Jen Bricker

 4.6 Sterne bei 11 Bewertungen

Alle Bücher von Jen Bricker

Alles ist möglich

Alles ist möglich

 (11)
Erschienen am 01.01.2017

Neue Rezensionen zu Jen Bricker

Neu
orfe1975s avatar

Rezension zu "Alles ist möglich" von Jen Bricker

"Geht nicht" gibt's nicht!
orfe1975vor einem Jahr


Cover und Gestaltung:

Das Bilder der strahlenden und auf ihren Händen stehenden Jen Bricker spricht für sich: Es lädt den Leser ein, an ihrer außergewöhnlichen Biographie teilzuhaben. Teile des Titels sind in leuchtendem Grün gestaltet, was die Lebensfreude sehr gut wiederspiegelt, die die Autorin vermitteln will.

Inhalt:

Jen Bricker kam ohne Beine auf die Welt und wurde daher von ihren leiblichen Eltern nach der Geburt zur Adoption freigegeben. Dies war ihr Glück, vermittelte ihre Adoptivfamilie ihr den Glauben daran, dass nichts unmöglich ist, wenn man auf Gott vertraut. Dies ist ihre unglaubliche Geschichte.

Mein Eindruck:

"Verlass dich nicht auf deine eigene Urteilskraft, sondern vertraue voll und ganz dem Herrn! Denke bei jedem Schritt an ihn; er zeigt dir den richtigen Weg und krönt dein Handeln mit Erfolg." (Sprüche 3,5-6 (HFA))

Man könnte sagen, dass Jen nach diesem Motto lebt und das mit Erfolg. Obwohl sie mit Ende zwanzig noch recht jung erscheint, um eine Biographie zu schreiben, zeigt dieses Buch, dass es sich gelohnt hat. Sie verfügt in ihrem Alter schon über einen ungeheuren Erfahrungsschatz, eine gute Menschenkenntnis, hat viel erlebt und eine klare Wertevorstellung, die sie gut mitteilen kann. Ihr Schreibstil ist flüssig und oft mit einer Prise Humor versehen. Sie schreibt über die Umstände ihrer Adoption, ihre neue Familie und wie sie trotz ihres "Handicaps" sich nicht daran gehindert fühlte, alles auszuprobieren, das ihr in den Sinn kam. Schließlich wurde sie sogar eine sehr gute Luftakrobatin und hilft als Motivationstrainerin anderen Menschen. Unterstützt wurde sie dabei von ihrer Familie, aber auch vielen Freunden, Lehrern und anderen wichtigen Personen in ihrem Umfeld, die sie als ihre "VIPs" bezeichnet. In jedem Kapitel stellt sich ein VIP mit ein paar persönlichen Worten vor. Die wichtigste Säule ihres Lebens ist ihr Glaube an Gott. Sie glaubt, dass er für alles einen Plan hat und alles Sinn macht, so auch die Tatsache, dass sie ohne Beine auf die Welt kam. Ihr Leben ist wirklich unglaublich und ich staunte beim Lesen jedes Mal aufs Neue, was sie alles kann und sich zutraut - oft mehr als jeder andere mit Beinen!

In allem was sie schreibt, merkt man, dass eine starke, lebenslustige Frau dahinter steckt. Ihre positive Art steckt einen automatisch an. Dennoch versteckt sie nicht, dass es auch negative Erlebnisse und Gefühle gab und gibt und sie zeigt dabei auch, dass sie sich sehr viele Gedanken um sich und ihre Umwelt macht. Im letzten Kapitel gibt Jen noch sehr persönliche Auskunft in Form einer Art Fragebogen über ihre Einstellungen zu diversen Themen wie Liebe, Familiengründung und zu ihren anderen persönlichen Träumen, Ängsten und Wünschen. Die Fotos in der Mitte des Buches sind wie ein persönlicher Blick in ihr Familienalbum und veranschaulichen das Erzählte sehr schön. Ich ziehe meinen Hut vor der Autorin und wie sie ihr Leben gestaltet. Eine sehr eindrucksvolle, mutmachende Biographie, die ich jedem sehr ans Herz legen kann.

Fazit:

Mutmachende und beeindruckende Biographie geschrieben von einer starken und lebenslustigen Frau

Kommentieren0
1
Teilen
Traeumerin109s avatar

Rezension zu "Alles ist möglich" von Jen Bricker

Faszinierend und voller Hoffnung
Traeumerin109vor einem Jahr

Jen Bricker ist ohne Beine zur Welt gekommen. Zur Adoption freigegeben, findet sie ein neues Zuhause voller Liebe, wo ihre neuen Eltern ihr eine grundlegend positive Einstellung dem Leben gegenüber vermitteln. Sie lernt, dass es wichtig ist, Dinge anzupacken und nicht aufzugeben, unabhängig davon, wie die äußeren Bedingungen sind. In diesem Buch lässt sie uns an einem einzigartigen Leben teilhaben, das wohl wie kaum ein anderes dafür geeignet ist, eine Botschaft von Hoffnung, Liebe und Lebensfreude weiterzugeben.

Ich war oft sprachlos beim Lesen, und immer wieder gerührt über einen solchen Beweis von Gottes Güte. Denn diese ist in Jen Brickers Leben überall zu spüren. Auf den ersten Blick würde sie wahrscheinlich zu den Menschen zählen, mit denen wir erstmal Mitleid haben. Wie schön kann es schon sein, ohne Beine leben zu müssen? Ist es nicht so, dass man dann vieles nicht machen kann und immer auf Hilfe angewiesen ist? Solche und ähnliche Gedanken vergehen beim Lesen dieses Buches schnell und es ist vielmehr mein eigenes Leben, das ich mit Mitleid betrachten sollte. Jen Bricker macht eindrücklich klar, dass es oft oberflächliche Dinge sind, denen wir Beachtung schenken. Sie erzählt von den Höhen und Tiefen ihres Lebens, das genauso wie unseres voll von schönen und traurigen Momenten ist. Vielleicht ist der einzige Unterschied die Einstellung, mit der jemand an sein Leben herantritt. Bei Jen ist es diese: Alles ist möglich! Und in ihrem Leben scheint tatsächlich alles möglich zu sein, was sie sich vornimmt. Humorvoll und ehrlich erzählt sie uns von Rückschlägen und Mutlosigkeit, aber vor allem lehrt sie uns, glaube ich, eines: Dankbarkeit, etwas das wir viel zu selten an den Tag legen.

Auch von der Aufmachung her überzeugt das Buch. Es ist in übersichtliche Kapitel gegliedert und zwischendurch kommen vertraute Menschen aus Jens Umfeld zu Wort. Im Mittelteil sind einige Fotos, die den Text noch unterstützen, denn sie zeigen eine junge Frau mit einer wahnsinnig tollen und positiven Ausstrahlung. Ich kann nur sagen: Dies ist die faszinierende Geschichte eines faszinierenden Menschen, von dem wir als Leser noch viel lernen können und sollten. Von mir bekommt das Buch fünf Sterne.

Kommentieren0
5
Teilen
LEXIs avatar

Rezension zu "Alles ist möglich" von Jen Bricker

Alles ist möglich, für den, der glaubt
LEXIvor 2 Jahren

„Sei mutig, bleib dran, glaube fest an dich. Wenn wir neue Dinge ausprobieren, entdecken wir, wie stark wir sind, und erkennen, dass unsere einzigen Beschränkungen jene sind, die wir uns selber auferlegen.“

So lautet die Devise von Jen Bricker, einer vor Optimismus und Abenteuerlust sprühenden jungen Frau, Sportlerin, Bühnenkünstlerin, Autorin und Rednerin. In ihrem ersten Buch „Alles ist möglich“ erzählt sie, wie sie ihren Weg ging und es schaffte, ihre Träume zu verwirklichen. Ohne Beine zur Welt gekommen und von den Eltern verstoßen strahlt die Achtundzwanzigjährige allen Umständen zum Trotz etwas unglaublich Positives aus. Sie fühlt sich von Gott gesegnet und verspürt eine tiefe Dankbarkeit für ihr Leben, fühlt sich reich beschenkt. Jen hatte das Glück, in einer liebevollen Adoptivfamilie aufzuwachsen, wo ihr beigebracht wurde, Stärke und Schönheit dort zu sehen, wo andere sie nicht wahrnehmen.

Jen beschreibt sich als abenteuerlustig, künstlerisch begabt, stark, unvollkommen, leidenschaftlich, gebrochen, albern, sportlich, durchgeknallt und verspielt. Sie berichtet von ihrer Unsicherheit, ihren Zweifeln, ihrer Angst und ihrer Schwäche, aber auch von Augenblicken vollkommener Seligkeit, extremen Abenteuern, großer Leidenschaft, Verliebtheit, Freude, Glück und Einsamkeit. Eine große Bandbreite an Eigenschaften und Emotionen – auf die Jen Bricker im Verlauf dieses Buches eingeht. In locker-leichtem Schreibstil erzählt sie die Geschichte ihres Lebens, beginnend mit ihrer Geburt, Erlebnissen ihrer Kindheit und Schulzeit, und ihren Weg, ihre Träume zu realisieren. Ihre Neugier und Abenteuerlust kennt kaum Grenzen – die Worte „Ich kann nicht“ kommen im Sprachgebrauch der Autorin schlichtweg nicht vor.

Der tiefe, unerschütterliche Glaube an Gott wurde ihr bereits von frühester Kindheit seitens ihrer Adoptiveltern vermittelt und vorgelebt. Jen wuchs mit dem Bewusstsein auf, dass sie in Gottes Augen schön und vollkommen ist. Sharon und Gerald Bricker sahen stets das Potenzial in ihrer Tochter und glaubten an sie. Sie brachten ihr bei, über ihre Umstände hinauszuschauen, mutig zu sein. Über Jens Weg zur Arbeit als Luftakrobatin zu lesen war faszinierend. Hier wird deutlich, dass ihr Lieblingsvers aus der Bibel Realität wurde: „Alles ist möglich, für den, der glaubt.“ Jen Bricker äußert sich ausgiebig zu ihrem Glauben, der nachfolgende Satz war für mich besonders aussagekräftig und einprägsam: „Gott gebraucht alles in unserem Leben, um uns zu dem Menschen zu machen, den er in uns sieht. Vielleicht wollte ich deshalb nie Hilfestellung – ich wusste, dass Gott mich auffängt.“

Die optische Aufmachung des Buchcovers animiert bereits dazu, sich über die strahlend lächelnde Frau ohne Beine, die auf ihren Händen steht, näher zu informieren. Der Aufbau der einzelnen Kapitel ist sehr übersichtlich. Über das gesamte Buch verteilt findet man immer wieder einzelne grau unterlegte „Kästen“, in denen sich verschiedene Menschen aus dem Umfeld der Autorin über Jen und ihre gemeinsamen Erfahrungen äußern. Der einzige Kritikpunkt, den ich an dieser Stelle anbringen möchte, ist die für meinen Geschmack viel zu kleine Schriftgröße, kombiniert mit zu geringem Zeilenabstand – zwei Faktoren, die meinen Lesefluss ein wenig ins Stocken brachten.

Dieses Buch ist zutiefst positiv und Mut machend. Jen Bricker bringt darin eine große Dankbarkeit für ihren Körper und ihr Leben zum Ausdruck, die ansteckend wirkt. Nach Beendigung dieser Lektüre betrachtet man vieles mit anderen Augen und verspürt eine neue Wertschätzung für das eigene Dasein.

Ich möchte mit einer Aussage der Autorin schließen, die mich tief berührt hat – ein Mut machender Appell an die Leser: „Jeder von uns, auch du, hast Gaben, Talente und Fähigkeiten, mit denen du auf die Welt gekommen bist und die dich einzigartig machen. Das Schöne daran, Gottes Geschöpf zu sein, ist, dass wir nicht auf die Superkräfte anderer Leute neidisch zu sein brauchen, weil diese Kräfte gar nicht für uns gedacht waren. Du bist wichtig, du hast eine Aufgabe, und was du zu bieten hast, kann im Leben anderer etwas bewirken. So wie ich hast du auch eine Bühne und ein Publikum. Denk nur an die Menschen, denen du jeden Tag begegnest, deine Freunde, deine Familie, dein Partner, deine Kinder. Sie alle beobachten dich und bemerken, was du tust und was nicht. Wir alle haben täglich die Gelegenheit, auf das Leben anderer eine positive Wirkung zu haben – im Großen wie im Kleinen.“

Kommentieren0
21
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Arwen10s avatar
Und hier ein ganz besonderes Buch. Ich danke dem francke Verlag für die Unterstützung der Leserunde.

Jen Bricker Alles ist möglich




Zum Inhalt:

Wie ich den Mut fand, meinen Träumen zu folgen

Als Jen Bricker ohne Beine zur Welt kommt, geben ihre Eltern sie zur Adoption frei. In ihrem neuen Zuhause wird sie nicht nur mit Liebe überschüttet, sondern ihre Adoptiveltern vermitteln der kleinen Jen auch eine positive Lebenseinstellung. Und so lernt Jen, eine Hürde nach der anderen zu überwinden. Volleyballspielen und Roller Skaten gehören genauso zu ihrer Freizeitbeschäftigung wie Surfen und Tauchen. Doch ihre ganze Leidenschaft gilt der Akrobatik. Sie ahnt nicht, dass ihr großes Vorbild, die Turnerin Dominique Moceanu, in Wirklichkeit ihre Schwester ist ...
Heute ist Jen nicht nur weltweit als Akrobatin, sondern auch als Motivationstrainerin unterwegs. Ihre Lebensfreude schöpft sie aus dem Glauben, dass Gott es gut mit ihr meint. Sie ist davon überzeugt: Bei ihm sind alle Dinge möglich!



Infos zur Autorin:

Jen Bricker
Jen Bricker ist Autorin, Luftakrobatin und Motivationstrainerin. Obwohl sie 1987 ohne Beine auf die Welt kam, begann sie schon als kleines Mädchen mit einer derartigen Energie Sport zu treiben, dass sie es bald bis zu nationalen Titeln brachte. Der große Durchbruch gelang ihr, als sie bei Britney Spears´ Circus-Tour als Akrobatin auftrat. Inzwischen lebt Jen in Los Angeles und kommt dank ihrer Auftritte als Artistin, aber auch als Motivationsrednerin, viel in der Welt herum. Durch ihren Glauben, ihre Energie und ihre Entschlossenheit beweist sie sich selbst und anderen immer wieder, dass nichts unmöglich ist.


Wer mag kann sich auf der Verlagsseite ein kurzes Video mit der Autorin anschauen:

http://www.francke-buch.de/main.php?hk=0&uk=0&aid=2447&suche=alles+ist+m%F6glich&start=0




Falls ihr eines der 5 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 07.Februar 2017, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen ?






Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.


Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !







LEXIs avatar
Letzter Beitrag von  LEXIvor 2 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks