Jeffery Deaver Die Angebetete

(55)

Lovelybooks Bewertung

  • 70 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 3 Leser
  • 12 Rezensionen
(12)
(24)
(13)
(5)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Angebetete“ von Jeffery Deaver

Wenn Liebe zur Besessenheit wird, fühlt sie sich wie Hass an

Für die berühmte Sängerin Kayleigh Towne ist »Your Shadow« nur ihr neuester Hit. Für ihren glühendsten Fan enthält der Song jedoch eine geheime Botschaft – die sich ganz allein an ihn richtet. Um seinem Idol, seiner Angebeteten endlich nahe zu sein, muss er sich den Weg in ihr Herz erkämpfen und zerstören, was zwischen ihnen steht. Bereits mit dem ersten Mord steht für die psychologische Ermittlerin Kathryn Dance fest, dass es noch weitere Tote geben wird. Denn Stalker sind immer Wiederholungstäter ...

Guter Plot; aber leider etwas langatmig

— Thommy28

Abgebrochen, vorsehbar und viel zu lang.

— zbaubf

Leider eine sehr langatmige Story

— QueenDebby

Ein Deaver, wie nur er es kann

— Nirena

Fazit: Ein typischer Deaver: wendungsreich, überraschend, spannend und für Musikfans zudem äußerst interessant und fesselnd.

— Bellexr

Zu viele Nebenschauplätze, vorhersehbar und wenig überraschende Wendungen... Und leider geht auch die Ermittlerin völlig unter.

— fcbfrosch

spannend geschrieben, undurchsichtig - ein solider Deaver wie man ihn kennt und liebt

— harakiri

Stöbern in Krimi & Thriller

Schlüssel 17

Grandios! Tom Babylon ist ein hartnäckiger Ermittler - angetrieben von den Schatten der Vergangenheit!

Kikiwee17

Die Vergessenen

Ein spannender Roman, der sehr zum Nachdenken anregt. Ein absolutes Highlight.

Elisabeth_Kwiatkowski

Der Mann, der nicht mitspielt

Hollywood pur

KSteffi1

Die Rivalin

Zu Beginn hat er mich in die Irre geführt! Gute Wendungen, spannend, einfühlsame Portraits beider Frauen! Mir hat‘s gefallen!

InkenIbsen

Wolfswut

Furchtbar grausam - unheimlich spannend!

MAZERAK

Woman in Cabin 10

Spannend aber zwischendurch auch langatmig...

Any91

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Guter Plot; aber leider etwas langatmig

    Die Angebetete

    Thommy28

    26. July 2017 um 00:00

    Einen Einblick in die Handlung gibt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:Das Thema "Stalking" ist für einen Thriller nun nicht gerade neu. Der Autor hat dieses Thema sehr kenntnisreich und detailliert im Musikbusiness angesiedelt. Genau hier liegt aber auch eines der Mankos dieses Buches: Er hat diese Detailverliebtheit absolut übertrieben, was bei mir zu deutlichen Ermüdungserscheinungen geführt hat. Zwar konnte der Autor mit den von ihm ja den Lesern bekannten unerwarteten Wendungen immer wieder überraschen und so für ein gewisses Maß an Spannung sorgen. Ein durchgängiger Spannungsbogen fehlt jedoch. Auch das Spezialgebiet der Protagonistin, die "Kinesik" geht in diesem Band ziemlich unter. Dafür hat er das Privatleben der Protagonistin gut weiter entwickelt.Die Idee, den Song um den sich das Buch schwerpunktmäßig dreht (zuzüglich des kompletten Albums), tatsächlich einspielen zu lassen und auf der Homepage zum Download anzubieten ist sicher ein toller Gimmick. Die leichten Schwächen des Buches können dadurch aber auch nicht komplett ausgeglichen werden. Es hat mich aber für ein paar Tage sehr gut unterhalten können und einen kenntnisreichen Einblick in die Musikindustrie gegeben. Für meinen Geschmack ist das Buch mit 4 Sternen mehr als gut - vielleicht sogar etwas überbewertet. 

    Mehr
  • Kathryn Dance trifft auf Lincoln Rhyme

    Die Angebetete

    Hortensia13

    25. May 2016 um 11:47

    Im dritten Teil der Kathryn Dance-Reihe wird die berühmte Countrysängerin Kayleigh Towne von einem Stalker verfolgt, der anhand den Strophen ihres neusten Hits Leute aus ihrem Umfeld umzubringen schein. Die Körpersprache-Expertin und Ermittlerin Kathryn Dance versucht ihrer Freundin beizustehen und den Mörder zu fassen. Dabei kommt ihr der berüchtigte, querschnittgelähmte Ermittler Lincoln Rhyme aus New York zur Hilfe. Jeffery Deaver stellt damit eine Verbindung zu seiner langen Folge der Lincoln Rhyme-Bücher her. Die Geschichte fand ich spannend, empfehlenswert für Leser, die sich für Musik und den Hintergrund der Musikbranche interessieren. Gegen Ende flaut die Spannung leicht ab, was aber dem gesamten Buch schadet. Als grosses Plus finde ich, dass es den Hit »Your Shadow«, um den sich der Thriller hauptsächlich dreht, und alle anderen Lieder im Internet bei Youtube oder der Seite des Autors (als Download) tatsächlich gibt. Ein kleiner Leckerbissen für alle Leser.

    Mehr
  • Teil 3 um Kathryn Dance

    Die Angebetete

    Nirena

    "Die Angebetete" ist der dritte Teil der Reihe um die Kinesik-Expertin Kathryn Dance. Auch wenn ich immer dafür bin, beim ersten Teil einer Reihe zu starten, lässt sich dieses Buch aber absolut unabhängig von den Vorgängern lesen. Ich lese Jeffery Deavers Büchern aus verschiedenen Gründen gern: Zum einen schafft er Hauptprotagonisten, die mit der Zeit sehr tiefgründig charakterisiert sind und deshalb nicht nur bildhaft sind, sondern man immer das Gefühl hat, zu alten Freunden zurückzukehren. Dies ist bei Lincoln Rhyme und Amelia Sachs der Fall, zumal man durch die Anzahl der Bücher der Reihe schon viel Gelegenheit hatte, mit ihnen Zeit zu verbringen, dies gilt aber genauso für Kathryn Dance und das CBI in Monterey. In "Die Angebetete" befinden wir uns allerdings in Fresno, weil Kathryn eigentlich Urlaub hat und in Sachen Musik unterwegs ist - und Musik ist ein zentrales Thema dieses Buches, denn Kathryns Freundin, die junge Countrysängerin Kayleigh Towne, wird gestalkt. Ein anderer Grund für Jeffery Deavers Bücher ist, dass man viele interessante Details erfährt und so während des Lesens seinen Horizont erweitert: Im Fall von Kathryn Dance sind dies natürlich in erster Linie Verhaltensweisen und Körpersprache. Dies ist aber so in die Handlung integriert, dass man nicht das Gefühl hat, als Schüler einem Lehrer gegenüber zu sitzen. Und natürlich ein ganz wichtiger Grund: Jeffery Deaver ist immer für Überraschungen und Wendungen gut. In "Die Angebetete" hat der Leser anfangs das Gefühl, er weiß, wer hinter all dem steckt und wechselt irgendwann seine Meinung. Das, was dann tatsächlich passiert, sieht man aber nicht vorher, Jeffery Deaver überrascht, wendet und windet und hinterher ist alles noch ganz anders. Der Lesefluss ist auch bei über 500 Seiten hervorragend, weil absolut keine Langeweile aufkommt, man eher viel zu früh das Ende erreicht und Abschied nehmen muss von den liebgewonnenen Personen. Allen, die die Reihe um Kathryn Dance oder die um Lincoln Rhyme noch nicht kennen, kann ich sie nur wärmstens empfehlen und allen Fans sei gesagt: "Die Angebetete" gefiel mir noch besser als die Vorgängerbände.

    Mehr
    • 2
  • Insgesamt eher enttäuschend

    Die Angebetete

    Blume20

    27. July 2014 um 15:14

    Ich hatte bereits zwei Bücher von Deaver gelesen und war begeistert von ihnen. Doch Die Angebetet hat mich doch eher enttäuscht als gefesselt. Für Musikliebhaber kann ich es mir sehr interessant zu lesen vorstellen, aber für mich war es eher ermüdend.  Allgemein gab es für mich zu wenig Spannung und die Geschichte ist irgendwie dahingeplätschert. Ab dem letzten Drittel gab es dann nochmal eine interessante Wendung und wurde auch nochmal echt spannend. Aber das konnte den vorherigen Teil nicht wieder gut machen. 

    Mehr
  • Spannender Stalker-Thriller

    Die Angebetete

    ForeverAngel

    12. July 2014 um 23:13

    Obwohl ich gute Thriller liebe und der Name Jeffery Deaver mir nicht unbekannt war, habe ich bisher nichts von ihm gelesen. Mit Die Angebetete hat sich das nun geändert. Hinterher habe ich erfahren, dass es bereits der dritte Band um Kinesikexpertin Kathrin Dance ist. Deaver vermischt in seinem Thriller vor allem zwei Elemente: das Thema Stalkin und die Countrymusikszene und genau diese Verbindung hat für mich den Reiz ausgemacht, das Buch zu lesen. Eine gute Basis für einen spannenden Thriller und eine Musikrichtung, die ich zurzeit sehr gerne höre. Der Plot hat etwas von einem Hollywood-Thriller. Die Dramatik wirkt teilweise überspitzt und zeitweise läuft ein regelrechtes Kopfkino ab. Ich kann es nicht genau beschreiben. Es war alles sehr spannend, sehr überraschend, es gab tolle unvorhersehbare Wendungen, aber ich hatte auch das Gefühl, dass die Logik ein wenig darunter gelitten hat. Manches wirkte einfach nicht sonderlich realistisch. Eben typisch Hollywood-Thriller. Ich bin hin- und hergerissen, ob mir das nun gefallen hat oder nicht. An anderen Stellen war der Plot zäh und ich hatte nicht wirklich das Gefühl, dass die Handlung voran kommt. Ich denke, ein paar Dutzend Seiten weniger hätten dem Thriller nicht geschadet. Oder ein paar weniger abgedruckte Lyrics. So richtig überzeugt bin ich von Jeffery Deaver noch nicht, aber ich denke, ich werde es noch einmal mit einer seiner früheren Reihen probieren. Und dann fange ich auch bei Band 1 dieser Reihe an, statt mittendrin. Das oben abgebildete Taschenbuchcover finde ich übrigens viel stimmiger und aussagekräftiger als das HC-Cover. 3,5 von 5 Punkten Cover 1 Punkt, Idee 1/2 Punkt, Plot 1/2 Punkt, Figuren 1 Punkt, Sprache 1/2 Punkt~*~ Blanvalet ~*~ 576 Seiten ~*~ ISBN: 978-3-442-38203-3 ~*~ Taschenbuch ~*~ 9,99€ ~*~ 17. Juni 2014 ~*~

    Mehr
  • Stalking und Mord in der Country-Music-Szene

    Die Angebetete

    Dreamworx

    12. April 2014 um 13:00

    Die junge und berühmte Country-Sängerin Kayleigh Towne muss für ihren Ruhm viel in Kauf nehmen, auch aufdringliche Fans. Einer davon ist Edwin Sharp, der von ihr so sehr besessen ist, dass er sie verfolgt und sich ihr immer wieder aufdrängt. Er taucht ständig auf und spricht mit ihr, als wären sie ein altes Liebespaar. Kayleigh fürchtet sich vor diesem Mann, der sie stalkt und hat sich deshalb schon einen Leibwächter zugelegt. Während der Vorbereitungen zu einem großen Konzert in ihrer Heimatstadt wird der beste Freund von Kayleigh ermordet aufgefunden. Kathryn Dance, die auch zum Freundeskreis von Kayleigh gehört und für die Polizei arbeitet, will die örtlichen Ermittler unterstützen. Dann geschieht der nächste Mord in Kayleighs Umkreis. Ist Edwin Sharp der Killer, oder trachtet noch ein anderer nach Kayleighs Leben? Jeffrey Deavers hat mit seinem Thriller „Die Angebetete“ wieder einen spannenden Roman vorgelegt. Der Schreibstil ist von der ersten Seite an sehr flüssig zu lesen, wie man es vom Autor gewohnt ist. Die Spannung wird in diesem Buch erst sehr langsam aufgebaut und spitzt sich immer weiter zu. Deaver hat ein großes Talent, den Leser durch die Schilderung seiner Protagonisten und deren Handlungen sehr in Verwirrung zu stürzen, ergeben sich doch anhand dessen viele mögliche Verdächtige, die für die Morde in Frage kämen. Kathryn Dance ist eine alte Bekannte aus einem anderen Buch Deavers. Sie gehört zum Freundeskreis Kayleighs und ist somit gleich direkt am Geschehen, obwohl sie sich eigentlich nur das Konzert ansehen wollte. Sie ist eine toughe Person, die sich nicht unterkriegen lässt und ihren Freunden beisteht. Kayleigh wirkt eher schüchtern, manchmal unentschlossen und ängstlich, sie lebt nur für die Musik. Edwin Sharp ist ein widerlicher Kerl, der sehr von sich eingenommen ist, alles ausblendet, was er nicht hören will und in seiner eigenen Welt lebt. Dabei ist er sehr clever und schreckt vor nichts zurück. Als ausgesprochener Fan des Autors, der einen mit seinen Romanen immer wieder überrascht, wird man von diesem Buch eher enttäuscht sein, denn viele Schilderungen sind langatmig und außerdem bedient sich der Autor einiger Wiederholungen. Darunter leidet die Spannung doch sehr. Lesenswert, aber leider nicht der beste Deaver!  

    Mehr
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt. Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf häufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin Bücherwurm Buchgeborene Buchrättin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch Punkteübersicht

    Mehr
    • 2083
  • Die unsichtbare Schlange

    Die Angebetete

    Bellexr

    14. July 2013 um 19:50

    In wenigen Tagen wird die Country-Sängerin Kayleigh Towne in ihrer Heimatstadt ein Konzert geben, ihre neueste Single „Your Shadow“ ist bereits äußerst erfolgreich. Alles könnte bestens laufen, wenn da nicht ihr glühendster Fan Edwin Sharp wäre. Der Stalker verfolgt Kayleighs Leben penibel, scheint immer genau zu wissen, was sie gerade macht und ist Kayleigh auch in ihre Heimatstadt nachgereist. Dann geschieht ein Mord im Umfeld von Kayleighs Tourcrew und die Kinetikerin Kathryn Dance, die Kayleigh persönlich kennt, ermittelt in dem Fall. Doch Kathryn Dance vom CBI weiß auch, wenn der Mord auf das Konto des Stalkers geht, wird dies nicht der letzte Mord gewesen sein. Deaver wäre nicht Deaver, wenn er es nicht wieder meisterlich verstehen würde, seine Leser bis zum Schluss an der Nase herumzuführen. Dieses Mal war ich früh schon fest davon überzeugt, Täter und Motiv zu kennen, doch Jefferey Deaver hat mich wieder einmal eines Besseren belehrt und liefert mit „Die Angebetete“ einmal mehr eine Story voller unvorhergesehenen Wendungen mit einer schlüssigen wie auch spannenden Auflösung. Kathryn Dance trifft dieses Mal auf ihre bisher größte berufliche Herausforderung. Sofort ins Visier der Ermittler gerät der Stalker Edwin Sharp. Dieser hätte ein Motiv und er hat für den Mord kein Alibi. Allerdings beißt sich Dance an Edwin die Zähne aus. Der freundliche, nette Stalker ist fest davon überzeugt, der Freund von Kayleigh zu sein, er ist gewieft und beharrt stur auf seine Unschuld. Anhand seiner Mimik, Gestik und Körperhaltung kann Kathryn absolut nicht einschätzen, ob Edwin ihr nun die Wahrheit erzählt, nämlich, dass er niemals Kayleigh etwas Böses antun könnte oder ob es sich bei ihm um einen durch und durch gerissenen Mörder handelt. Thema des Thrillers ist dieses Mal ganz klar die Musik, im speziellen hier die Country-Musik. Gewohnt detailliert gibt Jeffery Deaver seinen Lesern einen umfassenden Einblick in diese Welt. Man erlebt die Vorbereitungen der Roadies, ist bei den Proben dabei, erfährt einiges über die harte Konkurrenz in der Musikwelt,  beobachtet Kayleigh bei ihrem Lieder schreiben und bekommt zudem noch einen fundierten Einblick in die Musikszene im Allgemeinen. Somit sollte man schon ein wenig Interesse an Musik haben, sonst könnte man stellenweise die Story als langatmig empfinden. Jefferey Deaver baut seine Story langsam auf und so dauert es auch etwas, bis Spannung aufkommt, der Weg bis dahin ist aber zumeist kurzweilig und interessant. Und eigentlich steht nur eine Frage im Raum: Liegen die Ermittler mit ihrer Vermutung richtig, dass der Stalker Sharp auch der Mörder ist?  Allerdings wäre dies doch ein wenig zu offensichtlich, auch wenn Edwin schwer einschätzbar ist. Auf der einen Seite der freundliche, bemühte, offene Charakter, der sich scheinbar ehrlich Sorgen um Kayleigh macht, auf der anderen Seite wirkt sein Verhalten aber oft regelrecht gruselig, eiskalt und völlig gefühllos. Oder ist der Mörder jemand ganz anderes, jemand der Kayleigh den Erfolg neidet. Hier kämen auch einige Kandidaten in Frage. Oder aber hat der Täter ganz andere Beweggründe für die Morde? Fazit: Ein typischer Deaver: wendungsreich, überraschend, spannend und für Musikfans zudem äußerst interessant und fesselnd.

    Mehr
  • Ein Muss für alle Deaver Fans!

    Die Angebetete

    merlin78

    29. June 2013 um 17:11

    Keyleigh Towne ist ein wahres Naturtalent. Schon seit frühster Jugend steht sie auf der Bühne und singt ihre Countrysongs aus vollem Herzen. Ihre Stimme gehört zu den außergewöhnlichsten der Welt, ihre Persönlichkeit ist liebreizend, ihre Figur ein wahrer Blickfang. Inzwischen hat sie eine große Fangemeinde gefunden. Unter ihnen auch Kathryn Dance. Eigentlich möchte Kathryn nur Urlaub machen und ihrem Hobby, unbekannte Musikgruppen für ihr Label aufnehmen, nachkommen, als sie bei einem Essen zufällig mitbekommt, wie ihre Freundin, die Sängerin Keyleigh von einem Stalker belästigt wird. Das alles erscheint noch nicht schlimm, schnell wird alles heruntergespielt, bis es plötzlich im Umkreis der Sängerin zu einem Mord kommt. Kann das der Stalker gewesen sein? Und wenn ja, wer ist noch in Gefahr? Und ehe sich Kathryn versehen kann, wird aus ihrem Urlaub ein neuer, kniffliger Fall, den sie an der Seite der örtlichen Behörden lösen muss. Ein Muss für alle Jeffery Deaver Fans! Kathryn Dance ist zurück. Nach einer langen Wartezeit hat Deaver endlich eine Fortsetzung um die Verhör- und Kinesik-Spezialistin geschrieben. Mit einem großartigen Ende verabschiedete sie sich aus dem zweiten Roman der Reihe und befindet sich nun, einige Monate nach ihrem letzten Abenteuer, gleich im nächsten, aufregenden Fall wieder.  Schon nach wenigen Seiten wird deutlich, wie viel Mühe sich der Autor mit der Ausarbeitung der Geschichte gemacht hat. Denn die Handlung um die Sängerin, zusammen mit der Band, den Songtexten und Background-Informationen, werden zu einem soliden Grundgerüst. Nach dem Kathryn im letzten Teil eine kleine Affäre mit dem Computerfreak Jon Boling begonnen hatte, wird in diesem Buch ihre neue Beziehung zu ihm auf den Prüfstand gestellt. Kathryn muss sich fragen, ob sie diesen Mann wirklich liebt. Noch immer schwanken ihre Gefühle, denn auch für ihren Kollegen und Freund Michael O´Neill hat sie einiges übrig. Doch dieser steckt im Scheidungskrieg mit seiner Exfrau. Der Handlungsstrang ist, wie in jedem Roman von Deaver, perfekt ausgearbeitet und jede noch so kleine Bedeutungslosigkeit wird zum Ende wichtig und interessant. Er ist ein Meister des Verschleierns und erschafft mühelos eine spannende und kriminalistische Erzählung. Seine Hauptprotagonistin steht dabei fest im Mittelpunkt der Handlung, ohne dabei aufdringlich zu wirken. Denn auch die anderen Charaktere erhalten genügend Raum um sich zu entfalten. Ob es ein erneutes Crossover mit Lincoln Rhyme und Amilia Sachs geben wird, muss der Leser selbst herausfinden. Aber eines in Gewiss, die Spannung ist auch in diesem Thriller erneut sehr hoch und es fällt schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Fazit: Ein weiterer überzeugender Roman aus der Feder des bekannten Autors Jeffery Deaver, der ein Garant für perfekte Thriller und kriminalistische Geschichten ist. Von der ersten bis zur letzten Seiten ist die Handlung immer wieder mit Überraschungen gespickt, die kaum vorhersehbar sind. Durch die Songtexte, die während der Geschichte präsentiert werden, wird ein realistischer Bezug zur Gesangskarriere der jungen Nebenprotagonistin aufgebaut. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen und eine große Leseempfehlung für alle Fans des Genres! 

    Mehr
  • Ein verkrampfter Thriller über Stalking

    Die Angebetete

    fcbfrosch

    26. May 2013 um 17:58

    Darum geht es: „Your Shadow“ ist einer der bekanntesten Songs der Country-Pop-Sängerin Kayleigh Towne. Eigentlich ein Liebeslied gibt es einen unter ihren Fans, der eine weitere Botschaft in dem Lied erkennt, die sich nur an ihn richtet. Besessen von der langhaarigen Sängerin verfolgt er sie und ihr Team mit allen erdenklichen Mitteln. Als schließlich ein Mord innerhalb der Crew geschieht, vermuten alle, auch die Polizei und Kinesik-Expertin Kathryn Dance, den Stalker Edwin Sharp als Täter.   Meine Bewertung: Für Kathryn Dance ist es der dritte Fall. Eigentlich befindet sie sich gerade in ihrem Kurzurlaub, zur Erholung nach den letzten nervenaufreibenden Mordermittlungen. Ursprünglich tourt sie in ihrer Freizeit durch das Land um unbekannte folkloristische Musikgruppen aufzunehmen und ihnen auf ihrer Homepage eine Plattform zu schaffen. Doch als sie sich bei ihrem Ausflug mit der bekannten Sängerin aus dem Pop-Country-Bereich, Kayleigh Towne, trifft, fällt ihr sofort auf, dass die Freundin unter enormen psychischen Druck steht. Als in dem Team der Musikerin ein Mord geschieht, gehen nicht nur alle davon aus, dass der Stalker, der Kayleigh das Leben schwer macht, dahinterstecken muss – für Kathryn Dance ist es außerdem klar, dass es nicht nur bei einem Opfer bleiben wird. Thematisch behandelt der neue Thriller aus der Feder des bekannten und erfolgreichen Krimiautors Jeffery Deaver Stalking und den schmalen Grat zwischen Liebe und Besessenheit. Stellenweise mutet es sehr gruselig an, wie gründlich Edwin Sharp – der Stalker – seine Informationen beschafft und über intimste Gegebenheiten aus dem Leben seines Mittelpunktes Bescheid weiß. Die psychischen Belastungen, die sich daraus für das Stalking-Opfer ergeben, sind aus meiner Perspektive glaubhaft dargestellt und beängstigend. Das war es allerdings auch schon mit positiven Aspekten, die mir bei der Lektüre des Krimis aufgefallen sind. Besonders störend auf mein Leseempfinden wirkte sich die umfangreiche Ausbreitung der Musik in diesen Fall aus. So unterbrechen die Wiedergabe von Songtexten (und ihre deutscher Übersetzung) den Lesefluss in häufiger Frequenz. Dass eine musikalische Auseinandersetzung bei so einem Thema zum Fall dazu gehört, möchte ich auf gar keinen Fall in Frage stellen. (Übrigens kann man sich die Titel alle auf jefferydeaver.com anhören.) Dennoch haben mich die ständigen Unterbrechungen durch die Liedtexte sehr in meinem Spannungsempfinden gestört. Dazu kommen lange Passagen über die technische Umsetzung von Tonaufnahmen und allem was dazu gehört. Auch die Meinung des Autors über die Entwicklung in der Musikbranche was Verkauf und Vermarktung angeht, findet sich in diesem Thriller. Ich mag es sehr, wenn man durch einen Thriller mehr dazu lernt und sich auch gesellschaftliche Kritik findet. Dennoch hätte ich diesen Ausflug weniger gebraucht. Zusätzlich hätte der Ermittlerin Kathryn Dance mehr Spielraum für ihre Fähigkeiten eingeräumt werden können – so ist es zwar schön für Fans des Autors, dass auch das beliebte Duo um Lincoln Rhyme und Amelia Sachs einen Auftritt bekommen – für die Ermittlungen an sich wäre das aber gar nicht notwendig gewesen. Wo doch Kathryn Dance als Kinesik-Expertin über eine Fähigkeit verfügt, die selten ist und faszinierend zugleich. Aus meiner Perspektive hätte das wirklich verstärkter eingebaut werden sollen, um dafür im Gegenzug auf andere Elemente der Ermittlungen zu verzichten. So geht leider das spannende Feld der Kinesik – trotz der häufigen Hervorhebungen – immer wieder unter. Was bei Deaver wohl auch nicht fehlen darf, sind häufige Wendungen – das wirkte auf mich jedoch in diesem Thriller eher verkrampft und erzwungen. So kam bei mir eher der Gedanke auf „Heute darf jeder mal der Täter sein“ – denn weder waren die Spuren für die jeweiligen Mordverdächtigen eindeutig, noch kamen die Auflösungen, dass es doch nicht der richtige Täter war, überraschend – wenn noch 200 Seiten übrig sind, kann es nur unter merkwürdigen Umständen der richtige Täter gewesen sein, der gerade im Fokus der Ermittlungen festgenommen wird.   Fazit: Ich habe leider schon deutlich spannendere Thriller gelesen. Obwohl die Ermittlerin Kathryn Dance Potential zu gelungenen Fällen hat, ging sie hier total unter. Das Thema des Krimis (Stalking) ist zwar interessant und die psychologischen Aspekte wurden auch gut umgesetzt. Dennoch lenken davon vor allem die vielen Songtexte ab, die den Spannungsaufbau unterbrechen, und auch andere thematische Ausflüge in den Musikbereich, die meiner Meinung nach auch hätten fehlen oder gekürzt werden dürfen. Deswegen ist „Die Angebetete“ aus meiner Sichtweise leider ein eher nicht empfehlenswerter Zeitvertreib.

    Mehr
  • Kriminalroman aus der Musikszene

    Die Angebetete

    Eka

    17. May 2013 um 13:24

    Kayleigh Towne ist eine begnadete Country Musikerin und war schon in jungen Jahren sehr erfolgreich und berühmt. Und natürlich hat sie jede Menge Fans. Einer davon ist Edwin Sharp. Er ist allerdings so besessen von ihr, dass er sie stalkt. Sie ist nirgendwo sicher vor ihm, er verfolgt sie und weiß immer, wo sie sich gerade aufhält. Dann geschieht ein Mord vor dem Konzert und ausgerechnet der beste Freund von Kayleigh wird getötet. War es Edwin Sharp, der keinen Nebenbuhler duldet? Die Ermittler arbeiten fieberhaft und einiges deutet darauf hin. Doch Edwin beteuert seine Unschuld und weist immer wieder darauf hin, dass er seiner geliebten Kayleigh niemals etwas Böses antun könne.  Die Geschichte beginnt spannend, lässt aber durch etliche Wiederholungen etwas nach. Im letzten Drittel allerdings möchte man das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Ereignisse überschlagen sich und der Autor lenkt den Leser immer wieder sehr geschickt auf verschiedene Fährten. Der Roman liest sich flüssig, ist aber eher geeignet für Musikliebhaber, da sich fast alles in dieser Szene abspielt. Die Charaktere sind gut dargestellt und am Ende hat der Autor als Zusatzmaterial die Songtexte dargestellt, für Liebhaber dieser Musik sicher ein Highlight.

    Mehr
  • Daumen hoch für den neuen Thriller von Jeffery Deaver

    Die Angebetete

    lord-byron

    04. May 2013 um 21:42

    Die Ermittlerin Kathryn Dance hat sich ein paar Tage frei genommen um ein Konzert ihrer Freundin Kayleigh Towne zu besuchen, das diese in Fresno gibt. Sie freut sich auf das Wiedersehen doch kaum ist sie angekommen bekommt sie mit, wie Kayleigh von dem Stalker Edwin Sharp bedrängt wird. Er macht ihr schon seit geraumer Zeit das Leben zur Hölle und kurz darauf wird auch noch Kayleighs Tourmanager Bobby Prescott getötet. Da Kathryn Expertin für Kinesik beim CBI ist, wird sie zu den Ermittlungen als Beraterin hinzugezogen. Doch es bleibt nicht bei diesem einen Mord und Kayleigh gerät immer mehr in Gefahr. Ein ganz herzlichen Dankeschön an blanvalet, die mir das Buch zur Verfügung gestellt haben. "Die Angebetete" ist der 3.Thriller um die Kinesikexpertin Kathryn Dance. Obwohl ich die beiden ersten Bände nicht kenne, war das Lesen von "Die Angebetete" überhaupt kein Problem. Ich fand es sehr interessant und faszinierend, Einblicke in die Denkweise eines Stalkers zu bekommen. Edwin Sharp lebt in einer vollkommen Traumwelt und biegt sich alles so zu recht, dass es in sein Weltbild passt. Ablehnung akzeptiert er nicht und findet immer Ausreden, warum seine Angebetete das gar nicht so meint, dass immer Andere hinter der Ablehnung stecken. Der Charakter von Sharp war sehr gut ausgearbeitet und man konnte trotz seiner Verrücktheit seine Gedankengänge irgendwie nachvollziehen. Der Schreibstil war immer sehr flüssig und leicht zu lesen. Und so spannend, dass ich oft gar nicht schnell genug lesen konnte um zu erfahren wie es weiter geht. Verschiedene Handlungsstränge machten die Spannung stellenweise fast unerträglich. Leider gab es auch ein paar wenige Passagen, die mir zu Ausführlich waren, z.b. wenn es um die Geschichte der Musik oder verschiedener Countrysänger ging. Aber das ist natürlich wie immer, reine Geschmackssache. Der Plot war sehr gut ausgearbeitet und etliche unerwartete Wendungen machten es wirklich schwer zu erraten wer hinter der ganzen Sache steckt. Was mich sehr gefreut hatte war, dass Lincoln Rhyme und Amelia Sachs sogar einen kleinen Auftritt bekamen. Ich vergebe für diesen spannenden Thriller 9 von 10 Punkten und werde auf jeden Fall noch die ersten beiden Bücher über Kathryn Dance lesen. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung!!! © Beate Senft

    Mehr
  • Your Shadow

    Die Angebetete

    HeikeM

    22. April 2013 um 08:26

    Kayleigh Towne ist Vollblutmusikerin. „Your Shadow“ ist ihr aktueller Hit. Auf ihren Konzerten wird sie von den Fans gefeiert, aber einer von ihnen fühlt sich von ihren Songs ganz besonders angesprochen und meint an ihn gerichtete Botschaften in den Texten zu finden. Edwin Sharp ist besessen von Kayleigh, er stalkt sie. Die Sängerin hat aber noch ein anderes Problem, ihr Vater. Dieser war selbst Musiker, hat inzwischen seine Stimme durch zu viel Alkohol und Nikotin ruiniert und setzt nun seinen gesamten Ehrgeiz und Einfluss daran, die Tochter bestmöglich zu vermarkten. Kathryn Dance, Körpersprache-Expertin, nutzt ihren Urlaub, um für ihre Musik-Homepage neue Titel aufzunehmen und Zeit mit ihrer Freundin Kayleigh zu verbringen. Als sie von dem Stalker erfährt und zugleich noch ein Mord geschieht, beginnt sie mit den Ermittlungen… „Die Angebetete“ ist der 3. Teil der Reihe um die Kinesiologin Kathryn Dance, die immer noch am Ordnen ihrer privaten Probleme ist. Wie in allen seinen Thrillern hat Jeffery Deaver routiniert eine spannende Handlung mit einem interessanten, aktuellen Thema verknüpft. Hier übt der Autor, der selbst Hobbymusiker ist und Songtexte schreibt, massive Kritik an der Musikindustrie. Den Spannungsbogen baut der Autor ungewohnt langsam auf. Erst im letzten Drittel des Thrillers überschlagen sich dann die Ereignisse, es gibt unverhoffte Wendungen und als mitfiebernder Leser tappt man in die vom Autor ausgelegten Denkfallen. Stellenweise wirken diese aber ein bisschen zu gewollt und konstruiert. Als kleines Schmankerl gibt es einen kurzen Auftritt von Lincoln Rhyme, der Kathryn Dance kurz seine Sichtweise auf den Fall erläutert. „Die Angebetete“ ist ein, bis auf wenige Stellen, an denen man kleine Längen empfindet, ein flüssig zu lesender und besonders durch den Bezug auf die Musikbranche interessanter Thriller. Es ist ein guter Roman, wenn auch nicht der beste des Autors. Das besondere Highlight jedoch ist das 40 Seiten umfassende Zusatzmaterial mit den Songtexten der Protagonistin Kayleigh Towne. In die dazugehörige Musik kann man auf der Seite ( http://jefferydeaverxomusic.com/index.php ) hineinhören und sie auch downloaden.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks