Jed Rubenfeld

(56)

Lovelybooks Bewertung

  • 119 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 10 Rezensionen
(19)
(21)
(13)
(2)
(1)

Lebenslauf von Jed Rubenfeld

Jed Rubenfeld gilt als einer der größten Experten für das Verfassungsrecht. Rubenfeld studierte in Princeton und an der Juilliard School in New York. Mittlerweile ist er Professor an der Yale University und lebt mit seiner Familie in den New Haven, Conneticut.

Bekannteste Bücher

Todesinstinkt

Bei diesen Partnern bestellen:

Morddeutung

Bei diesen Partnern bestellen:

Instynkt smierci

Bei diesen Partnern bestellen:

The Death Instinct

Bei diesen Partnern bestellen:

The Interpretation of Murder

Bei diesen Partnern bestellen:

Revolution By Judiciary

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "The Interpretation of Murder" von Jed Rubenfeld

    The Interpretation of Murder
    tedesca

    tedesca

    28. August 2012 um 12:26 Rezension zu "The Interpretation of Murder" von Jed Rubenfeld

    Historisches und Biografisches verwoben durch eine spannende Krimihandlung. Wie Rubenfeld in seinem Nachwort schreibt, sind alle Fakten genau recherchiert, nur mit der Zeitfolge hat er es dort nicht so genaugenommen, wo es seiner Handlung dienlich war. Z.B. findet der Bruch zwischen Freud und Jung erst später statt und nicht während ihres Aufenthalts in New York 1909, aber einem Laien wie mir macht das weiter nichts aus, denn das Buch fasziniert einerseits durch seine gewählte Sprache und andererseits durch die vielen ...

    Mehr
  • Rezension zu "The Death Instinct" von Jed Rubenfeld

    The Death Instinct
    tedesca

    tedesca

    28. August 2012 um 12:19 Rezension zu "The Death Instinct" von Jed Rubenfeld

    "September sixteenth", he proclaimed, his voice echoing off teh skyscrapers. "A date American will never forget.September sixteenth - the date on which Americans will say for the rest of time that our country changed forever. September sixteenth. On this spot where we now stand, one of the greatest outrages commited in the history of our country was perpetrated. Are we, as American citizens, going to close our eyes to this infamy? I say no, a thousand times no." (Seite 148) In gewissem Sinne stellt dieses Buch eine Fortsetzung zu ...

    Mehr
  • Rezension zu "Todesinstinkt" von Jed Rubenfeld

    Todesinstinkt
    Residenz_Buchhandlung

    Residenz_Buchhandlung

    08. May 2012 um 16:44 Rezension zu "Todesinstinkt" von Jed Rubenfeld

    Um 12 Uhr am 16. September 1920 erschüttert eine gewaltige Explosion die New Yorker Wall Street und fordert Tote und Verletzte. Wer steckt dahinter? Kommunisten? Anarchisten? Russen? Italiener? Verdächtigungen wuchern wie giftige Pilze, und die Hardliner feiern Triumphe. Jimmy Littlemore, Detective bei der New Yorker Polizei, nimmt die Ermittlung auf und ist entschlossen, sich nicht blenden zu lassen von Hetzreden und übereifrigen Politikern. Er mißtraut allzu einfachen Erklärungen. Und legt sich rasch mit dem übermächtigen FBI ...

    Mehr
  • Rezension zu "Todesinstinkt" von Jed Rubenfeld

    Todesinstinkt
    hebersch

    hebersch

    15. September 2011 um 13:30 Rezension zu "Todesinstinkt" von Jed Rubenfeld

    Spannend und klasse erzählt der Autor einen "historischen" Krimi in der Zeit kurz nach dem 1. Weltkrieg. Der Arzt Younger und der Polizist Littlemoore werden Zeugen eines Sprengstoffanschlages auf der Wall Street. Zahlreiche Menschen werden verletzt oder getötet und in die Aufklärung des Falls mischt sich das FBI ein. Aus Angst vor den Roten schreckt man auch vor Verleumdungen nicht zurück. Kurz danach versuchen unbekannte Männer die Französin Collette und ihren Bruder Luc zu entführen. Younger und sein Freund können dieses ...

    Mehr
  • Rezension zu "Morddeutung" von Jed Rubenfeld

    Morddeutung
    smutcop

    smutcop

    13. July 2010 um 12:57 Rezension zu "Morddeutung" von Jed Rubenfeld

    Werden Sie Zeuge des ersten Profilereinsatzes der Kriminalgeschichte.. bloß andersherum! Siegmund Freud hält sich auf Einladung in New York des Jahres 1909 auf als ein junges Mädchen gefesselt, gepeitscht, vertümmelt und anschließend erstickt wird. Sein nächstes Opfer überlebt, hat aber Amnesie. Jetzt lenkt Freud seinen Anänger Dr. Younger auf die Fährte und Sie versuchen im Unterbewußtsein ( das es damals offiiziel noch nicht gab) des Mädchens, den Täter zu finden. Deftiger Roman, dessen zT detaillierte Herr-Sklavin ...

    Mehr
  • Rezension zu "Morddeutung" von Jed Rubenfeld

    Morddeutung
    coco_0815

    coco_0815

    22. May 2010 um 00:27 Rezension zu "Morddeutung" von Jed Rubenfeld

    Ein spannender Roman, mit unglaublich vielen Handlungssträngen, die aber immer wieder zusammenlaufen. Rubenfeld ist Professor und hat sich mit den Theorien Freuds auseinandergesetzt und stu­dier­te Shakespeares Werke. Beides verwebt er in einer von Anfang bis Ende spannenden kri­minalistischen Geschichte. Der Leser kann sich so auf manchmal recht verwirrende Art mit dem Werk Freuds (und anderer Koryphäen der Psychologie) und verschiedener Inter­pre­ta­tio­nen Hamlets auseinandersetzen. Rubenfeld vermischt fesselnd reale und ...

    Mehr
  • Rezension zu "Morddeutung" von Jed Rubenfeld

    Morddeutung
    ribanna

    ribanna

    31. August 2009 um 23:22 Rezension zu "Morddeutung" von Jed Rubenfeld

    Was für eine Geschichte! New York im Jahr 1909. Es treten auf: Sigmund Freud und seine Schüler C.G. Jung, Ferenczi und Brill, ein schwerreicher Bauunternehmer mit abartigen Gelüsten auf blutjunge Mädchen, die 17-jährige Nora, das aktuelle Ziel seiner Begierden. Der Bürgermeister der Stadt, korrupte Beamte und ein ehrlicher Polizist, Damen und Herren der feinen Gesellschaft und einige Leichen. Die Ideen der Psychoanalyse sind verwoben mit der Aufklärung einer mysteriösen Serie von Überfällen. Ein ungewöhnlicher Roman, interessant ...

    Mehr
  • Rezension zu "Morddeutung" von Jed Rubenfeld

    Morddeutung
    andreadressler

    andreadressler

    04. November 2008 um 15:36 Rezension zu "Morddeutung" von Jed Rubenfeld

    Lässt sich recht passabel lesen- spannend und ausführlich beschrieben, ohne das es langwierig wird !

  • Rezension zu "Morddeutung" von Jed Rubenfeld

    Morddeutung
    JuliaO

    JuliaO

    24. July 2008 um 07:44 Rezension zu "Morddeutung" von Jed Rubenfeld

    Gut recherchiert, und vor allem mit einem NICHT vorhersehbaren Ende. Hat mir uneingeschränkt gefallen und kann ich guten Gewissens weiterempfehlen!

  • Rezension zu "Morddeutung" von Jed Rubenfeld

    Morddeutung
    Yvonne79

    Yvonne79

    09. August 2007 um 13:04 Rezension zu "Morddeutung" von Jed Rubenfeld

    Meine Meinung Ein Mordfall, der sich in einem historischen Hintergrund ereignet. Sigmund Freud kommt gerade nach New York und er wird um Mithilfe in diesem Fall gebeten. Ein junger Psychoanalytiker und ein Verehrer von Freund, nimt sich diesem Fall an und wird in eine Geschichte um Liebe, Hass, Reichtum, Armut, Erniedrigung und Mord reingezogen. Das ganze spielt in der New Yorker High Society. Jed Rubenfeld schaft es, dass Leben der Oberklasse und der einfachen Arbeiter facettenreich zu erzählen und auch ein Stück den Leser in ...

    Mehr