Jeffrey Thomas PUNKTOWN – Vol. 1

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „PUNKTOWN – Vol. 1“ von Jeffrey Thomas

Punktown - Geschichten einer Stadt Science Fiction Storys. Vergleiche mit den Werken von Philip K. Dick, Thomas Ligotti oder Ray Bradbury drängen sich auf, aber Jeffrey Thomas ist völlig eigenständig. Mehr Lob kann man einem jungen Autor kaum zollen. Ein Profiler mit einem implantierten, photographischen Gedächtnis wird von der Last der unaufhörlichen Bilderflut erdrückt; ein junges Künstlerpaar muss feststellen, was es heißt, eine lebendige Installation an einen rüden Geschäftsmann zu verkaufen und ein Einsatzkommando hat einen außerirdischen Tierhändler zu stellen, ohne auch nur im Geringsten zu wissen, wie dieser aussieht. Drei Kurzgeschichten aus der düsteren Megalopolis PUNKTOWN, dem futuristischen Sodom und Gomorra, mit unzähligen Türmen zu Babel, nach den Kurzgeschichten von Jeffrey Thomas, inszeniert und musikalisch illustriert von Günter Merlau.

Stöbern in Fantasy

Rabenaas

eigentlich solche 'Autorin' sei nur lächerliche Ziege

marie-marien

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

Super, spannend und unterhaltsam. Freu mich auf den nächsten Teil

Binchen80

Die Chroniken von Amber - Die neun Prinzen von Amber

Wow! Ein wahnsinnig grandioser Auftakt! Sollte man unbedingt lesen.

Haliax

Götterblut

Ein toll geschriebenes Buch, welches über die ganzen 480 Seiten die Spannung hält.

Morgenstern

Lord of Shadows

Wieder ein super Buch, auch wenn es sich ein wenig in die länge zog. Hoffe das war der große Aufbau für ein fulminanten dritte Teil :-)

Theresa-H-C

Rosen & Knochen

Gut, dennoch zu unausgearbeitet.

Kaetzin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "PUNKTOWN – Vol. 1" von Jeffrey Thomas

    PUNKTOWN – Vol. 1

    sabisteb

    25. August 2010 um 11:51

    Laufzeit: 3 CDs 150 min Diese Mischung aus Hörspiel und vertonte Lesung basiert auf den Kurzgeschichten von Jeffrey Thomas, die auf Deutsch im Festa Verlag erschienen sind. Anders als man es von Hörspielen heutzutage gewohnt ist wurden hier von Lausch je drei Geschichten in einer Box zusammengefasst. In der ersten Box enthalten sind vier Geschichten aus Punktown. Geschichten einer Stadt. 15 Science Fiction Erzählungen 1. Die Bibliothek der Leiden: Der Polizist Mac Diaz besitzt seit seiner Kindheit einen Chip im Kopf, der alles aufzeichnet was er erlebt. Für einen Polizisten natürlich ein sehr nützliches Handwerkszeug, man kann keine Hinweise vergessen, alles noch einmal eingehend studieren und vergisst keine Zeugenaussage. Jedoch kann man auch keine persönlichen Tragödien vergessen oder verdrängen, alles bleibt und er weiß nie was seine wirklichen Erinnerungen sind und was gespeicherte Erinnerungen auf seinem Chip. 2. Alles aus Liebe: Nimbus, eine Tänzerin und ehemalige Prostituierte, ist die Geliebte und Muse des Künstlers Teal. Er erschafft ein Werk, in welchem Nimbus Teil des Kunstwerkes ist. Die Vernissage ist ein großer Erfolg. Als man ihm viel Geld für sein Werk anbietet schlägt er ein, verkauft damit aber auch seine Muse und Liebe Nimbus als Teil dieses Kunstwerks. 3. Völlig Vertiert: Ein Polizeikommando (unter Polizist Mac Diaz aus der ersten Geschichte?) verfolgt einen Verbrecher. Eigentlich keine schwere Aufgabe. Leider hat keiner der Polizisten je einen Vertreter der Spezies, welcher dieser Schmuggler seltener Tierarten angehört, gesehen. Was ist ein Tier und wer ist der Schmuggler? 4. Hydra: Ein wahnsinniger schwerreicher Industrieller lässt sich mehrfach klonen. Er lässt seine Klone mit einer neuen Identität und neuen Erinnerungen versehen und in Punktown verstecken. So kann die Jagd beginnen, denn wer soll ihn für Selbstmord anklagen? Die Geschichten von Jeffrey Thomas sind extrem in vielerlei Hinsicht. Sie sind extrem in ihrer Sichtweise auf das Leben, in ihrer Darstellung von Sex und Gewalt und vor allem auch in den Themen die sie aufgreifen. In "Die Bibliothek der Leiden" ging es für mich weniger um den Polizisten und seinen Chip, als darum wie beschrieben wird, wie alte Menschen "aufbewahrt" werden. In großen Schubladen in einem "Altersheim" wo sie mit Medien und VR ruhiggestellt werden. Entwürdigend aber effektiv. "Alles aus Liebe" behandelt das Thema Was ist Kunst? Ist jede Kunst käuflich? Darf man, was man kauft auch benutzen wie man will, auch und besonders wenn es sich dabei um Menschen handelt? "Völlig vertiert", behandelt das Thema Unterschied zwischen Tier und Mensch. Ist es in Ordnung ein Tier zu töten, nur weil es kein intelligentes Lebewesen ist oder ist es weniger schlimm ein intelligentes Lebewesen zu töten das Böse ist? "Hydra" war mit nur einem Track die kürzeste und auch klischeebehaftetste und daher auch sehr vorhersehbare Geschichte. Ist einen Klon zu töten Selbstmord? Diese SF Geschichten sind erste Sahne und machen nachdenklich. Teilweise erinnerten sie mich an den Film „Sin City“. Die Umsetzung jedoch ist teilweise ein wenig gewöhnungsbedürftig. Es handelt sich weniger um klassische Hörspiele als um vertonte Lesungen mit Dialogen und Geräschkulisse. Der eigentliche Star ist der Erzähler, wobei dieser die Gedanken und die Gefühle der Protagonisten beschreibt, so dass natürlich jeder Protagonist seinen eigenen Erzähler hat. Das gelingt bei dreien der vier Geschichten sehr gut. Bei "Alles aus Liebe" jedoch, waren mir die Erzähler zu expressiv, zu künstlich, zu unecht, zu ich weiß nicht. Störend eben, irgendwie. Fazit: Gelungen. 3 CDs mit 4 tollen Geschichten. Kein klassisches Hörspiel und keine Lesung sondern irgendwas dazwischen. Die Darstellung von Sex und Gewalt ist teilweise drastisch, so dass es sich definitiv um Hörspiele für Erwachsene handelt und nicht für Kinder- oder Jugendliche. Eigentlich sollte eine Altersfreigabe ab 16 drauf.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks