Neuer Beitrag

aufbauverlag

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Wir laden euch ganz herzlich zur Leserunde zu Jenna Blums Roman »Die uns lieben« ein und freuen uns darauf, mit euch über den Weltbestseller zu lesen und zu diskutieren.

Zum Inhalt:
Weimar, 1940. Ledig, schwanger und von ihrem Vater vestoßen, kommt die 19-jährige Anna bei der Bäckerin Mathilde unter. Mathilde erhält Mehl, Zucker und Butter von den Nazis, um das Offizierskasino von Buchenwald mit Gebäck zu beliefern. Gleichzeitig schmuggeln die beiden Frauen Brot ins KZ und geheime Botschaften hinaus. Als Mathilde zwei Jahre später auf frischer Tat ertappt wird und der Obersturmführer Heinz von Steuern in der Bäckerei auftaucht, sieht Anna nur einen vezweifelten Ausweg, um sich und ihre kleine Tochter Trudy zu retten.
Minneapolis, 1996. Ein paar diffuse Erinnerungsschnipsel, ein verstecktes Familienfoto und ein unauslöschliches Gefühl der Schuld sind alles, was Trudy mit ihrem Geburtsort Weimar verbindet. Erschüttert vom Tod ihres Stiefvaters und erdrückt von der Last einer Vergangenheit, die ihre Mutter hinter eine Mauer aus Schweigen verbannt hat, beginnt die Geschichtsprofessorin endlich mit Recherchen zum Alltag nichtjüdischer deutscher Frauen im Dritten Reich. Nach und nach legt sie dabei die erschütternde Geschichte ihrer Mutter frei, die so ganz anders ist, als sie es erwartet hat.

Jenna Blums einfühlsamer und sorgfältig recherchierter Roman, der sich zwei Jahre auf der New York Times-Bestenliste hielt, erzählt von einer verbotenen Liebe, vom zwiespältigen Wesen der Schuld, vom Recht auf Vergessen und von einer außergewöhnlichen Mutter-Tochter-Beziehung.

Jetzt bewerben!
Bewerbt euch* im Unterthema "Bewerbung/Ich möchte mitlesen", indem ihr uns bis zum 19.02. schreibt, warum ihr das Buch gerne lesen möchtet.

Wir freuen uns auf euch und einen regen Austausch!
Euer Team vom Aufbau Verlag

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlich haben.

Autor: Jenna Blum
Buch: Die uns lieben

seschat

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Annas Tochter heißt TRUDY.

Ich würde gern mitlesen, weil mich die Geschichte sehr neugierig gemacht hat. Besonders die Mutter-Tochter-Beziehung zwischen Anna und Trudy interessiert mich. Zudem wohne ich wenige Kilometer von Weimar entfernt und bin an der historischen Komponente (Drittes Reich) interessiert. Kurzum, ich würde mich sehr freuen, die Geschichtsprofessorin Trudy auf der Suche nach ihren Wurzeln begleiten zu dürfen - natürlich mithilfe eines Leseexemplars.

lilaRose1309

vor 3 Jahren

Ich kann nicht sagen warum, aber solche Bücher interessieren mich. Da ich auf die Anne-Frank Realschule ging, haben wir natürlich Anne Franks Tagebuch gelesen. Auf der Abschluss Fahrt waren wir unter Anderem in Dachau. Sehr bedrückend, die kleinen Doppelstockbetten, die enge in den Räumen. Eine Gänsehaut bekam ich auf dem Weg zu den Duschen. Die Vorstellung alleine, das hier Jahre vor mir Menschen hergelaufen sind, auf dem Weg in den Tod.Würde auch gerne mal nach Auschwitz . Da dort der Koffer von Anne Frank steht.

Wäre sehr interessiert an dem Buch aus dieser Zeit. Das letzte interessante Buch, welches ich gelesen habe war z.B. Nachtauge von Titus Müller.


Die Antwort auf Die Frage ist : Trudy

Beiträge danach
603 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

duceda

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 5: Kapitel 52 - Ende
Beitrag einblenden

Das Ende fand ich auch super. Es tat mir zwar leid für Trudie, aber letztendlich war ich sehr froh darüber, dass Rainer sie verlassen hat, egal unter welch scheinheiligen oder wahren Gründen auch immer.. Ich hätte mir für sie zwar trotzdem noch gewünscht, dass sie jemanden findet, der zu ihr passt, aber nur weil das Buch zu Ende ist, heißt das ja nicht, dass man die Geschichte nicht auch selbst weiterspinnen kann und wahrscheinlich kommt es darauf auch gar nicht an, es gibt viel wichtigere Dinge in diesem Buch. Annas Feststellung, dass der Obersturmführer ihr die Fähigkeit genommen hat, zu lieben, wahrscheinlich sogar etwas von ihrer Liebe zu Trudie, finde ich zwar grausam und erschreckend, aber im Endeffekt erklärt es für mich die ganze Geschichte. Dass Anna am Ende trotzdem nichts erzählt hat, auch wenn Trudie es so unbedingt wissen wollte, fand ich zwar sehr schade, aber anders hätte die Geschichte meiner Meinung nach auch nicht ausgehen dürfen, das hätte nicht gepasst, also bin ich eigentlich ganz zufrieden damit. Ich fand die Geschichte einfach unglaublich und bin sehr froh, sie gelesen zu haben!

duceda

vor 2 Jahren

Fazit / Rezension

Vielen Dank für die Leserunde. Mir hat das Buch gut gefallen, aber ich kann auch verstehen, dass die Meinungen auseinander gehen, bei so einem Thema ist das wahrscheinlich eher normal als bei einem anderen.

http://www.lovelybooks.de/autor/Jenna-Blum/Die-uns-lieben-1136508964-w/rezension/1145382688/

aufbauverlag

vor 2 Jahren

Fazit / Rezension

Liebe Leserunden-TeilnehmerInnen,

herzlichen Dank für eure Teilnahme an der Leserunde und eure zahlreichen Rezensionen!

Wir hoffen, euch hat die Leserunde trotz des schwierigen Themas gefallen und wir wünschen euch weiterhin viel Spaß hier auf LovelyBooks, viele Grüße vom Aufbau Verlag

Line88

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 3: Kapitel 22 - 34

Luc schreibt:
Der Obersturmführer tritt in Annas Leben. Eine Passage voller Drangsalierungen, sexuellen Gefälligkeiten und den Aufklärungsversuchen von Trudy, die ihre Mutter aus dem Pflegeheim abholt. Die Beziehung Mutter-Tochter ist mindestens so interessant, wie Annas Kontakt zu der Bestie, die vielleicht Max auf dem Gewissen hat. Insgesamt ist das alles extrem gut erzählt, nervenaufreibend und grausam, vor allem dieses Augen ausstechen bei dem Jungen ist mir an die Nieren gegangen. Einfach widerlich!

Ich empfinde all das ebenso als sehr grausam und nervenaufreibend und vor allem das Ausstechen der Augen hat mich auch wirklich erschüttert. Die damalige Gewalt gegen die Juden ist ja heute schon schwer vorstellbar, aber das Menschen selbst vor solchen Grausamkeiten an Kindern nicht zurückschreckten ist erschütternd.

Line88

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 4: Kapitel 35 - 51

Es stimmt, dass die Taten der sexuellen Gewalt stark in den Vordergrund rücken, aber genau durch diese wird das Ausmaß des Leidens zum Ausdruck gebracht werden. Das Zusammentreffen mit Jack fand ich zwar noch nachvollziehbar, aber die Szene in der Wanne kam mir doch etwas merkwürdig vor. Zudem hätte ich mir noch einige Zeilen mehr zu ihren Gefühlen ihm gegenüber gewünscht, insbesondere darüber, wie es schließlich zu iher Ehe kam.

Line88

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 5: Kapitel 52 - Ende

Es sind wirklich viele Zufällt die dazu führen, dass Trudy am Ende doch noch die Wahrheit über ihre Mutter bzw. ihre eigene Herkunft erfährt. Trotzdem finde ich gut, dass es sich für sie überhaupt noch aufklärt.
Ich konnte sehr gut in das Erlebte von Anna eintauchen und somit auch verstehen, dass sie das Erlebte einfach nur Vergessen wollte, trotzdem wundert mich, dass sie nicht einmal mit ihrer Tochter über deren leiblichen Vater sprechen konnte, denn die Liebe zu Trudy erschien mir immer echt und tief. Zudem hätte sie sich auch besser in ihre neue Heimat einleben können und vllt Freunde finden können, wenn sie über die Liebe zu dem jüdischen Arzt ein Wort verloren hätte; auch ihre Ehe hätte dadurch einen besseren Verlauf nehmen können. Aber generell verstehe ich, dass solch traumatische Erfahrungen dazu führen, dass das Handeln dieser Menschen nicht immer und für jeden nachvollziehbar sind.
Das Buch hat mich sehr bewegt, ich habe sehr gern mitgelesen.

Line88

vor 2 Jahren

Fazit / Rezension

Etwas spät, aber nun hier meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Jenna-Blum/Die-uns-lieben-1136508964-w/rezension/1154626539/

Veröffentlicht auch auf meinem Blog
https://babyandbeautyblog.wordpress.com/2015/04/29/die-uns-lieben-von-jenna-blum-die-tragische-geschichte-einer-jungen-frau-in-nazideutschland/

Und ebenso auf
amazon.de
jokers.de
weltbild.de
buch24.de
pustet.de
thalia.de

Vielen Dank, dass ich dabei sein durfte. Das Buch hat mir sehr gut gefallen!

Neuer Beitrag