Jen McLaughlin Sons of Steel Row - Stunde der Entscheidung

(34)

Lovelybooks Bewertung

  • 35 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 21 Rezensionen
(18)
(13)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sons of Steel Row - Stunde der Entscheidung“ von Jen McLaughlin

Nach zwei Jahren im Gefängnis sieht Lucas Donahue seine Zeit für eine Führungsposition bei den Sons of Steel Row gekommen. Doch nicht nur sein eigener Bruder steht ihm dabei im Weg, der ihn im Kampf um die Macht nach dem Leben trachtet. Auch die Barkeeperin Heidi Greene bringt seine Pläne gehörig durcheinander, als er sie vor einer Vergewaltigung durch eine rivalisierende Gang rettet und unter seinen Schutz stellt. Nun muss Lucas nicht nur gegen sein eigenes Fleisch und Blut vorgehen, sondern findet sich in einer fingierten Beziehung wieder, die sich mehr und mehr echt anfühlt -

ein absolutes Highlight für mich, eine Geschichte genau nach meinem Geschmack mit Protagonisten die ich beide sehr mochte.

— rainybooks
rainybooks

Ganz gut, wobei ich manche Dinge nicht so ganz nachvollziehen konnte.

— Adora
Adora

sehr kurzweiliger, actionreicher Romantic-Thrill.

— DianaE
DianaE

Super! Sehr zu empfehlen! Bad Boy trifft auf toughe Barkeeperin!

— Blubb0butterfly
Blubb0butterfly

Super Buch. Ich habe es verschlungen.

— TanjaNeise
TanjaNeise

Sehr sexy und spannend

— Bjjordison
Bjjordison

Es verspricht Liebe, Action und Erotik. Der Schreibstil ist flüssig :)

— xxxSunniyxxx
xxxSunniyxxx

Es wird Spannend

— Annamo85
Annamo85

it allem was zu so einer Geschichte gehört.

— charmingbooks
charmingbooks

Nichts für schwache Nerven: brutal, sexy und heiss!

— lilia
lilia

Stöbern in Romane

Schlafende Sonne

Auf der Suche nach der Handlung völlig verloren.

miss_mesmerized

Betreff: Einladung zu einer Kreuzfahrt

Literaturbetrieb in der Karibik

Aliknecht

Vintage

Etwas Gitarrengeschichte mit einem Krimi gemischt

leniks

Und es schmilzt

Wirklich bewegend und erschütternd

Lilith79

Drei Tage und ein Leben

Ein beklemmendes Buch, stellenweise schwer zu verdauen. Negativ: unerträglicher Protagonist.

Lovely_Lila

Zeit der Schwalben

Eine spannende und berührende Familiengeschichte

SarahV

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sons of Steel Row - Stunde der Entscheidung

    Sons of Steel Row - Stunde der Entscheidung
    fraeulein_lovingbooks

    fraeulein_lovingbooks

    31. July 2017 um 20:22

    Inhalt Nach zwei Jahren im Gefängnis sieht Lucas Donahue seine Zeit für eine Führungsposition bei den Sons of Steel Row gekommen. Doch nicht nur sein eigener Bruder steht ihm dabei im Weg, der ihn im Kampf um die Macht nach dem Leben trachtet. Auch die Barkeeperin Heidi Greene bringt seine Pläne gehörig durcheinander, als er sie vor einer Vergewaltigung durch eine rivalisierende Gang rettet und unter seinen Schutz stellt. Nun muss Lucas nicht nur gegen sein eigenes Fleisch und Blut vorgehen, sondern findet sich in einer fingierten Beziehung wieder, die sich mehr und mehr echt anfühlt …(Quelle: luebbe )  Meine Meinung Heidi hat ihre Eltern als Kind verloren und war danach bei Pflegeeltern Zuhause, bis sich der Pflegevater ihr unsittlich genähert hat und sie geflüchtet ist. Mit 14 Jahren startete sie ein Leben auf der Straße – bis sie jemand gerettet hat und ihr einen Job gegeben hat. Nun führt sie das Erbe eben dieses Mannes und fühlt sich in dem dunklen Viertel in Boston wohl. Sie weiß um die Gefahren und gibt sich nie geschlagen. Sie steckt ein und teilt aus. Auch vor Gästen macht sie damit nicht halt – Lucky scheint es ihr angetan zu haben und sie möchte mehr über den interessanten und gefährlichen Unbekannten wissen. Nachdem er sie aus einer gefährlichen Situation rettet, müssen sie ein Paar spielen…denn ansonsten verlieren beide ihr Leben. Heidi ist zuerst wenig begeistert, doch nach und nach lernt sie Lucas lieben…Heidi ist eine starke junge Frau, die genau weiß, wie das Leben auf der dunklen Seitedes Lebens läuft. Waffen, Drogen und Verbrechen gehören dazu. Auch wenn sie nicht direkt betroffen ist. Ich fand Heidi sofort sympathisch – sie lässt sich nicht unterkriegen. Lucas ist gerade frisch aus den Knast raus und steigt gleich wieder ins Geschäft ein. Sein Bruder bittet ihn um einen Gefallen und Lucas willigt ein – der Startschuss für das Mordspiel beginnt. Wer will ihn töten und warum? Abends geht Lucas in eine Bar gegenüber von seiner Wohnung und lenkt sich durch Flirtereien mit der Besitzerin ab. Erst hält er es nur für Spaß, aber als er sie aus einer gefährlichen Situation rettet, bilden die beiden ein Team und sind aufeinander angewiesen. Er möchte gerne mit ihr schlafen, aber er hat Skrupel. Wo was wie ihn hat sie nicht verdient…doch gegen seine Gefühle kann er sich nicht wehren. Und schützt sie immer wieder mit seinem Leben.Auch wenn Lucas ein schwieriger Charakter ist, muss man ihn einfach ins Herz schließen. Zumindest erging mir das so. Er durchlebt eine enorme Wendung und ich bin gespannt, ob er in den Nachfolgebänden als Nebencharakter mit Heidi auftaucht. Chris ist seit Kindesbeinen an der beste Freund von Lucas, der ihm blind vertraut. Nie würde er sein Wort anzweifeln und Chris war der einzige, der immer zu Lucas gehalten hat. Auch Heidi gegenüber verhält er sich nach kleinen Startschwierigkeiten loyal und nett. Doch oft trügt der Schein. Ich mag ihn…trotz seiner schlechten Seiten. Scott ist der jüngere Bruder von Lucas und wird lange vom ihm verdächtigt, da er laut Informationen die Ermordung von Lucas plant. Er sei eifersüchtig und habe vergessen, was der ältere für ihn geleistet hat. Lange habe ich es ebenfalls geglaubt und bin vollkommen auf die falsche Fährte aufgesprungen. Gegen Ende erkennen wird Scotts wahres Gesicht und ich bin gespannt, wie seine Geschichte im dritten Band der Reihe ablaufen wird. Er ist ein interessanter Charakter. Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann.Erzählt wird aus der Sicht von Heidi und Lucas, was einen guten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gibt. Ich habe dieses Buch bevor ich es mir vor Ewigkeiten gekauft habe, noch nie etwas gehört und bin dementsprechend auch ohne hohe Erwartungen an die Geschichte ran gegangen. Die Liebesgeschichte zwischen Heidi und Lucas beginnt langsam und die beiden fallen nicht sofort übereinander her, sondern lernen sich kennen. Natürlich gibt es immer wieder Küsse und knisternde Momente, aber nie schlafen sie miteinander oder versprechen sich die ewige Liebe. Die Machenschaften der „Sons of Steel  Row“ haben ihren ganz eigenen kleinen Teil innerhalb der Geschichte und man lernt ein paar wichtige Personen kennen. Ich bin gespannt, wer von ihnen in den Fortsetzungen weiterhin von Bedeutung ist.Ein Bad Boy und eine taffe Barfrau – eine klasse Geschichte! Von mir gibt´s eine Lese- und Kaufempfehlung.  Sterne

    Mehr
  • Der Auftakt macht Lust auf mehr

    Sons of Steel Row - Stunde der Entscheidung
    Corii92

    Corii92

    18. June 2017 um 14:47

    MEINE MEINUNG Die Charaktere sind Authentisch und machen Lust in die Geschichte einzutauchen.. Beide haben mich neugierig auf die Geschichte gemacht und ich wollte sie kennen lernen. Das Thema Hochzeiten hat mich schon immer gereizt und ich wollte auch dieses lesenDer Schreibstil ist angenehm flüssig und wird mit jeder Seite intensiver. Durch den Wechsel der Sichten kann man beide näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren.Auch die Nebenfiguren machen neugierig und man will mit jeder Seite mehr in die Handlung eintauchen.Die Spannung wird mit jeder Seite intensiver und man will gar nicht mehr aus dem Buch kommen. Beide haben Dinge, die sie darin hindern zusammenzukommen, doch irgendwie scheint dass Schicksal es anders zu wollen. Man darf gespannt sein was die Autorin auch in diesem Band wieder geschaffen hat.Das Cover ist wieder ein Hingucker und macht Lust direkt in die Geschichte zu startenFAZIT : Eine fesselnde Geschichte, die Lust auf mehr macht und ich mich auf weitere Werke freue.

    Mehr
  • Klasse Auftakt der Serie

    Sons of Steel Row - Stunde der Entscheidung
    Dex-aholic

    Dex-aholic

    25. April 2017 um 22:14

    Bad Boys, wer kann ihnen schon widerstehen? Und wenn man dann noch so ein Prachtexemplar wie Lucas vor die Nase gesetzt bekommt, Halleluja! Er weckt einfach dieses Gefühl in einem, dass man ihn retten will, damit auch er sein Happy-End bekommt. Ich war zwar am Anfang ein wenig skeptisch, aber das Buch hat mich dann doch gefesselt und mich in seinen Fängen gehalten, bis ich die letzte Seite gelesen hatte. Selbst Heidi, die Protagonistin, hat mich begeistert. Normal habe ich sonst immer das Pech, dass der Held an ein "Weibsbild" gerät, die mir nach dem ersten Drittel des Buches bereits tierisch auf den Geist geht, nicht aber hier, was mich natürlich riesig gefreut hat. Es war damit nämlich perfekt abgerundet. Die beiden harmonieren einfach perfekt, naja, wenn man das Gekabbel und die sturen kleinen Wortgefechte als Harmonie bezeichnen kann, aber das macht sie ja so besonders. Die Story an sich ist temporeich, actiongeladen, verdammt sexy und gefühlsgeladen. Und ich werde Pfirsiche wohl nicht mehr ohne ein verträumtes, dreckiges Grinsen essen können... Alles in allem also ein wirklich klasse Buch und gleichzeitig großartiger Auftakt zu einer Serie, die ich mir wohl nicht entgehen lassen werde.

    Mehr
  • Jen McLaughlin – Sons of Steelrow, Stunde der Entscheidung

    Sons of Steel Row - Stunde der Entscheidung
    DianaE

    DianaE

    12. February 2017 um 01:22

    Jen McLaughlin – Sons of Steelrow, Stunde der Entscheidung Seit einigen Abenden taucht ein Fremder, gutaussehender Mann in ihrer Bar auf, sein Blick verrät das er gefährlich ist und der Besitzerin Heidi Greene erhebliche Probleme machen kann. Als er sie wenig später auch noch vor einer konkurrierenden Gang beschützt, hat Heidi erst recht ein Problem. Denn der gutaussehende Fremde ist ein Lieutnant bei den Sons of Steel Row und Lucas, der erst vor kurzem aus dem Gefängnis kam, ist nicht nur sexy sondern auch sehr gefährlich und dominant. Lucas ist nur knapp einem Mordversuch im Gefängnis entkommen, doch er weiß, dass es jemand von seinen Brüdern auf ihn abgesehen haben muss. Um Heidi zu schützen markiert er sie als sein Eigentum, doch die eigensinnige Frau ist sturer als seine gesamte Gang, und das bedeutet bei seinem Job Lebensgefahr. Doch kann er sich der Anziehungskraft entziehen und ihrer beider Leben schützen? Ich bedanke mich herzlich für das Rezensionsexemplar über das ich mich sehr gefreut habe. Natürlich beeinflusst dies meine ehrliche Meinung nicht. Ich hatte das Buch schon seit einiger Zeit auf meiner Wunschliste stehen und so war ich neugierig, ob es meine Erwartungen erfüllen konnte. Mit einem flüssigen, lockeren Schreibstil, einer spannenden, actionreichen und komplexen Handlung, bildhaften Beschreibungen der Örtlichkeiten und gut ausgearbeiteten, facettenreichen, detaillierten und lebendigen Figuren hat mich der erste Band der „Sons of Steel Row“ begeistert, sodass ich mich schon auf die Fortsetzung freue, die in den nächsten Tagen erscheinen soll. Meine Erwartungen wurden deutlich übertroffen, denn obwohl (oder gerade deswegen) es hier auch um Gewalt, Waffenschmuggel, Verrat und sehr erotischen Szenen ging, war die Story ein richtiger Pageturner, sodass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Die Autorin hat ihren Charakteren eine besondere Tiefe mitgegeben, sodass ich mich ihnen Nahe fühlen konnte. Heidi Greene, die keine einfache Kindheit und die Bar vererbt bekommen hatte, war mir von Anfang an sympathisch. Sie ist eine starke, junge Frau, die sich durchs Leben kämpft und als Lucas es durcheinander wirbelt, versucht sie das Richtige zu tun. Dabei kommt sie so glaubhaft rüber, dass ich mich mehrfach über ihre Schlagfertigkeiten amüsieren musste. Zielgerichtet, tough und mit einer spitzen Zunge versehen war sie sehr überzeugend. Lucas ein richtiger Badboy, der niemanden an sich heranlässt und nur seinem besten Freund Chris traut, ist kein Engel obwohl er das Herz am rechten Fleck hat. Man sollte ihn nicht unterschätzen, und manchmal hätte ich ihn in den Hintern treten können, aber auch das macht ihn glaubhaft, seine Ecken und Kanten, seine Dominanz, sein Wut aber auch das er für die, die es ihm Wert erscheinen alles tun würde. Chris, der beste Freund von Lucas, der ihm zur Seite steht, der aber auch sehr zielgerichtet ist, war ein interessanter Charakter. Ich bin gespannt auf seine Geschichte. Die Story wird aus der Sicht von Lucas und von Heidi jeweils aus der ich-Perspektive erzählt, sodass es noch spannender wirkte, nicht zuletzt auch, weil es ständige Überraschungen gab, die man einfach nicht vorher sehen konnte. Die erotischen Szenen sind sinnlich, wirken nicht vulgär oder übertrieben, trotzdem sind sie detailreich beschrieben, sodass das Buch nicht für Kinder/Jugendliche geeignet ist. Das Cover ist ansprechend und wirkt mit den düsteren Farben sinnlich, aber auch beklemmend. Schön sind die eingearbeiteten Details, die mir gut gefallen haben. Fazit: Ein sehr kurzweiliger, actionreicher Romantic-Thrill. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 5 Sterne.

    Mehr
  • Böser Kerl mit Stil

    Sons of Steel Row - Stunde der Entscheidung
    Selest

    Selest

    11. February 2017 um 22:00

    Lukas von klein auf Gangmitglied kommt frisch aus dem Gefängnis. Nun ist es Zeit sich wieder einzufinden und in der Nahrungskette weiter nach oben zu kommen. Nicht besonders hilfreich ist dabei das er sich mit einer anderen Gang wegen einer Barkeeperin anlegt. Zudem scheint sein kleiner Bruder auch noch eigene Pläne zu haben, die nichts mit Bruderliebe zu tun haben. Endlich mal ein Badboy der ein richtig böser Junge ist, ohne sich dabei zu verhalten wie ein Kleinkind. Eine taffe Frau, die sich selbst durchs Leben schlagen kann, ohne dabei gegen jede Wand zu rennen. Allein das gefällt mir wirklich sehr gut. Das man die beiden wirklich mal ernst nehmen kann. Ja das Buch enthält auch Erotik, die fängt aber an wie Tango tanzen, knisternden Funken sprühend. Der Schreibstil ist locker verständlich und gut zu lesen. Also auch von dieser Seite macht das Buch Spaß. Was mir nicht so gut gefällt, es ist eigentlich recht schnell klar was gespielt wird, damit hätte man etwas mehr spielen können bzw es nicht ganz so deutlich machen. Auch fehlt mir etwas mehr über die Gang und ihren Boss.  Aber das sind Kleinigkeiten, die von den starken Charakteren des Buches locker weggesteckt werden. Von daher von mir ein ganz klares lesen und natürlich werde ich mir hier auch den zweiten Teil ansehen und hoffen dass da vielleicht die ein oder andere Frage noch geklärt wird. Diese Buch habe ich als  Rezensionsexemplar erhalten, aber wie immer meine Meinung, meine Worte. 

    Mehr
  • Super Start der Reihe!

    Sons of Steel Row - Stunde der Entscheidung
    Blubb0butterfly

    Blubb0butterfly

    09. February 2017 um 13:49

    Jen McLaughlin „Sons of Steel Row – Stunde der Entscheidung“ Eckdaten LXY Verlag 2016 Band 1 Übersetzung: Stefanie Zeller Preis: 9,99€ ISBN: 978-3-7363-0227-3 383 Seiten (mit Epilog und Danksagung, Leseprobe von Sophie Jackson „Dunkle Liebe – Hoffnung“) Inhalt (Klappentext) Lucas Donahue ist im rauesten Viertel von Boston groß geworden. Um die Arztrechnungen seiner Mutter zu bezahlen und Essen für die Familie auf den Tisch zu bringen, ist er schon in seiner Jugend den Sons of Steel Row beigetreten. Die Sons sind die ungekrönten Herrscher der Gegend und verdienen ihr Geld mit Waffenhandel. Mit siebenundzwanzig und nach zwei Jahren im Gefängnis sieht Lucas seine Zeit nun gekommen und hat nur ein Ziel: eine Führungsposition bei den Sons of Steel Row. Zwei Dinge stehen ihm dabei im Weg: sein eigener Bruder, der es im Kampf um die Macht auf sein Leben abgesehen zu haben scheint, und die Barkeeperin Heidi Greene, die er vor einer Vergewaltigung durch eine rivalisierende Gang gerettet hat und die nun unter seinem Schutz steht. Um einen Vergeltungsschlag der Angreifer zu verhindern, beansprucht er Heidi als sein Eigentum und gibt die junge Frau als seine Freundin aus. Nun muss Lucas nicht nur gegen sein eigen Fleisch und Blut vorgehen, sondern findet sich in einer Schein-Beziehung wieder, in die sich unaufhaltsam Gefühle schleichen. Autorin (Klappentext) Jen McLaughlin schreibt sexy Liebesromane, die regelmäßig den Sprung auf die New-York-Times- und USA-Today-Bestsellerliste schaffen. Mit ihrem Mann und vier Kindern lebt sie in Pennsylvania. Weitere Informationen unter: www.jenmclaughlin.com Cover Das Cover ziert einen heißen Typen, dessen Gesicht man nicht sieht, aber dafür seinen muskulösen Oberkörper bewundern kann. Ich gehe ganz stark davon aus, dass der Mann Lucas sein soll. Ich finde das Cover sehr anziehend, nicht nur wegen dem heißen Mann, sondern auch wegen der Gestaltung des Buchtitels und die farbliche Umsetzung. Sehr schön! Fazit Ein phänomenaler Start dieser Buchreihe! Ich bin so gespannt auf den nächsten Band, vor allem auf die Protagonisten. Der Schreibstil war toll und das Buch ließ sich super leicht lesen. Ich konnte es kaum aus den Händen legen, weil es so spannend war und ich immer wissen wollte, wie es weitergeht. Toll finde ich auch, dass man die Geschichte aus der Sicht von Lucas und Heidi erzählt bekommt. So wirkt die Geschichte glaubwürdiger und man erfährt auch viel mehr, vor allem über die Protagonisten und ihre Gefühle. Es ist eine faszinierende Geschichte über einen Bad Boy und einer mutigen Frau, die sich auf der anderen Seite des Gesetzes abspielt. Actionreiche Szenen, Blut und auch Romantik werden im Buch vereint. Unbedingt empfehlenswert! Ich werde auf jeden Fall in die weiteren Bücher der Reihe schauen.  Und ich liebe die Autorin für den Epilog!

    Mehr
  • Bad boy meets angel

    Sons of Steel Row - Stunde der Entscheidung
    TanjaNeise

    TanjaNeise

    08. February 2017 um 19:16

    Ich habe das Buch innerhalb kürzester Zeit gelesen, konnte es kaum weglegen. Die Charaktere sind absolut glaubhaft dargestellt und selbst Lucas in seiner Brutalität nachvollziehbar. Die Hintergrundgeschichte geht einem unter die Haut und die familiäre Problematik ist gut durchdacht. Heidi ist endlich mal eine weibliche Protagonistin, die nicht ständig weint und keinen Ausweg weiß, sondern eine Kämpferin, die einem ans Herz wächst und die nie aufgibt. Toll! Das Buch war gespickt mit erotischen Szenen, die das gewisse Etwas hatten und trotzdem niveauvoll waren. Wer der Bösewicht in dem Spiel ist, war mir schnell klar, tat aber meiner Lesefreude keinen Abbruch. Somit verdiente fünf Sterne!

    Mehr
  • Gelungener Auftakt!

    Sons of Steel Row - Stunde der Entscheidung
    Bjjordison

    Bjjordison

    18. December 2016 um 11:03

    Hier haben wir den Auftakt der „Sons of Steel“ Reihe und mir hat das Buch recht gut gefallen. In diesem Teil lernen wir Lucas und Heidi kennen. Lucas ist gerade raus aus dem Knast und lernt in der Bar Heidi kennen. Er rettet sie vor einer Vergewaltigung und nun müssen die beiden vorgeben ein Liebespaar zu sein, um Heidis Leben zu schützen. Ich fand ja diese Grundidee recht interessant und ich fand das ganze war auch ganz nett umgesetzt, aber dennoch finde ich das die Geschichte einige Schwächen hat. Wie wahrscheinlich ist es, dass sich eine Frau in einen Typen verliebt, mit dem sie zweimal im Bett war und diese Vergangenheit. Oder wie wahrscheinlich ist es das ein Typ eine Frau vor einer Vergewaltigung rettet und dabei noch zwei der Täter umlegt. Irgendwie waren diese zwei Aspekte nicht ganz überzeugend für mich. Ansonsten war die Geschichte um die zwei recht spannend, denn ich wollte unbedingt wissen, ob Lucas’s Bruder derjenige ist, der ihn töten will oder ob es hier noch einige Überraschungen gibt. Wirklich sehr spannend. Auch kommen natürlich auch diverse Liebesszenen vor, die von der Autorin recht sexy, aber nicht billig beschrieben wurden. Das Buch war angenehm und flüssig zu lesen. Ich denke hier hat die Autorin ein nettes Debüt geschaffen, dass ein paar kleine Schwächen hat. Ich bin auch ganz gespannt, wie Band 2 dieser Reihe werden wird. Fazit: 4 von 5 Sterne. Diese Geschichte erhält von mir eine Kauf – und Leseempfehlung. Wer sexy Geschichten mag ist hier richtig.

    Mehr
  • solider Auftakt der Sons of Steel Row Reihe,der mit Wendungen,Adrenalin und Leidenschaft nicht geizt

    Sons of Steel Row - Stunde der Entscheidung
    aly53

    aly53

    07. November 2016 um 22:20

    Das Cover dieses Buches hat mich natürlich sofort angesprochen. Das geheimnisvolle und auch irgendwie sehnsuchtsvolle hat mich neugierig gemacht. Doch ich muss auch sagen, daß mich selten ein Buch so zwiegespalten zurückgelassen hat. Das Grundkonzept dieser Story ist verdammt gut und hat es auch geschafft mich mitzureißen. Jedoch hatte ich etwas Probleme mit den Charakteren. Nehmen wir zuerst Lucas. Er vertritt den typischen Bad Boy. Knallhart, sexy und vollkommen unnahbar. Bei ihm hat mir so ein bisschen das geheimnisvolle gefehlt. Ich muss ehrlich gestehen, ich mochte ihn am Anfang überhaupt nicht. Er war mir zu arrogant dem anderen Geschlecht gegenüber. Zu sehr von sich selbst überzeugt. Mit der Zeit wurde es besser und man lernte ihn kennen, doch ja, mir hat bei ihm etwas gefehlt. Wen ich dagegen sofort mochte, war Chris. Er hat mich immer wieder zum lachen gebracht, der Humor und zugleich das sympathische an ihm, hat ihn greifbar gemacht. Womit wir auch schon bei Heidi wären. Eine tolle Frau. Tough, mit Ecken und Kanten und sie weiß sich im Leben durchzusetzen. Im großen und ganzen konnten mich die beiden Hauptcharaktere Chris und Heidi durchaus für sich einnehmen. Doch das gelang mir erst nach einiger Zeit. Mir waren es allerdings zu wenig Hintergründe bei beiden. Man lernt sie zwar kennen und erfährt auch Schnipselchen über sie, die sie ein Stückweg greifbarer machen und aufgrunddessen, kann man auch sehr gut mit ihnen mitfühlen. Doch bißchen mehr Details hätten mir besser gefallen um einfach vieles besser nachvollziehen zu können. Doch wie die beiden ihre Wortgefechte ausgeführt haben, hat mir wirklich gut gefallen. Es blieb kein Stein auf dem anderen und jeder wollte sich dabei behaupten. Man hätte mir bei diesen Szenen nicht zuschauen dürfen, das wäre wohl wirklich komisch gewesen. Denn einerseits war ich so oft am lachen, um kurz darauf wieder am Boden enttäuscht zu sein oder raasend wütend zu werden. Doch zugleich hat man diese unwiderbringliche Anziehungskraft bei beiden, die ziemlich schnell in alles entfesselnder Leidenschaft endete. Fast zu schnell und zu oft. Denn der Erotikanteil ist hierbei ziemlich hoch. Doch ja, auch dieser Anteil hat mich defintiv absolut mitgerissen, das prickeln spürbar und das Feuer der Leidenschaft absolut und mehr als präsent. Die Sons of Steel Row fand ich hingegen sehr interessant, da hätte man mehr ins Detail gehen können bezüglich der Hintergründe. Doch alles in allem ließ sich die Story trotz allem sehr gut lesen. Man hing an den Zeilen, fieberte und zitterte mit und wollte immer nur wissen, wer hinter allem steckt. Die Rivalität, der Machtkampf wurde recht gut dargestellt und es lag die ganze Zeit über alles im Dunkeln. Der Knalleffeckt kam schlussendlich auch noch. Die Wendung die das ganze genommen hat, hat mich buchstäblich sprachlos und fassungslos gemacht,da ich damit überhaupt nicht gerechnet hatte. Die Autorin hat mich damit völlig überfahren und ja, ich gestehe, das hätte ich nie erwartet und ich dachte nur, wie kann sie mir das antun? Alles in allem hat es mir trotz seiner Schwächen doch gut gefallen,wenn auch nicht ganz überzeugt. Es ist ein solider Auftakt, der Lust auf mehr macht und mit Wendungen , Adrenalin und Leidenschaft nicht geizt. Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Lucas und Heidi,was sehr gut in den Kapitelüberschriften gekennzeichnet ist. Das verschafft ihnen sehr viel Raum und Präsenz. Die Charaktere wirken ausdrucksstark, einige von ihnen wirken jedoch noch etwas blass. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet. Die einzelnen Kapitel sind eher kurz gehalten, was mich durch dieses Buch fliegen ließ. Der Schreibstil ist fließend und mitreißend gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches.

    Mehr
  • Macht süchtig

    Sons of Steel Row - Stunde der Entscheidung
    ForeverAngel

    ForeverAngel

    13. September 2016 um 11:19

    "Schon als [Lucas] das erste Mal in meine Bar gekommen war, hatte ich ihm angesehen, dass er Ärger bedeutete, aber dass es so viel Ärger war, hatte ich nicht geahnt." (Position 602 von 4586) Stunde der Entscheidung ist der erste Band von Jen McLaughlins Reihe Sons of Steel Row. Die Mischung, die uns hier geboten wird, hat mich schon nach einem Kapitel überzeugt. Es ist ein Erotik-Action-Liebes-Drama, das wirklich jeden Leserwunsch erfüllt, beginnend bei den großartig gezeichneten Figuren. Die beiden Hauptfiguren Heidi und Lucas erzählen die Geschichte abwechselnd aus ihrer Sicht, verfasst in der Ich-Perspektive, und Kraftausdrücke werden dabei nicht zu knapp benutzt. Es ist so erfrischend, dass Heidi nicht die typische Jungfer in Nöten ist, sondern sich selbst zu helfen weiß. Sie ist kein verwöhntes Gör, das sich in einem Akt der Rebellion in einen Bad Boy verliebt. Sie ist selbst auf der Straße groß geworden, ist selbst ein Bad Girl, das sich nichts vorschreiben lässt und sich auch nicht den Mund verbieten lässt. Sie kämpft bis zum letzten Atemzug und ruft selbst dann nicht um Hilfe oder fehlt selbst dann nicht um Gnade, wenn ihre Lage auswegslos erscheint. Und Lucas, unser Bad Boy, ist ein echter Kerl. Er spielt nicht nur den kanllharten Mann, er ist knallhart, bei allem was er erlebt und überlebt hat. Und trotzdem hat er einen weichen Kern, denn für seine kranke Mutter und seinen kleinen Bruder hat er alles getan. Er ist sogar der Gang der Sons of Steel Row beigetreten, um mit dem Verkauf von Waffen Geld zu verdienen und seine Familie zu versorgen. Die zwei Jahre im Gefängnis haben ihn nicht verweichlicht, im Gegenteil, mit 27 und nun als freier Mann ist er fest entschlossen, eine Führungsposition bei den Sons einzunehmen - die jedoch auch sein kleiner Bruder anstrebt und der dafür über Leichen gehen würde. Diesen weichen Kern weiß er jedoch gut zu verstecken und man kann beim Lesen den Gedanken "Was für ein Mistkerl" nicht immer verhindern - außer in Heidis Gegenwart, da zeigt er plötzlich eine ganz andere Seite... Um die Figuren, die mir so ans Herzen gewachsen sind, spinnt sich ein überaus gelungener Plot, voller unvorhersehbarer Verwicklungen. Alles beginnt damit, dass Lucas beobachtet wie Heidi, die Besitzerin seiner Lieblingsbar The Patriot, von Mitgliedern der revalisierenden Gang Bitter Hill angegriffen wird, und sich dazu entscheidet, sie zu retten. Mit allen Konsequenzen, die das nach sich zieht, denn die Jungs von Bitter Hill sind treue Kunden was den Waffenverkauf der Sons of Steel Row betrifft. Er muss Heidi für sich beanspruchen und bei sich einziehen lassen, ja sogar eine Beziehung vortäuschen, um die Morde an den Bitter Hill Mitgliedern zu rechtfertigen. Deren Kumpanen sind natürlich alles andere als begeistert. Zu kämpfen hat er auch mit seinem kleinen Bruder Scott, der ihm nach dem Leben trachtet. Und seinen den Gefühlen für Heidi, die plötzlich in ihm aufkeimen. In dieser Geschichte bekommt man prickelnde Erotik, knallharte Aktion und herzerwärmende Romantik gepaart mit ein paar derben Kraftausdrücken. Auf einer Seite schmilzt einem das Herz, auf der anderen krallt man sich an den Buchseiten fest, weil Lucas und Heidi wieder einmal in Gefahr geraten.  Wenn ihr jetzt genauso begeistert und verliebt seid wie ich, im Februar geht es weiter mit einer neuen Geschichte über die Sons of Steel Row: Von Verrat und Sühne. Meine Empfehlung? Undbedingt lesen und süchtig werden. (c) Books and Biscuit

    Mehr
  • Sehr gelungener Start :)

    Sons of Steel Row - Stunde der Entscheidung
    xxxSunniyxxx

    xxxSunniyxxx

    06. September 2016 um 13:35

    Lucas Donahue der zwei Jahre im Knast war geht seit er draussenist wie jeden Abend in die Bar The Patriot, die Heidi Greene gehört.. Nach dem heutigen Arbeitstag bei den Sons of Steel Row brauchte er wieder ein Whiskey, dabei fallen ihm in der hintersten Ecke der Bar ein paar Leute der Bitter-Hill gang auf, die in letzter Zeit ziemlich oft über ihre Stadtgrenze kommen.  Solange die Bitter-Hill Leute aber keine Probleme bereiten sind sie im Gebiet von Steel Row geduldet.Nachdem sich Lucas und Heidi, die ihm den Spitznamen Lucky verpasst, unterhalten und sich gegenseitig herausfordern , geht Lucas in seine Wohnung die gegenüber von der Bar liegt.Als er sich überlegt sein Notfallplan durchzuziehen oder nicht, wird er aufmerksam auf das was ich auf dem Hinterhof der Bar abspielt.Dort ist gerade Heidi dabei den Müll rauszubringen als ihr die Bitterhill Jungs aus der Bar auflauern. Er ringt als erstes mit sich ob er eingreifen soll oder nicht, was er dann auch tut. Er tötet zwei von den dreien und lässt Phil ziehen mit einer Warnung.Um Heidi zu beschützen, die dank sein eingreifen nun seine Freundin ist, lässt er sie bei sich einziehen damit dies glaubhaft rüberkommt. Aber nicht nur mit Bitterhill hat Lucas zu kämpfen, den sein Bruder Scott hat es auf sein Leben und seine Position in Steel Row abgesehen. Dank seinen Blutsbruder Chris wird er mit Informationen versorgt. Aber wem kann Lucas trauen? Will sein Bruder Scotty wirklich seinen Tod?Das Buch hat mich wegen dem Cover und seinem Klappentext angesprochen.Es verspricht Liebe, Action und Erotik. Der Schreibstil ist flüssig.Es ist in der Sicht von Lucas und Heidis Sicht geschrieben, was mir sehr gut gefiel da man sich dadurch gut in beide rein versetzen konnte.Leider fand ich das sich die erste Hälfte ein bisschen vor sich hin zog...aber richtung Ende wurde es noch richtig spannend und meine anfangsvermutung hats sich bewahrheitet :DIm großen und ganzen ein sehr gelungener Start :)

    Mehr
  • Wie Bonny und Clide

    Sons of Steel Row - Stunde der Entscheidung
    Annamo85

    Annamo85

    31. August 2016 um 22:35

    Das Buch hat mir aufgrund vom Klappentext und Cover gefallen. Dann fing ich an zu lesen und dachte mir, na mal schauen was kommt. Und was kam, etwas wie Bonny und Clide. Lucas geht jeden Abend in die Bar, in die Bar von Heidi. Nach der getanen Arbeit bei den Sons of Steel Row, einer Bande die in der Stadt das sagen hat. Aber die Gang von Bitter-Hill, kam ihrem Stadtteil in letzter Zeit etwas zu nah. Und Bitter-Hill saß schon in Heidi's Bar. Lucas gefiel das nicht, aber solange sie keinen ärger machten, war es geduldet .Als Lucas in seine Wohnung gegenüber von Heidi's Bar ging und einfach nur mal aus dem Fenster schauen wollt, sah er wie Heidi den Müll raus brachte und die Jungs von Bitter-Hill ihr auflauerten und sie Vergewaltigen wollten. Doch Lucas war schneller bei ihr als man erwartet hätte und half ihr. Er tötete zwei von Ihnen und einen lies er laufen, mit einer Warnung. Jedoch kam diese Warnung nicht so an wie er dachte und nun hatte er ärger am Hals und musste Heidi beschützen, da sie ihr sonst was an tun würden. Nun musste er nicht nur um sein Leben bangen sondern auch noch um das von Heidi. Da es glaubhaft rüber kommen musste das sie ein Pärchen sind, ist Heidi bei Lucas eingezogen und sie spielten das verliebet Pärchen.Aber nicht nur die Jungs von Bitter-Hill wollten Lucas und vielleicht auch Heidi tot sehen, sondern auch sein Bruder Scott Lucas musste richtig hinschauen und hellhörig sein um sein Leben und dies von Heidi zu schützen. Sein Freund Chris half beiden um Informationen zu bringen. Wer jetzt aber wem vertrauen konnte und ob Scott seinen Bruder wirklich umbringen wollte, das ist die Spannende Frage.Ich kann diese Buch empfehlen, es hat Spannung, Liebe und Erotik

    Mehr
  • Hat mich enttäuscht...

    Sons of Steel Row - Stunde der Entscheidung
    Danny

    Danny

    31. August 2016 um 11:47

    Nach zwei Jahren im Gefängnis hat Lucas Donahue nur ein Ziel: eine Führungsposition bei den Sons of Steel Row. Doch zwei Dinge stehen ihm dabei im Weg: sein eigener Bruder, der ihn umbringen will, um selbst an die Macht zu kommen, und die Barkeeperin Heidi Greene, die er vor einer Vergewaltigung durch eine rivalisierende Gang rettet und unter seinen Schutz stellt. Nun muss Lucas nicht nur gegen sein eigen Fleisch und Blut vorgehen, sondern findet sich in einer fingierten Beziehung wieder, die sich mehr und mehr echt anfühlt.***Als ich im Verlagsprogramm die neue Reihe von Jen McLaughlin gesehen habe und den Klappentext gelesen habe, hat mich das Buch sofort interessiert und ich hatte etwas ähnliches wie Jay Crownovers "The Point"-Reihe erwartet.Doch letztendlich muss ich leider sagen, dass ich mich etwas durch das Buch und seine Geschichte quälen musste. Ich kam nur schlecht in die Geschichte hinein, die Charatere blieben mir zu sehr an der Oberfläche und die Handlung an sich war mir einfach zu langatmig.Ich hatte mir mehr Infos zu den SOns of Steele Row gewünscht, aber das Gangleben blieb sehr blass und spielte für mich eigentlich keine Rolle weiter. Das fand ich schade. Auch hätte ich mir von einem Gangmitglied etwas mehr Härte gewünscht. Lucas ist alles, aber kein Bad Boy. Bei Crownover findet man eine ähnliche Thematik wesentlich besser umgesetzt. Das Ende hat mich ebenfalls eher unzufrieden zurückgelassen.Diese Reihe werde ich wohl nicht weiter verfolgen...

    Mehr
  • Tolle Story - toller Bad Boy

    Sons of Steel Row - Stunde der Entscheidung
    charmingbooks

    charmingbooks

    30. August 2016 um 08:15

    Klappentext:   Nach zwei Jahren im Gefängnis hat Lucas Donahue nur ein Ziel: eine Führungsposition bei den Sons of Steel Row. Doch zwei Dinge stehen ihm dabei im Weg: sein eigener Bruder, der ihn umbringen will, um selbst an die Macht zu kommen, und die Barkeeperin Heidi Greene, die er vor einer Vergewaltigung durch eine rivalisierende Gang rettet und unter seinen Schutz stellt. Nun muss Lucas nicht nur gegen sein eigen Fleisch und Blut vorgehen, sondern findet sich in einer fingierten Beziehung wieder, die sich mehr und mehr echt anfühlt –  Meinung: Sons of Steel Row – Stunde der Entscheidung ist das erste Werk für mich von der Autorin. Das erste – aber sicherlich nicht das letzte Werk. Denn eins steht für mich fest – die Fortsetzung muss ich unbedingt lesen.   Schon in dem Moment als ich das Cover gesehen habe, wusste ich, DAS muss ich lesen. Unbedingt. Es verkörpert einen düsteren Look – durch die ganze Aufmachung mit der Stadt – dem Body und den Farbtönen. Es schreit nach Bad Boy und Gefahr. Und diese Kombi find ich ja immer total toll.   Und ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Direkt von Anfang an, ist man mitten drin. Man hat keinerlei Schwierigkeiten die Zusammenhänge zu verstehen und findet sich sofort rein. Der Schreibstil ist locker und flüssig und mühelos verständlich.   Lucas ist sexy. Seine Art – harte Schale – undurchdringlich – Bad Boy. Ja wirklich. Er gefällt mir. Kein Wischiwaschi Typ der nur so tut. Hier kommen auch die richtig schweren Geschütze vor – nicht nur „ich muss die Holde Maid retten“ … auch ganz viel Feuerkraft und dreckige Wörter haben hier Platz. Ich mag das. Und dann Heidi. Toller Typ Frau. Sie macht kein auf hilfloses Mädchen. Weiß in welcher Welt Lucas spielt und findet sich damit ab bzw. kommt damit wirklich gut zurecht. Sehr Willensstark. Nicht Mundtot zu  kriegen und hat, wie es im Buch gesagt wurde, „Eier“.   Auch die Liebe und erotischen Momente kommen hier nicht zu kurz. Wobei das zum Glück nicht überwiegt und von der guten Story drum herum übertrumpft wird. Auch hat die Autorin es geschafft mich mit manchen Details zu überraschen und Wendungen aus dem Ärmel zu zaubern, mit denen ich in dieser Art nicht gerechnet hätte. Solche Momente liebe ich – wenn Bücher nicht zu 100 % vorhersehbar sind und doch noch immer irgendetwas aufregendes passiert, mit dem man als Leser nicht rechnet.   Fazit: Tolle Story. Mit allem was zu so einer Geschichte gehört. Ich freu mich auf die Fortsetzung denn dieser Band hat mich wirklich überzeugt. Klare Leseempfehlung !!!

    Mehr
  • Eine heiße Liebesgeschichte

    Sons of Steel Row - Stunde der Entscheidung
    lilia

    lilia

    28. August 2016 um 14:45

    RezensionDieses Buch ist heiß und brutal. Also nichts für schwache Nerven. Hier geht es um Gangs, Gewalt, Sex und auch Liebe.Lucas ist aus dem Gefängnis draußen, das heißt aber nicht, dass er sich jetzt einen normal Job sucht. Er dealt weiterhin mit Waffen und irgendjemand will ihn umbringen und er muss schnell herausfinden wer!Heidi ist eine sexy Barbesitzerin, die nicht auf den Mund gefallen ist.Lucas rettet Heidi eines Abends und erklärt sie nun zu seinem Eigentum, damit ihr keiner mehr etwas tut. Heidi muss gezwungenermaßen zu dem sexy Man ziehen, damit er sie beschützen kann.Als Leser merkt man sofort die Anziehungskraft der Beiden und es fällt ihnen auch schwer diese zu verstecken. Aber Heidi weiß was für ein Typ Lucas ist und Lucas will mit Beziehung und Liebe nichts am Hut haben.Er stößt Heidi immer wieder weg, aber diese lässt sich nicht so leicht abschütteln auch wenn Lucas sich manchmal total daneben benimmt. Lucas zeigt mit Sex seine Zuneigung und Heidi nimmt alles was sie bekommen kann.FazitBeim Lesen hatte ich immer eine Ahnung, dass noch etwas schlimmes passiert, aber irgendwie wurde da nichts draus. An manchen Stellen hat sie das Buch für mich gezogen und es passiert nicht wirklich viel. Außer das Ende ist sehr spannend und es passiert etwas unerwartetes. Für Zwischendurch finde ich das Buch ganz gut und habe mich unterhalten gefühlt.

    Mehr
  • weitere