Jenn Bennett

 4,3 Sterne bei 366 Bewertungen
Autorin von Unter dem Zelt der Sterne, Annähernd Alex und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Jenn Bennett

Die Welt der YA-Fiction: Jenn Bennett, geboren in Deutschland, ist eine US-amerikanische Kinder- und Jugendbuchautorin mit deutscher Abstammung. Sie studierte Kunst an der Louisiana State University. Ihr Debüt als Autorin gab sie mit ihrem Roman „Kindling the Moon“, dieser wurde zum ersten Teil der Arcadia Bell series und verkaufte sich international. 

Für weitere Werke, unter anderem für ihre Young Adult Fiction wurde sie von der Kritik hochgelobt und mit Preisen wie dem Reviewers´ Choice Award for YA Protagonistund dem RITA Award for Young Adult Romance ausgezeichnet. Heute lebt die Autorin zusammen mit ihrer Familie in Atlanta.

Alle Bücher von Jenn Bennett

Cover des Buches Unter dem Zelt der Sterne (ISBN: 9783551583987)

Unter dem Zelt der Sterne

 (167)
Erschienen am 01.08.2019
Cover des Buches Annähernd Alex (ISBN: 9783551560353)

Annähernd Alex

 (81)
Erschienen am 29.09.2016
Cover des Buches Die Anatomie der Nacht (ISBN: 9783551560117)

Die Anatomie der Nacht

 (67)
Erschienen am 24.04.2015
Cover des Buches Wiedersehen mit Lucky (ISBN: 9783551584373)

Wiedersehen mit Lucky

 (23)
Erschienen am 18.03.2021
Cover des Buches Annähernd Alex (ISBN: 9783551319418)

Annähernd Alex

 (12)
Erschienen am 26.08.2021
Cover des Buches Die Anatomie der Nacht (ISBN: 9783551320612)

Die Anatomie der Nacht

 (7)
Erschienen am 29.06.2022
Cover des Buches Unter dem Zelt der Sterne (ISBN: 9783551320179)

Unter dem Zelt der Sterne

 (0)
Erschienen am 24.02.2022

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Jenn Bennett

Cover des Buches Die Anatomie der Nacht (ISBN: 9783551320612)
lovelyliciousmes avatar

Rezension zu "Die Anatomie der Nacht" von Jenn Bennett

Ein Buch mit Tiefgang
lovelyliciousmevor 2 Monaten

Ich lese recht selten Liebesromane, allerdings mache ich bei denen von Jenn Bennett eine Ausnahme. Auch wenn sie manchmal ein wenig kitschig sind, liebe ich einfach ihren Schreibstil, der dem ganzen etwas Leichtigkeit verleiht, dass sogar ich dahin schmelzen kann. 

Ihr Stil ist sehr flüssig, einfach, gradlinig und sehr leise. Sie schlägt keine lauten Töne an, sondern versucht eine gewisse Konstanz in ihren Büchern zu behalten, die dem ganzen einen noch angenehmeren Leseeffekt bescheren. 

Dieses Buch wird aus der Ich Perspektive von Bex erzählt.

Ich mochte die beiden Protagonisten sofort. Denn sie könnten unterschiedlicher nicht sein. 

Bex, wächst zusammen mit ihrem Bruder, bei ihrer Mutter auf. Die drei leben in einer kleinen Wohnung und alle gehen irgendeinem Job nach, der sie mehr oder wenig über Wasser hält. Bex jobbt neben der Schule, um sich manches leisten zu können aber auch um etwas für ihr Studium bei Seite zu legen. Sie ist recht nachdenklich, in sich gekehrt, hat wenige Freunde und erinnert von ihrem Stil an die Adams Family.

Jack hingegen ist von Haus aus reich und lebt mit seinen Eltern in ihrem riesigen Haus. Er ist recht impulsiv, fällt mit seinem Aussehen auf und hat ein großes Geheimnis. Eines was er niemals verrät. Er ist dem Buddhismus zugeneigt und ein pseudo Vegetarier… 

So unterschiedlich die beiden auch sind, so grandios ergänzen sie sich. Wie Feuer und Eis…

Die Story hat mich sehr berührt. Denn als der Grund klar wird, warum Jack diese goldenen Buchstaben sprüht und für wen, war ich sprachlos. Hier geht es um weitaus mehr, als nur eine Liebesgeschichte. Es geht um das Thema Krankheiten innerhalb einer Familie und was diese aus solch einem Konstrukt machen können. Über Scham, bis hin zur Verleugnung, Ausgrenzung und verdrängen von Gefühlen. Wie Eltern etwas vor anderen verheimlichen um nicht schräg angesehen zu werden, Angst ihr Ansehen zu verlieren und dafür in Kauf zu nehmen einen Menschen zu isolieren und geheim zu halten. 

Dies ist hier der zentrale Punkt und auch das große Geheimnis von Jack.

Bex hingegen wird von ihrer Mutter recht klein gehalten und in vielen Dingen unterdrückt und eingegrenzt, weil diese nicht verstehen kann, wie Bex ihr Kunsttalent wegwirft, um Illustratorin für medizinische Bücher zu werden. Wie diese sie nicht unterstützt, sondern stets dagegenredet. Sie kann von anderen nichts annehmen und erfindet lieber lügen, bevor sie als Bettlerin dasteht. Daher versucht Bex aus diesem Haus auszubrechen und ihren eigenen Weg zu gehen. 

Dieses Buch behandelt zwei Themen, die recht komplex sind. Natürlich werden sie nicht in voller Gänze erarbeitet und besprochen, sondern lediglich nur angekratzt um am Ende darum eine Liebesgeschichte zu konstruieren. 

Ich hätte mir gewünscht, sie hätte sich nur einem Thema davon angenommen und dieses dann zum zentralen Thema des Buches gemacht und daraus etwas erarbeitet, so dass dem Thema mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird. Dadurch hätte es mehr Gewicht bekommen und trotz alledem wäre eine Liebesgeschichte mit Jack und Bex möglich gewesen. 

Dies ist aber auch der einzige Kritikpunkt, denn ansonsten mag ich einfach alles was Jenn Bennett schreibt.

Mal am Rande…dieses Mal sind wir in San Francisco. Auch wenn ich schon einmal dort war, nach diesem Buch, würde ich die Stadt mit anderen Augen sehen, andere Plätze aufsuchen und wahrscheinlich sogar nach goldenen Buchstaben Ausschau halten.

 

 

Meine Bewertung: 4 Sterne

Wir haben in diesem Buch eine berührende und wunderschöne Liebesgeschichte. Eine Geschichte von Jack und Bex, die beide Geheimnisse mit sich herumtragen und es erst schaffen stark zu sein, als sie sich haben. Mir wäre ein wenig mehr Tiefe bei den beiden zentralen Themen lieb gewesen um den Fokus mehr auf die Wichtigkeit zu lenken. Aber, selbst so ist das Buch mehr als nur empfehlenswert…vor allem wenn man ein Freund der leisen Töne und Worte ist.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Anatomie der Nacht (ISBN: 9783551320612)
JennyChriss avatar

Rezension zu "Die Anatomie der Nacht" von Jenn Bennett

Die Anatomie der Nacht
JennyChrisvor 3 Monaten

Meine Meinung

“»Erst erzählst du mir, dass ich glücklich sein soll, aber wenn ich es endlich bin, dann kommst du nicht damit klar, was? Deshalb musstest du auch mein Leben ruinieren. Nur weil du nicht glücklich bist, darf es niemand sonst sein.«” (Die Anatomie der Nacht, S. 293)

Das Cover der Neuauflage ist wirklich wunderschön. Ich mag den Stil, den der Carlsen Verlag für die Jenn Bennett Bücher ausgesucht hat, total gerne. Sie sprechen mich einfach auf jeder Ebene an.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht, flüssig und sehr authentisch, sodass man sich immer gleich mit den Charakteren verbunden fühlt. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive der Protagonistin Bex erzählt.

Mit Bex und Jack erschafft die Autorin zwei so unterschiedliche Charaktere, deren Seelen trotzdem im Einklang schwingen. Während Bex zusammen mit ihrem Bruder und ihrer Mutter ziemlich eng in einer kleinen Wohnung lebt, sind die Eltern von Jack reich und leben in einem riesigen Haus. Bex ist eher der nachdenkliche Typ und Jack der Impulsive, aber alle Unterschiede zum Trotz treffen sich die Beiden im Nachtbus. Außerdem fand ich Bex Liebe für anatomische Zeichnungen sehr faszinierend und wusste zum Beispiel gar nicht, dass man als Illustratorin für medizinische Bücher arbeiten kann. Im Nachhinein ist mir das auch klar, aber hier fand ich es sehr cool die Aspekte kennenzulernen. Aber auch Jacks Geheimnis und der Grund, warum die goldenen Buchstaben malt, hat mich sehr tief berührt.

Aber nicht nur die Charaktere konnte mich berühren, sondern auch ihre Geschichte. Denn auch wenn die Autorin hier die Liebesgeschichte in den Vordergrund stellt, gibt es doch zwei große Themen, die hier auch beleuchtet werden. Zum einen Krankheiten in der Familie und zum anderen auch klammernde Elternteile. Eltern, die ihre Kinder unterdrücken und dabei selber nicht merken, wie sehr sie die Entwicklung ihres Kindes dabei stören, werden meines Erachtens immer häufiger und könne sehr eskalierend sein. Daher denkt dran ihr seid nicht alleine und sucht auch Hilfe, denn auch wenn ihr eure Eltern über alles liebt, nicht alles ist gesund. Dieser kurze Einschub war mir an dieser Stelle sehr wichtig, da ich es in meinem näheren Umfeld schon kennengelernt habe und gesehen habe, was es mit dem Kind macht.

So jetzt wieder zurück zur Geschichte. Was ich etwas schade finde, ist dass die Autorin sich es mit den beiden schwierigen Themen etwas zu einfach macht. Denn sie löst sie für mich etwas zu schnell auf. Aber gut die Liebesgeschichte steht hier schon mehr im Vordergrund, welche wirklich sehr schön ist und mich schon auch berühren konnte.

Mein Fazit


Die Anatomie der Nacht ist eine berührende und schönes Liebesgeschichte von zwei besonderen jungen Menschen, denen die Welt noch offensteht. Mit viel Liebe zeichnet die Autorin ihre Charaktere und gibt dem Leser ein sehr authentisches Gefühl. Neben der Liebe spielen aber auch zwei andere wichtige Themen eine Rolle, die für mich leider etwas zu schnell und auch leicht gelöst werden. Dennoch konnte mich die Geschichte wunderbar unterhalten. Mit ihren 352 Seiten liest sie sich auch ganz schnell weg.

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Die Anatomie der Nacht (ISBN: 9783551320612)
SasaRays avatar

Rezension zu "Die Anatomie der Nacht" von Jenn Bennett

Dunkel. Wärmend. Bildhaft.
SasaRayvor 4 Monaten

Leseerlebnis :

Nachdem mich die Autorin mit "Unter dem Zelt der Sterne" absolut begeistert hatte, konnte ich auch bei "Die Anatomie der Nacht" nicht widerstehen. 

Das Buch wird aus der Perspektive der Protagonistin Bex in der Ich-Form erzählt. Ich habe mich problemlos in die Geschichte eingefunden und konnte auch direkt einen Draht zu Bex aufbauen. Besonders gut hat mir die Atmosphäre innerhalb der Story gefallen. Gefühlt war wirklich fast immer Nacht : düster, ein wenig unheimlich und gleichzeitig beschützen, eingehüllt. 

Jenn Bennett schreibt gewohnt flüssig, bildhaft und voller Gefühl. Die unterschiedlichen Themen, die angesprochen werden, empfand ich in ihrer Vielfalt und Menge äußerst gut gewählt. Denn auch wenn sie teilweise sehr dramatisch sind, überschatten sie nicht die komplette Handlung und lassen eine gewisse Leichtigkeit zu. Wodurch auch die Liebesgeschichte zwischen Bex und Jack genügend Raum gewinnt. 

Fazit:

Eine wunderschöne Geschichte über das Erwachsenwerden, Selbstfindung, Familie und die Liebe. Ich habe jede Seite gefühlt, erlebt und geliebt. 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Für Fans von „E-Mail für Dich“ – „Annähernd Alex“ bringt Sommerliebe in den grauen November

Was, wenn sich Dein Erzfeind und der Junge Deiner Träume als ein und dieselbe Person entpuppen?
In Jenn Bennetts neuem Jugendbuch „Annähernd Alex“ kannst Du Mink dabei begleiten, wie sie ihren Chat-Freund Alex in der echten Welt sucht und am Ende, ganz anders als erwartet, die große Liebe findet. 

Wenn Du wissen willst, wie ihr das gelingt, dann bewirb Dich für unsere Leserunde zu „Annähernd lex“ von Jenn Bennett.

Zum Inhalt:

Seinem Online-Schwarm im echten Leben zu begegnen, kann böse Überraschungen mit sich bringen. Was, wenn er ein Idiot ist? Oder ein Langweiler? Mink erzählt Alex aus dem Film-Forum deswegen erst mal nicht, dass sie in genau den kalifornischen Küstenort zieht, in dem er wohnt. Sie erzählt auch nichts von ihrem furchtbaren Job im Museum, bei dem sie sich jeden Tag halb tot schwitzt. Und erst recht nichts erzählt sie von Porter, Surfwunder und Aufschneider zugleich. Als Mink und Porter nachts im Museum eingeschlossen werden, kommen sie einander näher. Und langsam dämmert es Mink: Porter ist Alex. Annähernd.

Hier geht’s zur Leseprobe

Über die Autorin:

Jenn Bennett wurde in Deutschland geboren, zog dann aber in die USA. Sie reist gern, u.a. nach Europa und Südostasien. Nach „Die Anatomie der Nacht“ ist „Annähernd Alex“ ihr zweites Jugendbuch. Sie lebt mit ihrem Mann in Georgia.

Wir suchen 20 Leser, die in einer Leserunde gemeinsam „Annähernd Alex“ lesen und sich darüber austauschen sowie im Anschluss eine Rezension schreiben wollen.

Bewirb Dich bis zum 16.11. über den blauen „Jetzt bewerben“-Button, indem Du uns erklärst, was Dich an diesem Buch besonders reizt und wie deine Einstellung zum Thema Liebe im Internet ist.
Wenn Du einen Blog hast, gib auch gern den Link dazu an.

375 BeiträgeVerlosung beendet
EmilyTheBooknerds avatar
Letzter Beitrag von  EmilyTheBooknerdvor 6 Jahren
Hier ist meine Rezension zu "Annähernd Alex". Vielen Dank für das Leseexemplar @Koenigskinder_Verlag !

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks