Jenni Zylka 1000 neue Dinge, die man bei Schwerelosigkeit tun kann

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „1000 neue Dinge, die man bei Schwerelosigkeit tun kann“ von Jenni Zylka

Die Welt der Judith Herzberg ist so bunt wie ein Jimi Hendrix-Samtanzug und so knusprig wie eine Dose selbstgebackene Kekse. In ihr gibt es schwule Schalke-Fans, verhaltensgestörte Pfälzer und Frauen, die mehr Wein trinken, als manche Menschen in ihrem Leben überhaupt zu sehen bekommen. Genau beobachtet, manchmal ein My übertrieben und immer zum Brüllen komisch bewegt sich Judith zwischen Nachtarbeit und Tagesfreizeit, zwischen gewolltem Müde ist Judith Herzberg nur nach ihrem nächtlichen Job bei einem TV-Hausfrauenmagazin.

Stöbern in Romane

Leere Herzen

Diese Geschäftsidee ist der absolute Gipfel - absurd und völlig genial. Eine irre gute Gesellschaftssatire unserer Welt in 8 Jahren ...

Buchstabenliebhaberin

Ehemänner

Tolle Sprache, nicht konventionelle Protagonistin, aktuelle Themen, tolle, Gedanken über das Leben, die Liebe, die Kunst, etc. Lesenswert!

Wedma

Kirchberg

Anspruchsvoll, nachdenklich stimmend, außergewöhnlicher (etwas gewöhnungsbedürftiger) Sprachstil und sehr ernster Hintergrund 4* und 89°

SigiLovesBooks

Kleine Stadt der großen Träume

Leider was auch dieser Roman von Backman nicht mein Geschmack. Überhäuft von Details, erschlägt es die eigentliche Geschichte!

Landbiene

Winterengel

Alles in allem hat mich dieses Buch einmal mehr von Corina Bomann überzeugt und ich kann es nur weiterempfehlen.

LieLu

Der gefährlichste Ort der Welt

Die Gefahren des Internets in einem Buch verpackt

MimiiiLoveee

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "1000 neue Dinge, die man bei Schwerelosigkeit tun kann" von Jenni Zylka

    1000 neue Dinge, die man bei Schwerelosigkeit tun kann

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. July 2009 um 12:04

    Judith Herzberg arbeitet bei einem TV-Hausfrauenmagazin und ist alles andere als zufrieden. Trotz ihrer Arbeit ist sie als Hausfrau eine absolute null und auch beim Thema Beiehungen könnte es besser laufen. Ein homosexueller Freund und Nachbar, sowie eine gute Freundin begleiten sie durchs Leben. Judith verliebt sich schließlich in einen, ihr völlig unbekannten, Radiomoderator und das Chaos ist perfekt. - Der Roman ist in Ichform geschrieben und einige Andekdoten sollen wohl witzig sein, sind aber (für meinen Geschmack) einfach nur langweilig. Überhaupt gibt es keine herausragende Stellen in diesem Buch, daher: Trivialliteratur. (Aber auch mal ganz nett, wenn man mal was lesen möchte ohne darüber nachzudenken. ;o)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks