Jeffrey M Smith

 5 Sterne bei 3 Bewertungen

Alle Bücher von Jeffrey M Smith

Jeffrey M SmithTrojanische Saaten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Trojanische Saaten
Trojanische Saaten
 (3)
Erschienen am 07.09.2004

Neue Rezensionen zu Jeffrey M Smith

Neu
L

Rezension zu "Trojanische Saaten" von Jeffrey M Smith

Rezension zu "Trojanische Saaten" von Jeffrey M Smith
landscapevor 11 Jahren

Jeffrey M. Smith erklärt uns verständlich, wie sich konventionelle Züchtung und Genmanipulation unterscheiden und stellt einen Katalog von Kriterien auf, die untersucht werden müssten, um eine sichere Auskunft über die Verträglichkeit der manipulierten Nahrungsmittel zu erhalten. Leider existiert faktische keine Kontrolle, und er geht der Frage nach, warum diese Kriterien nicht geprüft werden. Und zeigt Beispiele auf, die verstehen helfen, warum eine Überprüfung dieser Kriterien absolut notwendig wäre.
Er konzentriert sich deshalb auf Nahrungsmittel, weil es schier unglaublich ist, das in den USA Genmais und Gensoja schnell auf dem Markt waren und bisher kaum Studien über ihre Verträglichkeit existieren. In Europa haben sich die Staaten für eine Kennzeichnung genmanipulierter Nahrungsmittel für Menschen entschieden; interessanterweise sieht man solche Nahrungsmittel nirgends, denn sie sind nicht akzeptiert; welche Tiere dagegen mit genmanipulierten Nahrungsmitteln gefüttert wurden, erfährt man so nicht.
Und das führt zu einem weiteren interessanten Aspekt in Smith's Buch: wenn der demokratische Staat (hier im wesentlichen die USA) und die Medien der eigenen Bevölkerung so wenig Kontrolle auf die Nahrungsmittel und damit über die Gesundheit geben, ist es dann noch eine funktionierende Demokratie?
Wertvoll ist das Buch, weil es nicht einfach Schockstory an Schockstory liefert, sondern den wissenschaftlichen Hintergrund und die wissenschaftliche Arbeit erklärt. Und wie das Bildungssystem mit einem eher verschulten Universitätssystem der BAs und MAs in Gefahr gerät, seine Unabhängigkeit wegen der Notwendigkeit, Mittel durch Forschungsaufträge einzutreiben, verliert. Und wie Regierungen der Lobbyarbeit der Unternehmen erliegen können, und wie die durch ihren guten (oder großen) Namen Zweifel mit ihren PR-Abteilungen beiseite wischen.
Das liest sich nicht trocken und dröge, sondern kann auch fast als Thriller gelesen werden.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks