Jennifer A. Patton Wohnungsnot

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wohnungsnot“ von Jennifer A. Patton

Sandra Maler ist verzweifelt auf der Suche nach einer günstigen Studentenwohnung. Ihr Vermieter Herr Dettmold ist aber nur bereit, ihr die Wohnung gegen bestimmte sexuelle Sonderdienste zur Verfügung zu stellen. Sandra geht auf den Deal ein, doch bald schon muss sie erkennen, dass sie sich in die Hände eines skrupellosen Sadisten begeben hat. Wird sie es schaffen, sich aus seinen Fängen zu befreien? Ein BDSM-Thriller aus der Reihe "Quick&Dirty" mit überraschenden Wendungen.

Für Menschen die nicht nur auf BDSM stehen sondern auch auf Thriller Top, für andere die nicht so auf Thriller stehen eher..Najaaa..

— JenEfron
JenEfron

Ein BDMS Kurz- Thriller

— madamecurie
madamecurie
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Wohnungsnot" von Jennifer A. Patton

    Wohnungsnot
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Liebe Lovelybooker, ich lade euch herzlich zu meiner ersten Leserunde ein. 15 Bewerber bekommen von mir ein Freiexemplar im Kindle-Format (auf Wunsch auch PDF), natürlich sind aber auch alle anderen herzlich eingeladen, sich zu beteiligen.  Quick&Dirty: Wohnungsnot - ein BDSM-Thriller mit einigen überraschenden Wendungen.   Inhalt: Sandra Maler ist verzweifelt auf der Suche nach einer günstigen Studentenwohnung. Ihr Vermieter Herr Dettmold ist aber nur bereit, ihr die Wohnung gegen bestimmte sexuelle Sonderdienste zur Verfügung zu stellen. Sandra geht auf den Deal ein, doch bald schon muss sie erkennen, dass sie sich in die Hände eines skrupellosen Sadisten begeben hat. Wird sie es schaffen, sich aus seinen Fängen zu befreien?  Umfang: 28 Seiten (Kurzgeschichte) Teilnahmevoraussetzung: Mindestalter 18 Jahre Vorliebe für erotische Literatur, speziell BDSM Veröffentlichung eurer Rezension auf Lovelybooks und Amazon, gern auch auf weiteren Plattformen (z.B. Blogs) Bitte erzählt mir bei eurer Bewerbung, was euch an erotischer Literatur am meisten interessiert.  Ich freue mich sehr auf eure Antworten und die gemeinsame Leserunde. Liebe Grüße, Jennifer A. Patton

    Mehr
    • 24
  • Wohnungsnot - Jennifer A. Patton

    Wohnungsnot
    MiniBonsai

    MiniBonsai

    12. June 2015 um 21:55

    Wie schwierig es sein kann, eine passende, gut gelegene, bezahlbare Wohnung zu finden, das wissen viele von uns. Und immer wieder hört man auch davon,d ass Vermieter oder Makler sich für die Wohnung in Naturalien bezahlen lassen wollen. Hier wird dieser Gedanke weiter gesponnen und die Protagonistin Sandra, Studentin und auf Wohnungssuche gerät an einen Vermieter, der als Gegenleistung BDSM Spiele mit ihr arrangieren will. Sie lässt sich darauf ein, weil sie insgeheim hofft, dadurch auch eigene Sehnsüchte zu erfüllen und letztlich vielleicht sogar einen größeren Nutzen daraus ziehen zu können.Am Anfang leidet man freudvoll mit ihr, dann leidet man ängstlich mit und dann freut man sich über die Überraschung und das gute Ende. Was mir fehlt ist ein Hinweis, ob sie anschließend die Wohnung (zu günstiger Miete) behalten kann. An einigen Stellen ist es mir zu schnell im Geschehen, da hätte ich mir längere Beschreibungen und Passagen gewünscht, aber es ist ja eine "Quick"-Geschichte ;) Insgesamt hat es mir gut gefallen, die Beschreibungen sind bildlich gelungen und fördern dsa Kopfkino, was ich bei erotischen Geschichten super wichtig finde.

    Mehr
  • Wohnungsnot von Jennifer A.Patton

    Wohnungsnot
    madamecurie

    madamecurie

    02. June 2015 um 21:54

    Buchcover:Sandra Maler ist verzweifelt auf der Suche nach einer günstigen Studentenwohnung. Ihr Vermieter Herr Dettmold ist aber nur bereit, ihr die Wohnung gegen bestimmte sexuelle Sonderdienste zur Verfügung zu stellen. Sandra geht auf den Deal ein, doch bald schon muss sie erkennen, dass sie sich in die Hände eines skrupellosen Sadisten begeben hat. Wird sie es schaffen, sich aus seinen Fängen zu befreien? Wenn man es anfängt zu Lesen ,nimmt es einen so gefangen,natürlich wenn man das Kopfkino mitspielen läßt ist es der Hammer.Wer mehr wissen möchte muß es schon selber Lesen.

    Mehr
  • Eine BDSM-Story der härteren Gangart

    Wohnungsnot
    Buchfeeling

    Buchfeeling

    26. May 2015 um 10:30

    Eine Kurzgeschichte, bei der es gleich von der ersten Seite an hart zur Sache geht. Dabei ist die Schreibweise sehr flüssig und man fühlt sich sofort in die Story hineinversetzt. Es ist allgemein etwas schwierig, so ein Buch zu bewerten. Aber wenn man auf härteren SM-Sex (in der Fantasie) steht, dann ist das Buch ein Diamant am BDSM-Himmel! Ich habe schon einige Bücher über dieses Thema gelesen, von sehr soft bis sehr hart und habe selten eine Geschichte gehabt, die im härteren Bereicht so erotisch und nachvollziehbar ehrlich war, wie diese Story. ICH fand diese Kurzgeschichte außerordentlich gut! Aber man sollte sie wirklich nur lesen, wenn man diesem Thema positiv gegenüber steht.... Und das Ende fand ich besonders originell!

    Mehr