Jeffery Deaver Ans Messer geliefert: Biblio-Mysteries 1

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(1)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ans Messer geliefert: Biblio-Mysteries 1“ von Jeffery Deaver

In den Storys der Reihe "Bibliomysteries" geht es immer um Kriminalfälle, die im Zusammenhang mit Büchern stehen: mit alten Büchern, seltenen Manuskripten, unschätzbaren Stücken. Und natürlich geht es auch um diejenigen, die sie unbedingt haben wollen: Buchhändler, exzentrische Sammler, Bibliothekare, Buchliebhaber - oder einfach: Leser.

Unterhaltsamer Kurzkrimi, der tatsächlich zwischendurch in die Irre führt. Gelungen!

— parden
parden

Stöbern in Krimi & Thriller

In tiefen Schluchten

Eine Lesereise nach Südfrankreich - schöner Roman, ohne Kriminalelemente.

minori

Finster ist die Nacht

Konnte mich leider trotz der spannenden Mördersuche nicht vollkommen überzeugen.

misery3103

Spectrum

auch wieder sehr spannend

CorneliaP

Geständnisse

Erschütternd, böse, dramatisch und spannend - Rache auf sehr diffizile Art.

krimielse

Die sieben Farben des Blutes

An vielen Stellen spannend. Nichts besonderes. Zum Ende hin langatmig. Ausgefallene Story. Kann man nebenbei lesen.

alinereads

Was wir getan haben

Ein Thriller um Verdrängung und Schuld. Spannung bis zur letzten Seite

brenda_wolf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Böser Buchliebhaber

    Ans Messer geliefert: Biblio-Mysteries 1
    Estrelas

    Estrelas

    12. February 2017 um 18:50

    Zwei Männer haben den Auftrag, einen vermeintlichen Drogenboss in Mexiko zu töten. Doch das Ziel ist bibliophil, er liebt Bücher über alles. "Er wollte sie jederzeit um sich haben. Er begehrte sie. Er brauchte sie." Und das ist sowohl seine Schwäche als auch der Grund, seine Schuld in Frage zu stellen. Und so bleibt auch der Leser bis zum Schluss im Zweifel über Gut oder Böse und darüber, wer am Ende den Kürzeren ziehen wird. Jeffery Deaver schafft es auf wenigen Seiten, ein spannendes Szenario zu kreieren und zu verblüffen.

    Mehr
  • Spannende Bücher-Krimis von Top-Autoren!

    Ans Messer geliefert: Biblio-Mysteries 1
    Booklove91

    Booklove91

    25. January 2017 um 10:14

    Autoren mit Titel: 01. Jeffery Deaver - Ans Messer geliefert 02. William Link - Alte Bücher wiegen schwer 03. Anne Perry - Die Schriftrolle04.Andrew Taylor - Todessonate 05. Peter Blauner - Buch der Lügen 06. C. J. Box - Bis zur letzten Seite07. Ken Bruen - Buch des Verrats08. Reed Farrel Coleman - Das Buch der Geister 09. Loren D. Estleman - Der Buchjäger10. Laura Lippman - Der Buchbefreier11. David Bell - Der Mann, der nur die Bücher liebte 12. Spillane/Collins - Das Sündenregister13. Thomas H. Cook - Buch ohne GeschichteMeine Meinung:Was kann es besseres geben, als ein Buch, in dem es um Bücher geht?!Ich fande das Buch toll. Es ist super für zwischendurch und sehr abwechslungsreich.13 bekannte amerikanische Autoren haben spannende und interessante Kurz-Krimis geschrieben. Diese sind lange genug um in die Geschichte gut hineinzufinden."Die Bücher befinden sich in einem sehr guten Zustand. Genau genommen sind viele von ihnen sogar noch ungelesen.«Garrett lächelte, aber seine dunklen Augen verrieten tiefe Trauer. »So ist das, wenn man zu viele Bücher hat, fürchte ich. Altes Leder, edles Papier, alles schön und gut, aber am Ende kommt es auf die Worte an. Sie sind die Nahrung für Geist und Seele.« (ZITAT)

    Mehr
  • eBook Kommentar zu Ans Messer geliefert: Biblio-Mysteries 1 von Jeffery Deaver

    Ans Messer geliefert: Biblio-Mysteries 1
    Frank

    Frank

    03. January 2017 um 10:59 via eBook 'Ans Messer geliefert: Biblio-Mysteries 1'

    sehr spannend...sehr gut zu lesen...8 von5 Sternen

  • Kann ein Bibliophiler ein Verbrecher sein?

    Ans Messer geliefert: Biblio-Mysteries 1
    parden

    parden

    KANN EIN BIBLIOPHILER EIN VERBRECHER SEIN? Alonso Maria Carillo, genannt Cuchillo, das Messer, ist der Chef eines mexikanischen Drogenkartells. Und obwohl er sonst nicht gerade zimperlich ist, hat er doch ein durchaus schöngeistiges Hobby: Er sammelt wertvolle alte Bücher. Bisher war der Mann nicht zu fassen. Aber so eine Schwäche fürs Bibliophile bietet natürlich Angriffspunkte... "Ich meine, dass die Autoren von Krimis und Unterhaltungsliteratur überhaupt oft die besseren Handwerker sind als die sogenannten Literaten. Und die Leser wissen das. Ihnen ist eine gut erzählte Story allemal lieber als hochgestochenes, manieriertes Schrifttum." Diaz und Evans heißen die beiden Männer, die den dringenden Auftrag erhalten haben, den mutmaßlichen mexikanischen Drogenbaron Alonso Maria Carillo zu töten, bevor noch mehr Unheil geschieht. Ein schwieriges Unterfangen, denn der Geschäftsmann lebt auf einem hochgesicherten Grundstück, wo niemand unbemerkt und ungewollt eindringen kann. Die einzige Möglichkeit, die den beiden schließlich einfällt, ist, die große Schwäche des 'Messers' auszunutzen - seine offensichtlich unersättliche Leidenschaft für Bücher. Stolze 22.000 Klassiker beherbergt der Bibliophile in seiner privaten Bibliothek, und stets ist er auf der Jagd nach weiteren Besonderheiten. Bei einem unschlagbaren Angebot kann er doch sicher nicht 'nein' sagen? "Drogenbarone und ihre Handlanger kann man ungestraft aus dem Verkehr ziehen. 22.000 Klassiker zu opfern, ist unverzeihlich. Das ist ein Sakrileg, das keine Karriere übersteht." Für einen Kurzkrimi fand ich das Buch überraschend unterhaltsam und intelligent gestrickt. Zweifel (ist Cuchillo tatsächlich der Drogenbaron, für den ihn viele halten?) und falsche Fährten sorgen für Spannung auf kleinem Raum. Kann ein Bibliophiler überhaupt ein Verbrecher sein? Ein netter Auftakt der Biblio-Mysteries Reihe (13 Folgen gibt es insgesamt), in der es immer um Kriminalfälle geht, die im Zusammenhang mit Büchern stehen: mit alten Büchern, seltenen Manuskripten, unschätzbaren Stücken. Und natürlich geht es auch um diejenigen, die sie unbedingt haben wollen: Buchhändler, exzentrische Sammler, Bibliothekare, Buchliebhaber - oder einfach: Leser. Ich freue mich auf mehr! © Parden

    Mehr
    • 12
    Cridilla

    Cridilla

    08. February 2016 um 05:01
    Meteorit schreibt Die Reihe klingt total interessant!

    Allein die bibliophile Einbindung macht doch sehr neugierig!

  • Kurzrezension zu Ans Messer geliefert

    Ans Messer geliefert: Biblio-Mysteries 1
    KruemelGizmo

    KruemelGizmo

    Diaz und Evans haben den Auftrag den Chef eines mexikanischen Drogenkartells, Alonso Maria Carillo,  Cuchillo - das Messer genannt, zu töten. Cuchillo aber wird bestens beschützt und lebt in einem hochgesicherten Haus. Aber er hat eine große Schwäche - Bücher. Seine private Bibliothek umfasst 22000 Bücher und als leidenschaftlicher Sammler von Klassikern ist er immer auf der Suche nach neuen Beutestücken. Können Diaz und Evans diese Schwäche ausnutzen? Dies ist der erste Teil der Biblio-Mysteries-Reihe, die aus 13 Folgen besteht und von verschiedenen Autoren geschrieben wurde. Es geht immer um Kriminalfälle die im Zusammenhang mit Büchern stehen. Normalerweise bin ich kein Freund von Kurzgeschichten, aber dieses Thema fand ich interessant und so habe ich mich dann daran gemacht dieses 53 Seiten kurze Werk zu lesen. Die Geschichte ist gut erzählt, Spannung,  Überraschungen und auch Zweifel werden gut verpackt auf den wenigen Seiten. Die Beschreibung der privaten Bibliothek empfand ich als sehr gelungen,  ich konnte mir ein gutes Bild davon vor meinem inneren Auge machen.   Mein Fazit: Ein netter Kurzkrimi, der mich positiv überrascht hat und den ich gerne gelesen habe. Eine gelungene Verbindung zwischen Krimi und Bücherleidenschaft. Ich werde auch den nächsten Teil lesen.

    Mehr
    • 9
  • Traue nie einem ebook

    Ans Messer geliefert: Biblio-Mysteries 1
    kellermaeuse

    kellermaeuse

    24. May 2014 um 08:16

    Zwei Agenten wollen in Mexiko einen Drogenboss hoch nehmen. Doch das ist gar nicht so einfach, denn der Mann scheint keine Schwachpunkte zu haben. Bis auf einen Bücher. Und die sollen ihm zum Verhängnis werden. Ich war gespannt auf die erste Kurzgeschichte. Die man mal eben so an einem Tag durchlesen kann. Das Buch hat ja auch nur ca. 50 Seiten. Auf die Idee der Agenten wäre ich nie gekommen. Mein Fazit: Toller Anfang für eine Reihe 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Buchverlosung zu der E-Book-Reihe "Biblio-Mysteries"

    Ans Messer geliefert: Biblio-Mysteries 1
    TinaLiest

    TinaLiest

    Biblio-Mysteries - Spannende Krimis rund um Bücher Wer ein Fan von packenden Krimis und besonderen Büchern ist, der wird die neue E-Book-Reihe von Knaur lieben! Denn in den Stories der Reihe "Biblio-Mysteries" geht es immer genau darum: Kriminalfälle, die im Zusammenhang mit Büchern stehen, geschrieben unter anderen von Bestsellerautoren wie Jeffery Deaver oder Anne Perry. Es geht um alte Bücher, seltene Manuskripte, exzentrische Sammler, Bibliothekare und Buchliebhaber und in gewissem Sinne auch um uns alle: die Leser. Die ersten fünf Bände der Reihe versprechen Hochspannung und Buchgenuss pur: Jeffery Deaver - Ans Messer geliefert William Link - Alte Bücher wiegen schwer Anne Perry - Die Schriftrolle Andrew Taylor - Todessonate Peter Blauner - Buch der Lügen Im September und im Dezember werden weitere Bände erscheinen, sodass für alle bibliophilen Krimifans gleich für Nachschub gesorgt ist! Wir vergeben gemeinsam mit Knaur 5x alle fünf E-Books der Reihe im epub-Format. Was ihr dafür tun müsst: Schreibt den perfekten 1. Satz für einen Krimi! Bitte beachtet, dass die E-Books nur im epub-Format zur Verfügung stehen und keine anderen Formate verlost werden!

    Mehr
    • 137
    SusanneLeuders

    SusanneLeuders

    20. May 2014 um 13:13