Jef Nys JOMMEKE

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „JOMMEKE“ von Jef Nys

In diesem spannenden Abenteuer lernt Jommeke einen echten Schotten - natürlich im Schottenrock - kennen: Mister Mic Mac Jampudding hat Ärger mit einer ganz besonderen Spukgestalt. In seiner stolzen Burg haust das fürchterliche Jampuddinggespenst und versetzt alle Bewohner in Angst und Schrecken. - Furchtlos machen sich Jommeke und seine Freunde also auf den Weg ins schottische Hochland. Dort wollen sie das Rätsel um das mysteriöse Gespenst lösen. Hier geht es zu einer filmischen Vorstellung der Reihe: https://vimeo.com/87068165

Stöbern in Comic

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Jampuddinggespenst" von Jef Nys

    JOMMEKE
    gabelingeber

    gabelingeber

    02. January 2013 um 16:54

    Jommeke ist ein flämischer Comic aus Belgien - dort ist er eine Institution, bereits über 250 Alben liegen dort vor. Nun kommt er endlich auf deutsch heraus! Oder besser: Wieder! Bereits in den 70er-Jahren erschienen 30 Alben unter dem Titel "Die tollen Abenteuer von Peter und Alexander". In der Neuausgabe wurden die Originalnamen beibehalten. "Das Jampuddinggespenst" ist ein sehr früher Jommeke-Comic, einer der ersten (wahrscheinlich aus den 50er-Jahren). Er gehört zu den besten! Hier werden der kauzige Schotte Mic Mac Jampudding und seine dürre Haushälterin Arabella vorgestellt, in deren Schloss es angeblich spukt. Mit unglaublichem Einfallsreichtum und spürbarer Lust am ausufernden Erzählen werden nun die Abenteuer Jommekes, des sprechenden Papageis Flip, Filiberkes und des Pudels Pekkie geschildert, wie sie versuchen, dem Spuk auf den Grund zu gehen. Das ist mit entwaffnend viel Charme und Witz erzählt, so dass auch das Wiederlesen eine Freude ist. Zudem fällt die gelungene, sehr flüssige Übersetzung positiv ins Gewicht, sowie die schöne Kolorierung und die tolle Aufmachung.

    Mehr