Jella Funke Free me: So frei mit Dir

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Free me: So frei mit Dir“ von Jella Funke

Was tut man, wenn alles um einen herum plötzlich so sinnlos erscheint?

Die sonst so aufgeschlossene und fröhliche Josy verliert ihren Zwillingsbruder kurz vor ihrem 18. Geburtstag bei einem tragischen Unfall und fällt in ein tiefes Loch der Trauer und Verzweiflung. In ihrem Schmerz blockt sie alles und jeden ab, der ihr zu nahe kommt. Ein Leben ohne Jack? Unvorstellbar!
Der gutaussehende Jay ist neu in dem kleinen Dorf und von Beginn an fasziniert von dem hübschen Mädchen mit den traurigen Augen.
Ihre abweisende Art reizt ihn umso mehr, hinter das Geheimnis ihrer Gefühlskälte zu kommen.
Schnell entwickelt er Gefühle für sie und setzt alles daran, aus Josy wieder das unbeschwerte Mädchen zu machen, das sie einmal war.
Schafft Jay es, Josy von ihrer Trauer zu befreien und ist Josy wirklich bereit, sich ihm zu öffnen?

Ein Young/New-Adult-Roman, der nicht nur von Luft und Liebe lebt…

#Neuauflage / überarbeitete Version 24.12.2017
ca. 350 Seiten

Teil 2 ist bereits in Arbeit und darf gespannt erwartet werden...

Das Buch hat mich gefesselt und berührt. Ein weiterer Roman auf der Liste der guten Bücher, die nicht nach dem 0815 - verliebt - verlobt ...

— Steffinitiv
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Free me: So frei mit dir

    Free me: So frei mit Dir

    Steffinitiv

    15. January 2018 um 16:16

    Das Buch    „Ich weiß nicht, was du dir da in deinem hübschen Kopf einredest, aber es stimmt definitiv nicht mit dem überein, was ich denke!“Autor: Jella FunkeTaschenbuch: 344 SeitenVerlag: selfpublisherSprache: DeutschASIN: B0779KYNN7Genre: Junge Erwachsene, Liebesroman, New AdultKosten eBook: 2,99€Kurzmeinung:Das Buch hat mich gefesselt und berührt. Ein weiterer Roman auf der Liste der guten Bücher, die nicht nach dem 0815 – verliebt – verlobt – verheiratet funktioniert!Klappentext:„Ich fühlte mich in zwei Teile zerrissen, glaubte, den Schmerz nicht aushalten zu können und in diesem Moment wünschte ich mir sehnlichst, ich wäre ebenfalls tot…“Der tragische Verlust ihres Zwillingsbruders wirft die einst so lebenslustige Josy völlig aus der Bahn.In ihrem Schmerz blockt sie alles und jeden ab, der ihr zu nahe kommt. Bis sie Jay begegnet.Dieser ist vom ersten Augenblick ihrer Begegnung fasziniert von dem hübschen Mädchen mit den traurigen Augen und setzt alles daran, einen Blick hinter die Fassade ihrer Gefühlskälte zu werfen.Während er versucht, Josys Mauern zu durchbrechen, kämpft sie mit der Macht der Gefühle, die wie eine Welle einzureißen droht, was sie krampfhaft zu schützen versucht: ihr Herz.Informationen zum Autor:Jella Funke, geb. 1983, lebt mit ihrer Familie in einem kleinen Dorf in Ostwestfalen-Lippe.Schon als junges Mädchen wollte sie Schriftstellerin werden. Sie schreibt seit Ihrer Jugend Kurzgeschichten und jetzt auch Bücher.Schon lange hat sie das Bedürfnis, die Geschichten, die sich in Ihrem Kopf bilden, aufzuschreiben und unter die Leute zu bringen.Neben Job und Familie gestaltet sich das nicht immer ganz einfach. Aber man muss sich ja auch Prioritäten setzen. =)Ihr erster Roman „So frei mit Dir“ hat sich nun durchgesetzt und sie hat ihre Gedanken zu „Blatt“ gebracht. Dies soll nicht ihr einziger Roman bleiben.Sobald der Alltag es zulässt, sitzt sie an den Formulierungen neuer Ideen. (Quelle: amazon)Mein FazitWarum wollte ich dieses Buch lesen?Als Jella fragte, ob jemand Interesse hat, das Buch zu lesen, muss ich sagen, hat mich der Klappentext angesprochen. Ein Liebesroman ohne viel Geld und Mauerblümchen. Eine willkommene Abwechslung zu den Themen, die man momentan im Buchladen so findet.Was ist mir besonders positiv aufgefallen:Positiv aufgefallen ist mir der Schreibstil. Ich bin ein riesen Fan von kurzen handlichen Kapiteln. Da kann man mal eben an der Haltestelle eines lesen und auf der kurzen Bus-/Bahnfahrt.Auch muss ich sagen, dass ich es mag, wenn mal in einem Buch nicht alles klappt. Schwierigkeiten treten leider im Leben zu häufig auf und werden meiner Meinung nach in den Büchern immer zu sehr verschwiegen.Zu den Hauptcharakteren (meiner Meinung nach):Josy: Josy wirkt auf mich ein wenig labil. Sie will eigentlich wieder leben, lieben und lachen. Auf der anderen Seite verkriecht sie sich sehr in dem Verlust ihres Bruders. Sie vertraut niemandem mehr, aus Angst. Jedoch stößt sie auch selbst gern weg.Jay: Ich muss vor Jay echt den Hut ziehen. So viel Ehrgeiz und vorallem so viel Verständnis findet man nicht überall. Ich denke, Josy kann sich glücklich schätzen, dass er sich so für sie einsetzt und sich auch so schnell nicht vertreiben lässt.Zum Inhalt:Nach dem Tod von Josys Bruder ist sie nicht mehr die selbe. Auch die Geschichte mit dem besten Freund ihres Bruders hat sie sehr geprägt. Als dann Jay in ihr Leben tritt, ist sie sehr überfordert damit, dass er echtes Interesse zu haben scheint. Sie ist nicht bereit, ihr Herz wieder zu öffnen und sich selbst verletzlich zu machen. Doch vielleicht gelingt es Jay mit seinem Löwenmut und der Engelsgeduld ja…Schlussworte:Das Buch war einfach gut, sehr gut sogar. Ich muss sagen, als ich einmal wirklich in Jays und Josys Welt gefangen war, wollte ich wieder mal nicht aufhören zu lesen. Empfehlenswert. Definitiv – Steffinitiv!BewertungHandlung * * * * * / 5Thema * * * * * / 5Romantik/Spannung  * * * * / 5Charaktere * * * * * / 5Schreibstil * * * * * / 5Gestaltung * * * * * / 5Gesamt * * * * * / 5

    Mehr
  • Tolles Debüt

    Free me: So frei mit Dir

    MissBille

    04. January 2018 um 19:12

    Das Cover kann mich nicht ganz überzeugen, trifft aber Details aus der Geschichte.Der Klappentext macht neugierig auf mehr.Josy verliert ihren Zwillingsbruder vor ihrem 18. Geburtstag und fällt daraufhin in ein tiefes schwarzes Loch. Jay, der gutaussehende Schönling aus Orlando, ist neu in ihrem Dorf und von ihr fasziniert und will sie wieder funkeln sehen.Die Protagonisten mochte man durch ihre erfrischende und natürliche Art. Obwohl sie unterschiedlich sind, harmonieren sie toll zusammen. Auch die Nebenprotagonisten sind liebevolle Persönlichkeiten. Sie sind auf jeden Fall alle authentisch.Der Schreibstil der Autorin ist modern, locker leicht und schön flüssig zu lesen. Bereits nach den ersten Seiten tauchte ich in die Geschichte ein und konnte dabei einfach nicht aufhören zu lesen. Die Spannung war immer da und wurde auch immer weiter gesteigert.Die Szenen und Schauplätze wurden so beschrieben, dass man sie sich bildlich vorstellen konnte.Die Geschichte ist der Debütroman der Autorin, aber davon habe ich absolut nichts gemerkt. Die Geschichte ist berührend und tiefgründig. Ich weiß nicht wie oft ich dabei weinen oder Tränen verdrücken musste. Denn es wirkte einfach so real. Durch die dramatischen Szenen wurde dies noch weiter verstärkt. Aber es gab auch humorvolle Szenen die dies aufgelockert haben und eine andere Seite gezeigt haben. Aber keine Sorge, auch Liebe und Romantik kommt hierbei nicht zu kurz.Die Gefühle und Emotionen des Lesers werden definitiv angesprochen. Es war hier wirklich leicht mitzufühlen, mitzuleiden, mitzuhoffen und mitzulieben.Ich kann euch die Geschichte auf jeden Fall empfehlen und freue mich nun schon auf den zweiten Teil der Reihe!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks