Jenni Desmond

 4.6 Sterne bei 13 Bewertungen
Autor von Albert und der Baum, Der Eisbär und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Jenni Desmond

Jenni DesmondAlbert und der Baum
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Albert und der Baum
Albert und der Baum
 (5)
Erschienen am 25.07.2016
Jenni DesmondDer Eisbär
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Eisbär
Der Eisbär
 (4)
Erschienen am 31.08.2017
Jenni DesmondDas Zebra, das zu schnell rannte
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Zebra, das zu schnell rannte
Das Zebra, das zu schnell rannte
 (3)
Erschienen am 17.07.2015
Jenni DesmondDer Blauwal
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Blauwal
Der Blauwal
 (1)
Erschienen am 28.07.2016
Jenni DesmondDer Elefant
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Elefant
Der Elefant
 (0)
Erschienen am 11.02.2019
Jenni DesmondRed Cat, Blue Cat
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Red Cat, Blue Cat
Red Cat, Blue Cat
 (0)
Erschienen am 11.09.2012
Jenni DesmondEric, the Boy Who Lost His Gravity
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Eric, the Boy Who Lost His Gravity
Eric, the Boy Who Lost His Gravity
 (0)
Erschienen am 11.03.2014
Jenni DesmondThe Blue Whale
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Blue Whale
The Blue Whale
 (0)
Erschienen am 10.02.2015

Neue Rezensionen zu Jenni Desmond

Neu
neenchens avatar

Rezension zu "Der Eisbär" von Jenni Desmond

“Der Eisbär” von Jenni Desmond (2017)
neenchenvor 4 Monaten

“Der Eisbär” (OT: “The Polar Bear”) der Autorin Jenni Desmond ist anders als man es erwartet. Geht man davon aus ein Kinderbuch in den Händen zu halten, wie das im gleichen Jahr erschienene “Albert und der Baum” der Autorin, könnte man enttäuscht werden, denn sie versteckt hinter dem Kinderbuchcover ein Sachbuch.

Das kleine Mädchen hat ein Lieblingsbuch. In diesem Buch erfährt sie alles über eines der größten Raubtiere der Erde – den Eisbären. Das Buch erzählt, wie der Eisbär lebt, isst und wie er seine Kinder aufzieht.

Die britische Autorin Jenni Desmond, welche schon viele klassische Kinderbücher verfasst, schrieb mit “Der Eisbär” ein getarntes Sachbuch. Auf diese Art kann sie auch schon jungen Lesern, besser gesagt Zuhörern, Wissenswertes über diese bedrohte Tierart vermitteln. Doch auch wenn sie versucht hat, eine kleine Rahmengeschichte zu schaffen, ist es nicht geeignet für eine komplette Lektüre an einem Abend. Zu viel Wissen wird vermittelt, so dass man das Buch am besten in kleinen Stücken und nicht als Gute-Nacht-Geschichte konsumieren sollte. Denn als Sachbuch für die Kleinsten funktioniert es tadellos. Die Autorin wählt dafür eine sachliche, aber nie zu schwierige Sprache. Die größte Leistung liegt auch hier wieder in den Zeichnungen. Die Bilder sind naturnah, authentisch, aber trotzdem meist entzückend eingefangen. Dabei stellt sie alle Themen realistisch dar, so beispielsweise auch die blutige Nahrungsaufnahme. Aber die schönen Bilder mit dem wunderbaren Geschöpf überwiegen natürlich und entzücken nicht nur die Kleinsten. Im Gesamten ist “Der Eisbär” von Jenni Desmond ein stimmiges Sachbuch und eignet sich wunderbar dafür, Kindern das Thema näherzubringen und sie gleichzeitig für die Natur und die darin wohnenden Lebewesen zu sensibilisieren.

Doreen Matthei - testkammer.com

Kommentieren0
0
Teilen
neenchens avatar

Rezension zu "Albert und der Baum" von Jenni Desmond

“Albert und der Baum” von Jenni Desmond (2016)
neenchenvor 5 Monaten

Die britische Kinderbuchautorin und -illustratorin Jenni Desmond schuf im gleichen Jahr wie ihr preisgekröntes Kinderbuch “Der Eisbär” ein weiteres Buch mit einem Bären in der Hauptrolle: “Albert und der Baum” (OT: “Albert’s Tree”).

Der Bär Albert wacht aus seinem Winterschlaf auf und freut sich schon sehr auf die Monate mit seinem Lieblingsbaum. Doch obwohl sich scheinbar sich nichts verändert hat, ist sein Baum traurig. Albert versucht nun alles und holt sich dabei auch Unterstützung, um seinen geliebten, aber sehr traurigen Baum aufzuheitern.

Mit dem Kinderbuch “Albert und der Baum” schuf Jenni Desmond eine süße Geschichte mit goldigen Illustrationen. Die Geschichte selbst ist dabei spannend und lehrt die richtigen moralischen Tugenden. Aber dies tut das Buch auf eine leichte, beschwingte Art und bringt so Kindern nicht nur etwas von der Natur bei, sondern auch, wie unterschiedlichste Tiere (sozusagen Menschen) aufeinander zugehen können. Unterstützt wird das von den stimmigen Zeichnungen. Diese sind meist nicht besonders detailreich, aber fangen die Tiere süß und ansprechend ein, ohne dabei die wirkliche Physiognomie zu vernachlässigen. Im Gesamten ist “Albert und der Baum” ein wunderbares Buch, das Groß und Klein mit seiner Geschichte und Ausgestaltung viel Freude bereitet.

Doreen Mathei - testkammer.com

Kommentieren0
0
Teilen
lehmass avatar

Rezension zu "Der Eisbär" von Jenni Desmond

Wunderbar illustriert und vollgepackt mit interessantem Wissen
lehmasvor 8 Monaten

Das tolle Cover und der schlichte Titel zogen mich geradezu magisch an. Egal von wo man das Buch anschaut, hat man immer das Gefühl, der Eisbär schaut einem in die Augen. Absolut faszinierend! Aber was versteckt sich hinter dem wunderbaren Cover?

Das Vorsatzpapier zeigt einen schwimmenden Eisbären in einer arktischen Landschaft. Auf der ersten Seite folgt ein Vorwort der Autorin, die erklärt, warum die Eisbären vom Aussterben bedroht sind und dass wir uns für ihren Schutz einsetzen müssen. Dann beginnt das eigentliche Buch. Wir sehen ein Mädchen mit roter Krone, dass zusammen mit seinen Spielzeugfreunden ein Buch liest und zwar genau dieses Buch über Eisbären. Und dann liest sie viele Fakten über die Eisbären und ihr Leben. Sehr schön finde ich auch immer die Vergleiche bei den Größen und Sinnen, die es dem kleinen Zuhörer ermöglichen, eine Vorstellung zu entwickeln.

Die Illustrationen sind ein toller Mix aus beeindruckenden, realitätsnahen Bildern und den niedlichen kindlichen Illustrationen von dem kleinen Mädchen, das eigene Seiten füllt, aber auch immer wieder beim Eisbären auftaucht.

Ein wunderschönes Sachbilderbuch, bei dem die Sachinformationen im Text überwiegen. Das kleine Mädchen bildet den Rahmen und taucht immer wieder in den Bildern auf, der Text ist aber ganz klar der eines Sachbuchs, dass das Wissen für kleine Leser aufbereitet hat und das Bewusstsein schärft, dass diese wunderbaren Tiere bald von unserem Planeten verschwunden sein können.

Das Buch wird offiziell ab 4 Jahren empfohlen. Ich denke allerdings, dass der Text zum Vorlesen eher ab 5 Jahren geeignet ist. Für jüngere Kinder kann man aber frei erzählen, entdecken und sich an den tollen Bildern freuen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 14 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks