Jenn Bennett

 4,2 Sterne bei 296 Bewertungen
Autorin von Unter dem Zelt der Sterne, Annähernd Alex und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Jenn Bennett

Die Welt der YA-Fiction: Jenn Bennett, geboren in Deutschland, ist eine US-amerikanische Kinder- und Jugendbuchautorin mit deutscher Abstammung. Sie studierte Kunst an der Louisiana State University. Ihr Debüt als Autorin gab sie mit ihrem Roman „Kindling the Moon“, dieser wurde zum ersten Teil der Arcadia Bell series und verkaufte sich international. 

Für weitere Werke, unter anderem für ihre Young Adult Fiction wurde sie von der Kritik hochgelobt und mit Preisen wie dem Reviewers´ Choice Award for YA Protagonistund dem RITA Award for Young Adult Romance ausgezeichnet. Heute lebt die Autorin zusammen mit ihrer Familie in Atlanta.

Neue Bücher

Cover des Buches Wiedersehen mit Lucky (ISBN: 9783551584373)

Wiedersehen mit Lucky

 (8)
Neu erschienen am 18.03.2021 als Taschenbuch bei Carlsen.

Alle Bücher von Jenn Bennett

Cover des Buches Unter dem Zelt der Sterne (ISBN: 9783551583987)

Unter dem Zelt der Sterne

 (134)
Erschienen am 01.08.2019
Cover des Buches Annähernd Alex (ISBN: 9783551560353)

Annähernd Alex

 (80)
Erschienen am 29.09.2016
Cover des Buches Die Anatomie der Nacht (ISBN: 9783551560117)

Die Anatomie der Nacht

 (66)
Erschienen am 24.04.2015
Cover des Buches Wiedersehen mit Lucky (ISBN: 9783551584373)

Wiedersehen mit Lucky

 (8)
Erschienen am 18.03.2021
Cover des Buches Annähernd Alex (ISBN: 9783551319418)

Annähernd Alex

 (0)
Erscheint am 26.08.2021
Cover des Buches Unter dem Zelt der Sterne (ISBN: 9783551320179)

Unter dem Zelt der Sterne

 (0)
Erscheint am 24.02.2022
Cover des Buches Starry Eyes (ISBN: 9781471161070)

Starry Eyes

 (5)
Erschienen am 17.05.2018
Cover des Buches Night Owls (ISBN: 9781471125300)

Night Owls

 (1)
Erschienen am 13.08.2015

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Jenn Bennett

Cover des Buches Wiedersehen mit Lucky (ISBN: 9783551584373)Liesi_Wes avatar

Rezension zu "Wiedersehen mit Lucky" von Jenn Bennett

Fernweh, Meeresbrise und die Liebe!
Liesi_Wevor einem Tag

Josie muss nach fünf Jahren wieder mit ihrer Mutter in ihre Heimatstadt ziehen: Beauty. Dort führt ihre Großmutter mit ihrer Tante eine alteingesessene Buchhandlung. Doch wie aus dem Nichts verreisen die beiden nach Nepal und bitten Josies Mutter, die Buchhandlung weiter zu führen. So steht Josie nach 5 Jahren zum ersten Mal ihrem ehemaligen besten Freund Lucky gegenüber, der in dieser Zeit deutlich heißer und wütender geworden ist, als er es mit 12 war. Sofort ist bei Ihnen eine Verbindung und auch Lucky fühlt sich zu Josie hingezogen. Doch angeblich liegt auf ihrer Familie ein Liebesfluch, sodass sie nie Glück in der Liebe haben wird. Aber sind Lucky und Josie nicht eventuell für einander bestimmt? Gibt es diesen Fluch wirklich? Und was war der Grund, daß Josie und ihre Mum vor fünf Jahren nachts die Stadt verlassen mussten? Und wieso ist Lucky deshalb so verdammt wütend auf sie? 

Dieses Buch lässt einen Fernweh bekommen. Beim Lesen hatte ich die ganze Zeit diese wundervolle Kulisse vor meinem inneren Auge, das Meer, die Werft mit den Booten, die Buchhandlung, den wunderschönen Ort. Außerdem kann man sich in Lucky einfach nur verlieben. Schon allein sein Anblick lässt einen sabbern. 

Der Schreibstil der Autorin lässt die Figuren scheinbar mühelos zum Leben erwachen, die Geschichte ist perfekt abgerundet und ab Seite 1 ist man gefesselt und begeistert. Man hat viel zu Lachen, Josie ist zähneknirschend ehrlich und dadurch super authentisch und ich konnte alle ihre Gedankengänge perfekt nachvollziehen. 

Das Buch habe ich mir etwas aufgespart, da ich alle Bücher von Jenn Bennett liebe und mir bewusst war, dass es mich nicht enttäuschen würde.

 Es ist ein absolutes Herzensbuch für mich und ich kann es wirklich nur jedem Jugendbuchleser empfehlen! 


Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Wiedersehen mit Lucky (ISBN: 9783551584373)Luna0501s avatar

Rezension zu "Wiedersehen mit Lucky" von Jenn Bennett

Es war ganz nett gemacht
Luna0501vor 9 Tagen

Josie zieht mit ihrer Mutter zurück nach Beauty, dem Ort an dem sie früher ihre Kindheit verbracht hat. Die letzten Jahre hat die 17 Jährige mit ihrer Mutter eher eine Art Nomadenleben geführt, welches dem Mutter-Tochter- Verhältnis nicht sehr zuträglich war und das spürt man. Schon zu Beginn wird man sich der vielen Aussagen, wie teilnahmslos und anstrengend ihre Mum ist, stark bewusst und das nimmt leider nicht ab. Josie ist ein schwieriger Teenager. Verständlich, wo sie doch nie gelernt hat, dass Vertrauen von zwei Seiten kommen muss. Sie wurde ja oft nur enttäuscht. Als sie dann auf Lucky Karras trifft, ihren besten Freund aus der Kindheit, beginnt das ganze Chaos.

So leid es mir tut und so sehr ich die Bücher von Jenn Bennett eigentlich liebe – das war nicht so ganz mein Buch. Die ständige Diskussion über den “St.-Martin-Liebesfluch”, die doch recht kühlen Annäherungen an die Menschen um Josie herum und ihre doch sehr eingefahrene Art haben es mir nicht leicht gemacht. Ich wurde mit der Protagonistin einfach nicht warm, obwohl ich es bis zum Ende probiert habe. Ich fand sie einfach nur anstrengend.

Auch Lucky, der eigentlich sehr gute Seiten hat, ist durchwachsen und etwas verwirrend dar gestellt. Man weiß nicht so recht, was man von ihm halten soll und als sein Geheimnis raus kommt, entfernte ich mich mehr von ihm, als ihn zu verstehen. Außerdem ist mir seine Art ihr zu sagen, dass er sie nicht verlieren möchte, zu anstrengend gewesen. Man merkt einfach, er hätte selbst genug zu bewältigen, aber ich finde darauf wird zu wenig eingegangen.

Ich fand das so schade, denn der Schreibstil der Autorin ist schon typisch und vor allem voller cooler, schlagfertiger Dialoge. Ich mag es eigentlich, welchen Humor sie einfließen lässt und das ihre Geschichten immer einen gewissen Tiefgang mit sich bringen. Auch hier gibt es die ein oder andere Weisheit, aber sie konnte mich nur bedingt erreichen. Auf Dauer hat mich das Buch leider nur mäßig begeistert.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Wiedersehen mit Lucky (ISBN: 9783551584373)Solara300s avatar

Rezension zu "Wiedersehen mit Lucky" von Jenn Bennett

Ein interessanter Neuanfang!
Solara300vor 9 Tagen

Ein Plan …oder nicht!?

Denn genau den hat Josephine Saint-Martin, nachdem sie nach fünf Jahren mit ihrer Mutter in die kleine Küstenstadt Beauty, Nähe Rhode Island zurückkehrt.
Dort wo sie ihren Highschool Abschluss machen möchte und mit 18 Jahren endlich ihren Traum als Fotografin durchziehen will.
Nur was wäre …. wenn der Plan einige Hürden hätte???
Zum Beispiel, dass gut sein nicht immer gleich ausreichend ist und das Gefühle alles verändern können.
Denn Lucky Karras, ihr bester Freund aus Kindertagen taucht auf und hat sich nicht nur optisch verändert.
Er bringt Josie durcheinander und hilft ihr wenn sie Hilfe am dringendsten nötig hat.
Nur Warum???
Dabei geht ihr immer wieder der Fluch, der auf ihrer Familie liegt durch den Sinn. Denn alle Saint-Martin Frauen haben Pech in der Liebe … oder nicht …

Meine Meinung

Eine athmosphärische, romantische Story zum dahinschmelzen.
Ich liebe diese wunderbare Young- Adult Story um die erste Liebe, große Gefühle und ein romantisches Setting.

Hier lernt man eine sympahtische 17- jährige kennen Namens Josie, die es gewohnt ist mit ihrer Mum des öfteren umzuziehen.
Ihre Mutter ist rastlos und auch sehr oft auf Dates.
Während Josie sich um ihre Fotografie kümmert und ihr Leben plant.
Sie will nach ihrem Highschool Abschluss eine Veränderung.
Vorher allerdings werden Mutter und Tochter in ihre alte Heimat Beauty zitiert.
Denn Josies Grandma Diedre ging mit ihrer Tochter Franny nach Nepal um dort von den Peace Corps Englisch zu unterrichten. In dieser Zeit soll Josies Mum auf den Buchladen aufpassen.
Gesagt, getan, auch wenn ihre Mum sich zuerst sträubt. Dabei ist ein Jahr mietfrei wohnen eine Option die sie dann doch umstimmt.
Josie will in dieser Zeit ihre Fotografie verbessern und ihre Ruhe. Mit der Ruhe wird es allerdings schwer, denn ihr ehemals bester Freund Lucky Karras taucht überall da auf wo Josie sich gerade aufhält und sieht zu alledem auch noch sehr gut aus und bringt Josies Gefühle durcheinander.
Dabei scheint er sie zu hassen, denn er wechselt nicht wirklich ein Wort mit ihr.
Dann aber …

Ja dann passiert etwas und auf Lucky kann sich Josie verlassen.

Ich liebe das Setting im Küstenort Beauty und auch die knisternden Gefühle die zwischen Josie und Lucky schwingen.
Sehr cool und man stellt sich automatisch die Frage warum Josie mit ihrer Mutter von Beauty wirklich weg ist und vor allem was damals genau passierte.
Dazu Geheimnisse die ans Licht kommen und auch ein Neuanfang der mich begeistern konnte.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Für Fans von „E-Mail für Dich“ – „Annähernd Alex“ bringt Sommerliebe in den grauen November

Was, wenn sich Dein Erzfeind und der Junge Deiner Träume als ein und dieselbe Person entpuppen?
In Jenn Bennetts neuem Jugendbuch „Annähernd Alex“ kannst Du Mink dabei begleiten, wie sie ihren Chat-Freund Alex in der echten Welt sucht und am Ende, ganz anders als erwartet, die große Liebe findet. 

Wenn Du wissen willst, wie ihr das gelingt, dann bewirb Dich für unsere Leserunde zu „Annähernd lex“ von Jenn Bennett.

Zum Inhalt:

Seinem Online-Schwarm im echten Leben zu begegnen, kann böse Überraschungen mit sich bringen. Was, wenn er ein Idiot ist? Oder ein Langweiler? Mink erzählt Alex aus dem Film-Forum deswegen erst mal nicht, dass sie in genau den kalifornischen Küstenort zieht, in dem er wohnt. Sie erzählt auch nichts von ihrem furchtbaren Job im Museum, bei dem sie sich jeden Tag halb tot schwitzt. Und erst recht nichts erzählt sie von Porter, Surfwunder und Aufschneider zugleich. Als Mink und Porter nachts im Museum eingeschlossen werden, kommen sie einander näher. Und langsam dämmert es Mink: Porter ist Alex. Annähernd.

Hier geht’s zur Leseprobe

Über die Autorin:

Jenn Bennett wurde in Deutschland geboren, zog dann aber in die USA. Sie reist gern, u.a. nach Europa und Südostasien. Nach „Die Anatomie der Nacht“ ist „Annähernd Alex“ ihr zweites Jugendbuch. Sie lebt mit ihrem Mann in Georgia.

Wir suchen 20 Leser, die in einer Leserunde gemeinsam „Annähernd Alex“ lesen und sich darüber austauschen sowie im Anschluss eine Rezension schreiben wollen.

Bewirb Dich bis zum 16.11. über den blauen „Jetzt bewerben“-Button, indem Du uns erklärst, was Dich an diesem Buch besonders reizt und wie deine Einstellung zum Thema Liebe im Internet ist.
Wenn Du einen Blog hast, gib auch gern den Link dazu an.

379 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks