Neuer Beitrag

Arwen10

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Und für alle Fans von Jen Turano gibt es auch Nachschub. "Eine Dame außer Rand und Band "erscheint am 18.01.2016 im Verlag Gerth Medien. Ich danke dem Verlag Gerth Medien für die Unterstützung der Leserunde.


Eine Dame außer Rand und Band von Jen Turano




Zum Inhalt:


Vier Jahre lang hat Felicia Murdock nur ein Ziel verfolgt: Sie wollte die Frau des örtlichen Pfarrers werden. Als dieser sein Herz jedoch an eine andere verschenkt, beschließt Felicia, dass es Zeit ist, einige Veränderungen vorzunehmen. Sie will nicht länger vorgeben, jemand zu sein, der sie nicht ist: langweilig, angepasst, sittsam.

Auch Grayson Sumner, lange das schwarze Schaf seiner Familie, will seine Vergangenheit hinter sich lassen. Er will endlich sesshaft und ein Gentleman der New Yorker Gesellschaft werden. Als Freunde ihn bitten, sich um die von Liebeskummer geplagte Felicia Murdock zu kümmern, muss er zu seiner Überraschung feststellen, dass es sich bei dieser um eine alles andere als am Boden zerstörte junge Frau handelt. Zu seinem Leidwesen ist sie überaus abenteuerlustig – und besitzt einen Hang dazu, sich immer wieder in Schwierigkeiten hineinzumanövrieren ...



Zur Leseprobe:

http://www.gerth.de/index.php?id=details&sku=817081



Infos zur Autorin:



Jen Turano steht für humorvolle Geschichten mit skurrilen Charakteren und spannenden Verwicklungen. In den USA hat sie sich damit bereits einen Namen gemacht. Sie lebt mit ihrer Familie in Denver, Colorado.

(c) Foto: Sara Karam Photography





Falls ihr eines der 5 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 18. Januar 2016, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen ?






Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.




Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !!


Ich möchte darauf hinweisen, dass ich die Bücher selber verschicke. Deshalb müssen wir euch darum bitten, im Gewinnfall 2,00 Euro Portokosten zu überweisen. Bewerbt euch nur, wenn ihr dazu bereit seid.







Autor: Jen Turano
Buch: Eine Dame außer Rand und Band

Steph86

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Das klingt nach einem tollen Buch, bei welchem ich einfach mein Glück probieren will.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Weil es einfach interessant klingt und ich gespannt bin auf die Geschichte.

Beiträge danach
96 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Damarel

vor 2 Jahren

Kapitel 5 bis 10
Beitrag einblenden
@Jashrin

Ja, vor allem finde ich dieses "Er hatte halt ne schlechte Kindheit"-Thema in den Büchern inzwischen auch überstrapaziert. Ich hab immer das Gefühl, einer fängt an und dann machen alle mehr oder weniger dasselbe. Von daher fand ich Grayson hier, der einfach zu seinen Fehlern steht und niemand anderen dafür verantwortlich machen will, echt erholsam.

LOL Das mit Mr. Darcy hätte ich nicht anfangen sollen. Jetzt hab ich die ganze Zeit John Travolta im Grease-Look aber in der Regency-Zeit vor Augen. Böses Kopfkino! ;)

Damarel

vor 2 Jahren

Kapitel 11 bis 15
Beitrag einblenden

Der Einstieg zum 3. Abschnitt hat mir sehr gut gefallen. Nach der Aufregung kam ein bisschen Ruhe rein durch das Gespräch zwischen Bruder und Schwester. Vor allem hat mich aber Jeffrey beeindruckt. Mit seinen Worten zum Glauben und wie Männer damit umgehen, hat er wohl den Nagel auf den Kopf getroffen. Stellvertretend für die ganze männliche Gemütsart. ;) Ich muss zugeben, Jeffrey hat mir auf Anhieb gefallen und mit ihm als Held würd ich gerne ein Buch lesen.
Der Höhepunkt war natürlich die Recherche in der Opiumhöhle und dass sich ausgerechnet dort zwei Gentleman der Upper Class in Frauenkleidern begegnen, schießt den Vogel natürlich ab. Trotzdem bin ich bei dieser Szene ein bisschen zwiegespalten. Die Idee an sich ist schon lustig, aber irgendwie ist es mir am Ende doch ein bisschen zu viel des Klamauk.
Das Gespräch zwischen Agatha, Grayson und Felicia fand ich sehr schön, vor allem den Aspekt, dass man vielleicht einfach mal um Vergebung bitten muss, anstatt sich einzubilden auf alle Ewigkeiten verdammt zu sein. Allerdings hat mich auch da wieder gestört, dass solch ein „Seelenstriptease“ vor diversen drogensüchtigen Frauen in einem Polizeiwagen stattfindet. Erötere ich sowas wirklich in so einem Umfeld vor so einem Publikum?
Das Gespräch dagegen von Grayson mit seiner Schwester fand ich sehr schön. Zum einen fand ich diese Entwicklung toll, dass er erstmal aus seiner seelischen Starre aufwachen musste, um die Trauer um seine Eltern zulassen zu können. Zum anderen natürlich auch hier wieder: Grayson versucht keine Entschuldigungen für den Mist zu finden, den er gebaut hat. Dadurch gewinnt der Charakter bei mir einiges.
Und die kleine Piper ist ja wohl einfach nur obersüß. So ein Naseweiß!
Sehr schön auch, dass Grayson erkannt hat, dass seine „Tochter“ keine Nanny-Armee, sondern einen Vater und echte Aufmerksamkeit braucht. Ich hatte mich ehrlich gesagt schon gefragt, ob man das Kind nochmal zu Gesicht kriegt.
Alles in allem fand ich den Anfang dieses Abschnitts stark, den Mittelteil dann holprig (als hätte die Autorin es mit der Action etwas zu gut gemeint) und dann Abschluss dann wieder sehr schön.

Jashrin

vor 2 Jahren

Ich wollte nur kurz Bescheid geben, dass ich meine Rezi nicht vergessen habe, aber leider hat es mich seit drei Tagen mit Schüttelfrost etc. erwischt, so dass ich nichtmals Energie zum Lesen habe. Steige wieder ein, sobald ich wieder fit bin. Liebe Grüße :-)

Damarel

vor 2 Jahren

Kapitel 16 bis Ende
Beitrag einblenden

Also der letzte Leseabschnitt konnte wieder mit vielen tollen Sprüchen aufwarten. Da bin ich voll auf meine Kosten gekommen. „Ich bin immer noch dieselbe Frau, nur besser angezogen“ oder herrlich auch der Abschnitt, wo sie überlegt den Männern abzuschwören, da die viel zu kompliziert sind und eine „crazy cat lady“ werden will. Welche Frau kennt diesen Gedankengang nicht? Aber mein Lieblingssatz des gesamten Buches war dann doch der: „Männer fühlen sich unwohl in Gegenwart einer Frau, die eine klare Meinung vertritt.“ Japp, Jen Turano hat’s kapiert. ;)
Auch Graysons Reaktion auf Pfarrer Bannes auf dem Ball war typisch männlich, genauso wie Felicias Ärger über diese Aktion typisch weiblich war. Ich finde, in solchen Kleinigkeiten beweist die Autorin viel Kenntnis der menschlichen, männlichen und weiblichen Macken.
Oh und ich glaube, ich habe mich ein bisschen in Mr. Blackheart verliebt. Auch wenn dieser Name ja an Klischeehaftigkeit nicht zu überbieten ist. ;)
Und dann das Picknick! Als Grayson dort zwischen Felicias Verehrer stürmt und alle schon mit seinen Blicken in Angst und Schrecken versetzt und dann droht, sie sich einfach über die Schulter zu werfen, wenn sie nicht sofort mitkommt: Jaaaaaa, da war es endlich. In dem Moment hab ich Grayson endlich voll und ganz seinen Ruf als Schwarzes Schaf abgenommen, weil er sich endlich mal WIRKLICH nicht gesellschaftskonform VERHALTEN hat. Solche Szenen hätte ich mir ein paar mehr und vor allem früher im Buch gewünscht.
Die Entführung von Grayson und Ming ist dann rasant und gewohnt bildhaft beschrieben. Da kam wirklich Spannung auf. Also klar, man weiß natürlich eh, dass alles gut ausgehen wird, aber die Spannung war trotzdem da. Das Grundkonstrukt um Francisco und den Familienmord fand ich wirklich eine spannende Idee und sehr gut ausgearbeitet. So gut, dass ich finde, dass dieser Part ruhig einen etwas größeren Raum im ganzen Roman hätte einnehmen können, da es so ein durchdachter und klarer Handlungsstrang ist.
Der Part mit dem Opiumhandel allerdings… Ich bin hier etwas zwiegespalten. Die Idee hat mir am Anfang sehr gut gefallen und es ist definitiv mal was anderes, was man noch nicht 100 Mal gelesen hat. Die Ausmaße, die dieses Netzwerk und die Macht, die die chinesischen Familien hatten, war mir dann aber doch etwas zu groß angelegt und zu ambitioniert für so einen locker-leichten Roman. Wäre Grayson einfach nur ein Schmuggler/Mitarbeiter eines chinesischen Opiumhändlers gewesen, hätte das für mich vollkommen ausgereicht. Dass er anscheinend in eines der größten Opiumsyndikate in China eingeheiratet hat, war mir dann für diese Art von Roman etwas zu übertrieben. Dadurch wirkte das Thema dann halt angerissen aber nicht wirklich „ausbehandelt“. Weder Fisch noch Fleisch.
Einen Logikfehler muss ich allerdings noch anmerken. Vielleicht habe ich ja auch nur etwas überlesen und jemand kann mich eines Besseren belehren, bevor ich meine Rezension schreibe: Ist es nicht arg unlogisch, dass Grayson, Ming und Felicia ständig von Theodores Leibwächtern auf Schritt und Tritt überwacht werden, aber ausgerechnet als die drei sich in eine abgelegene, menschenleere Ecke des Central Park zurückziehen, ist plötzlich niemand da, um ein Auge auf sie zu haben? Es gab auch keine Erklärung ala „Jetzt lassen wir die beiden Turteltäubchen mal in Ruhe, damit sie zu Potte kommen können. Mitten im Park wird ja wohl nichts passieren.“ oder hab ich einfach was in der Eile überlesen?
Gut, am Ende fügt sich ja dann alles zum Guten, wie es sich für diese Art von Roman gehört. Der Böse bekommt seine Strafe (was auch immer das sein mag, ich bin gar nicht neugierig. Ich hasse Gewaltszenen.), Ming hat ihre Eltern wieder, Sam und seine Schwestern ein neues zu Hause und Felicia und Grayson eine angemessen kitschige Hochzeit im Park. Ein wirklich schönes Schlussbild für diesen leichten, humorvollen Roman.
Meine Rezension kommt dann im Laufe der Woche, ich werde das Ganze erstmal ein bisschen sacken lassen.

dorli

vor 2 Jahren

Fazit/Rezension
Beitrag einblenden

Hier auch meine Rezi. Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte.

http://www.lovelybooks.de/autor/Jen-Turano/Eine-Dame-au%C3%9Fer-Rand-und-Band-1212217811-w/rezension/1223383037/

http://www.buecher.de/shop/liebe/eine-dame-ausser-rand-und-band/turano-jen/products_products/detail/prod_id/44310074/#product_rating

http://www.buch.de/shop/home/suchartikel/eine_dame_ausser_rand_und_band/jen_turano/EAN9783957340818/ID44421483.html;jsessionid=CD30AEFFE9CFEE539BC83B4E34C631B4.tc3p?jumpId=726378&suchId=076e24d0-0053-49ca-8f84-c5fdb951d7e6#ReviewsHeader

https://www.hugendubel.de/de/buch/jen_turano-eine_dame_ausser_rand_und_band-25536077-produkt-details.html?searchId=2136517302#productPageReviewHeading

https://www.weltbild.de/artikel/buch/eine-dame-ausser-rand-und-band_21203998-1#comments

http://www.scm-shop.de/eine-dame-ausser-rand-und-band.html#Bewertungen

https://www.alpha-buch.de/product/09783957340818/eine-dame-ausser-rand-und-band.html

http://www.gerth.de/index.php?id=details&sku=817081#kommentare

http://www.amazon.de/review/R3JJPJAM8COYQW/ref=cm_cr_rdp_perm

Damarel

vor 2 Jahren

Fazit/Rezension
Beitrag einblenden

So, hier nun auch meine Rezension:

http://www.lovelybooks.de/autor/Jen-Turano/Eine-Dame-au%C3%9Fer-Rand-und-Band-1212217811-w/rezension/1223910688/1223910851/

http://www.thalia.de/shop/home/rezartikel/eine_dame_ausser_rand_und_band/jen_turano/EAN9783957340818/ID44421483.html

https://www.hugendubel.de/de/buch/jen_turano-eine_dame_ausser_rand_und_band-25536077-produkt-details.html

http://www.gerth.de/index.php?id=details&sku=817081#kommentare

Alle sind wohl noch nicht sichtbar.

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte. Das Buch hat wirklich Spaß gemacht.

Jashrin

vor 2 Jahren

Fazit/Rezension
Beitrag einblenden

Hier nun endlich auch meine Rezension. Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte.

http://www.lovelybooks.de/autor/Jen-Turano/Eine-Dame-au%C3%9Fer-Rand-und-Band-1212217811-w/rezension/1224103479/

http://nichtohnebuch.blogspot.de/2016/02/eine-dame-auer-rand-und-band.html#more

https://www.amazon.de/gp/cdp/member-reviews/A1FOTKCUS3L15G/ref=pdp_new_read_full_review_link?ie=UTF8&page=1&sort_by=MostRecentReview#R2JB4O1RQ6LKFE

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks