Jeffrey Armstrong Das Geheimnis der Avatare

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Geheimnis der Avatare“ von Jeffrey Armstrong

Wer sind jedoch Avatare? Welches Geheimnis liegt in ihnen verborgen? U nd
nicht zuletzt: Wie können wir ihre spirituellen Botschaften in unser Leben
integrieren? Jeffrey Armstrong findet die Antworten in der indigenen Kultur
Indiens, bei den jahrtausendealten Avataren. Es gibt eine Intelligenz, die
nicht sichtbar, aber stets präsent ist. Avatare wissen um Gaias unsichtbares
Energienetz, das alle Lebewesen miteinander verbindet und sie heiligt. Wir
haben die Wahl, füreinander oder gegeneinander zu sein. Begegnen wir einander
mit Respekt, Mitgefühl und Liebe, sind wir eins mit allem Sein.
Die historischen Avatare bilden die Brücke zwischen einem fluoreszierendem
U niversum und der materiellen Welt. Dass wir auf dieser Brücke zu unserem
göttlichem Selbst finden, ist das große Verdienst »avatarischer« Weisheit.
Und ein Schlüssel zu den letzten Geheimnissen unserer Bestimmung.

Stöbern in Sachbuch

Gemüseliebe

Großartiges, frisches und neues vegetarisches Kochbuch! Großartig! Ich liebe es!

Gluehsternchen

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Ein kleines und unscheinbares Buch, dessen Thema in unserer heutigen Zeit so gewichtig ist.

Reisenomadin

Das verborgene Leben der Meisen

Die Bibel für ausgemachte Meisenliebhaber. Ausführlicher geht fast nicht.

thursdaynext

Kann weg!

Herrliche Lachflashs garantiert!

Lieblingsleseplatz

Zwei Schwestern

Ein wichtiges Buch.

jamal_tuschick

Die Entschlüsselung des Alterns

Ein tolles Sachbuch - leicht verständlich, fundiert und sehr interessant.

HensLens

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Geheimnis der Avatare" von Jeffrey Armstrong

    Das Geheimnis der Avatare

    GeschichtenAgentin

    19. February 2013 um 20:33

    “Namaste! Ich sehe Dich! Als göttliches Wesen.” Nach den Lehren der Veden ist das Göttliche in uns immer vorhanden, unzerstörbar. Unsere Re-Inkarnationen dienen nur dazu, diesen wahren Wesenskern in all seinen Facetten wieder zu entdecken. Avatare, die körperliche Manifestation eines Gottes, erscheinen, um uns dabei zu helfen. Jeffrey Armstrong kennt die Veden hervorragend. Wenn man bereit ist, seine eigenen Vorstellungen etwas locker zu machen, ist “Das Geheimnis der Avatare” ein sehr bereicherndes Buch. Der Segensgruß Namaste strukturiert das Buch und anhand des Namaste zeigt der Autor das ewig Göttliche in uns in all seinen Facetten auf. Eine enthusiastische Fleißarbeit! Aber etwas Lockerheit braucht man definitiv für die Lektüre, denn der Autor ist nicht nur von der alten indischen Philosophie begeistert, sondern auch von dem Film Avatar und über weite Strecken behandelt er beides als ebenbürtige Quelle von Weisheit. Das war für mich, gelinde gesagt, gewöhnungsbedürftig. Dazu kommt noch seine Verehrung für das Weltbild der indigenen Völker, was mich manchmal an den Mythos des “Edlen Wilden” erinnert. Zum Glück ist es mir gelungen, darüber hinweg zu lesen – sonst hätte ich definitiv etwas verpasst.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks