die Geschichte einen klaren Aufbau. Sie beginnt ruhig. Man lernt das beschauliche Leben von Julian kennen. Dann gibt es Passagen, die ganz klar die Verwirrung und Frustration des Protagonisten widerspiegeln. Zum Schluss hin nimmt die Geschichte dann aber an Fahrt auf, es wird spannend und emotional. Ich musste das ein oder andere Tränchen verdrücken. Auch das langsame Annähern und Vertrauen fassen, wie es bei scheuen Tieren normal ist, wurde sehr authentisch dargestellt. Das einzige Manko sind für mich die Wiederholungen. Und zwar nicht die Wortwiederholungen, die gibts zwar auch, sondern die Wiederholung der Handlung. Gerade am Anfang macht der Protagonist sehr oft dasselbe und zwar im identischen Wortlaut und das hat es für mich etwas langatmig gemacht. Aber wer durchhält, bekommt eine wirklich schöne Geschichte zu lesen, die sich deutlich von den gängigen Gestaltenwandler-Stories abhebt. Das ist mit Sicherheit nicht das letzte Buch, das ich von der Autorin lesen werde. Fazit: Ein Blick hinter die Kulisse lohnt sich.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks