Jehuda Bacon

 4.8 Sterne bei 14 Bewertungen

Lebenslauf von Jehuda Bacon

Jehuda Bacon, geb. 1929 als Sohn einer chassidischen Familie in Ostrava, Tschechoslowakei, ist ein israelischer Künstler. Für seine Verdienste um die deutsch-israelische Versöhnung und den jüdisch-deutschen Dialog wurde er 2013 mit dem Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Im Herbst 1942 wurde er mit seiner Familie von Ostrava in das Ghetto Theresienstadt deportiert. Im Dezember 1943 kam er in das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau, wo er mit anderen inhaftierten Kindern im sogenannten "Familienlager" das Internationale Komittee vom Roten Kreuz überzeugen sollte. Im Juni 1944 sah Bacon seinen Vater in die Gaskammern gehen. Zu diesem Zeitpunkt wurden seine Mutter und seine Schwester Hanna in das Konzentrationslager Stutthof deportiert, wo sie wenige Wochen vor der Befreiung starben. Er überlebte mehrere Todesmärsche und wurde am 5. Mai 1945 in Gunskirchen befreit. Jehuda Bacon lebt mit seiner Frau Leah in Jerusalem.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Jehuda Bacon

Neue Rezensionen zu Jehuda Bacon

Neu

Rezension zu ""Solange wir leben, müssen wir uns entscheiden."" von Jehuda Bacon

Ein Highlight
Amber144vor 2 Jahren

Ich habe schon viele Erfahrungsberichte von Überlebenden und auch Berichte von deren Flucht oder Aufenthalten in Konzentrationslagern gelesen. Selten hatte ich so einen Kloß im Hals und war so beeindruckt wie bei diesem Buch.

Das Buch ist als Interview geschrieben, womit ich nicht gerechnet habe. Als ich das Buch beendet hatte, erschien es mir aber genau die richtige Schreibweise um den Leser nachhaltig zu beeindrucken.

Jehuda Bacon hat so viel schlimmes in seinem jungen Leben erlebt und geht so klar mit diesen Dingen um. Ich hatte vorher noch nichts von ihm gehört, aber nachdem ich das Buch beendet habe, habe ich mir seine Bilder angeschaut und konnte das Buch noch viel besser verstehen.

Es ist schlimm, dass solche Bücher geschrieben werden müssen und Menschen solche Dinge erleben mussten. Tief beeindruckt hat mich, dass er immer probiert hat das Positive im Menschen zu sehen. Selbst in den Menschen, die ihn in Auschwitz gequält haben.

Ich bin tief beeindruckt über Jehuda Bacon und seine Einstellung. Den Satz von Manfred Lütz unter dem Klappentext konnte ich erst nicht verstehen, Nach Beendigung kann ich es.

Ein Buch, das viel mehr überall erscheinen müsste. Jehuda Bacon ist so ein weiser Mann und es kann jeder von seiner Einstellung zum Leben profitieren.

Ich vergebe verdiente 5 Sterne und bin immer noch tief beeindruckt.

Kommentieren0
6
Teilen

Rezension zu ""Solange wir leben, müssen wir uns entscheiden."" von Jehuda Bacon

Man sollte viel mehr von den Erfahrenen lernen.
ichverstehdasbuchnichtvor 2 Jahren

Ein Gespräch bestehend aus klugen Fragen, auf die weise, fast schon philosophische Antworten resultierend aus Erinnerungen und Lebenserfahrung folgen. Jehuda Bacon war mir vor dem Buch noch kein Begriff, nach der Lektüre bin ich jedoch stark beeindruckt. EIn Mensch, der durchlebte was Bacon durchlebte und eine solche Einstellung zu Gott und dem Leben hat, hat das Recht darauf, dass seine Worte gehört werden.
Auf ganz unsubtile, jedoch nie pathetische Art und Weise erzählt er von seinem jugen Leben in verschiedenen Lagern und dem Leben danach, wie Begegnungen seinen Charakter und Lebensweg prägten und wie er in der Kunst seinen Ausdruck fand. Ein Mensch, der erst alles verlor, nur nicht den Glauben an die Menschheit und versucht, diesen Glauben und das Wissen um eine Transzendenz Zeit seines Lebens weiterzugeben. Ich gebe nur keine fünf Sterne, weil ich etwas enttäuscht war, dass es so schnell vorbei war.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu ""Solange wir leben, müssen wir uns entscheiden."" von Jehuda Bacon

Bewegende Dialoge eines jüdischen Künstlers mach Auschwitz
UteSeiberthvor 3 Jahren

Jehuda Bacon ist 15 Jahre alt,als er aus dem KZ Auschwitz befreit wird.Diese Dialoge mit dem Psychiater und Theologen Manfred Lütz bringen die Weisheit eines Menschen zutage,der Entsetzliches erlebt hat und daran nicht zerbrochen ist. Das finde ich sehr bewunderswert  und das Buch lässt den Leser sehr nachdenklich zurück und mit dem Wissen,dass in jedem Menschen ein göttlicher Funke wohne,auch wenn der Mensch böse sei. Das fand ich sehr beeindruckend.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 24 Bibliotheken

auf 3 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Jehuda Bacon?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks