Jeffrey Archer Imperium

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(7)
(5)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Imperium“ von Jeffrey Archer

Zwei Männer. Grundverschieden und doch gleich: Der eine, Lubji Hoch, entstammt einer armen Familie osteuropäischer Juden und beginnt im Nachkriegs-Berlin mit dem Aufbau einer Zeitung. Der andere, Keith Townsend, Sohn eines Zeitungsbesitzers in Melbourne, steigt in wenigen Jahren zum bedeutendsten Verleger Australiens auf. Doch seine träume gehen weit darüber hinaus.. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sich die Kreise dieser beiden Männer schneiden werden. Jeder von ihnen hat das Ziel, das größte Medienimperium der Welt zu besitzen. Nur einer von ihnen wird überleben...

Wie immer ist Archer ein grandioser Geschichtenerzähler. Wunderbar. :)

— Popi

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Grab unter Zedern

Absolut empfehlenswert und spannend

Buecherwand13

Der Kreidemann

Ein äußerst lesenwerter Roman, wenn man keinen reißerischen Thriller erwartet.

amena25

The Woman in the Window - Was hat sie wirklich gesehen?

Ungeheuer aufwühlend, ungemein spannend.

NeriFee

Ocean Drive 7

Ein Krimi, der zum Mitraten einlädt - gelungene Geschichte

sollhaben

Tiefer denn die Hölle

Höllentrip im Ruhrgebiet, etwas klerikale Klischees , aber mit ganz anderen Ermittlern und neuen Mordmethoden..

OliverBaier

Revanche

Mal wieder ein wunderbarer Besuch im Périgord. Ich freue mich auf weitere.

Bri

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Imperium" von Jeffrey Archer

    Imperium

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. April 2009 um 15:59

    Zwei junge Männer kommen in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts früh mit der Welt der Zeitungen und Zeitschriften in Kontalkt: der eine als Sohn eines Zeitungsverlegers in Australien, der andere als tschechischer Jude aus armen Verhältnissen. Nicht nur ihr familiärer und geschichtlicher Hintergrund ist sehr verschieden, sondern auch ihr Charakter. Sie durchlaufen eine sehr unterschiedliche Entwicklung, die auch im ersten Teil des Buches getrennt voneinander in wechselnden Kapiteln erzählt wird. Gemeinsam ist ihren Entwicklungen jedoch, daß sie im Bereich der Zeitungen mehr und mehr Einfluß und Macht gewinnen, und diese Entwicklung auch zielstrebig verfolgen. Beide wollen das größte Medienimperium der Welt errichten, und beide sind bereit, dafür alles zu tun, was nötig ist. Und so kommt unweigerlich der Tag, an dem sie sich begegnen und als jeweils größte Konkurrenten erkennen. Die Schlacht ist eröffnet, und höchstens einer kann sie gewinnen. Archer-typisch ist die Geschichte gut und spannend erzählt, und man möchte das Buch ungern aus der Hand geben, bevor man es nicht zu Ende gelesen hat.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.