Jenni Fagan

 3.5 Sterne bei 108 Bewertungen
Autorin von Das Mädchen mit dem Haifischherz, The Panopticon und weiteren Büchern.
Jenni Fagan

Lebenslauf von Jenni Fagan

Jenni Fagan wurde in Livingston, Schottland, geboren und studierte Creative Writing an der Greenwich University. Sie veröffentlichte bisher Gedichte und Kurzgeschichten, für die sie zahlreiche Preise und Stipendien bekam. "Das Mädchen mit dem Haifischherz" ist ihr erster Roman, der für verschiedene Preise, darunter den renommierten James Tait Black Memorial Prize, nominiert wurde und ihr einen Platz auf der legendären Granta Liste »20 under 40«, der zwanzig besten englischsprachigen Schriftsteller unter 40, einbrachte. Seit Herbst 2013 ist Jenni Fagan Writer in Residence an der Edinburgh University.

Alle Bücher von Jenni Fagan

Das Mädchen mit dem Haifischherz

Das Mädchen mit dem Haifischherz

 (108)
Erschienen am 12.03.2014
The Panopticon

The Panopticon

 (0)
Erschienen am 22.04.2014
The Panopticon: A Novel

The Panopticon: A Novel

 (0)
Erschienen am 23.07.2013

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Jenni Fagan

Neu
abuelitas avatar

Rezension zu "Das Mädchen mit dem Haifischherz" von Jenni Fagan

ich weiss nicht so recht...
abuelitavor einem Jahr

Mit diesem Buch konnte ich nicht viel anfangen und ich bezweifle auch, dass es für Jugendliche geeignet ist. 

Die Protagonistin Anais Hendricks ist fünfzehn und ständig auf Drogen. Es ist ein schweres Thema, sicher, und sie hat bzw. hatte ein furchtbares Leben, die junge Frau. Kein Wunder, dass sie meint, das Leben nur noch mit Drogen ertragen zu können.

Die vulgäre Ausdrucksweise der Autorin – nun, ich bin nicht sicher, ob es nicht doch nur Effekthascherei ist. Sicher reden junge Leute so, aber nicht durchgehend und bei einem solchen Thema ist es auch nicht angebracht, fast keine „normalen“ Zeilen lesen zu können.

Ausserdem finde ich den Schluss nicht sonderlich gut und es bleiben mir zu viele Fragen offen.


Kommentieren0
14
Teilen
lyydjas avatar

Rezension zu "Das Mädchen mit dem Haifischherz" von Jenni Fagan

eine ganz besondere geschichte
lyydjavor einem Jahr

Das Mädchen mit dem Haifischherz hat eine Geschichte, die ich so bisher noch nicht gelesen habe. Sie hat etwas ganz besonderes an sich und ist meiner Meinung nach sehr facettenreich. Die Handlung besteht aus den Gedanken der 15 Jährigen Anais, die es eigentlich immer sehr schwer hatte und diese Gedanken sind sehr interessant. Überhaupt ist sie ein Charakter, dem ich so noch nicht begegnet bin. Für ihr Alter ist sie sehr reif, aber war auch schon sehr oft straffällig. Von Drogen über Schlägereien, dabei aber immer nachvollziehbar und an sich hat sie einen sehr intelligenten Eindruck gemacht. Auch wenn die Handlung nicht sehr spannungsgeladen war, war es sehr interessant einen Einblick in Anais Leben und ihre Gefühlswelt zu bekommen. Anais Charakter war sehr vielfältig, gut beschrieben und ihre Gedanken manchmal verwirrend. Die restlichen Charaktere sind nicht so sehr ausgeleuchtet und eher flach. Der Schreibstil passt perfekt zu Geschichte und wirkt sehr authentisch. Genauso stelle ich mir vor, dass eine 15 Jährige in ihrer Situation redet. Insgesamt war dies hier ein ganz besonderer Roman, welcher sich zwar ab und an etwas streckt und bei dem die anderen Charaktere etwas ausgleuchteter hätten sein können, ich aber trotzdem verschlungen habe.

Kommentieren0
1
Teilen
MosquitoDiaos avatar

Rezension zu "Das Mädchen mit dem Haifischherz" von Jenni Fagan

Das Mädchen mit dem Haifischherz / Jenni Fagan
MosquitoDiaovor 3 Jahren

Vielleicht stimmt irgendwas grundsätzlich nicht mit mir. Aber Gedanken sind ja keine Taten, Gedanken bedeuten nichts – solange sie es nicht doch tun. Dann bist du geliefert.

Inhalt

Anais Hendricks ist 15 Jahre alt und sitzt blutverschmiert auf dem Rücksitz eines Polizeiautos. Angeklagt eine Polizistin ins Koma geprügelt zu haben, doch kann sie sich einfach nicht mehr an diese Tat erinnern.
Nun ist sie auf dem Weg ins Panoptikum, eine Besserungsanstalt für schwererziehbare Jugendliche, für die meisten Waisenkinder, das Ende einer langen Anreihung von Heimen und Pflegefamilien.
Das einzige, was Anais am Leben hält, ist ihre Fantasie, und damit steht sie nicht allein. Denn in den anderen Jugendlichen des Panoptikums sieht sie so etwas wie eine Familie, und gemeinsam schaffen sie sich eigene Mythen und Legenden um eine Bande zu schaffen, die stärker ist als das System, aus dem es scheinbar kein Entkommen gibt.
Es sei denn, du hast ein Haifischherz und Freunde, die dir helfen, ihm zu folgen…

Meinung

Vorweg, was hier wie ein normaler Jugendroman erscheint, ist es NICHT! Es ist mit Abstand (entschuldigt die Ausdrucksweise) das abgefuckteste Buch, das ich je gelesen habe.
Die ersten Seiten haben mich zuerst total abgeschreckt, ist dieses Buch doch von einer absolut herben Wortwahl und die Gedankenläufe von Anais mehr als abgefahren…
Doch genau das macht es so authentisch, denn:
„Das Mädchen mit dem Haifischherz ist ein Aufschrei für die Verlassenen, Misshandelten und Betrogenen. Ein wilder und herzzerreißender Roman, eine leidenschaftliche Herausforderung der Zustände“
Anais ist wie die meisten anderen Jugendlichen in ihrer Umgebung stark drogenabhängig, durchlebt eine Psychose nach der anderen, kann jedoch ihr erlebtes Elend nur so ertragen.
Auch wenn sie sich ein anderes Leben wünscht, scheint es für Menschen wie sie einfach nicht vorhergesehen zu sein.
Bei jedem, der anfangs bei diesem Buch ins Straucheln kommt und überlegt es abzurechen, kann ich nur empfehlen, lest es weiter. Diese Geschichte ist einfach unbarmherzig, doch ist sie nichts im Vergleich zu dem Leben der Menschen, die solche Sachen erleiden müssen.


Kommentare: 1
22
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Daniliesings avatar
Du stehst auf außergewöhnliche Jugendbücher? Du möchtest neue Geschichten und tolle Figuren entdecken? Dann mach dich bereit für "Das Mädchen mit dem Haifischherz" von der in Schottland geborenen Autorin Jenni Fagan! Klapp einfach das geniale Cover auf und tauche ein in Anais Hendicks' Welt...

Anais Hendricks ist fünfzehn und sitzt auf dem Rücksitz eines Polizeiautos. Ihre Schuluniform ist blutverschmiert, und am anderen Ende der Stadt liegt eine Polizistin im Koma. Doch Anais kann sich da an nichts erinnern. Jetzt ist sie auf dem Weg ins Panoptikum, eine Besserungsanstalt für schwer erziehbare Jugendliche, die für das Waisenkind am Ende einer langen Kette von Heimen und Pflegefamilien steht. Das Panoptikum, ein ehemaliges Gefängnis im Niemandsland der Provinz, scheint wie gemacht für Anais, die mittlerweile sowieso denkt, sie sei ein Experiment, das Objekt einer Reihe von Versuchen, die zeigen sollen, wann ein Mensch zerbricht. Während Anais mit ihrer schwierigen Vergangenheit ringt und sich mit Mut und Fantasie durch ein Fürsorgesystem boxt, das ihr einen Schlag nach dem anderen versetzt, findet sie in den anderen Jugendlichen des Panoptikums fast so etwas wie eine Familie. Eine Familie, die sich ihre eigenen Mythen und Legenden schafft und deren Bande stärker sind als das System, aus dem es scheinbar kein Entkommen gibt. Es sei denn, du hast ein Haifischherz und Freunde, die dir helfen, ihm zu folgen ... (gleich mehr lesen!)

Zusammen mit dem Kunstmann Verlag laden wir dich zu dieser etwas anderen Leserunde ein! Aber Achtung: dieses Buch ist brutal, unfassbar ehrlich und bleibt garantiert im Gedächtnis! Wir möchten dich bitten, dass du dich in dieser Leserunde nur bewirbst, wenn du nicht zu unserem Blogger- und Lesertreffen auf der Leipziger Buchmesse kommst, denn unter anderen Geschenken erwartet dich dort auch ein Exemplar dieses Buches!

Du möchtest Testleser werden und eines der Bücher für die Leserunde gewinnen?* Dann musst du uns jetzt unbedingt noch folgendes verraten:

Welche ist deine wohl schlechteste Eigenschaft? Und ist sie so schlimm, dass man dich als Jugendliche(n) lieber auch in eine Besserungsanstalt wie das Panoptikum hätte schicken sollen?

Wir sind schon gespannt auf eure größten Macken :-)!


Unter allen, die bis zum 15. April ihre Rezension zum Buch veröffentlichen, verlosen wir außerdem noch mal 3 tolle Überraschungs-Goodie-Bags!

* Im Gewinnfall verpfichtest du dich zu einer zeitnahen Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten und dem Verfassen einer abschließenden Rezension!
Zur Leserunde
Fannies avatar
Hallo zusammen! Noch bis Mitternacht habt Ihr die Chance auf ein Exemplar des Buchs "Das Mädchen mit dem Haifischherz". Einfach ein kleines Rätsel lösen und das Gewinnspielformular ausfüllen - kostet nix und tut garantiert nicht weh! ;-) Ausgelost wird morgen. Hier kommt Ihr zum Gewinnspiel: http://buchstabenfaengerin.wordpress.com/2014/04/18/ostergewinnspiel/ Fröhliche Rest-Ostern wünscht Fannie
DeansImpalas avatar
Letzter Beitrag von  DeansImpalavor 5 Jahren
Wurde denn schon ausgelost?
Zur Buchverlosung
christine94s avatar
Ich habe mich zur Leserunde/ Buchverlosung für dieses Buch beworben.


Es ist aber leider überhaupt nicht mein Geschmack & die Sprache lässt meiner Meinung nach wirklich zu wünschen übrig.

Wer hätte gerne mein Exemplar ??
Bin mir sicher da lässt sich schnell jemand finden, 
da es sehr speziell geschrieben ist.

Bei Interesse einfach melden.
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 237 Bibliotheken

auf 51 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks