Jeff Strand

 3.9 Sterne bei 131 Bewertungen

Alle Bücher von Jeff Strand

Sortieren:
Buchformat:
Grabräuber gesucht

Grabräuber gesucht

 (37)
Erschienen am 14.02.2012
Benjamins Parasit

Benjamins Parasit

 (15)
Erschienen am 15.10.2012
Dweller

Dweller

 (15)
Erschienen am 31.12.2017
Fangboys Abenteuer

Fangboys Abenteuer

 (12)
Erschienen am 31.05.2013
Der unglaubliche Mr. Corpse

Der unglaubliche Mr. Corpse

 (2)
Erschienen am 01.03.2015
Sarg zu verkaufen

Sarg zu verkaufen

 (1)
Erschienen am 01.11.2013
Wolf Hunt

Wolf Hunt

 (1)
Erschienen am 04.05.2016

Neue Rezensionen zu Jeff Strand

Neu
M

Rezension zu "Dweller" von Jeff Strand

The saddest horror story
misspidervor 3 Monaten

This was such a sad story, the ending really brought tears to my eyes. Actually, my favorite character was the creature, which repeatedly reminded me of the tragic story of Frankenstein's creature.

Though the friendship between Toby and was a great thing cherished by both beings, the creature never tried to change anything about Toby, while Toby tended to put human attributes on the creature that couldn't work. I thought Toby expected way too much from the creature, as you can never really tame a wild animal. So while the creature tried, and tried hard, to please Toby it's true nature got in the way more than once.

At the end, I loathed Toby for what he decided to do, for such a relationship was doomed from the start and it was not the creature's fault it could never work out. Also, in comparison Toby's actions seemed mostly selfish, while the creature behaved like a dog wanting to please.

As I already said, I think this was the saddest horror story I've read so far, and I loved every part of it.

Kommentieren0
0
Teilen
M

Rezension zu "Bring Her Back" von Jeff Strand

Horror dramedy
misspidervor 5 Monaten

This was my first real horror novel by Jeff Strand (so far I've only read Kumquat which was great) but the book is written in the same unique voice you will recognize immediately. There is one thing for sure when you read a Jeff Strand book and that is you can't be sure of anything. And so this was not just about reading, but like a guessing game: would I be able to foresee at least one plot twist? Again, I failed miserably, but that is all the fun here: you never know what will happen next, and you are always in for a totally unexpected surprise. I love that!

As for the story itself, it was funny, romantic, brutal, tragic and a lot of other nuances in between. I really cared for Frank and Abigail, and it was just not fair how things turned out for them! There was no happy end, not even remotely, and I alternated between surprised incredulity and mild outrage about what happened with the turn of each page until the sad end.

Not quite a comfortable read, but highly entertaining if you like horror with a humorous twist.  I couldn't get enough of it, so I will start hunting down the author's other works now. Recommended!

Kommentieren0
0
Teilen
Sakle88s avatar

Rezension zu "Dweller" von Jeff Strand

Dweller
Sakle88vor 6 Monaten

Inhalt:
Im Alter von acht Jahren entdeckt Toby Floren ein Monster, das im Wald hinter seinem Haus lebt. Eine scheußliche, angsteinflößende Kreatur mit Klauen, Reißzähnen und Appetit auf Menschenfleisch. Während Toby schreiend aus dem Wald flieht, wird ihm klar, dass er sich glücklich schätzen kann, lebend davongekommen zu sein. Jahre später hat Toby sich mit der Kreatur abgefunden. Sie ist sein besonderes Geheim-Ding, von dem niemand sonst auf der Welt weiß, und gleichzeitig jemand, auf den man sich verlassen und mit dem man reden kann. Natürlich ist Toby um seine geistige Gesundheit besorgt, aber welcher Junge wäre nicht gerne der beste Freund eines Monsters aus dem Wald, vor allem, wenn er gemobbt und gequält wird? Das Monster namens Owen könnte die Antwort auf seine Probleme sein … 

Meine Meinung:
Das Cover finde ich wirklich klasse und es schreit geradezu nach Alptraum. 
Der Schreibstil hat mich gut mitgenommen. Wir begleiten den kleinen Toby und seinen Weg durchs Leben. 
Man kann den Versuch der "Freundschaft" zwischen ihm und Owen begleiten. Doch Owen ist und bleibt ein Monster. Und irgendwann muss auch Toby das einsehen. 
Ehrlich gesagt, kam mir das Geschehen teilweise einfach als Handbuch für die Dressur von Monster vor. 
Ich hatte mehr Blut und Horror erwartet.
Was ich persönlich sehr schade finde, aber hier geht es ja auch nur um meine Meinung.
Es gibt auch ein wenig blutige Stellen, doch wie gesagt für mich war es zu wenig.
Toby mochte ich eigentlich sehr gerne aber seine Art und Weise mit allem umzugehen, so auch als das Problem seiner Mitschüler die in mobben quasi gelöst wurde.

Fazit:
Alles in allem eine schöne Geschichte, wo mir einfach zu wenig Blut und Horror war, daher gebe ich drei Sterne. Jeden der solche Geschichten mag, kann ich es empfehlen ansonsten macht euch selbst ein Bild :)

Vielöen lieben Dank an Vodoo Press, das ich an der Leserunde teilnehmen durfte.

Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
VoodooPresss avatar

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

mit DWELLER von JEFF STRAND laden wir zu einer spannenden Leserunde ein. Die Bewerbung läuft bis zum 27.04.2018. Start ist ab 28.04.2018


Für die Leserunde stellen wir 15 kostenlose eBooks zur Verfügung. 

Über den Inhalt

Autoren oder Titel-Cover

Im Alter von acht Jahren entdeckt Toby Floren ein Monster, das im Wald hinter seinem Haus lebt. Eine scheußliche, angsteinflößende Kreatur mit Klauen, Reißzähnen und Appetit auf Menschenfleisch. Während Toby schreiend aus dem Wald flieht, wird ihm klar, dass er sich glücklich schätzen kann, lebend davongekommen zu sein. Jahre später hat Toby sich mit der Kreatur abgefunden. Sie ist sein besonderes Geheim-Ding, von dem niemand sonst auf der Welt weiß, und gleichzeitig jemand, auf den man sich verlassen und mit dem man reden kann. Natürlich ist Toby um seine geistige Gesundheit besorgt, aber welcher Junge wäre nicht gerne der beste Freund eines Monsters aus dem Wald, vor allem, wenn er gemobbt und gequält wird? Das Monster namens Owen könnte die Antwort auf seine Probleme sein …

Von Jeff Strand, dem Autor von „Benjamins Parasit, Der unglaubliche Mister Corpse, Wolf Hunt“, stammt diese Geschichte über eine makabre, jahrzehntelange Freundschaft. Eine Beziehung, die während beider Leben und in Zeiten des Glücks, der Trauer, der Liebe, des Verlustes, des Irrsinns und der totalen Finsternis fortdauern wird. Dweller. Die Lebensgeschichte eines Jungen und seines Monsters.


Link zum Buch

Eine Leseprobe findet ihr auf unserer Webseite.

Klingt gut? Dann bewerbt euch gleich hier zusammen mit dem eBook-Format (ePub oder Mobi - Kindle).

Nach der Leserunde würden wir uns über eine Rezension auf Amazon, Thalia usw. sehr freuen.

Viele Grüße
Euer Voodoo Press Team

Zur Leserunde
dieDoreens avatar
Auf meinem Blog verlose ich ein Printexemplar von Fangboy. Scahut einfach mal vorbei, löst das Märchenrätsel und gebt an, dass Ihr diese Buch gewinnen möchtet und schon seit Ihr im Lostopf. Viel Glück
http://bucheckle.blogspot.de/p/gewinnspiel-bis-zum.html
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 128 Bibliotheken

auf 25 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks