Jenna Weigel

 4.8 Sterne bei 4 Bewertungen
Jenna Weigel

Lebenslauf von Jenna Weigel

Geboren im wunderschönen Mai 1980 in Herne, machte ich im Jahr 2001 mein Abitur am Pestalozzi-Gymnasium. Dort erwachte auch meine Leidenschaft für die Schreiberei. 1998 arbeitete ich am Begleitbuch im Rahmen der Pestausstellung „Pest im Ruhrgebiet – Seuchen und Krankheiten im 17. Jahrhundert des Emschertal-Museums in Herne mit. Im Herzen jedoch bewahrte ich mir das „Kind-Sein“ und schrieb fortan für die Jüngeren. „Haben sie sich mal an ihre Kindheitstage erinnert? Ich weiß noch ganz genau, dass ich Bücher schon immer geliebt habe. Der Geruch, der mir diese Vertrautheit gab, das Papier, welches sich immer weich und warm zwischen meinen Fingern anfühlte und die Geschichte, die mich immer wieder zum Lachen brachte und meine Fantasie beflügelte. Bis heute hat sich nichts daran geändert. Noch immer schnuppere ich an jedem erstandenen Buch und fahre mit den Fingern liebevoll den Rücken entlang. Ich will diese neue Geschichte mit allen Sinnen genießen. Auch alte Bücher haben für mich ihren Reiz, wenn man sich vorstellt, durch wie viele Hände sie wohl gegangen sind und wie vielen Menschen sie schöne Stunden bereitet haben. Ein Graus sind mir achtlos aufgeschlagene Bücher, die tagelang so herumliegen und schwere Knicke davontragen. Meine Familie und meine Freunde schauen mich deshalb oft „liebevoll-schräg“ von der Seite her an, aber Bücher und das geschriebene Wort sind meine Leidenschaft. Wenn ich schreibe, dann öffnet sich meine Welt vor meinen Augen und ich kann alles tun, was ich möchte. Ich kann ein schlechtgelaunter Riese sein, oder eine kleine vorwitzige Ratte, aber vor allem habe ich die Möglichkeit, Kinder und Erwachsene zum Lachen zu bringen, egal welche Figur ich gerade bin. Und was gibt es Schöneres, als silberhelles Kinderlachen und schmunzelnde Mundwinkel? Neben der Schreiberei ist mein Hund immer an meiner Seite. Am liebsten liege ich eingekuschelt mit ihm nachts auf der Couch, einen Block und einen Stift in der Hand und schreibe drauflos. Wenn alles still ist und die Menschen schlafen … dann erwachen sie zum Leben! Die Figuren, die mich seit Jahren in meiner Fantasie begleiten!“

Alle Bücher von Jenna Weigel

Jenna WeigelDie vier lustigen fünf
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die vier lustigen fünf
Die vier lustigen fünf
 (3)
Erschienen am 26.03.2013
Jenna WeigelDer Auftrag des Traumwandlers
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Auftrag des Traumwandlers
Der Auftrag des Traumwandlers
 (1)
Erschienen am 26.09.2011

Neue Rezensionen zu Jenna Weigel

Neu
Gisela_Garnschroeders avatar

Rezension zu "Die vier lustigen fünf" von Jenna Weigel

Fünf Mädchen und die Pferde
Gisela_Garnschroedervor 5 Jahren

„Die vier lustigen Fünf“ ist der Name einer Clique aus den Mädchen: Anna, Jasmin, Finn und den Zwillingen Mia und Lea, wobei die Zwillinge wegen ihres identischen Aussehens als eine Person gezählt werden. Die Eltern haben für die fünf Mädchen Reiterferien gebucht. Die Wirtsleute und ihr Sohn Tim sind ausgesprochen nett, und jedes Mädchen darf sich ein Ferienpferd aussuchen.
Doch was so vielversprechend beginnt, wird gleich in den ersten Tagen von einem Unfall überschattet. Ein Pferd scheut, weil ein verirrtes Huhn ihm direkt vor die Hufe fliegt. Natürlich wollen die Mädchen ergründen, woher dieses Huhn kommt, denn auf dem Pferdehof gibt es keine Hühner. Im Ort erfahren sie von einem geheimnisvollen Hof, der verlassen hinter dem großen Wald liegt, dem Hof Sanderstein.
Jenna Weigel versteht es, die Spannung langsam ansteigen zu lassen und bis zum Schluss zu halten. Immer wieder machen die Mädchen neue, geheimnisvolle Entdeckungen. Und natürlich darf in einem Buch mit fünf Mädchen die Liebe nicht fehlen. Eine gekonnte Mischung aus Spannung, Freundschaft und zarter Liebe. Dieses Buch ist auch für Ältere lesenswert.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Der Auftrag des Traumwandlers" von Jenna Weigel

Rezension zu "Der Auftrag des Traumwandlers" von Jenna Weigel
Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren

Klappentext:
Alle Menschen schlafen und träumen. Aber nicht alle wachen am nächsten Morgen wieder auf. Louis Dreiberger, ein ganz normaler Junge, kann aus seinem Traum nicht zurückkehren. Ohne Vorwarnung landet er in einer dunklen Gasse einer fremden Welt und begegnet dort einer aufrecht gehenden, zebragestreiften Ratte, die sprechen kann. Als wenn das noch nicht genug wäre, erfährt er nach und nach, dass er von Tarbaas, dem grausamen Traumfänger, gejagt wird. Denn Louis ist etwas Besonderes: Er ist der Traumwandler. Bald gewinnt er viele Freunde, die ihm zur Seite stehen und sich mit ihm auf die entscheidende Auseinandersetzung mit Tarbaas vorbereiten. Werden Louis und seine Freunde am Ende die Kraft und die Fähigkeiten besitzen, den schrecklichen Albtraumherrscher zu besiegen? Wird Louis seine neuen Freunde auf alle Zeiten zurücklassen müssen, falls es ihm gelingen sollte, aus der Traumwelt zurück zu finden?

Meine Meinung:
Jeder Leser, der sich an seine Kindheit zurückerinnert, weiß wie real einem als Kind manchmal Albträume erscheinen, und wie froh man wieder aufwachte, wenn der Schrecken der Nacht vergangen war.
Soviel Glück hat Louis der Protagonist, in der Geschichte, leider nicht. Er wacht in einer völlig fremden Welt auf, die aus sprechenden Ratten und auch sonst eigenartigen Gestalten besteht. Doch Knisper, eine schwarz-weiß gestreifte Ratte und auch all die anderen Wesen, haben lange auf Louis gewartet.
Denn Louis ist ein Traumwandler, lange vorhergesagt in einer Prophezeiung, der die Welt vor dem bösen Tarbaas retten soll. Denn Tarbaas stiehlt nachts die Kinder und beschert den Bewohnern grauenvolle Albträume!
So beginnt das Abenteuer von Louis und Knisper, die schwarz-weiß gestreifte Ratte, die sich seinem Schicksal annimmt.
Anfangs musste ich wirklich schmunzeln, weil Knisper wirklich sehr amüsant dargestellt wird, und Louis so einige Wortgefechte mit der Ratte überstehen muss. Doch Knisper ist nicht nur wortgewandt, sie ist auch sehr gutmütig und wird ihm zu einer wichtigen Weggefährtin und Freundin.
Die beiden müssen gemeinsam zu einer weisen Frau, um dort Prüfungen zu überstehen, die sie im Kampf gegen Tarbaas wappnen soll.
Die Figuren sind alle sehr lebendig und charakterfest dargestellt.
Knisper kann schon mal ganz schön frech und vorlaut sein, ist aber gutmütig und eine tolle Freundin.
Louis ist der Protagonist in diesem Buch, er ist verwirrt, will wieder zurück nach Hause und weiß nicht so recht, wie er die große Aufgabe nur lösen soll.
Auch alle anderen Figuren sind sehr bildlich beschrieben und leicht vorstellbar, sei es nun Monster oder Mensch, wobei ich eine etwas weniger detaillierte Beschreibung der Monster, gerade für jüngere Kinder, besser gefunden hätte.
Der Schreibstil von Jenna Weigel ist sehr detailliert und klar, jedoch gibt es in diesem Kinderbuch meiner Meinung nach sehr viele grausam dargestellte Szenen, gerade was die Monster und Albträume betrifft und aus diesem Grund würde ich das Buch definitiv nur für ältere Kinder empfehlen, die nicht ganz so sensibel sind. Denn hier gibt es Monster die wirklich Furcht einflößend beschrieben sind und wahrscheinlich nicht nur den Kindern im Buch angst machen, könnten.
Allerdings ist diese Welt nicht nur düster, sondern hat auch viele schönen Szenen und behandelt sehr viele verschiedenen Themen. So spielt der Tod der Mutter eine Rolle, Louis Heimweh nach seiner Familie, eine Freundschaft die zwischen Knisper und Louis sowie anderen Personen wächst, der Glaube an sich selbst und noch vieles mehr.
Unterstützt von vielen bunten Illustrationen wird der Schrecken dieser Geschichte gut gemildert.
Jenna Weigel hat eine Welt geschaffen, die sehr dunkel aber gleichzeitig auch wunderschön ist, wenn das Böse erst einmal nicht mehr herrschen kann und man an das Gute glaubt.
Am Ende hätte ich sogar fast Mitleid mit Tarbaas gehabt.
So hat mich „der Auftrag des Traumwandlers“ in seinen Bann gezogen und ich habe die 184 Seiten innerhalb von zwei Tagen gelesen.

Fazit:
Der Auftrag des Traumwandlers ist meiner Meinung nach ein Kinderroman für ältere Kinder, die mit Monstern und Albträumen umgehen können. Die Welt ist recht fantasievoll und die Geschichte lehrt letztendlich den Glauben an sich selbst und das man in einer Freundschaft durch dick und dünn geht.
Jenna Weigel wurde 1980 geboren und lebt mit ihren Eltern und ihrem Hund in Wanne-Eickel. Gleich nach dem Abitur entdeckte sie ihre Liebe fürs Schreiben. (Quelle: Der Auftrag des Traumwandlers, EWK)
© Michaela Gutowsky

Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Jenna Weigel wurde am 25. Mai 1980 in Herne (Deutschland) geboren.

Jenna Weigel im Netz:

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks