Jeffrey Archer Das Vermächtnis des Vaters

(133)

Lovelybooks Bewertung

  • 157 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 8 Leser
  • 39 Rezensionen
(67)
(50)
(13)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Vermächtnis des Vaters“ von Jeffrey Archer

New York 1939: Harry Clifton hat es mit dem Eintritt Englands in den Zweiten Weltkrieg nach Amerika verschlagen. Er ist besessen von dem Wunsch, seine Geliebte Emma, die er unter unglücklichen Umständen zurücklassen musste, nach New York zu holen und ein neues Leben zu beginnen. Zu diesem Zweck nimmt die Identität des gefallenen Soldaten Tom Bradshaw an. Doch Bradshaw umgibt ein finsteres Geheimnis: Er hat seinen Bruder kaltblütig ermordet. Kaum in New York angekommen, wird der unwissende Harry in Gewahrsam genommen und verurteilt. Unterdessen gelangt ein letzter Brief Harrys in Emmas Hände. Emma, die mittlerweile ihren gemeinsamen Sohn zur Welt gebracht hat, begibt sich auf die Reise nach New York, um den Mann zu finden, den sie heiraten will. In den Wirren des Weltkriegs beginnt für beide ein dramatischer, schicksalhafter Weg ...

Es geht wunderbar spannend weiter! Achtung: Suchtgefahr!

— Lesefeuer
Lesefeuer

Noch spannender als der erste Teil...

— Germania
Germania

Es geht spannend weiter mit einem Cliffhanger am Ende, so dass man gleich weiter lesen möchte.

— Fadenchaos
Fadenchaos

Mindestens so gut wie der 1. Band und der 3. folgt gleich :)

— Gwenfly
Gwenfly

Sogar ein bisschen besser als der erste Band!

— Mondprinzessin
Mondprinzessin

Definitiv ein Monatshighlight. Band 2 konnte mich noch mehr überzeugen als es sein Vorgänger getan hat. Ich werde definitiv weiterlesen.

— Sarlis
Sarlis

hat mir wieder gut gefallen

— Pat82
Pat82

Spannend und man will Wissen wie es weiter geht.

— carlinda
carlinda

Wieder pickepackevoll mt Gefühlen, Dramatik und Emotionen...

— Callso
Callso

Gute Fortsetzung des ersten Teils mit Schwächen am Ende

— Charlea
Charlea

Stöbern in Historische Romane

Schwert und Krone - Meister der Täuschung

Rundherum gelungen würde ich zusammenfassend sagen, ich bin schon extrem neugierig, wie die Geschichte weitergeht.

HEIDIZ

Nachtblau

Ein etwas flacher Roman

Melli274

Belgravia

Ich finde das sollten Fans von Downton Abbey gelesen haben

Kerstin_Lohde

Die letzten Tage der Nacht

Hat mich von der ersten bis zur letzten Seite fasziniert. Ein Werk, das ich nicht so schnell vergessen werde

HarIequin

Ein Tal in Licht und Schatten

Ein interessanter Roman über Südtirol der mir gut geschrieben ist

Kerstin_Lohde

Der Preis, den man zahlt

Spannender Agententhriller aus der Zeit des spanischen Bürgerkrieges - spannend, brutal - mit starker Hauptfigur!

MangoEisHH

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • [Rezension] „Das Vermächtnis des Vaters“ von Jeffrey Archer

    Das Vermächtnis des Vaters
    Lesefeuer

    Lesefeuer

    12. August 2017 um 15:29

    „Das Vermächtnis des Vaters“ ist ein Roman von Jeffrey Archer und erschien 2015 im Heyne Verlag.Harry Clifton, aufgewachsen bei den Hafendocks in Bristol, und Giles Barrington, Nachkömmling einer großen Schifffahrt-Dynastie, verbindet seit ihrer Jugend eine tiefe Freundschaft. Aus der Enge des Arbeitermilieus hat Harry es auf eine Eliteschule geschafft und steht als junger Mann jetzt an der Seite seiner großen Liebe Emma, der Schwester von Giles. Mit dem Eintritt Englands in den Zweiten Weltkrieg 1939 werden die Schicksale beider Familien erschüttert. Giles gerät in Kriegsgefangenschaft und Harry verschlägt es von Bristol nach New York, wo er eines Mordes angeklagt und verhaftet wird. Emma, macht sich auf, um den Mann zu retten, den sie liebt ...Meine Meinung:Der erste Teile hatte ja ein wirklich offenes Ende und so ist es gut, dass Band 2 nahtlos an den ersten Band anknüpft. Im zweiten Band befinden wir uns in der Zeit von 1939 bis 1945. Ich würde aber in jedem Fall empfehlen, den ersten Band vorher gelesen zu haben. Ansonsten kann ich mir gut vorstellen, dass man viele Stellen eher nicht gut versteht. Auch im zweiten Band herrscht wieder Spannung pur und ich konnte das Buch mal wieder kaum aus der Hand legen. Die verschiedenen Schauplätze, sie sich doch so toll fügen, sind großartig beschrieben. Die Charaktere haben sich sehr gut entwickelt. Vor allen Dingen hat sich Emma prächtig gemacht. Man merkt, dass sie eine selbstbewusste Frau geworden ist. Auch Harrys Mutter hat sich in meinen Augen prächtig entwickelt. Was für eine starke Frau! Ich empfehle dieses Buch unheimlich gerne weiter und freu mich nun schon auf die weiteren Bände vom Erzählmeister Jeffrey Archer. Das Cover ist toll und sehr passend zur Geschichte.Jeffrey Archer, geboren 1940 in London, verbrachte seine Kindheit in Weston-super-Mare und studierte in Oxford. Archer schlug eine bewegte Politiker-Karriere ein, die bis 2003 andauerte. Weltberühmt wurde er als Schriftsteller. Archer verfasste zahlreiche Bestseller und zählt heute zu den erfolgreichsten Autoren Englands. Sein historisches Familienepos »Die Clifton-Saga« stürmt auch die deutschen Bestsellerlisten und begeistert eine stetig wachsende Leserschar. Archer ist verheiratet, hat zwei Söhne und lebt in London und Cambridge.Fazit: 5 Sterne.

    Mehr
  • Spannende Fortsetzung der Clifton-Saga

    Das Vermächtnis des Vaters
    Fadenchaos

    Fadenchaos

    18. July 2017 um 19:25

    Das Vermächtnis des Vaters ist der zweite Band der Clifton-Saga und schließt sich nahtlos an den ersten Band an. Am Ende des ersten Bandes konnten Harry Clifton und Emma Barrington nicht heiraten, da die Vaterschaft von Harry nicht geklärt war und es sich bei den beiden um Halbgeschwister handeln könnte.  Harry Clifton versucht mit einer falschen Identität in New York erst einmal unterzutauchen wird aber dort wegen Mordes festgenommen. Seine Mutter und die Barringtons glauben, dass er Tod ist. Mit der Zeit kommen aber Emma Zweifel, ob ihr Geliebter nicht mehr am Leben ist, und reist nach New York, wo sie bei einer Großtante Unterschlupf findet, um ihn zu suchen. Ihr Bruder Giles kämpft derweil im zweiten Weltkrieg.  Der Roman erzählt die Geschichte abwechselnd aus mehreren Perspektiven. Dabei wird die Handlung nicht immer chronologisch erzählt, sondern springt beim Perspektivwechsel in der Zeit wieder zurück. Dies hat mir als Stilmittel gut gefallen. Auch die ganze Geschichte fand ich spannend. Die Kapitel endeten oft mit einem Cliffhanger, besonders auch das Ende. Allerdings hat mich das Verhalten von Emma sehr gestört. Sie reist während des zweiten Weltkrieges von England in die USA und lässt  ihren kleinen Sohn Sebastian zurück. Ihr Aufenthalt zieht sich über Monate. Außerdem finde ich es sehr merkwürdig, dass sowohl Emma als auch Harry immer wieder ihre Liebe bekunden und dass sie heiraten möchten, obwohl die Wahrscheinlichkeit besteht, dass sie Halbgeschwister sind, was sie völlig weg zu wischen scheinen.  Ich habe den Roman als Hörbuch gehört. Erich Räuker als Sprecher fand ich sehr überzeugend. 

    Mehr
  • Das Vermächtnis des Vaters - Jeffrey Archer

    Das Vermächtnis des Vaters
    Mondprinzessin

    Mondprinzessin

    16. June 2017 um 17:57

    Zwei Familien ringen um Schicksal, Macht und Liebe!New York, 1939: Harry Clifton hat sich nach New York geflüchtet und hofft dort mit einer anderen Identität, die des gefallenen Soldaten Tom Bradshaw, alle seine Probleme lösen zu können. Doch diese Identität bringt erst Recht Probleme mit sich: eine Anklage wegen Mordes nämlich! Kaum in New York angekommen, wird Harry also auch schon verhaftet und wenig später findet er sich im Gefängnis wieder. Harrys große Liebe Emma hat derweil Harrys und ihren Sohn auf die Welt gebracht und tritt die lange Reise nach New York an, als sie von Harrys Schicksal erfährt. Mit allen Mittel  verscht sie den Mann zu finden, den sie über alles liebt und heiraten möchte. Giles währenddessen gerät in Kriegsgefangenschaft, und auch in Bristol bleibt es nicht ruhig. Sir Walter Barrington, Patriarch der Familie Barrington, stirbt und sein Sohn Hugo versucht sich das gewaltige Erbe unter den Nagel zu reißen. . .So spannend wie der erste Teil aufgehört hat, so spannend geht es weiter. Der zweite Teil knüpft nahezu nahtlos an der ersten Teil an. Das ganze buch spielt während der Jahre 1939 und 1945 an verschiedenen Orten der Welt. Die Charakter haben sich wundervoll weitergebildet, und doch erkennt man sie alle wieder. Wie auch im ersten Teil wird aus verschiedenen Sichter erzählt. Was mir auch sehr gut gefallen hat, ist dass man immer einen Bezug zum ersten Band gefunden hat. In Gedanken oder in Gesprächen sind immer wieder Szenen aus dem ersten Teil vorgekommen. Man wird in die Zeit des Zweiten Weltkriegs regelrecht mitgerissen und kommt dort nicht wieder weg. Ich persönlich finde diesen Teil sogar noch ein Stück besser als den Ersten!Momdprinzessin

    Mehr
  • Jeffrey Archer - Das Vermächtnis des Vaters

    Das Vermächtnis des Vaters
    Sarlis

    Sarlis

    25. May 2017 um 14:13

    Inhalt/Klappentext: New York 1939: Harry Clifton hat es mit dem Eintritt Englands in den Zweiten Weltkrieg nach Amerika verschlagen. Er ist besessen von dem Wunsch, seine Geliebte Emma, die er unter unglücklichen Umständen zurücklassen musste, nach New York zu holen und ein neues Leben zu beginnen. Zu diesem Zweck nimmt die Identität des gefallenen Soldaten Tom Bradshaw an. Doch Bradshaw umgibt ein finsteres Geheimnis: Er hat seinen Bruder kaltblütig ermordet. Kaum in New York angekommen, wird der unwissende Harry in Gewahrsam genommen und verurteilt. Unterdessen gelangt ein letzter Brief Harrys in Emmas Hände. Emma, die mittlerweile ihren gemeinsamen Sohn zur Welt gebracht hat, begibt sich auf die Reise nach New York, um den Mann zu finden, den sie heiraten will. In den Wirren des Weltkriegs beginnt für beide ein dramatischer, schicksalhafter Weg ... Meine Meinung: Ich kann in diesem Falle nur positive Worte für dieses Buch schreiben. Denn der zweite Band, geht genauso rasant weiter wie der erste Band geendet hatte. Band 2 konnte mich sogar noch ein wenig mehr überzeugen als Band 1 es getan hat. Und daher hat dieser Band meine vollen 5 Sterne-Bewertung erhalten. Das zweite Band der Clifton-Saga beginnt im Jahre 1939 und endet 1945. Es wird auch hier wieder unterschiedlichen Erzählerperspektiven die Zeit des zweiten Weltkrieges beschrieben. Und mal abgesehen von dem sehr guten Schreibstil den Jeffrey Archer auch im zweiten Band aufweist, konnte ich bei den Charakteren eine sehr gute Entwicklung feststellen. Besonders hat sich Emma für mich ins Positive entwickelt, sodass sie mir nach Band 2 sympatischer geworden ist. Ich werde definitiv die Reihe weiterlesen.

    Mehr
  • Ist mir zu seicht

    Das Vermächtnis des Vaters
    Fornika

    Fornika

    18. May 2017 um 10:32

    Harry Clifton hat sich vor Erbschaftsstreitigkeiten und Vaterschaftsproblemen nach New York geflüchtet. Dort nimmt er eine neue Identität an, nichtsahnend, das die ihm direkt neue Probleme bringt: eine Anklage wegen Mordes nämlich. Schnell findet sich Harry im Gefängnis wieder. Auch seine Geliebte Emma fühlt sich wie im Gefängnis, sie steht nämlich unter der Fuchtel ihres schwierigen Vaters Hugo. Der verbringt seine Tage damit das Familienerbe durchzubringen und Intrigen zu schmieden…  Jeffrey Archer knüpft quasi nahtlos an die Geschehnisse aus Band 1 an, man sollte diesen auch unbedingt vorher gelesen haben. Leider hat sich für mich mit diesem Band bestätigt, was sich in Teil 1 schon ankündigte: die Reihe ist mir definitiv zu seicht. Archer erzählt schon flüssig, die Geschichte liest sich sehr schnell weg. Aber mir fehlt der Tiefgang, gerade diese Zeit des zweiten Weltkrieges sollte doch genügend Material bieten um die Story etwas weniger schlicht zu halten. Der Autor lässt die Gelegenheit verstreichen, sodass „Das Vermächtnis des Vaters“ sich nur auf eine 08/15-Erbstreitigkeitsgeschichte gewürzt mit vorhersehbaren Intrigen beschränkt. Zudem finden sich am Ende des Buches einige Zeitsprünge, die wichtige Ereignisse einfach auslassen; dem Leser werden die Ergebnisse dieser Ereignisse mal eben in einem Nebensatz präsentiert, was sich der Autor bei diesem schriftstellerischen Kniff gedacht hat, konnte ich nicht nachvollziehen. Fazit: seichte Story, vorhersehbar und gegen Ende des Buches auch unnütz kurz erzählt. Keine Leseempfehlung von mir.

    Mehr
  • Das Vermächtnis des Vaters

    Das Vermächtnis des Vaters
    vormi

    vormi

    24. April 2017 um 22:03

    2. Teil der Clifton-SagaHarry Clifton, aufgewachsen bei den Hafendocks in Bristol, und Giles Barrington, Nachkömmling einer großen Schifffahrt-Dynastie, verbindet seit ihrer Jugend eine tiefe Freundschaft. Aus der Enge des Arbeitermilieus hat Harry es auf eine Eliteschule geschafft und steht als junger Mann jetzt an der Seite seiner großen Liebe Emma, der Schwester von Giles. Mit dem Eintritt Englands in den Zweiten Weltkrieg 1939 werden die Schicksale beider Familien erschüttert. Giles gerät in Kriegsgefangenschaft und Harry verschlägt es von Bristol nach New York, wo er eines Mordes angeklagt und verhaftet wird. Emma, macht sich auf, um den Mann zu retten, den sie liebt ... Inhaltsangabe auf amazonWie schon der 1. Teil dieser Reihe hat mich auch der Nachfolger begeistert. Wieder mutreissend geschrieben, man kann so herrlich mitfiebern.Denn die handelnden Protagonisten und die beschriebenen Situationen sind farbenfroh, realistisch und lebensecht.Auch die Umstände und Verstrickungen sind sehr gut beschrieben und glaubhaft.Eine Serie die sehr viel Spaß macht...

    Mehr
  • Rettung in letzter Minute

    Das Vermächtnis des Vaters
    RenateTaucher

    RenateTaucher

    27. December 2016 um 18:46

    Etwas langatmig und teilweise an den Haaren herbeigezogene Handlung, aber dennoch ganz unterhaltsam.

  • Ein beachtlicher zweiter Teil der großen Saga

    Das Vermächtnis des Vaters
    Callso

    Callso

    26. December 2016 um 09:09

    Der zweite Teil der Clifton-Saga geht munter weiter. Auch dieses Werk besticht durch eine starke Story, feine Charaktere, Spannung, große Gefühlen und den Hang zur Dramatik.Ja, es ist leichte Kost, aber vielleicht liegt auch daran der große Reiz dieses umfangreichen Gesamtwerkes. Es lässt sich einfach wunderbar lesen. Man taucht ein in die Geschichte, ist gefangen und man kann und möchte gar nicht mehr aufhören mit dem Lesen.Der zweite Teil ist geprägt von den Kriegsjahren um 1942. Harry meldet sich bei der Marine und landet kurze Zeit später im Gefängnis, Giles dagegen kämpft mit Auszeichnungen an der Front. Dann gibt es noch den bösen Vater Hugo und seine reizende Tochter Emma. Harry landet genauso wie seine anvertraute Emma in den USA, während Harrys Mutter weiter im Leben eine Achterbahn der Gefühle erlebt.Sicherlich war der umwerfende erste Teil einen Hauch stärker, aber die Clifton-Saga hat mich voll in seinen Bann gezogen und garantiert Unterhaltung von einer ganz, ganz feinen Sorte...

    Mehr
  • Gute Fortsetzung des ersten Teils mit Schwächen am Ende

    Das Vermächtnis des Vaters
    Charlea

    Charlea

    12. December 2016 um 00:56

    Cover / Artwork / Romangestaltung Passend zur Reihe wurde auch dieses Cover optisch sehr stimmig zum ersten Teil gestaltet und gefällt mir wirklich sehr gut. Auch dieser Roman wurde aus der Sicht der drei Protagonisten Giles, Emma und Harry Clifton erzählt, was auch in diesem Teil wieder gut gelungen ist. Inhalt Der erste Teil endete ja damit, dass Emma und Harry nicht heiraten konnten, da herausgekommen war, dass das gesetzlich und moralisch nicht möglich gewesen wäre.Harry flüchtet und heuert daraufhin auf einem Schiff an, doch als dieses Schiff verunglückt, nimmt er das Leben eines Anderen an – so dass alle Welt ihn wirklich für tot erklärt. In der neuen Welt angekommen muss er leider feststellen, dass sein neues Leben um keinen Deut einfacher ist als seine Vergangenheit in England. Emma hat ihn nicht vergessen und allen Meinungen zum Trotz macht sie sich auf die Suche nach ihm. Giles hingegen hat sich in den Kopf gesetzt, zur Armee zu gehen und seinem Land gegen die Deutschen zu dienen. Auch er muss feststellen, dass die Vorstellung zur Armee zu gehen zwar edelmütig und auch mutig zu sein schien, die Wirklichkeit jedoch ganz anders aussehen kann. Fazit Ich finde, der zweite Teil schließt sich sehr gut an den ersten Teil an, es liest sich wie ein Buch und nicht wie zwei. Was mir jedoch schon im ersten Teil nicht gut gefallen hat, missfällt mir auch im zweiten Teil – der Cliffhanger. Es ist völlig normal, dass eine Reihe Cliffhanger am Ende jeden Teils hat. Was ich aber nicht gut finde ist, wenn ein Buch einfach mitten in einer Entscheidung endet. Ich hatte zwar den dritten Teil schon im Regal stehen, dennoch bin ich der Meinung, dass ein Buch unabhängig davon, ob es zu einer Reihe gehört oder nicht, zu Ende erzählt werden muss. So hat man das Gefühl, dass der Autor mit Gewalt versucht, die Leser bei der Stange zu halten und das hat ein guter Autor in meinen Augen absolut nicht nötig. 

    Mehr
    • 2
  • Gewinne einen Buch-Gutschein von arvelle.de

    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Mach dein Bücherregal UND deinen Geldbeutel glücklich! Wächst deine Wunschliste für neue Bücher auch immer weiter? Und dein schlechtes Gewissen gleich mit, wenn du an deinen Geldbeutel denkst? Unser Tipp für dich: Bei  Arvelle   gibt es über 10.000 reduzierte Bücherschnäppchen, mit denen du bis zu 90 % sparen kannst.  Damit du ausgiebig stöbern und reichlich Bücher in deinen Einkaufskorb packen kannst, verlosen wir gemeinsam mit  Arvelle insgesamt  25 Gutscheine  im Wert von  10 Euro ! Was du dafür tun musst? Verrate uns, welches Buch du dir am liebsten bei  Arvelle   kaufen würdest, indem du den Link dazu hier postest.  Deine Gewinnchance kannst du noch erhöhen, wenn du den Link zu deinem Wunschbuch bei Twitter oder Facebook mit folgendem Satz postest: Mit #Arvelle neuen Stoff fürs Bücherregal gewinnen. Mein Buchschnäppchen: [hier Link zu deinem Wunschbuch einfügen] Bitte füge den Link zu deinem Beitrag bei Twitter oder Facebook in deinen Bewerbungsbeitrag mit ein. Ich bin schon sehr gespannt darauf, welche Bücher ihr bei  Arvelle entdeckt!  Das Gewinnspiel läuft bis einschließlich 16.11.2016 – am 17.11.2016 werden die Gewinner hier bekannt gegeben. Blogger aufgepasst! Du bist Blogger? Dann haben wir noch ein ganz besonderes Angebot für dich! Bewirb dich als Arvelle-Tester, denn unter allen Bloggern verlosen wir noch einmal Buchgutscheine im Wert von 20 Euro! Für mehr Infos schreibe mir einfach eine Nachricht mit der Adresse deines Blogs!  Das Gewinnspiel ist beendet! Danke für eure Teilnahme! Blogbeiträge zu Arvelle: https://dierabenmutti.de/2016/12/23/arvelle-de-ist-ein-buechershop-den-ich-mir-genauer-ansehen-durfte/ https://kitsunebooks.de/2016/11/27/arvelle-testbestellung/ http://fliegende-gedanken.blogspot.de/2016/12/testbericht-arvelle-eine.html http://emis-buecher-universum.blogspot.co.at/2016/12/shop-test-arvellede.html http://escape-into-dreams.blogspot.co.at/2016/12/bloggeraktion-lb-arvelle-im-test-mein.html http://www.angeltearz-liest.de/2016/11/getestet-shoppen-bei-arvelle.html http://missbooklicious.blogspot.de/2016/12/empfehlung-arvelle-gute-bucher-zu_6.html http://readingisliketakingajourney.blogspot.de/2017/01/arvelle-mein-erster-einkauf-und-meine.html https://youtu.be/djh0tuMR5o8 http://lasszeilensprechen.blogspot.com/2016/11/mein-arvelle-testbericht-lob-und-kritik.html http://bibilotta.de/buecherkauf-bei-arvelle-so-macht-schenken-spass/ http://buchzeit.blogspot.de/2016/11/shoptest-arvelle.html#more http://buecherfuechschen.blogspot.de/2016/11/arvelle-paket-ist-da-ich-bin-wirklich.html http://itsbooklove.blogspot.com/2017/01/meine-arvelle-neuzugange.html https://www.youtube.com/watch?v=rBiEPfMBE_Q http://buechersindfreunde.blogspot.de/2016/12/ich-habe-getestet-arvelle.html http://calliewonderwood.blogspot.de/2016/11/arvelle-testbericht.html http://sometimeswonderland.blogspot.de/2017/01/getestet-arvelle-getestet-mit-20-euro.html https://stellabloggtfuereuch.wordpress.com/2016/11/28/stella-testet-arvelle-de-onlineshop-fuer-buecher-schnaeppchen/ http://love-books-life-books.blogspot.de/2016/11/vorstellung-arvelle.html http://kejas-blogbuch.de/testbericht-arvelle-de/ http://donatasbuecher.blogspot.de/2016/11/lesen-arvelle-tester.html http://charliesbuecher.blogspot.de/2016/11/arvelle-von-buchern-die-durch-ihre.html https://eulenmatz-liest.com/2016/12/02/arvelle-bestellung-2/" https://room-of-faancy.blogspot.de/2016/12/kennt-ihr-schon-arvelle_2.html http://fluesterndewortebuecherblog.blogspot.de/2016/11/shopvorstellung-arvelle.html http://gelas-home-of-books.blogspot.de/2016/12/aktion-testkauf-bei-arvelle.html http://glitzerfees.blogspot.de/2016/11/neuzugange-neues-lesefutter-im.html http://hannasbuecherwelt.blogspot.de/2016/11/arvelle-test-ich-durfte-den-onlineshop.html http://herbstmosaik.blogspot.de/2016/12/arvelle-was.html http://janine2610.blogspot.co.at/2016/12/meine-erste-bestellung-bei-arvelle-ein-erfahrungsbericht.html https://zeilenliebe.wordpress.com/2017/01/09/arvelle-zeilenprobiert/ http://johannisbeerchens-buecher.blogspot.de/2016/11/neuzugange-november-2-arvelle-bestellung.html http://josettatestetprodukte.blogspot.de/2016/12/shoptest-arvelle-bucherschnappchen.html https://michaelaweber58.wordpress.com/2016/11/28/buecherversand-arvelle/ https://buchversum.wordpress.com/2016/12/09/proukttestung-arvelle/ http://krimines-buecherblog.blogspot.de/2016/12/bucherschnappchen-auf-arvelle.html http://tausendbuecher.blogspot.com/2017/01/plauerecke-mein-liebster-online.html http://dreaming-till-midnight.blogspot.de/2016/11/testaktion-arvelle.html http://zauberhaftebuecherwelten.blogspot.de/2016/12/meine-erfahrungen-mit-arvelle.html http://lavendelknowsbest.blogspot.de/2016/12/buchshoppen-auf-arvellede.html http://deineweltmeinewelt.blogspot.de/2016/12/mein-allererste-arvelle-bestellung-und.html https://sue-buechertraum.blogspot.de/p/arvelle.html https://liveyourlifewithbooks.wordpress.com/2016/11/30/arvelle-und-ich-eine-shopvorstellung/ http://lesen-ist-leben.blogspot.lu/2016/12/vorstellung-und-erfahrung-mit-dem.html https://www.youtube.com/watch?v=6bKbwZ_GkL0 http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/01/und-schon-wieder-arvelle.html http://blogvonmiri.blogspot.de/2016/11/meine-bestellung-auf-arvellede.html http://goldblatt-blog.de/weihnachtsshopping-fuer-buecherfans/ http://prowling-books.blogspot.de/2016/12/bucherplausch-mangelexemplare-bei.html http://runars-welt.blogspot.de/2016/12/kennt-ihr-schon-arvelle.html http://romanticbookfan.blogspot.de/2016/12/bericht-neuzugange-arvelle-unpacking.html http://plentylife.blogspot.de/2016/11/arvelle-meine-bucherbestellung.html http://sarahsbuechertraum.blogspot.com/2016/12/die-arvelle-erfahrung-oder-ich-als.html http://erdbeersekt-testet.blogspot.de/2016/12/shopvorstellung-arvelle.html https://www.youtube.com/watch?v=O1EXBs2BuU0 http://skyline-of-books.blogspot.de/2017/01/bericht-mangelexemplare-gerne-bei.html http://ta-und-ta.blogspot.de/2016/12/arvelle-onlineshop-auf-dem-prufstand.html http://theujulala.tumblr.com/post/153639792159/testshopping-bei-arvelle http://2nerds1book.blogspot.de/2016/11/arvelle-tester.html https://diebuchstabenstadt.wordpress.com/2016/12/06/arvelle-testbericht/ http://zsadista.blogspot.de/p/aktionen-und-besonderes.html

    Mehr
    • 586
  • Schlichte Story

    Das Vermächtnis des Vaters
    Yolande

    Yolande

    02. December 2016 um 09:21

    Das Vermächtnis des Vaters ist der 2. Band der Clifton-Saga.Dieses Buch hat mich leider enttäuscht. Nach dem ersten Band freute ich mich auf die Fortsetzung, weil es doch so viele offene Fäden gab. Leider ist die Story ziemlich abgeflacht. Viele Figuren sind sehr klischeehaft dargestellt (der fiese Gefängniswärter, der gerissene Anwalt, usw.). Es hat mich auch gestört, dass die Hauptfiguren entweder total edel, gut und tapfer oder böse, gemein und feige sind. Es gab keinerlei Zwischentöne. Und es fügt sich alles immer ganz wunderbar zum Guten. Also wie gesagt, alles sehr, sehr schlicht. Ich denke, ich werde diese Reihe nicht mehr weiterverfolgen.

    Mehr
  • Das Vermächtnis des Vaters

    Das Vermächtnis des Vaters
    Melli274

    Melli274

    27. September 2016 um 18:21

    Das zweite Band der Clifton-Saga beginnt im Jahre 1939 und endet 1945. Es wird die Zeit des zweiten Weltkriegs aus unterschiedlichen Erzählerperspektiven beschrieben. Harry Cliftons Geschichte beschreibt seine Gefängniszeit und seinen Kampf gegen die Deutschen. Emma Barrington erzählt uns ihre Suche nach Harry. Giles Barrington beschreibt seinen Weg vom Kämpfer, Gefangen und Flüchtigen. Am Ende wird nach dem Tod von Sir Walter und Sir Hugo über den Erben der beiden diskutiert. Das Ende bleibt aber offen. Ich finde die Reihe von Jeffrey Archer sehr gelungen und ich werde mir sofort das dritte Buch bestellen um rauszufinden wie es mit Harry, Giles und Emma weiter geht.

    Mehr
  • Es geht weiter

    Das Vermächtnis des Vaters
    robbylesegern

    robbylesegern

    24. August 2016 um 21:30

    " Das Vermächtnis des Vaters " ist der zweite Teil der Clifton -Saga und er ist durchaus unterhaltsam, meiner Meinung nach aber etwas trivialer als der erste Teil. Außerdem finde ich es bei dieser Saga schon wichtig, chronologisch zu lesen , da sonst einige Begebenheiten nicht verständlich sind.In diesem 2. Band, indem wieder einzelne Personen der Barrington Familie und Harry Clifton zu Wort kommen, wird beschrieben, wie sich die einzelnen Leben der agierenden Figuren während des Krieges weiterentwickeln, Harry nimmt einen fremden Namen an und wird des Mordes für schuldig befunden. Giles Barrington bewährt sich im zweiten Weltkrieg, Hugo, kehrt nach dem Tod seines Vaters als Erbe zurück in die Firma und Emma versucht Harry zu finden und begibt sich nach New York. Auch über Harrys Mutter wird berichtet.Was soll ich sagen von diesem Buch. Es hat mich gut unterhalten, hat aber nicht das Niveau des ersten Bandes erreicht. Das ist auch das Schwierige an Fortsetzungen, den Leser mit der gleichen Begeisterung bei der Stange zu halten. Beim Lesen dieses Buches kam mir schon manchmal der Vergleich der damaligen Familiensendung " Dallas " in den Sinn. Hugo erschien mir als geeignete Figur für J.R.Ewing. Allgemein war mir die Handlung etwas zu trivial und das Ende über die Entscheidung im Unterhaus, habe ich dann nur noch überflogen.Ich werde dem dritten Teil dieser Reihe noch eine Chance geben. Mal sehen , ob er mir besser gefällt. (3, 5 * )

    Mehr
  • Ein schweres Vermächtnis

    Das Vermächtnis des Vaters
    MissWatson76

    MissWatson76

    14. August 2016 um 18:42

    Nachdem man im ersten Teil "Spiel der Zeit" mit einem grandiosen Finale zurückgelassen wurde, konnte ich den zweiten Teil kaum erwarten. Und es beginnt auch genauso spannend wie es aufgehört hat. Harrys Geschichte bleibt spannend und er selbst bleibt zum Glück genau der gleich Junge und Mann wie er sich im ersten Teil entwickelt hat. Harry ist entschlossen, klug und sein Handeln mag manchmal im ersten Moment doch sehr spontan wirken, aber es ist ehrlich und hat einen oft ehrenhaften Hintergrund. Die Liebe von Emma und Harry wurde auseinander gerissen und es scheint nicht, als stünde sie unter einem guten Stern. Trotzdem glaubt Emma noch immer daran und schon wegen ihres gemeinsamen Sohnes, von dem Harry keine Kenntnis hat, will sie Harry wiederfinden und sie glaubt nicht daran, dass er tot ist. Und hier sieht man auch Emma von einer anderen Seite. Sie ist nicht einfach das reiche Mädchen, das keine Ahnung vom Leben hat, denn was sie nicht weiß, das eignet sie sich an und sie nimmt alles an Schwierigkeiten dabei an, was sich ihr in den Weg stellt. Dabei sind es nicht nur unschöne Dinge, sondern Freunde und andere Männer, die Interesse an Emma zeigen. Giles Geschichte ist ebenfalls anders als man es erwarten könnte. Er wählt einen Weg den selbst ich ihm nicht zugetraut hätte. Er kämpft im Krieg und es ist lange nicht sicher, ob er dabei lebend herauskommt. Harrys Geschichte ist natürlich genau wie auch im ersten Teil spannend und interessant und es wird klar, wie klug und clever sein Handeln ist und wie verzwickt und spannend dadurch die Geschichte selbst bleibt. Das Cover ist wie auch beim "Spiel der Zeit" der ansprechend und passend zur Geschichte und gefällt mir sehr gut. Man erkennt dadurch auch die Saga sofort wieder. Ich habe hier auch längst nicht alle Personen erwähnt, die uns im zweiten Teil begegnen, aber das Buch hat mir auch von der Schreibweise her wieder sehr gut gefallen und ich war froh, dass der dritte Teil schon da war. 

    Mehr
  • Das Vermächtnis des Vater

    Das Vermächtnis des Vaters
    patchwork

    patchwork

    29. July 2016 um 20:22

    Ich habe euch bereits von dem Buch Spiel auf Zeit aus der Clifton Saga berichtet. Es war der erste Band einer spannenden Familiensaga. Band 2: Das Vermächtnis des Vaters habe ich kurze Zeit später gelesen."Harry Clifton, aufgewachsen bei den Hafendocks in Bristol, und Giles Barrington, Nachkömmling einer großen Schifffahrt-Dynastie, verbindet seit ihrer Jugend eine tiefe Freundschaft. Aus der Enge des Arbeitermilieus hat Harry es auf eine Eliteschule geschafft und steht als junger Mann jetzt an der Seite seiner großen Liebe Emma, der Schwester von Giles. Mit dem Eintritt Englands in den Zweiten Weltkrieg 1939 werden die Schicksale beider Familien erschüttert. Giles gerät in Kriegsgefangenschaft und Harry verschlägt es von Bristol nach New York, wo er eines Mordes angeklagt und verhaftet wird. Emma, macht sich auf, um den Mann zu retten, den sie liebt ..."Die Charaktere des Buches werden auch im zweiten Band in verschiedenen Zeitabschnitten begleitet. Dadurch gewinnt die Geschichte an Qualität und Tiefgründigkeit, denn alle Personen, und alle Handlungen werden von verschiedenen Betrachtungsweisen beschrieben. Die Charaktere sind älter geworden, ihre Persönlichkeiten und ihre Stärken haben sich gefestigt. Das Buch ist so gut geschrieben, dass mir die Figuren authentisch und real vorkommen.

    Mehr
  • weitere