Jenna Black Shadowspell

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Shadowspell“ von Jenna Black

On top of spending most of her time in a bunker-like safe house and having her dates hijacked by a formidable Fae bodyguard, Faeriewalker Dana Hathaway is in for some more bad news: the devastatingly handsome Erlking and his followers known as the Wild Hunt have descended upon Avalon.

Super Fortsetzung, ich freue mich auf Band 3!

— thiefladyXmysteriousKatha

Stöbern in Fantasy

Bird and Sword

Ein tolles Fantasy-Erlebnis!

merlin78

Tochter des dunklen Waldes

sehr mystisch, aber man schätzt den Wald wieder mehr

kupfis_buecherkiste

Camp der drei Gaben - Diamantenschimmer

Trotz Verwirrung eine gute Geschichte mit Spannung

ViktoriaScarlett

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

Spannende Fortsetzung. Die Handlung hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt.

cydney88

Kiss of Fay

Ein grandioses Abenteuer voller Spannung und Magie.

SelectionBooks

Prinzessin Fantaghiro - Im Bann der Weißen Wälder

Ich bin immer noch total verliebt in die einzigartige Geschichte über Prinzessin Fantaghiro. Wer die Filme kennt, sollte das hier lesen.

LilithSnow

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Danas Weg geht weiter...

    Shadowspell

    thiefladyXmysteriousKatha

    28. April 2015 um 16:43

    Dies ist der zweite Band zum Buch "Rosendorn". Ich mochte den ersten Band "Rosendorn" sehr gerne und war wirklich traurig, dass Shadowspell nicht übersetzt wurde. Daher habe ich zur Englischen Ausgabe gegriffen und bin wirklich froh, dass ich weiter gelesen habe. Inhalt: Avalon mal anders! Im zweiten Band rund um das letzte Faeriewalker-Mädchen Dana ist wieder einges los. Seit dem Angriff ihrer bösen Tante muss Dana in einem Savehouse leben und wird rund um die Uhr von 2 Bodyguards bewacht. Auch ihr Vater erlaubt ihr kaum etwas und Dana fühlt sich schnell eingesperrt. Als sie sich heimlich zu einer Party ihrer Freundin Kimber schleicht, sieht sie Ethan mit einem anderen Mädchen und ist stinksauer. Doch eigentlich ist doch nichts zwischen ihr und dem hübschen jungen Mann, oder? Ethan kämpft um Dana und gerät dabei in die Fänge des bösen Erlkönigs, der sich als einziger Herrscher über Faerie sieht und ein gefürchteter Jäger ist. Ihm ist es erlaubt im Auftrag der Königinnen zu morden . Ethan lässt sich provozieren und scheint nun für immer ein Untertan des bösen Königs zu sein. Dieser versucht Dana zu erpressen udn verlangt einen furchtbaren Preis. Wird Dana Ethan retten können? Meinung: Ich bin wirklich begeistert von dieser Buchreihe und finde es sehr schade, dass Knauer die Bände nicht nach Aufgabe des PAN-Verlags weiter übersetzt hat. Die Geschichte ist jung, frisch, modern, fantasievoll und spannend. Man bekommt zwar keine hohe Literatur mit Sprachkunst aber dafür gute Unterhaltung. Das Englische ist sehr leicht zu verstehen und dadurch kommt die Leichtigkeit des Schreibstils noch besser zur Geltung als im Deutschen. Die Geschichte war von Anfang an spannend und ich habe mit dier Entwicklung nicht gerechnet. Nun kann man sich für Band 3 zwar einiges denken was passieren wird aber ich bin trotzdem gespannt wie Dana sich entwickelt. Diese ist leider manchmal sehr nervig und macht es ihrer Familie nicht gerade einfach. Auch Ethan ist nicht ganz mein Fall. Ich mag Kimber sehr und auch komischer Weise den Erlkönig. Die Magie im Buch ist auch nicht 08/15 sondern originell und das modernisierte Avalon hat ebenfalls seinen Charme. Die Liebesgeschichte ist auch recht gut, allerdings bahnt sich mal wieder eine Dreiecksgeschichte an. ich bin gespannt auf Teil 3 "Sirensong" und vergebe für Band 2 gerne 4 gute Sterne

    Mehr
  • Rezension zu "Shadowspell" von Jenna Black

    Shadowspell

    annikki

    18. May 2012 um 17:31

    Inhalt: Eigentlich sollte doch in Avalon ein neues Leben beginnen, ein normales Leben ohne ihre alkoholkranke Mutter. Aber wie heißt es so schön “ersten kommt es anders und zweitens als man denkt”. Dana muss das nun am eigenen Leib erfahren. Denn sie ist nicht nur einfach die Tochter einer Sterblichen und einer Fee, nein sie ist auch noch ein Faeriewalker und damit hat sie einige Feinde die es auf ihr Leben abgesehen haben. Darum lebt Dana nun auch in einem “Safehouse” tief in dem Berg unter Avalon und wird rund um die Uhr von ihrem Ritter Finn bewacht und darf ohne Bodyguard nicht mal daran denken ihren sicheren Unterschlupf zu verlassen. Doch zum Glück hat sie ihre beste Freundin Kimber und Ethan mit denen sich Dana wenigstens ab und an die Zeit vertreiben kann. Und nicht zu vergessen ihren Selbstverteidigungskur bei Keane, der zwar nicht die netteste Gesellschaft ist aber sie doch davon abhält komplett die Nerven zu verlieren. Doch nun scheint es so als wenn auch diese kleinen Ausflüge vorbei wären, denn der “Erlking” und seine Gefolgschaft sind in Avalon eingefallen. Hierzu muss man wissen das der Erlking für die Jagd und das töten lebt er jedoch vor langer Zeit einen Pakt geschlossen hat nachdem er nur bestimme Feen jagen darf welche von denn Feenköniginen bestimmt werden, oder falls er angegriffen wird. Und auch wenn klar ist das Dana niemals dieses Risiko eingehen würde so verdoppelt ihr Vater den Schutz für sie und reduziert ihre Zeiten außerhalb des Safehouses auf ein Minimum. Aber es scheint so als würde der Erlking es gerade zu darauf absehen Dana zu begegnen. Denn sobald Sie an der Oberfläche auftaucht ist er nicht weit. Zwar will er Dana nicht töten aber sie für seine Zwecke benutzen, denn mit ihrer Hilfe könnte er in die Welt der Menschen gelangen und dort seinen Blutdurst stillen ohne Konsequenzen davon zu tragen. Dana würde das natürlich nie tun. Aber durch einen geschickten Schachzug gelingt es dem Erlking Ethan dazu zu bewegen ihn anzugreifen und somit gehört er ihm und wird zu einem seiner Huntsmen und das bedeutet den Rest der Unendlichkeit in den Diensten des Erlking zu stehen ohne die Chance auf ein eigenes Leben. Dana kann nicht zulassen das Ethan so leben muss. Es muss etwas geben das den Erlking dazu bewegt Ethan frei zu lassen ohne das sie mit ihm auf die Jagd geht. Doch was ist das und ist Dana bereit solch eine Gefahr für Ethan einzugehen? Meine Meinung: Ich war vom ersten Teil dieser Reihe Rosendorn so sehr angetan das ich unbedingt weiter lesen wollte wie es mit Danas Leben in Avalon weiter geht, darum habe ich Band zwei Shadowspell nun auf englisch gelesen. Zuerst einmal zur Schreibweise der Autorin. Das englisch war für mich sehr gut verständlich da die Autorin einen lockeren und lustigen Schreibstil hat der sehr angenehm beim lesen ist. Die Story im zweiten Teil fand ich sehr interessant und die Figur des Erlking hat für neue Spannung in der Geschichte gesorgt. Denn eigentlich ist die Geschichte recht einfach gestrickt. Dana lebt unter Aufsicht in Avalon, Dana trifft sich mit Freunden, Dana wird von Feinden verfolgt. Durch die Figur des Erlking werden die Karten neu gemischt und Dana sieht ein das sie selbst etwas unternehmen muss um Ergebnisse zu erzielen und nicht immer darauf warten kann das ihre Probleme von anderen gelöst werden. Dana finde ich hat sich im Laufe dieses Teils weiter entwickelt, wobei ich immer noch finde das sie manchmal doch sehr selbst kritisch ist und manchmal auch die logischen Zusammenhänge nicht ganz klar sieht und sich damit in Gefahr bringt. Aber ich denke dadurch das sie ja auch erst ein Teenager ist seien ihr diese Fehler verziehen. Trotzdem ist dadurch die Geschichte ein wenig negativ beeinflusst da es an manchen Stellen einfach nervt das die Lage einfach klar ist aber Dana sich immer noch fragt warum manche Sachen passieren. Genauso ist es mit ihren Gefühlen zu Ethan sie ist sehr unsicher und kann nicht über Gefühle reden und das führt wiederum zu einigen Missverständnissen. Doch zusammenfassend ist zu sagen das mich die Geschichte gut unterhalten hat und ich bis auf ein paar Stellen meine Freude hatte am lesen. Daher vergebe ich 4 von 5 Sternen. Und bin sehr gespannt was Dana wohl im 3 Teil erwartet und mit welchen Gegnern sie sich dann stellen muss.

    Mehr
  • Rezension zu "Shadowspell" von Jenna Black

    Shadowspell

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. April 2012 um 15:44

    On top of spending most of her time in a bunkerlike safe house and having her dates hijacked by a formidable Fae bodyguard, Faeriewalker Dana Hathaway is in for some more bad news: the Erlking and his pack of murderous minions known as the Wild Hunt have descended upon Avalon. With his homicidal appetite and immortal powers, the Erlking has long been the nightmare of the Fae realm. A fragile treaty with the Faerie Queen, sealed with a mysterious spell, is the one thing that keeps him from hunting unchecked in Avalon, the only place on Earth where humans and Fae live together. Which means Dana’s in trouble, since it’s common knowledge that the Faerie Queen wants her – and her rare Faeriewalker powers – dead. The smoldering, sexy Erlking’s got his sights set on Dana, but does he only seek to kill her, or does he have something much darker in mind? *Aufmachung:* Naja... Das Cover sieht zwar nicht schlecht aus, aber leider passt das Motiv nicht wirklich zur Aufmachung von Band eins. Ohne diese Glitzerpunkte würde man nicht mal erkennen, dass beide Bücher überhaupt zu einer Reihe gehören. *Meine Meinung:* Nachdem mir der erste Band trotz einiger Kritikpunkte recht gut gefallen hat, hoffte ich bei Teil zwei auf eine Steigerung. Diese Hoffnung wurde leider nicht erfüllt, denn obwohl es ein paar Dinge gibt, die hier mehr gelungen sind, ist das Buch insgesamt nicht besser als sein Vorgänger. Da ist zunächst einmal Dana, die sich immer noch von allen bevormunden lässt, weil es ihr einfach nicht gelingen will, sich ihre Freiheit zu erkämpfen. Zwar ist dies in gewisser Weise nachvollziehbar, wenn man ihre - zugegeben sehr vertrackte - Situation betrachtet, doch ist es beim Lesen irgendwann nur noch frustrierend, wenn die Protagonistin einfach nicht selbstständig handeln darf/kann. Sobald sie einen Schritt zur Selbstständigkeit hinmacht, kann man sich sicher sein, dass sie sich durch ihre Handlungen - genau wie in Band eins - in noch größere Schwierigkeiten bringt. Außerdem ist es wirklich nervig, dass Dana sich anscheinend von jedem gutaussehenden männlichen Wesen angezogen fühlt (und die Feen sehen ALLE gut aus). Ganz besonders in Ethans Fall ist ihre Schwärmerei einfach nur naiv, unvernünftig und für den Leser ermüdend. Die Nebencharaktere sind größtenteils immer noch ein Pluspunkt dieser Reihe. Durch ihre Vielseitigkeit und teilweise auch Unberechenbarkeit sorgen sie für Abwechslung und verhindern, dass der Frust über Dana zu groß wird. Bloß Ethan konnte auch diesmal wenig Sympathiepunkte sammeln, obwohl er sich nicht mehr ganz so wie ein Widerling aufführt. Trotzdem wäre Dana ohne ihn definitiv besser dran. Positiv hervorzuheben ist der rätselhafte und gefährliche Erlkönig, ohne dessen undurchschaubaren aber interessanten Charakter die Geschichte nur halb so spannend wäre. Die Handlung ist trotz allem recht temporeich und unterhaltsam. Außerdem ist sie nicht mehr so vorhersehbar wie beim ersten Band, sodass hier mehr Spannung aufkommt. Auch der lockere und unkomplizierte Schreibstil trägt dazu bei, dass sich das Buch sehr schnell und leicht lesen lässt. Trotzdem konnte die Geschichte mich nicht fesseln, weshalb ich ungewöhnlich lange für dieses Buch brauchte. So habe ich es des Öfteren für mehrere Tage zur Seite gelegt, weil ein anderes Buch höhere Priorität hatte. Das soll nicht bedeuten, dass ich die Geschichte uninteressant oder langweilig fand - ich hatte bloß nicht das Verlangen, sie schnell durchzulesen. *Fazit:* Genau wie bei "Glimmerglass", sind die größten Pluspunkte von "Shadowspell" die flotte Handlung sowie die interessanten Nebencharaktere. Trotz einiger Kritikpunkte hat es mich doch recht gut unterhalten, weshalb ich wohl auch den dritten Band lesen und dort auf die erwartete Steigerung hoffen werde.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks