Gregs Tagebuch 6 - Keine Panik!

von Jeff Kinney 
4,2 Sterne bei225 Bewertungen
Gregs Tagebuch 6 - Keine Panik!
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (174):
lesefant04s avatar

Mega cool. KEINE PANIK es folgen noch ein paar!

Kritisch (6):
Yoyomauss avatar

Auch dieser Teil konnte mich nicht wirklich überzeugen

Alle 225 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Gregs Tagebuch 6 - Keine Panik!"

Greg ist in großen Schwierigkeiten. In der Schule wurden Dinge beschädigt, und er ist in Verdacht geraten, der Schuldige zu sein. Dabei ist er unschuldig - zumindest irgendwie. Droht ihm trotzdem eine fette Strafe? Zu allem Übel werden die Heffleys von einem Schneesturm überrascht und eingeschneit. So bleibt die Familie im Haus gefangen. Der Strom fällt aus, das Essen wird knapp und alle gehen sich kräftig auf den Wecker ... Stellt sich die Frage: Gibt es eine schlimmere Strafe, als mit der eigenen Familie eingesperrt zu sein? Da heißt es: Nerven behalten. Bloß keine Panik!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783833936371
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:218 Seiten
Verlag:Baumhaus
Erscheinungsdatum:25.11.2011
Das aktuelle Hörbuch ist am 25.11.2011 bei Bastei Lübbe erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne96
  • 4 Sterne78
  • 3 Sterne45
  • 2 Sterne6
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Yoyomauss avatar
    Yoyomausvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Auch dieser Teil konnte mich nicht wirklich überzeugen
    Auch dieser Teil konnte mich nicht wirklich überzeugen

    Zum Inhalt:
    Greg ist in großen Schwierigkeiten. In der Schule wurden Dinge beschädigt, und er ist in Verdacht geraten, der Schuldige zu sein. Dabei ist er unschuldig - zumindest irgendwie. Droht ihm trotzdem eine fette Strafe? Zu allem Übel werden die Heffleys von einem Schneesturm überrascht und eingeschneit. So bleibt die Familie im Haus gefangen. Der Strom fällt aus, das Essen wird knapp und alle gehen sich kräftig auf den Wecker ... Stellt sich die Frage: Gibt es eine schlimmere Strafe, als mit der eigenen Familie eingesperrt zu sein? Da heißt es: Nerven behalten. Bloß keine Panik!


    Eigener Eindruck:
    Greg ist wieder einmal knapp bei Kasse und ist sich sicher, dass er gut Geld verdienen kann, wenn er bei anderen Leuten die Einfahrt von Schnee befreit. Dass das aber wieder nach hinten losgeht scheint spätestens ab dem Punkt vorprogrammiert als der Rasenmäher den Schnee nicht mehr aufnehmen will und die Idee mit der Bewässerung der Einfahrt eine spiegelglatte Schicht hinterlässt. Außerdem steht ja auch bald wieder Weihnachten vor der Tür und der gruselige Kobold der dem Weihnachtsmann hilft, taucht überall im Haus auf - Zeit sich an vergangene Geschenke - besonders eine alte Puppe zu erinnern. Als dann auch noch ein Schneesturm die Heffkeys einschneit und die Heizung ausfällt sowie das Essen immer knapper wird, steht für Greg fest, dass er die Nerven behalten muss und dann ist da ja auch noch das Problem mit der Schulmauer die er und Rupert in einem Anflug einer genialen Idee verschandelt haben... Greg sitzt wieder einmal in der Patsche.


    In einem Anflug von Wahnsinn habe ich mir damals alle Bücher (!) der Reihe gekauft, weil alle so davon geschwärmt haben. Die ersten zwei Bücher waren auch ganz nett zu lesen, aber seit dem ersten Buch zieht sich ein roter Faden durch die Geschichten, nämlich: Greg ist einfach ein unausstehlicher Zeitgenosse - zumindest in meinen Augen. Er ist immer knapp bei Kasse, will aber auch nichts tun, um das zu ändern, denn er gibt sein Geld regelmäßig für irgendwelchen Schwachsinn aus. Selbst bei Weihnachtsgeschenken für die Familie ist er knauserig und nicht kreativ. Dann ist er immer darauf bedacht wortwörtlich mit dem "Popo an der Wand lang zu kommen". Wenn er Mist baut, dann steht er nicht dazu beziehungsweise versucht er seinen Freund Rupert in die Bredouille zu reiten. Rupert ist hingegen zu Greg aber ein Engel in Person - zeitweise ein bisschen schwer von Begriff, aber er weiß, was richtig und was falsch ist. 
    Das komplette Buch ist wieder im Tagebuchstil geschrieben, bei dem hinter beziehungsweise mitten im Eintrag Comics aus Sicht von Greg mit eingebaut sind. Das ist sicher gut für junge Leser, damit Situationen besser erfasst werden und Abschnitte besser eingeteilt werden können. Jedoch finde ich die Massage, die das Buch vermittelt einfach fraglich. Greg hat keinerlei Vorbildfunktion. Lernen kann man daraus wohl kaum was. Dass das Buch dann auch noch so gehyped wird, das entzieht sich meinem absoluten Verständnis. 
    Einzig wo ich dann doch schmunzeln musste war, als Gregs kleiner Bruder Manni die komplette Familie mehr oder minder auflaufen lässt. Trotzdem kann ich über viele Situationen einfach nur den Kopf schütteln. Man möchte doch meinen, dass Greg nun langsam in dem Alter ist, wo er wissen müsste, was seine Ideen unter anderem ausrichten können. Über so viel geballte Dummheit möchte ich am liebsten aufschreien.


    Fazit:
    Eingefleischte Fans werden es mögen, aber ich empfehle die Finger davon zu lassen.
    Schade.




    Idee: 4/5
    Charaktere: 3/5
    Logik: 2/5
    Humor: 2/5
    Vorbildfunktion: 0/5




    Gesamt: 2/5

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    M
    maedchenohnenamevor 3 Jahren
    Kurzmeinung: An einem Tag durchgelesen:D
    Supiiii

    So gut wie jeder Teil halt

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    theatermenschs avatar
    theatermenschvor 3 Jahren
    Gregs Tagebuch 6

    Ich mag den Schreibstil sehr gerne. Die kleinen Skizzen sind genial und bringen einen ständig zum schmunzeln oder zum lachen.  Das Buch lässt sich leicht lesen und man könnte es in einem Rutsch durchlesen. Gregs Familie ist einfach genial.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Buechergeplauders avatar
    Buechergeplaudervor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Sehr unterhaltsam! Hat mir wirklich gefallen.
    Keine Panik!

    Es schneit! Das heißt, es ist bald Weihnachten. Greg liebt die Weihnachtszeit, aber nur, weil es da immer Geschenke gibt. Da er zur Zeit ein Online-Spiel spielt, für das man gewisse Taler braucht, hofft er genug Geld zu bekommen, um sich diese Taler zu kaufen. Doch so wie er seine Eltern kennt, wird aus diesem Wunsch nichts. Er muss versuchen, das Geld auf eigene Hand zu bekommen und versucht bei seinen Nachbarn an einen kleinen Job zu kommen. Was sich alles andere als einfach herausstellt.
    Gregs ist auf etwas unerhörtes gestoßen. Der Weihnachtsmarkt seiner Schule verkauft seine geliebten Hähnchenschenkel für viel zu teuer. Die selben Schenkel kann er im Supermarkt für weniger als die Hälfte des Geldes kaufen. Er versucht sich gegen diesen Wucher zu stellen und geriet dadurch in Schwierigkeiten. Es ist so gar die Polizei hinter ihm her. Muss er nun sein Leben im Gefängnis verbringen?
    Der sechste Band "Keine Panik!", der "Gregs Tagebuch Reihe", von Jeff Kinney. Auch in diesem Band sind lustige Zeichnungen, mit dem passenden Text, zu finden.
    Dieser Band hat mir mal wieder unglaublich gut gefallen. Der Autor, Jeff Kinney, schafft es immer wieder mich zum schmunzeln zu bringen. Seine Geschichten werden von Band zu Band besser. Es sind immer neue Geschichten, keine Wiederholungen. Wir erleben jedes Mal ein kleines bisschen mehr von Gregs Alltag. Was alles andere als normal ist. Den Greg ist ein wirklich merkwürdiger Junge.
    "Keine Panik!" bekommt von mir die volle Punktzahl, da er mich unglaublich gut unterhalten hat und mich schon etwas in die Weihnachtstimmung hineinversetzt hat. Wirklich toll!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    MissKittys avatar
    MissKittyvor 4 Jahren
    Weihnachten!

    Na toll, es ist wieder Weihnachtszeit und Greg hat Angst das er dieses Jahr nix bekommt, da er nich sehr brav war. Und dann wird er mit seiner Familie auch noch eingeschneit und zu Gregs Glück werden die Vorräte auch immer weniger, der Strom ist ausgefallen und seine Familie geht ihm mächtig auf die Nerven!

    Mir gefiel dieses Buch wieder ausgesprochen gut, da ich alle Gregs Tagebücher klasse finde und sie nur weiterempfehlen kann. Das Buch wurde geschrieben von Jeff Kinney. Man kann die Bücher ab 10 Jahren schon lesen. Das Buch ist wie ein Tagebuch aufgebaut und enthält noch viele Zeichnungen von Greg. 

    Kommentare: 1
    17
    Teilen
    thursdaynexts avatar
    thursdaynextvor 7 Jahren
    Rezension zu "Gregs Tagebuch 6 - Keine Panik!" von Jeff Kinney

    Laues Greg Heckmeck
    Der Witz der ersten 5 Bände ist nicht mehr vorhanden. Weder in Text noch Bild.
    Vielleicht ist das meiner "Gregübersättigung" zuzuschreiben, doch lautes herauslachen war diesmal nicht drin.
    Eine Reifungspause für Greg wäre womöglich positiv.
    Panikfreie knappe drei Sterne.

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    maromas avatar
    maromavor 7 Jahren
    Rezension zu "Gregs Tagebuch 6 - Keine Panik!" von Jeff Kinney

    Wieder voll lustig, mit welchen Problemen sich der arme Greg plagen muss. Er soll selber Geld verdienen, er ist mit seiner Mom und den Brüdern im Haus gefangen und dabei soll man auch noch lernen und erwachsen werden. Das einzige was es zu kritisieren gibt, ist, dass Manni zu wenig oft vorkommt - weil der ist wirklich super gezeichnet!!

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    lesefant04s avatar
    lesefant04vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Mega cool. KEINE PANIK es folgen noch ein paar!
    Kommentieren0
    Rabenpfotes avatar
    Rabenpfotevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wieder einmal total schräg und lustig!
    Kommentieren0
    Bella233s avatar
    Bella233vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Greg wird mir immer unsympathischer und einiges fand ich ziemlich unlogisch. 3,5 Sterne
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks