Jeff Strand

 3.9 Sterne bei 140 Bewertungen

Lebenslauf von Jeff Strand

Jeff Strand (geboren 1970) ist Amerikaner. Er hat viele Romane und Kurzgeschichten geschrieben, aber auch Drehbücher und Sketche für Comedy-Shows. Seine Werke sind geprägt durch einen eigenwilligen makabren Humor. Als Einflüsse auf sein eigenes Schreiben nennt er Autoren wie Douglas Adams, Richard Laymon, Dave Barry oder Jack Ketchum.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Der Zyklop

 (3)
Neu erschienen am 08.05.2020 als Taschenbuch bei Festa Verlag.

Lass uns töten

Erscheint am 24.06.2020 als Taschenbuch bei Festa Verlag.

Alle Bücher von Jeff Strand

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Grabräuber gesucht9783404164196

Grabräuber gesucht

 (37)
Erschienen am 14.02.2012
Cover des Buches Benjamins Parasit9783902802187

Benjamins Parasit

 (16)
Erschienen am 15.10.2012
Cover des Buches Dweller9789995756451

Dweller

 (15)
Erschienen am 31.12.2017
Cover des Buches Fangboys Abenteuer9783902802347

Fangboys Abenteuer

 (13)
Erschienen am 31.05.2013
Cover des Buches Der unglaubliche Mr. Corpse9783902802767

Der unglaubliche Mr. Corpse

 (3)
Erschienen am 01.03.2015
Cover des Buches Der Zyklop9783865528315

Der Zyklop

 (3)
Erschienen am 08.05.2020
Cover des Buches Wolf Hunt9789995756079

Wolf Hunt

 (2)
Erschienen am 04.05.2016

Neue Rezensionen zu Jeff Strand

Neu

Rezension zu "Der Zyklop" von Jeff Strand

Helden auf der Jagd
Yleniavor 13 Tagen

Rezension zu Der Zyklop von Jeff Strand 

Allgemeine Information:

Verlag: Festa

Erscheinungsdatum: 29 April 2020

Buchlänge: 416 Seiten

Taschenbuchformat

Genre: Thriller

Klappentext:

Nach dem Tod seiner Frau verliert Evan komplett den Halt.
Als er auf einem seiner langen, ziellosen Spaziergänge den Überfall auf eine junge Frau beobachtet, will er eingreifen. Doch die Frau braucht seine Hilfe gar nicht. Im Gegenteil: Sie ist sehr, sehr gut darin, sich selbst zu verteidigen.
Harriett umgibt ein Geheimnis. Sie hat noch nie ein Handy gesehen. Sie saß noch nie in einem Auto. Und sie sagt, sie reist durch das Land, um in Arizona einen Zyklopen zu töten.
Normalerweise hängt Evan nicht mit gestörten Frauen ab, die er gerade erst kennengelernt hat. Aber wäre so ein verrückter Roadtrip nicht genau der Kick, den er jetzt braucht? 


Vorab ein riesiges Dankeschön an den wunderbaren Festa Verlag für das Rezensionsexemplar.

Als Leser sind wir Teil des Lebens vom dem uns gestellten Akteur Evan der nach dem kürzlich vergangenen Tod seiner Frau völlig neben der Spur scheint. Eine einzige Kurzschlussreaktion scheint sein komplettes Leben zu verändern.

Und mit dieser Kehrtwende im Leben, eröffnet sich für uns als Leser das Spektakel der abenteuerlichen Geschichte.

Der Prolog beinhaltet wohl mit unter die emotionalsten Passagen des Thrillers. Kurze Einblicke in die Vergangenheit. Dem nachtrauern des vergangenen Familienlebens und des starken Gefühl der Liebe. 

Doch schnell sind wir wieder dabei : Im hier und jetzt - dem heute !

Begleitet werden wir durch einen fluffigen und beinahe schon selbst ironischen Schreibstil der das Buch durchgehend begleitet. Schon lange habe ich kein Buch mehr gelesen gehabt, dass mich durch seinen Humor und den grandios lustigen Dialogen so sehr in seinen Bann gezogen gehat.

Evan wird uns als humorvoller Typ vorgestellt. Der wohl über seine ihm unbekannte Zukunft etwas überfordert scheint und dennoch ist er abenteuerlustig und wagt den großen Schritt ins Ungewisse. Denn er ist nicht alleine, er wird begleitet. Viel mehr ist unser Protagonist der ehrenwürdige Begleiter und Chauffeur in diesem Abenteuer. 

Doch neben den perfekten abenteuerlichen Aspekten, strahlt dieses Werk auch eine gewisse Leichtigkeit und Fantasy Elemente aus. 

Um es etwas genauer auszudrücken, wohl eine Leichtigkeit gegenüber dem Leben, den strengen Verpflichtungen und dem Gefühl immer nur zu müssen. Ich persönlich habe dieses Gefühl der Freiheit sehr gut empfinden können, da der Schreibstil des Autoren absolut verlockend war. 


Jedoch muss ich zu dem bisher geschrieben erwähnen, sind diese Elemente und Ansätze nicht jene die ich mir unter einem Werk aus dem Genre Thriller wünsche. All die Dinge die wir bis zu 70% des Buches lesen haben weniger mit einem Thriller zutun als viel mehr mit einem Fantasy Roman. 

Thriller Passagen und Momente gab es mir demnach viel zu wenige. Und auch wenn ich den perfekten Schreibstil gelobt habe, weil er wirklich etwas ganz besonderes an sich hat, so finde ich ihn eher unpassend für dieses Genre. Denn eine gewisse Ernsthaftigkeit und ein leichtes Schauergefühl können so leider kaum aufkommen. 

Hierbei hätte ich mir ein bisschen mehr Dunkelheit und ernstes Verhalten gegenüber den Protagonisten gewünscht. 

Bis zur Hälfte des Buches passiert kaum etwas, wir verfolgen die gemeinsame Fahrt des verschiedenen Personen und deren Konversationen. Natürlich erfährt man auch ein wenig zu der eigentlichen Geschichte aber der wirkliche Hintergrund bleibt einem weiterhin unbekannt. Hierbei hätte ich mir etwas mehr Aufklärung gewünscht.

Auch das große Finale gegenüber des Titelträgers bleibt fast etwas unspektakulär und viel mehr wie eine humorvolle Schlacht. 

Stellen wir es hin als ein solides Ende, ohne ein wirkliches Highlight.


Fazit: Ein Fantasy Thriller der sein Genre meiner Meinung nach leider etwas verfehlt hat. Viel mehr geht die ganze Story für mich Richtung Roman mit Fantasy Aspekt. Wir bekommen leider kaum wirkliche Thriller Elemente geboten und müssen beim lesen teils tapfer bleiben. Denn bis zur Hälfte des Buches werden wir leider inhaltlich etwas hingehalten. Das Werk lebt von seinem starken Schreibstil der nur so vor Humor und Ironie trotzt. Nun stellt sich hierbei jedoch die Frage: Passend für einen Thriller, in dem das Gefühl von Schauer aufkommen soll ? Inhaltlich fehlt mir leider auch etwas Aufklärung und der Effekt des Spannungsbogens. Das Ende ist ein solider Abschluss. Daher bekommt dieses Werk von mir 3/5 Sterne. 


Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Der Zyklop" von Jeff Strand

humoriger toller schreibstil
Nordlichtliestvor 20 Tagen

Mein erstes Exemplar aus dem Abo der Reihe „Horror und Thriller“ bei Festa. Der Titel und das Cover schürten für einen Moment den Gedanken – ohje na das kann ja nichts sein. Da ich mir aber geschworen habe, jedem Buch dort eine Chance zu geben hab ich mich vorurteilsfrei ans Lesen gemacht.

Florida. Der Einstieg beginnt mit schönen Erinnerungen von Evan an seine mittlerweile verstorbene Frau Becky. Der nahende Tod war immer präsent und so haben die beiden versucht, trotz Beckys Krankheit möglichst viel gemeinsam zu erleben. Als der Tag kommt wo sie wirklich stirbt, bricht für Evan eine Welt zusammen. Von einem Tag auf den anderen ist sie weg – nur sehr schwer kann er sich an die Situation gewöhnen.

Nachdem ihm in seinem Job ein Fehler unterläuft verliert er auch noch den Arbeitsplatz. Völlig frustriert spaziert Evan stundenlang durch die Gegend. Im Park spätabends wird er plötzlich Zeuge eines Überfalls. Aus der Entfernung will er die Polizei holen, verrät sich aber durch das helle Display und die Täter holen Evan zu sich. Währenddessen haut die überfallene Frau alles kurz und klein und rettet Evan und sich selbst vor den 3 Tätern.

Harriett und Evan fliehen vom Tatort. Die beiden kommen ins Gespräch. Evan erfährt dass Harriett zu Fuß auf dem Weg nach Arizona ist um dort einen Zyklopen zu erschlagen. Er glaubt ihr kein Wort, besonders da sie total komisch redet. Sie kennt kein Handy, kein Auto und scheint fernab jeglicher Realität aufgewachsen zu sein. Da er aber gerade jeden Strohhalm greift, der sich ihm bietet um sich vom Verlust seiner Frau abzulenken bietet er an sie dort hin zu fahren.

Und hier beginnt das Abenteuer. Die Story lebt eigentlich von der Frage, was Evan und Harriett in Arizona erwartet. Gibt es diesen Zyklopen oder nicht? Der Leser wird hier wirklich bis zu den letzten 50 Seiten hingehalten und rätselt mit. Der Schreibstil ist toll! Locker, humorig und wirklich unterhaltsam!

Ich habe das Buch inhaliert, war total gefesselt obwohl es mit sehr wenig Gewalt auskommt – laut Festa Homepage 3 von 5 für Gewalt, ich würde sogar soweit gehen und nur 1 – max 2 für Gewalt zu geben. Es ist weitestgehend unblutig und trotzdem war ich wie hypnotisiert. Ich hatte sofort Sympathien mit Evan und den Gestalten, die sie unterwegs noch auflesen. Harriett ist herrlich – ihr Pragmatismus, ihr trockner Humor ich musste wirklich oft schmunzeln wie alle mit einander umgegangen sind. Evan und Harriet selbst entwickeln sich während der Reise schön weiter, sie tuen einander gut.

Bis zur Auflösung mit dem Zyklopen hätte ich 5 Sterne gegeben. Ab dem Moment wo es klar ist ob, oder ob nicht bin ich mit den Wendungen nicht mehr ganz einverstanden. Alles schien mir etwas zu kurz hingezimmert. Das hätte man besser einbauen können. Der Rest aber hat mich total begeistert und deshalb würde ich auch das ganze Buch weiterempfehlen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Wolf Hunt" von Jeff Strand

Lustig, Temporeich und etwas Horror.
Jim_Cooganvor 3 Monaten

Ich liebe Jeff Strand und auch dieser Roman beinhaltet alles was ich so mag. Hohes Tempo, lustige Charaktere und vor allem Dialoge die so bescheuert sind, das man einfach nur die ganze Zeit grinsen muss. Einer der besten Werwolfbücher die ich bisher gelesen habe. Auch wenn er vom klassischen Werwolfhorror abrückt. Leider gibt es den Verlag inzwischen nicht mehr und ich habe keine Ahnung ob die Fortsetzungen bei uns erscheinen werden. Toll wäre es natürlich. Notfalls müssen dann halt die englischen Bücher herhalten. 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Dwellerundefined

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

mit DWELLER von JEFF STRAND laden wir zu einer spannenden Leserunde ein. Die Bewerbung läuft bis zum 27.04.2018. Start ist ab 28.04.2018


Für die Leserunde stellen wir 15 kostenlose eBooks zur Verfügung. 

Über den Inhalt

Autoren oder Titel-Cover

Im Alter von acht Jahren entdeckt Toby Floren ein Monster, das im Wald hinter seinem Haus lebt. Eine scheußliche, angsteinflößende Kreatur mit Klauen, Reißzähnen und Appetit auf Menschenfleisch. Während Toby schreiend aus dem Wald flieht, wird ihm klar, dass er sich glücklich schätzen kann, lebend davongekommen zu sein. Jahre später hat Toby sich mit der Kreatur abgefunden. Sie ist sein besonderes Geheim-Ding, von dem niemand sonst auf der Welt weiß, und gleichzeitig jemand, auf den man sich verlassen und mit dem man reden kann. Natürlich ist Toby um seine geistige Gesundheit besorgt, aber welcher Junge wäre nicht gerne der beste Freund eines Monsters aus dem Wald, vor allem, wenn er gemobbt und gequält wird? Das Monster namens Owen könnte die Antwort auf seine Probleme sein …

Von Jeff Strand, dem Autor von „Benjamins Parasit, Der unglaubliche Mister Corpse, Wolf Hunt“, stammt diese Geschichte über eine makabre, jahrzehntelange Freundschaft. Eine Beziehung, die während beider Leben und in Zeiten des Glücks, der Trauer, der Liebe, des Verlustes, des Irrsinns und der totalen Finsternis fortdauern wird. Dweller. Die Lebensgeschichte eines Jungen und seines Monsters.


Link zum Buch

Eine Leseprobe findet ihr auf unserer Webseite.

Klingt gut? Dann bewerbt euch gleich hier zusammen mit dem eBook-Format (ePub oder Mobi - Kindle).

Nach der Leserunde würden wir uns über eine Rezension auf Amazon, Thalia usw. sehr freuen.

Viele Grüße
Euer Voodoo Press Team

131 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Fangboys Abenteuerundefined
Auf meinem Blog verlose ich ein Printexemplar von Fangboy. Scahut einfach mal vorbei, löst das Märchenrätsel und gebt an, dass Ihr diese Buch gewinnen möchtet und schon seit Ihr im Lostopf. Viel Glück
http://bucheckle.blogspot.de/p/gewinnspiel-bis-zum.html
0 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 139 Bibliotheken

auf 26 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks