Jeffery Deaver Nachtschrei

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nachtschrei“ von Jeffery Deaver

Schrei, wenn du nicht mehr fliehen kannst! In einer Polizeistation geht ein Notruf aus einem einsam gelegenen Ferienhaus ein. Polizistin McKenzie geht der Angelegenheit nach und gelangt an den Tatort eines grausamen Doppelmordes. Zu spät bemerkt sie, dass außer der verängstigten Zeugin auch die Täter noch vor Ort sind. So beginnt für die beiden Frauen eine Jagd durch die Nacht, die sie nur gemeinsam überleben können... Die Anwältin Emma Feldman will zusammen mit ihrem Mann Steven das Wochenende in ihrem einsam gelegenen Ferienhaus am Lake Mondac inmitten des großen Marquette State Park verbringen. Die Feldmans sind gerade erst angekommen, als zwei maskierte Männer ins Haus eindringen. Steven versucht über sein Handy die Polizei zu rufen, was einer der Einbrecher sofort unterbindet. So erreicht die Polizeistation von Kennesha County ein Anruf, der nach dem Wort „Dies“ abrupt abbricht. Der örtliche Sheriff bittet Deputy Kristen Brynn McKenzie nach dem Rechten zu sehen. Sie fährt zum Lake Mondac, betritt das Haus mit gezogener Waffe und entdeckt die Leichen von Emma und Steven in der Küche. Sie sieht zudem Hart und Lewis, da sich die beiden bewaffneten Einbrecher noch auf dem Grundstück aufhalten und muss vor ihnen fliehen. Brynn versucht, in eines der nächstgelegenen Ferienhäuser zu gelangen, um Hilfe zu holen. Auf dem Weg dorthin stößt sie auf die verängstigte Michelle, die Freundin der Feldmans, die das Verbrechen mit angesehen hat. Brynn ist klar, dass die Killer keine Zeugen dulden und die beiden Frauen schonungslos jagen werden. Vergeblich wartet der Sheriff auf ein Zeichen von Brynn. Als er vom FBI erfährt, dass Emma Feldman auf krumme Machenschaften des Gewerkschaftsbosses Stanley Mankewitz gestoßen ist, liegt es nahe anzunehmen, dass dieser hinter den Morden steckt. Doch sowohl das Verhalten der Einbrecher als auch Michelles scheinen nicht so recht zu dieser Vermutung zu passen ...

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Porzellanmädchen

Ein starkes Werk von Bentow, das gerade zu um eine Fortsetzung bettelt

Waldi236

Niemals

Grandios

BlueVelvet

The Ending

Sehr philosophisch veranlagter, kurzer Thriller

Hortensia13

Origin

Weniger Rätsel, trotzdem im klassischen Dan Brown-Stil spannend.

Alienonaut

Die Attentäterin

Bombenanschlag auf ein jüdisches Zentrum.

Odenwaldwurm

Im finsteren Eis

Fängt toll an, liest sich spannend und lässt dann leider stark nach, ohne dass der merkwürdige Verlauf überhaupt aufgelöst wird.

HarIequin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Jede Menge Spannung

    Nachtschrei

    JuliaO

    03. May 2014 um 17:07

    3 Sterne sind eigentlich fast wenig für dieses Buch. Es strotzt nur so vor Spannung! Der Leser fühlt sich fast wie in einem Hollywood Action Film. Doch genau das ist auch der Grund für die abgezogenen Sterne. Denn was ich bei einem Hollywood Film durchaus in Kauf nehmen mag, funktioniert in einem Buch für mich einfach nicht. Jedesmal passiert etwas in letzter Sekunde - die Killer vermasseln es, die Frauen haben einfach nochmal mehr Glück als Verstand, usw. Klar, so kann es im echten Leben gehen! Aber nicht so oft hintereinander... Das kam für mich äußerst unglaubwürdig rüber. Alles in allem hat die Geschichte mir aber ein schönes Lesewochenede beschert und mich gut unterhalten! Deswegen eben trotz öfterem Kopfschütteln beim Lesen 3 Sterne. Und für die Leser die nur rasante Action suchen definitiv uneingeschränkt empfehlenswert!

    Mehr
  • Adrenalingeladene Jagd durch die Wildnis und ein Kampf auf Leben und Tod

    Nachtschrei

    LEXI

    13. May 2013 um 22:38

    Jefferey Deavers Thriller beginnt mit einer idyllischen Szene inmitten des großartigen Marquette State Parks. Die Anwältin Emma Feldman vergönnt sich ein arbeitsfreies Wochenende, das sie mit ihrem Ehemann Steven, einem Sozialarbeiter, sowie einer Freundin aus Chicago, in ihrem Ferienhaus am Lake Mondac verbringen wollen. Als ein edler Tropfen entkorkt ist, bemerkt Emma plötzlich ungewöhnliche Geräusche, und ehe Steven reagieren kann, werden die beiden von einem gedungenen Killerpärchen überfallen. Emma wird sofort getötet, Steven hat noch kurz Zeit, den Notruf auf seinem Mobiltelefon zu aktivieren, dann wird auch er erschossen. Die einzige Zeugin, Michelle, kann entkommen und flieht in das dicht bewaldete Gebiet des großen State Parks. Die Polizeistation von Kennesha County geht dem abrupt beendeten Anruf von Steven Feldman nach – das Wort „Dies“, das dem Ermordeten noch gelungen ist zu übermitteln, machte den zuständigen Deputy stutzig. Kurzerhand kontaktiert er die tüchtige Polizistin Brynn McKenzie, die nicht unweit des abgelegenen Ferienhauses mit ihrem Ehemann Graham, dem gemeinsamen Sohn Joey und ihrer Mutter Anna, lebt. Brynn verspricht, sich die Sache näher anzusehen und begibt sich auf die Fahrt zum Lake Mondac. Beim Betreten des Hauses trifft sie jedoch ihrerseits auf die beiden Mörder und muss ebenfalls die Flucht ergreifen. Das Hörbuch schildert in adrenalingeladenem, halsbrecherischem Tempo die abenteuerliche und gefährliche Flucht der beiden unterschiedlichen Frauen. Hart und Lewis scheinen nicht aufgeben zu wollen und einzig Brynns ruhige Voraussicht, ihre beruflichen Fähigkeiten und ihre Kenntnis der Umgebung ermöglichen es ihnen immer wieder, sich ihren Verfolgern zu entziehen. Jeffery Deaver baut in seinen Plot zudem viele falsche Fährten und höchst interessante Wendungen ein, und mithilfe der wunderbar gezeichneten Protagonisten liefert er ein hoch spannendes Hörbuch. Man vermeint einige Male, die Identität des Drahtziehers zu kennen, muss dann aber immer wieder feststellen, dass der Autor es erneut geschafft hat, ein Trugbild zu schaffen. Der talentierte Hörbuchsprecher Michael Hansonis schafft mit seiner wohlklingenden Stimme eine Atmosphäre, die besonders in brenzligen Situationen regelrechten Gänsehautfaktor besitzt. Ausgezeichnetes Hörbuch, erstklassig vertont – und eine unbedingte Höchstbewertung von fünf Sternen!

    Mehr
  • Rezension zu "Nachtschrei" von Jeffery Deaver

    Nachtschrei

    Reneesemee

    27. May 2012 um 19:52

    Ein eiskaltes Mörderduo Polizistin Brynn McKenzie hat eigendlich ihren freien Tag. Doch in der Polizeistation von Wisconsin ist ein merkwürdiger Notruf eingegangen und McKenzie wird gebetten dort mal nach dem rechten zu schauen da sie näher an den Ferienhäuser vom Waldrand wohnt. Doch aus ein paar Stunden wird ein Doppelmord und geht hinterher in eine Hetzjagt durch die dunklen Wälder von Wisconsin über. Es beginnt für die zwei Frauen ein Alptraum und endet mit vielen überraschungen. Es ist ein fesselnder und spannent erzählter Thriller bei dem es ums Nackte überleben geht. Buchgesichter-Meinung:

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks