Jeffrey Archer

(1.443)

Lovelybooks Bewertung

  • 1042 Bibliotheken
  • 13 Follower
  • 64 Leser
  • 359 Rezensionen
(655)
(533)
(211)
(32)
(12)

Lebenslauf von Jeffrey Archer

Von der Politik zum Schreiben: Der britische Schriftsteller und konservative Politiker Jeffrey Archer trägt seit 1992 den Adelstitel eines Barons. Er blickt auf turbulente Jahre zurück, die an einen Roman erinnern. Der 1940 in London geborene Jeffrey Archer wird im Alter von 29 Jahren in das britische Parlament gewählt. 1974 verliert er sein gesamtes Vermögen in einem Investmentskandal und beschließt, als Schriftsteller Geld zu verdienen. Sein Erstlingswerk „Not a Penny More, Not a Penny Less“ erscheint im gleichen Jahr in Großbritannien und zwei Jahre später unter dem Titel „Es ist nicht alles Gold, was glänzt“ in Deutschland. Der große Durchbruch gelingt ihm 1979 mit seinem Roman „Kain und Abel“, der zwei unterschiedliche Männer auf ihrem Lebensweg durch die USA des 20. Jahrhunderts begleitet. Mit weiteren Bestsellern, unter anderem mit „Ein Mann von Ehre“, und mit drei Theaterstücken setzt er seine Karriere fort. In den 80er-Jahren kehrt Jeffrey Archer in die Politik zurück, wo er aber vor allem mit Skandalen und mit Kontroversen für Schlagzeilen sorgt. Aufgrund seines Engagements für Wohltätigkeitsorganisationen folgt 1992 seine Ernennung zum „Baron Archer of Weston-super-Mare“. 2001 tritt Jeffrey Archer wegen eines Meineids eine mehrjährige Haftstrafe an und verarbeitet seine Erlebnisse in seinem Werk „A Prison Diary“. Zwischen 2011 und 2016 veröffentlicht er die siebenbändige „Clifton Saga“.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Irrungen und Wirrungen

    Erbe und Schicksal

    Marcsbuecherecke

    13. September 2018 um 14:02 Rezension zu "Erbe und Schicksal" von Jeffrey Archer

    Mittlerweile im dritten Teil angekommen, ist es bisschen wie eine Heimkehr, wenn man den Namen Clifton in einem neuen Band liest.  Man kennt seine Leute und man hat das Gefühl zu Wissen, wohin die Reise auf lange Sicht hinauslaufen soll. Doch dessen kann man sich bei dieser Familie wohl niemals gänzlich sicher sein, denn auch in diesem Buch werden die Wendungen einem regelrecht um die Ohren gehauen und nicht selten fragt man sich nach einem Kapitel, welcher Situation man da eigentlich gerade beiwohnen durfte.  Harrys und Emmas ...

    Mehr
  • INSIDER Top-3-Voting-Challenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Insider2199

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Willkommen bei der "INSIDER Top-3-Voting-Challenge, 2018"! Anmeldungen: bis Ende November 2017 (auch ganzjährig möglich!!)Beginn des Voting für 2018: 1. Dezember 2017Beginn der Challenge: 1. Jan. 2018 (endet 31. Dez. 2018)Einstieg: ist ganzjährig möglich! Es müssen lediglich 12 Lose im Jahr erworben werden, um die Challenge zu bestehen und in den Lostopf zu wandern, doch können diese Lose theoretisch auch in einem Monat erworben werden - dazu später mehr.Um was geht es bei dieser Challenge?Jeder Teilnehmer schlägt jeden Monat 3 ...

    Mehr
    • 3259
  • Ein Buch für einen kuscheligen Regentag

    Spiel der Zeit

    Livricieux

    31. August 2018 um 16:32 Rezension zu "Spiel der Zeit" von Jeffrey Archer

    »Einige [der Dockarbeiter] starrten ihn ihrerseits grimmig an, und ein paar griffen mit drohender Miene nach ihren Hämmern, als warteten sie nur noch auf ein letztes Signal zum Angriff gegen Haskins.Ich fühlte mich wie ein Kapitän, der eine letzte Chance erhält, eine Meuterei zu verhindern. Was ich auch tun würde, ich konnte nicht gewinnen.«– Spiel der Zeit, ca. S. 18Manchmal da braucht man sie einfach, Bücher die sich ohne viele Gedanken weg lesen lassen, die in eine andere Welt entführen, einem abtauchen und geniessen lassen. ...

    Mehr
  • Jeffrey Archer und sein 730-Seiten-Mammutwerk

    Der Aufstieg

    Callso

    25. August 2018 um 12:20 Rezension zu "Der Aufstieg" von Jeffrey Archer

    Leichte Unterhaltung kann auch gute Unterhaltung sein. Mit seinem älteren Werk "Der Aufstieg" beweist Autor Jeffrey Archer all sein Können, seine Routine und seinen flüssigen wie unterhaltsamen Erzähstil. Über 730 Seiten hat der britische Autor eine Geschichte überrund 60 Lebenjahre erzählt. Ja sicher, einige Längen, ein ganz paar Überraschungen, einiges was vorhersehbar ist, angereicht mit Spannung. Solide, gute, feine Kost, eine Familiengeschichte des kleinen Charles Trumper, der dem Buchtitel alle Ehre macht. Über die Jahre ...

    Mehr
  • Dramatisch, packend und tragisch

    Kain und Abel

    aly53

    17. August 2018 um 01:36 Rezension zu "Kain und Abel" von Jeffrey Archer

    Durch die Clifton Saga bin ich vollkommen begeistert von Jeffrey Archer und daher musste ich auch unbedingt die Kain und Abel Trilogie von ihm lesen.Abschreckend wirkt zunächst die Seitenanzahl von über 700. Doch entgegen meiner Erwartungen ist dies überhaupt nicht zu spüren. Ich hab das Buch an einem Tag durchgelesen und war selbst ganz erschrocken darüber.Jeffrey Archer schreibt sehr fesselnd und bildhaft. Es lässt sich so fließend lesen, das man es nicht eine Minute zur Seite legen kann.Es ist in 8 Teile untergliedert und ...

    Mehr
  • Rezension zu ,,Spiel der Zeit,,

    Spiel der Zeit

    do1fae1

    09. August 2018 um 18:30 Rezension zu "Spiel der Zeit" von Jeffrey Archer

    ,,Spiel der Zeit,, ist der erste Band der siebenteiligen Buchreihe ,,die Clifton Saga,, , welche von Jeffrey Archer geschrieben wurde. Talent. 1939 hat es der englische Schüler Harry Clifton geschafft durchs sein außergewöhnliches Talent in die nahezu höchsten Gesellschaftskreise zu kommen. Dieses Szenario lässt sich auch auf weitere Punkte anwenden. Beispielsweise ist es mit einer einzigartigen akademischen Gabe möglich einen Platz an einer Elite-Universität zu ergattern. Schlüsselrolle spielt hierbei das eigene Talent bzw. die ...

    Mehr
  • Ein anderer Abschluss, als ich erwartet hatte, aber gut

    Kains Erbe

    Nirena

    05. August 2018 um 13:15 Rezension zu "Kains Erbe" von Jeffrey Archer

    "Kains Erbe" ist der dritte und somit letzte Band der Trilogie um Abel Rosnovski und William Lowell Kane bzw. deren Nachkommen.Ich neige bei nachfolgenden Teilen dazu, die Klappentexte vorher nicht zu lesen, da diese leider oft zuviel verraten. Dies kann allerdings, wie in diesem Fall, zur Folge haben, dass ich etwas vollkommen anderes erwarte, als ich bekomme.Da "Kain und Abel", der Auftaktband, aus der Sicht von Abel und William geschrieben ist und der zweite Teil aus Sicht von Florentyna, hatte ich mich auf einen erneuten ...

    Mehr
  • Die Clifton-Saga

    Spiel der Zeit

    katharina3

    31. July 2018 um 20:12 Rezension zu "Spiel der Zeit" von Jeffrey Archer

    Das Cover des Buches finde ich persönlich langweilig, dennoch passt es sehr gut zu der Geschichte. Es wirkt harmonisch und sehr beruhigend. Anfangs habe ich schwer ins Buch gefunden. Es war etwas langatmig und ist so vor sich hingeplätschert ohne mich wirklich zu fesseln. Aber je näher ich dem Ende kam und ungefähr ab der Hälfte des Buches wurde es immer spannender, bis es sogar mit einen Cliffhanger endet, der echt gemein ist. Der Schreibstil des Autors ist eigentlich sehr schön, aber es gab Stellen im Buch, wo man sehr ...

    Mehr
  • Rezension zu Spiel der Zeit von Jeffrey Archer

    Spiel der Zeit

    sophie-zmrm

    27. July 2018 um 12:01 Rezension zu "Spiel der Zeit" von Jeffrey Archer

    Spiel der Zeit ist der erste Band der Cliffton- Saga (7 Bände). Es ist am 13.07.2015 im Heyne-Verlag erschienen und umfasst rund 538 Seiten. Spiel der Zeit ist ein historischer Roman und handelt von Harry Cliffton, dessen Leben wir hier begleiten. Wir treffen ihn erstmals als kleinen Jungen in England an, wo er in armen Verhältnissen aufwächst. In Band 1 begleiten wir ihn bis hin zu seiner Studienzeit und erfahren das ein oder andere Geheimnis. Schreibstill: Jeffrey Archer verwendet sehr kultivierte und hochgestochene Adjektive ...

    Mehr
  • Zwei Männer - zwei Schicksale - eine Fehde

    Kain und Abel

    Barbara62

    26. July 2018 um 15:40 Rezension zu "Kain und Abel" von Jeffrey Archer

    Am gleichen Tag des Jahres 1906 werden auf zwei Kontinenten zwei Jungen unter gänzlich verschiedenen Umständen geboren. William Lowell Kane kommt in Boston als Sohn eines reichen Bankiers und Liebling seiner Eltern und Großmütter mit dem sprichwörtlichen „goldenen Löffel“ zur Welt. Er ist ehrgeizig und zeigt bald sein Finanzgenie, indem er bereits als Jugendlicher erfolgreich mit Aktien experimentiert. Mit seinem Erfolg in Harvard und dem Einstieg in die Bank erfüllt er die Erwartungen seiner Familie. Einzige Wermutstropfen sind ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.