Wer wagt, gewinnt

von Jenke von Wilmsdorff 
4,5 Sterne bei23 Bewertungen
Wer wagt, gewinnt
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Jassi1993s avatar

Hab mehr Biographie und weniger Lebensratgeber erwartet - aber sonst spannend!

Seitenglanzs avatar

Ich denke, dieses Buch wird wirklich nur die jenigen interessieren, die Jenke auch so schon sehr gut fanden.

Alle 23 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Wer wagt, gewinnt"

Ob Extremreporter Jenke von Wilmsdorff in der gefährlichsten Stadt der Welt unterwegs ist, oder von Afrika nach Lampedusa mit einem Flüchtlingskahn übersetzt - von Ängsten lässt er sich nicht beherrschen. Das hat er in seinen bekannten Experimenten, in denen er sich riskantesten körperlichen und geistigen Herausforderungen stellte, immer wieder bewiesen.
Doch das war nicht immer so, ganz im Gegenteil. Der Journalist kennt die Ängste, die ausbremsen und eingrenzen, die Neues im Leben verhindern und Veränderungen unmöglich machen. Dies hatte Jenke satt. Er hat sich den Ängsten gestellt und ihre Muster durchschaut. Seinen Zielen im Leben stehen sie heute nicht mehr im Weg. Was hinter den negativen Gedanken steckt und wie diese im Alltag in positive Energie umgewandelt werden können, beschreibt er in seinem Buch. Denn wenn man weiß, wie man seine Ängste beherrscht, stehen einem alle Türen offen. Alle!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783404608621
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:272 Seiten
Verlag:Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum:10.12.2015
Das aktuelle Hörbuch ist am 13.03.2014 bei Lübbe Audio erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne12
  • 4 Sterne11
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Seitenglanzs avatar
    Seitenglanzvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Ich denke, dieses Buch wird wirklich nur die jenigen interessieren, die Jenke auch so schon sehr gut fanden.
    Ein tolles Buch.

    „Wer wagt, gewinnt. Leben als Experiment“ von Jenke von Wilmsdorff ist Ratgeber und Reportage zugleich.

    Magst du Jenke von Wilmsdorff?
    Magst du die Fernsehsendungen „Das Jenke-Experiment“ und „Jenke – Ich bleibe über Nacht“?
    Dann ist dieses Buch genau das richtige für dich.

    Die Sprache und Wortwahl ist sehr mitreisende geschrieben. Dieses Buch regt zum Nachdenken an und entführt uns in verschiedene heikle, aber auch rührende Themen in dieser Welt.

    Das Thema: Es geht um Jenkes Erfahrungen während der Experimente, um seine Ängste und man erfährt auch einiges privates von ihm. Mir hat Jenke mit seinem Buch sehr viel Mut gemacht! Ich habe eine Angststörung und er hat mich zum Nachdenken gebracht. Wir entscheiden, wie wir leben möchten und nicht unsere Angst! Danke Jenke!

    Der Schreibstil ist er! Jenke lebt in jeder Zeile dieses Buches.

    Fazit:
    Ich denke, dieses Buch wird wirklich nur die jenigen interessieren, die Jenke auch so schon sehr gut fanden. Mir haben seine Experimente im TV schon sehr gefallen, daher war dieses Buch ein muss für mich.

    Mehr Buchrezensionen von mir, findet Ihr auf http://www.seitenglanz.com.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Flohs avatar
    Flohvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Lebenshilfe mal ganz anders. Jenke berichtet von seinen Erfahrungen in den extremen Selbstversuchen, die den Alltag bilden... Klasse!
    Lebenshilfe mal ganz anders. Das Pendant zu seiner erfolgreichen TV Dokumentation!

    Ich habe die Experimente und Reportagen vom Ausnahme-Journalisten Jenke von Wilmsdorff in seiner TV Doku Jenkes Experiment begeistert und teils fassungslos verfolgt. Nun bin ich froh, dass es sein autobiografisches Werk „Wer wagt, gewinnt. Leben als Experiment“ nun nach dem Hardcover Erfolg auch als Taschenbuch gibt. Zwar ist die aktuelle Brisanz seiner dokumentarischen Selbstversuche aktuell weniger im Fokus, mein Interesse an seinen Erfahrungen jedoch noch lange nicht. Daher ist für mich sein Taschenbuch ebenso aktuell wie das bestsellerische Hardcover aus 2014.
    Erschienen im Bastei Lübbe Verlag (https://www.luebbe.de/)

    Inhalt:
    „Ob Extremreporter Jenke von Wilmsdorff in der gefährlichsten Stadt der Welt unterwegs ist, oder von Afrika nach Lampedusa mit einem Flüchtlingskahn übersetzt - von Ängsten lässt er sich nicht beherrschen. Das hat er in seinen bekannten Experimenten, in denen er sich riskantesten körperlichen und geistigen Herausforderungen stellte, immer wieder bewiesen. Doch das war nicht immer so, ganz im Gegenteil. Der Journalist kennt die Ängste, die ausbremsen und eingrenzen, die Neues im Leben verhindern und...“

    Meinung / Eindrücke:
    Ich bewundere und begeistere mich für Jenke von Wilmsdorff seit seiner spannenden Selbstexperimente und seiner TV Dokumentation. Er ist ein Mensch der Taten und Fakten. Um unserer Gesellschaft die Augen vor so mancher Thematik zu öffnen und uns im Umgang mit diversen Themen sensibilisieren zu können, stellt sich Jenke den unangenehmen Fragen und Ängsten des Lebens, er stellt sich größten Herausforderungen und berichtet in diesem Buch von seinen Selbstexperimenten.

    In seiner TV-Dokumentation "Jenke's Experiment" ging er den verschiedensten Fragen im Selbstversuch nach und fasst nun seine Eindrücke in gekonnter Weise in diesem Buch zusammen. Seine skurrilen und teils waghalsigen oder grenzwertigen Versuche lassen sich in diesem Buch nochmals nah und glasklar nachempfinden. Ein Lebensbericht, ein Erfahrungsbericht, der Staunen und Kopfschütteln, aber auch wichtige Erkenntnisse bringt.

    So zum Beispiel startete Wildorff den Versuch, sich knapp 4 Wochen von täglich mehr als 7.000 (!!!!) kcal zu ernähren, nur um aufzeigen zu können, was mit einem bis dato durchtrainierten Körper und einer gesunden Seele geschieht. Um der Frage nachgehen zu können, wie sich ein alter Mensch in unserer Gesellschaft wohl fühlen mag und welche Schwierigkeiten bestehen, zog er in ein Altersheim, spürte die körperlichen Einschränkungen eines Rentners und dokumentierte mit einer aufwendig erstellten Spezialmaske und einer versteckten Kamera unterschiedliche Alltagssituationen und warf einen Blick hinter die Kulissen und Strukturen eines seniorenheims. Sogar eine 9 Monatige Schwangerschaft durchlebte Jenke von Wilmdorff mit einer in den Niederlanden konzipierten Apparatur um sogar eine Geburt authentisch und real zu inszenieren. Mit allen Schmerzen und Gefühlen. Um nachempfinden zu können wie das Leben am Existenzminimum sein mag, zog er in den Berliner Problembezirk Marzahn zu einer 5 köpfigen Familie. Jenke verging "hören und sehen", denn er wollte wissen, wie sich Sehbehinderte und Hörgeschädigte den Alltag meistern. Vollen Körpereinsatz bewies er beim Experiment Alkohol, wo er in die Welt der Süchtigen abtauchte und aufzeigte, wie schnell und heftig eine Sucht entsteht. Zuletzt beschäftigte er sich mit dem Dauerkonsum von Cannabis und stellte sich dem Tabu-Thema "TOD", indem er für mehrere Wochen in das Sterbehospiz in Berlin-Neukölln zog. Unglaublich. Jenke berichtet von seinen seelischen und körperlichen Erscheinungen und Veränderungen. Manche seiner Experimente und Erfahrungen gehen sehr nahe, klären auf, warnen oder öffnen die Augen. Jenke beschreibt all seine Vorbereitungen und erklärt auch sein Team von Ärzten, Beratern, Psychologen und Experten zu unterschiedlichen Themen und Versuchen.

    Mit seinem Buch "Wer wagt, gewinnt" geht Jenke von Wilmsdorff sehr auf das Thema menschliche Ängste und deren Ursprung ein. Sein Werk kann ebenso als Unterhaltung, sowie als Lebenshilfe dienen. Wilmsdorff stellt sich dem Thema ANGST in all seinen Facetten und zeigt auf, dass es sich lohnt, die Angst genauer zu analysieren und zu hinterfragen. Denn oftmals ist die Angst auch nur ein unangenehmer Türsteher, der uns die eigenen Träume verbaut. Am eigenen Leibe erprobt, berichtet er aus seiner Erfahrung und ermöglicht dazu einen kleinen Blick in den Backstage-Bereich zu seinen Experimenten.

    Ein klarer Blick in seine Gedanken- und Gefühlswelt, der uns Angsthasen unsere eigenen Denk- & Verhaltensweisen überdenken lassen sollte. Ich bin froh, dieses Buch nun als Taschenbuch doch noch für mich entdeckt zu haben. Auch wenn seine TV-Brisanz aktuell eher gering erscheint, so ist seine Brisanz in diesem Buch gegenwärtiger denn je. Ich hoffe auf viele weitere so klare und offene Ratgeber und Erfahrungsberichte, natürlich würde ich jederzeit auch seinen TV-Formaten wieder folgen! So krass und extrem kann Leben sein, und doch ist es doch unser täglicher Alltag in unserer Umwelt!

    Der Autor:
    „Jenke von Wilmsdorff ist Journalist, Schauspieler und Autor. Seit 2001 steht er für „Extra – Das RTL Magazin“ vor der Kamera, und übernimmt in seinen investigativen Reportagen die außergewöhnlichsten Rollen und reist an die entlegensten Orte. Er ist stets Teil des Geschehens und geht auch bis an die eigenen Grenzen. Für seine Reise mit nordafrikanischen Flüchtlingen auf dem Weg nach Lampedusa wurde er 2012 für einen International Emmy nominiert. Für viel Aufsehen hat er mit seinen spannenden Selbstversuchen in „Das Jenke-Experiment“ gesorgt, das im Frühjahr 2013 erfolgreich bei RTL ausgestrahlt wurde.“

    Das Cover / Gestaltung:
    Stimmig, treffend und rund. Jenke von Wilmsdorf als Profil in seinem Buch in dem er über seine Erfahrungen und Selbstversuche berichtet. Sein Leben, sein Gesicht, sein Buch, seine Erfahrungen. Sein Erfolg!

    Fazit:
    Da ich absolut gar nichts zu meckern habe, gibt es natürlich ganze 5 verdiente Sterne für diesen Erfahrungsschatz der ganz anderen Art. Der Alltag im Leben und sogleich individuell und extrem.


    Kommentare: 8
    124
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren
    interessant und spannend!

    Als großer Fan vom Jenke – Experiment habe ich mich riesig gefreut das Buch endlich zu lesen und muss sagen, dass es mich nicht enttäuscht hat. Im Buch erzählt Jenke humorvoll von seinen Ängsten in der Kindheit und der, der Weltbevölkerung zum Beispiel die Angst “Nein” zusagen oder die Angst vor Bedürfnissen. Er erzählt aber auch über seine vielen Experimenten mit seinem Kameramann Jan, die mich immer zum Nachdenken angeregt haben.  Das Buch ist in viele kleine spannende und interessante Kapitel geteilt, weshalb es mir schwergefallen ist, das Buch aus der Hand zulegen. Wer die Experimente von Jenke mag, wird das Buch auch mögen.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Naddlpaddls avatar
    Naddlpaddlvor 4 Jahren
    Wer wagt gewinnt!

    Der Alltag ist Routine, das Leben plätschert dahin. Dabei gibt es so vieles, was sich auszuprobieren und zu verändern lohnt, was man schon immer machen wollte. Ob es ein Jobwechsel ist, eine Diät oder die Bewältigung verschiedenster Ängste - alles ist möglich - wenn nur der erste Schritt nicht wäre. Jenke von Wilmsdorff kennt die Tricks, wie man sich dem Neuanfang am besten stellt. Über Jahre und ganz konkret am eigenen Leib erprobt, berichtet er aus eigener Erfahrung: Wenn man weiß, wie man den ersten Schritt meistert, stehen einem alle Türen offen. Alle!
    Ich bin wirklich begeistert! Im Großen und Ganzen geht es in diesem Buch um Ängste. Aber nicht nur das. Jenke berichtet von seinen eigenen Ängsten und Ängsten die wahrscheinlich jeder einmal hatte oder sogar noch hat. Ebenso berichtet er allerdings davon wie man diese Ängste besiegen kann. Wie man wieder Herr über sich selbst wird und das Leben eben nicht von diesen Ämgsten beherrscht wird. Er gibt Tips wie man mit den einzelnen Ängsten umgehen kann und unterlegt diese Tipps mit Anekdoten aus seinem privaten Leben oder seinem Leben als Reporter. Und er hat wahrlich schon einiges mit gemacht! Das Buch ist spannend geschrieben und mit der Stimme von Jenke ein wahrer Genuss für die Ohren. Ich habe immer gebannt gelauscht und es war keine Sekunde langweilig obwohl ich eigentlich überhaupt kein Biographien Fan bin, dieses Buch aber ja eigentlich schon fast eine ist. Für mich war es einfach klasse, dass Jenke einfach mit solch einer Gelassenheit und Ruhe von seinen Ängsten spricht, asl wären sie eigentlich gar nicht da und auch für sein Leben nicht wirklich relevant. Ich glaube er hat dieses Ziel wirklich erreicht, er lässt sich nicht von seinen Ängsten beherrschen, sondern er beherrscht sie. Dieses Werk ist total authentisch und macht mir Jenke nur noch sympathischer als ich ihn sowieso schon fand! Ganz besonders gefallen hat mir das Statement seiner Freundin Mia am Ende des Buches. Sie spricht darüber, wie eine Beziehung mit Jenke funktonieren kann. Und auch dies ist so authentisch, das man die beiden einfach lieben muss!  Mich hat das Buch stark zum Nachdenken angeregt, denn auch ich habe Ängste, die mein Leben bestimmen, weil ich mich eben nicht traue mich ihnen zu stellen! Und ich denke so geht es jedem. Auch wenn man diese Einstellung nicht von einem auf den anderen Tag ändern kann, so gibt Jenke in seinem Buch doch den ein oder anderen Denkanstoß. Man kommt ins Grübeln und genau das habe ich von diesem Buch erwartet!  Ich kann es nur wärmstens weiter empfehlen, ihr werdet nicht enttäuscht :)

    Kommentare: 1
    7
    Teilen
    Klein-Alexs avatar
    Klein-Alexvor 4 Jahren
    Jenke - Der macht das wirklich!

    Jenke von Wilmsdorff ist ein Mensch der Taten. Um unserer Gesellschaft die Augen vor so mancher Thematik öffnen und uns im Umgang mit diversen Themen sensibilisieren zu können, stellt sich Jenke den unangenehmen Fragen und Ängsten des Lebens.

    In seiner TV-Dokumentation "Jenke's Experiment" ging er den verschiedensten Fragen im Selbstversuch nach.

    4 Wochen ernährte er sich tgl. von mehr als 7.000 kcal, nur um aufzeigen zu können, was mit einem bis dato durchtrainierten Körper und einer gesunden Seele geschieht. Um der Frage nachgehen zu können, wie sich ein alter Mensch in unserer Gesellschaft wohl fühlen mag und welche Schwierigkeiten bestehen, zog er in ein Altersheim, spürte die körperlichen Einschränkungen eines Rentners und dokumentierte mit einer aufwendig erstellten Spezialmaske und einer versteckten Kamera unterschiedliche Alltagssituationen. Um nachempfinden zu können wie das Leben am Existenzminimum sein mag, zog er in den Berliner Problembezirk Marzahn zu einer 5 köpfigen Familie. Jenke verging "hören und sehen", denn er wollte wissen, wie sich Sehbehinderte und Hörgeschädigte den Alltag meistern. Vollen Körpereinsatz bewies er beim Experiment Alkohol, wo er in die Welt der Süchtigen abtauchte und aufzeigte, wie schnell und heftig eine Sucht entsteht. Zuletzt beschäftigte er sich mit dem Dauerkonsum von Cannabis und stellte sich dem Tabu-Thema "TOD", indem er für mehrere Wochen in das Sterbehospitz in Berlin-Neukölln zog.

    Mit seinem Buch "Wer wagt, gewinnt" katapultierte er sich auf Platz 1 im Genre "Lebenshilfe". In diesem stellt er sich dem Thema ANGST in all seinen Facetten und zeigt auf, dass es sich lohnt, die Angst genauer zu analysieren und zu hinterfragen. Denn oftmals ist die Angst auch nur ein unangenehmer Türsteher, der uns die eigenen Träume verbaut. Und diesen "Du-kommst-hier-nicht-rein-Futzi" gilt es k.o. zu schlagen. Wie das funktionieren kann, beschreibt Jenke in seinem Ratgeber. Am eigenen Leibe erprobt, berichtet er aus seiner Erfahrung und ermöglicht dazu einen kleinen Blick in den Backstage-Bereich zu seinen Experimenten.

    Ein klarer Blick in seine Gedanken- und Gefühlswelt, der uns Angsthasen unsere eigenen Denk- & Verhaltensweisen überdenken lassen sollte. Vllt haben wir schon verloren, weil wir manches erst gar nicht wagen...aus Angst vor den vielen großen Unbekannten unserer Welt....

    Kommentare: 1
    64
    Teilen
    Blacksallys avatar
    Blacksallyvor 4 Jahren
    So ein interessantes Leben :)

    Meine Meinung: Ich bin großer Jenke Fan und schau mir fast immer seine Sendung an. Ich finde es wahnsinnig interessant was er alles erlebt und das schreibt er auch in diesem Buch auf.
    Man merkt im Buch seine freundliche Art zu reden an, es sind viele Smilies im Buch was alles sehr sympatisch macht meiner Meinung nach.  Auch die Experimente sind toll beschrieben und es gibt viele Bilder im Buch von seinen Reisen.
    Es war schön alles noch mal ein bisschen nachzulesen wie er selbst das ganze erlebt hat und was er noch dazu zu sagen hat.  Ich bin wirklich sehr begeistert von dem Buch und jeder der seine Serie kennt und mag wird das Buch auch auf jeden Fall ebenfalls mögen.
    Ich wurde übrigens sogar in der Arbeit darauf angesprochen wie das Buch so ist, weil es auf meinem Schreibtisch lag und es gibt verdammt viele Jenke Fans bei uns in der Firma ^^

    Kommentare: 2
    9
    Teilen
    Jassi1993s avatar
    Jassi1993vor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Hab mehr Biographie und weniger Lebensratgeber erwartet - aber sonst spannend!
    Kommentieren0
    summi686s avatar
    summi686vor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Nichts, was man nicht schon kennt, aber ich liebe jenke und seine Projekte einfach ♥
    Kommentieren0
    Aedrenias avatar
    Aedreniavor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Ein sehr hilfreiches Buch in allen Lebenssituationen. Wirklich zu empfehlen.
    Kommentieren0
    N
    Ness90vor 5 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks