Prinzessin Fantaghiro - Im Bann der Weißen Wälder

von Jennifer Alice Jager 
4,8 Sterne bei72 Bewertungen
Prinzessin Fantaghiro - Im Bann der Weißen Wälder
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (70):
Buchfreundin70s avatar

Wir brauchen definitiv mehr Fantaghiros! 💖💖💖

Kritisch (1):
phoenicss avatar

Im Großen und Ganzen ist dieses Buch nur ein schlechter Abklatsch von den Originaltexten und –filmen der 90er Jahre.

Alle 72 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Prinzessin Fantaghiro - Im Bann der Weißen Wälder"

Ein absolut berauschendes Wintermärchen von der Bestsellerautorin Jennifer Alice Jager
**Eine Prinzessin mit dem Mut eines Kriegers**

Fantaghiro ist nicht nur die Jüngste von drei Königstöchtern, sondern auch die Wildeste. Tagtäglich setzt sie sich über alle Regeln des Hofs hinweg, reitet, liest Bücher und streift oft stundenlang in den verbotenen Weißen Wäldern umher. Das geht schließlich so weit, dass ihr Vater sie auf dem königlichen Ball des Nachbarlands nicht als seine Tochter vorstellen möchte. Für Fantaghiro kein Problem. Ohne zu zögern schneidet sie sich ihr schönes Haar ab und gibt sich als Stallbursche aus, um ihre Schwestern begleiten zu können. Als sie dann aber unterwegs angegriffen werden, steht sie plötzlich vollkommen alleine und nur mit einem Stock bewaffnet dem gut aussehenden Schwertkämpfer Alessio gegenüber – und der hält sie für einen Jungen…

»Prinzessin Fantaghiro. Im Bann der Weißen Wälder« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.

//Weitere märchenhafte Romane der Autorin:
-- Sinabell. Zeit der Magie
-- Being Beastly. Der Fluch der Schönheit
-- Secret Woods 1: Das Reh der Baronesse
-- Secret Woods 2: Die Schleiereule des Prinzen//

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783646603422
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:Impress
Erscheinungsdatum:07.12.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne59
  • 4 Sterne11
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Jasmin_Garbois avatar
    Jasmin_Garboivor 2 Monaten
    traumhaft

    Rezension

    Prinzessin Fantaghiro ,Im Bann der Weißen Wälder von Jennifer Alice Jager aus dem Impress Verlag.
    Ist überall als EBook erhältlich.

    Klappentext:
    Eine Prinzessin mit dem Mut eines Kriegers**

    Fantaghiro ist nicht nur die Jüngste von drei Königstöchtern, sondern auch die Wildeste. Tagtäglich setzt sie sich über alle Regeln des Hofs hinweg, reitet, liest Bücher und streift oft stundenlang in den verbotenen Weißen Wäldern umher. Das geht schließlich so weit, dass ihr Vater sie auf dem königlichen Ball des Nachbarlandes nicht als seine Tochter vorstellen möchte. Für Fantaghiro kein Problem. Ohne zu zögern schneidet sie sich ihr schönes Haar ab und gibt sich als Stallbursche aus, um ihre Schwestern begleiten zu können. Als sie dann aber unterwegs angegriffen werden, steht sie plötzlich vollkommen alleine und nur mit einem Stock bewaffnet dem gut aussehenden Schwertkämpfer Alessio gegenüber – und der hält sie für einen Jungen…

    Meine Meinung zum Buch:
    Ich bin ganz verzaubert von diesem Buch ,von der wundervollen Prinzessin bis hin zur Handlung. Sowas magisches hab ich seit langer Zeit nicht mehr gelesen. Ich bin so traurig das dieses Buch zu Ende ist. Und ebenfalls traurig das es dieses Buch nicht als Taschenbuch gibt.

    Ich bin ein Fan von Jennifer geworden. Sie schreibt unglaublich Gefühlvoll und hat eine schöne Fantasie. -Ich bin begeistert.

    Die Handlung dreht sich um Fantaghiro die ihren eigenen Kopf hat und sich nicht verbiegen lässt. Und so viel Empathie gegenüber dem normalen Volk hat. Und so besonders für die Gleichberechtigung der Frauen kämpft. In ihr sah ich Figuren ,wie zB. Jeanne d’arc und Mulan.

    Ich hab sie seit der ersten Seite gemocht und somit hat sie einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

    Sie wird im Laufe des Buches erwachsener und wächst über sich selbst hinaus. Die magische Welt konnte mich begeistern. Besonders der weiße Wald und dessen Geheimnis, war es,was mich begeisterte.

    Die Natur im Buch fand ich wundervoll und sie erinnert mich an die Moorlandschaft, die vor meiner Haustür liegt . (So entstand die Inspiration zum Foto.)

    Die Liebesgeschichte im Buch fand ich wundervoll und hat mich einfach zum quietschen gebracht , besonders wenn sie witzige Sachen taten. Ich hab so mitgefiebert und bin öfters zusammen geklappt ,weil ich dachte; ,, Nein, lass das nicht so kommen!“ Mein Herz erträgt es nicht. Ob es ein Happy End gibt oder nicht ,müsst ihr Lesen .

    Ob Fantaghiro den Krieg verhindern kann? Um das zu erfahren ,kauft das Buch.

    Die ganzen Charaktere sind alle wundervoll,besonders mochte ich Fantaghiro ,ihre Schwestern und ganz besonders Alessio der wirklich ,ein toller Protagonist ist.

    Bodenständigkeit und Sensibilität zeichnen ihn aus, was nicht üblich ist für ein Krieger/König.

    Es gab im Buch einige Überraschungsmomente und sobald ich dachte ,das die Handlung in eine Richtung führt ,änderte diese sich wieder .-Ich konnte nie sicher sein, bis zum Schluss.

    Das Setting spielte sich in Ambrien ,das Land von Fantaghiro , in Taskana ,das Land von Alessio und im Weißen Wald. Ich fand es überall interessant. Die Protagonisten haben die Landschaft genutzt und abgerundet.

    Das Cover ist sehr hübsch und passt zur Story , so wie der Titel.
    Ich kann euch das Buch wirklich zu 1000% empfehlen!

    Wer auf eine wirklich starke Powerfrau steht, auf eine magische, Liebesgeschichte die das Herz höher Schlägen lässt .

    Es ist eins meiner Monatshighlights im Fantasy Genre.

    Ich freu mich bald ihr neues Buch lesen zu können. Das mir vom Cover und Klappentext schon jetzt, super gefällt.

    5🐉🐉🐉🐉🐉*von 5 Drachen

    Vielen Dank für das Rezensionsexemplar vom Impress Verlag . Dies beeinflusst nicht meine Meinung!

    Jassy

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Buchfreundin70s avatar
    Buchfreundin70vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Wir brauchen definitiv mehr Fantaghiros! 💖💖💖
    Wir brauchen definitiv mehr Fantaghiros! 💖💖💖


    Zum Inhalt 

    Prinzessin Fantaghiro ist ein wahrer Wildfang. Sie ist die jüngster dreier Königstöchter und liebt es, Dinge zu tun, welche sich für eine Prinzessin nicht gehören: Lesen, reiten ( am liebsten in bequemen Männerhosen ) und kämpfen. Höfische Etikette liegt ihr gleich gar nicht. Fantaghiro vertritt mutig ihre Meinung. Am liebsten jedoch, streift sie durch die Weißen Wälder. Über ihnen liegt ein magischer Zauber und Fantaghiro trifft hier öfter die Herrin des Waldes, die Weiße Königin. Gefürchtet von allen anderen, hat diese aber nur Fantaghiros Wohl im Sinn.

    Eines Tages wird es dem König aber zu bunt mit seiner Jüngsten. Zur Strafe wird Fantaghiro zum Stallburschen degradiert. Dies macht ihr jedoch gar nichts aus. Im Gegenteil! Kurzerhand schneidet sie sich ihre Haare ab, schlüpft in einfache Kleidung und ist heilfroh von der täglichen Bürde des Prinzessinenlebens befreit zu sein. Nun soll sie ihre Schwestern begleiten, die an einen anderen Königshof reisen.
    Unterwegs wird die Reisegruppe überfallen. Aber für Fantaghiro ist dies kein Problem! Mutig beschützt sie ihre beiden älteren Schwestern.
    Aber das ist noch nicht alles.
    Um einen Krieg mit dem benachbarten Königreich zu verhindern, schlüpft Fantaghiro in die Rüstung eines Ritters. So will sie im Zweikampf das Schicksal der beiden Reiche entscheiden...

    Fazit 

    Einfach nur zauberhaft! Durch den flüssigen und angenehmen Schreinstil ich Jennifer Alice Jager fliegt man nur so durch die Geschichte.
    Mit ihren beiden Protagonisten hat sie zwei sehr authentische und glaubwürdige Charaktere erschaffen. Fantaghiro entspricht so gar nicht dem Bild einer Prinzessin. Sie hat ihren eigenen Kopf und geht unbeirrt ihren Weg. Dabei verliert sie jedoch nie das Wohl der Menschen, welche ihr am Herzen liegen, aus den Augen. Sie ist mutig, schlagfertig und besitzt einen herrlichen Sinn für Humor.
    Märchenhaft fand ich auch ihre Ausflüge in die Weißen Wälder.
    Auch Alessio konnte mich überzeugen. Er hat sich in Fantaghiro verliebt, obwohl er sie für einen Jungen hält. Dieses Geheimnis vertraut er zunächst nur seinem besten Freund an, und später seiner Mutter. Diese rät ihm Fantaghiro zu prüfen.
    Auch wenn Alessio sich nicht sicher ist, ob er nun einen jungen Mann oder eine junge Frau vor sich hat, so ist er doch entschlossen, seinem Herzen zu folgen.
    Mir hat die Geschichte der beiden sehr gut gefallen!
    Ich mag die Bücher von Jennifer Alice Jager liebend gerne! Und auch dieses konnte mich wieder einmal überzeugen und begeistern!
    Ich hoffe sehr, dass diese zauberhafte Geschichte auch als Print erscheinen wird! Denn nicht nur die Geschichte ist märchenhaft, sondern auch das Cover ist einfach nur wunderschön!
    Wer also Märchen-Adaptionen liebt, ist hier genau richtig!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Donatha_Czichys avatar
    Donatha_Czichyvor 3 Monaten
    Eine schöne Märchenadaption

    Warum habe ich es gelesen?

    Als Kind habe ich die Serie Prinzessin Fantaghiro geliebt und war absolut begeistert als ich die Märchenadaption von Jennifer Alice Jager gesehen habe. Viele haben das Buch gelobt und waren hellauf begeistert. Da konnte ich auch nicht länger widerstehen und musste es endlich von meinem SuB befreien. 

    Wie war es?

    Cover:

    Das Cover ist ein absoluter Hingucker und spiegelt “Im Bann der weißen Wälder” perfekt wieder. Auch die Schönheit, die wohl Prinzessin Fantaghiro zeigt, passt perfekt ins Bild.
    Ein wirklich wunderschönes Cover!

    Die Story:

    Hier finde ich den Klappentext schon sehr aussagekräftig (im positiven Sinne) und möchte nicht spoilern.

    Schreibstil:

    Der Schreibstil von Jennifer Alice Jager hat mir von Anfang an sehr gut gefallen und mich auch gleich in ihren Bann gezogen. Flüssig, humorvoll und leicht wird man durch die Geschichte geführt. 

    Meine Meinung:

    Ich hatte hohe Erwartungen, da ich die Serie geliebt habe und wurde tatsächlich auch nicht enttäuscht. 

    Fantaghiro ist auch hier ein wildes und kluges Mädchen, dass nur das Beste für ihr Volk und ihre Familie möchte. Für mich ist sie eine sehr starke und tapfere Protagonistin, die ihren Gefühlen treu bleibt.

    Alessio war am Anfang ein sehr undurchsichtiger Charakter, der mich etwas verwirrt hat. Aber man hat ihn und seine Absichten schnell besser kennengelernt und so wurde er mir doch sehr sympathisch. Vor allem seine freche Art gefiel mir gut.

    Die Entwicklungen, die die verschiedenen Charaktere im Laufe der Geschichte durchgemacht haben, sind mir sehr positiv aufgefallen und waren auch für mich absolut nachvollziehbar.

    In die Story kam ich gleich gut rein und der Schreibstil konnte mich auch sofort fesseln.
    Zudem haben mir die Details und der bildhafte Stil sehr gefallen und mir einen noch besseren Einblick in diese märchenhafte Welt gegeben. 

    Obwohl die Geschichte aus 3 verschiedenen Perspektiven erzählt wird, bin ich jedes Mal gut in das nächste Kapitel gekommen und hatte da überhaupt keine Probleme mit. Es war immer sehr eindeutig aus welcher Sicht erzählt wird. Dadurch habe ich einen viel besseren Einblick in die Denk- und Handlungsweise der jeweiligen Person bekommen.

    Viele lustige Szenen haben mich schmunzeln lassen, aber auch die Spannungsmomente sind nicht zu unterschätzen. Hier ist definitiv nichts wie es zuerst scheint. Man wird in eine magische Welt gesogen und erlebt den Bann der weißen Wäldern am eigenen Leib.

    Nur am Ende war es mir doch viel zu viel Hin und Her. Das fand ich ziemlich nervig und habe ein schnelles Ende herbeigesehnt. 

    Abschließend:

    Eine wirklich wunderschöne Märchenadaption, die ich sehr genossen habe und euch nur ans Herz legen kann!

    Meine Lieblingsstelle:
    “Doch Schönheit ist ein Fluch, in dessen Schatten keine Liebe erblühen kann.”
    (Po. 55)

    Kommentieren0
    37
    Teilen
    evermore1993s avatar
    evermore1993vor 4 Monaten
    Zauberhafte Märchenadaption

    *Inhalt*

    Fantaghiro ist nicht nur die Jüngste von drei Königstöchtern, sondern auch die Wildeste. Tagtäglich setzt sie sich über alle Regeln des Hofs hinweg, reitet, liest Bücher und streift oft stundenlang in den verbotenen Weißen Wäldern umher. Das geht schließlich so weit, dass ihr Vater sie auf dem königlichen Ball des Nachbarlands nicht als seine Tochter vorstellen möchte. Für Fantaghiro kein Problem. Ohne zu zögern schneidet sie sich ihr schönes Haar ab und gibt sich als Stallbursche aus, um ihre Schwestern begleiten zu können. Als sie dann aber unterwegs angegriffen werden, steht sie plötzlich vollkommen alleine und nur mit einem Stock bewaffnet dem gut aussehenden Schwertkämpfer Alessio gegenüber – und der hält sie für einen Jungen…

    *Cover*

    Das Cover finde ich einfach zauberhaft, es passt perfekt zum Titel diese Buches und spiegelt auch perfekt die Geschichte in den weißen Wäldern wieder. Ein junges Mädchen eilt in einem wundervollen weißen Kleid durch einen verschneiten Wald.

    *Schreibstil*

    Jennifers Schreibstil konnte mich auch in diesem Buch wieder verzaubern und in eine fremde Welt entführen. Mit wundervollen Worten zieht sie den Leser in ihren Bann und führt ihn in Fantaghiros Leben.

    *Meinung*

    Fantaghiro ist die jüngste von drei Töchtern vom König von Ambrien. Doch benimmt Fantaghiro sich nicht wie eine Prinzessin, sondern tanzt ihrem Vater auf der Nase rum. Obwohl es Frauen verboten ist, das Lesen und Schreiben zu lernen, beherrscht Fantaghiro beides. Sie reitet wie ein Junge und auch mit Wiederworten ist sie nicht sparsam.

    Fantaghiro verbringt ihre Tage oft in den weißen Wäldern, doch diese sind verzaubert und das gesamte Volk fürchtet diese. Aber Fantaghiro hat hier ihr zweites Zuhause gefunden und auch eine Freundin, die weiße Königin.

    Eines Tages reicht ihrem Vater ihr Ungehorsam und er schickt sie zu den Stallbursch, sie soll dort lernen wie es ist ein Junge zusein und ihr richtiges Leben zu schätzen wissen. Doch ohne Fantaghiro, denn ihr kommt das alles grade recht.

    Doch dann geraten sie und ihre Schwestern in Gefahr und ihr Leben ändert sich schlagartig...

    Fantaghiro ist eine sehr selbstbewusste und ehrgeizige Protagonistin. Von der ersten Seite an habe ich sie in mein Herz geschlossen. Sie wird in ihrer Umgebung zwar akzeptiert, man merkt aber, dass ihre besondere Art bei manchen auch einen bitteren Beigeschmack hinterlässt. Ich bewundere Fantaghiro für ihren Mut, sich gegen ihren Vater und ihre Familie zustellen um das Volk von Ambrien zu retten. Sie möchte immer das beste für die Anderen und würde dafür auch das wichtigste in ihrem Leben opfern.

    Ihre Schwestern Lorena und Eleonora sind zwei typische Prinzessinnen, zumindest scheint es am Anfang so. :) Sie tragen wallende und zauberhafte Kleider, benehmen sich vorzüglich und freuen sich auf den Ball kt den Prinzen um ihre große Liebe zufinden. Doch die beiden akzeptieren ihre kleine Schwester und versuchen ihr zu helfen. Sie möchten nicht, dass sie irgendetwas aufgibt und stellen sich mit ihr den Gefahren.

    Auch die anderen Personen sind authentisch und passen perfekt in ihre Position.

    Jennifer hat mich mit Fantaghiro total verzaubert. Jedes Mal wenn ich dachte, ich wüsste wie es weitergeht, passierte doch was völlig anderes und ich bin wieder in der Geschichte versunken. Das Ende war einfach herzzerreißend und wundervoll, aber mehr möchte ich jetzt nicht verraten. ;)

    *Fazit*

    Ich liebe dieses Märchenadaption.  

    Ich kenn das Originalmärchen nicht, daher hatte ich auch nichts zum vergleichen, aber es hat mir sooo mega gut gefallen, dass ich mir das Original bald mal anschauen werde. Ein Herzzerreißendes Märchen von einer Prinzessin, die nie eine sein wollte, ihr Leben opfert um ander zu retten und nicht an die Liebe glaubt. Fantaghiro zeigt einfach, dass Mädchen auch was erreichen können, wenn sie nur wollen und nicht nur Jungs etwas zu sagen haben.

    Die Märchenadaption ist auf meine Lieblingsliste gewandert und bekommt daher 5 von 5 Sterne von mir.

     

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    B
    Buecher-Eulenvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Eine wundervolle Märchen-Adaption mit einem spannenden Ende <3
    Eine wundervolle Märchen-Adaption mit einem spannenden Ende <3

    Meine Meinung:

    Wir lernen die junge Prinzessin Fantaghiro kennen und es dauert nicht lange bis der Leser merkt, dass Fantaghiro keine typische Prinzessin ist: Sie ist wild und ein Freigeist. Sie macht sich nichts aus schicken Kleidern und viel Schminke, denn sie liebt das Abenteuer und die magischen weißen Wälder. Ihr Vater ist davon natürlich nicht begeistert und bestraft sie, indem sie als Stallbursche arbeiten muss, doch Fantaghiro kämpft sich da durch und wird immer stärker – das muss sie auch, denn sie soll der Ritter sein, der durch einen Einzelkampf mit einem Gegner des befeindeten Königreiches den Frieden bringen soll…

    Ich konte mich sofort in die Geschichte vertiefen und fand Fantaghiro von Anfang an sehr sympathisch <3 Die junge Prinzessin ist wild und stürmisch und somit ist sie die perfekte Protagonistin für diese Adaption. Das gesamte Buch ist spannend und voller Magie – ich hatte mir eigentlich eine genaue Vorstellung über den Verlauf der Geschichte gemacht und doch hat die Autorin es mal wieder geschafft mich zu überraschen! Es gibt viele Wendungen und richtig unvorhersehbare Momente, die mir einfach sooo gut gefallen haben, denn sie geben der Märchenadaption den richtigen Pfiff <3

    Das Ende fand ich einfach unglaublich! Jennifer Alice Jager ist eine Meisterin wenn es darum geht das Ende eines Buches überraschend und absolut spannend zu gestalten ohne, dass der Leser das märchenhafte Gefühl verliert <3

    Schreibstil:

    Ich LIEBE den Schreibstil von Jennifer Alice Jager *-* Sie schafft es immer mich in ihren Bann zu ziehen, sodass ich mich vollkommen in der Geschichte verlieren kann <3

    Cover:

    Dieses Cover ist im Märchen-Stil gehalten und ich finde es wunderschön *-* Es passt zu der Geschichte, mit der wilden Prinzessin und den magischen weißen Wäldern <3

    Fazit:

    Insgesamt kann ich diese Märchen-Adaption einfach nur weiterempfehlen <3 Egal, ob jung oder alt, Männlein oder Weiblein: Diese Geschichte ist einfach Pflicht für jeden Märchen-Fan <3

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    AggiWuerzes avatar
    AggiWuerzevor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Fantaghiro ist klug, mutig, stark, schlagfertig und wundervoll optimistisch. Eine absolute Leseempfehlung!
    Märchenhaft schön

    Die Märchenfilmreihe aus den 90ern zu diesem italienischen Volksmärchen hat meine Kindheit geprägt und ich liebe sie bis heute (auch wenn ich mittlerweile sehe, wie cheasy das eigentlich war). Da hat es mich ganz besonders gefreut, als ich die Tage dieses Schätzchen entdeckt und in kurzer Zeit inhaliert habe. So schön!
    Man erkennt ganz viele Parallelen zu der Verfilmung von damals und doch ist die Geschichte ganz anders. Ein wenig ernsthafter, doch insgesamt kaum minder kitschig. Im Buch findet sich, ebenso wie in den Filmen, ein starker, weiblicher Hauptcharakter. Fantaghiro ist klug, mutig, stark, schlagfertig und wundervoll optimistisch.
    Ich mag es am liebsten sofort nochmal lesen. Und parallel dazu die Filme schauen :)

    Kommentare: 1
    52
    Teilen
    Susi_Smoothys avatar
    Susi_Smoothyvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Eine absolut gelungene Märchenadaption. *-* ~ Klare Leseempfehlung ~
    Absolut gelungene Märchenadaption

    Wow. Einfach nur wow. Es gibt nicht viele Bücher, die es schaffen mich nach wenigen Seiten zu fesseln. Prinzessin Fantaghiro hatte mich nach wenigen Seiten und ich konnte gar nicht aufhören.
    Ich lese ja eigentlich eher Bücher, die in der Ich-Perspektive geschrieben sind, aber Jennifers Schreibstil verleitet einen dazu weiter zu lesen. An den richtigen Stellen passiert etwas trauriges oder total witziges (bei einer Stelle habe ich mich nicht mehr ein bekommen. :D das war echt zuuu gut.).

    Fantaghiro ist so ein toller Mensch. Über Regeln setzt sie sich einfach hinweg und scheut sich auch nicht davor ihrem Vater, dem König, die Meinung zu sagen. Sie ist ein richtiger Wildfang und das macht sie sehr sympathisch. Sie gibt niemals auf. Ich bewundere ihre Kämpfernatur sehr. Ich konnte mich auch super mit ihr identifizieren und bin jetzt auch traurig, dass die Geschichte schon vorbei ist.
    Bei ihren Schwestern war ich ständig im Zwiespalt. Einerseits sind sie so lieb und pflichtbewusst, andererseits halten sie immer zu ihrer jüngsten Schwester.
    Alessio fand ich am Anfang echt doof, aber auch er konnte mein Herz schnell erwärmen.

    Ich möchte euch auch gar nicht so viel verraten, aber glaubt mir, die liebe Fantaghiro ist mit allen Wassern gewaschen und das Buch wird auf keinen Fall langweilig. ;)
    Es hat 5 Sterne mehr als verdient.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    XChillys avatar
    XChillyvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Eine wunderschöne und Zauberhafte Märcheadaption, die mich voll in ihren Bann gezogen hat.
    Eine wunderschöne und Zauberhafte Märcheadaption, die mich voll in ihren Bann gezogen hat.

    Cover:

    Das Cover finde ich, ist ein absoluter Hingucker!
    Ich finde es total märchenhaft und passt mal wieder perfekt zu der Geschichte.

    Meinung:

    Jennifer Alice Jäger hat mich mit Ihren schreibstill wieder absolut begeister!
    Wir lesen hier aus der Erzählperspektive, bei der mehrere Personen im Fokus stehen.
    Trotz der Erzählerperspektive hat es die Autorin geschafft, dass man die Gedankenwelt der Protagonisten sehr gut nachvollziehen konnte und mit Ihnen zum Teil einfach nur mitfühlen konnte.

    Fantaghiro mag es lieber durch die Wälder zu streifen und sich mit den bediensteten und normalen Bürgern zu vergnügen als Ihre langweiligen und steifen Pflichten als Prinzessin zu erfüllen.
    Als Sie zur Strafe eine Weile die Aufgaben des Stallburschen übernehmen sollte, war Sie einfach nur erfreut darüber. Allein das zeigt schon das unsere Fantaghiro hier, keine normale und einfache Prinzessin ist.
    Ich finde Fantaghiro mit Ihrer sturen und aufmüpfigen Art und vor allem, Ihren losen Mundwerk, absolut sympathisch.

    Auch die Nebencharaktere wurden von der Autorin wirklich toll entwickelt und haben alle eine gewisse tiefe, was ich persönlich immer sehr schön finde.
    Die Story ist durch und durch Spannung, sodass ich das Buch leider viel zu schnell durchhatte, da ich einfach nicht aufhören konnte zu lesen.
    Ich finde, wir haben hier eine wirkliche angenehme Mischung der Emotionen nicht nur Romantik und Herzschmerz spielen dabei eine Rolle.
    In diesem Buch kommt auch Humor auf jeden Fall nicht zu kurz, was ich ganz angenehm finde.
    Es gab einige zu erwartende, aber auch viele unerwartete Wendungen im Verlauf der Geschichte, die mich immer wieder überrascht haben.
    Auch die Moral des Märchens ist einfach wundervoll

    Ich kenne die Originalgeschichte nicht, daher bin ich frei von Erwartungen diesbezüglich, in dieses wunderbare Märchen eingetaucht.

    Fazit:

    Eine wunderschöne und Zauberhafte Märcheadaption, die mich voll in ihren Bann gezogen hat.
    Jeder der Märchenhafte Bücher mag, dem lege ich dieses ans Herz.
    Ich fand es nicht nur einfach schön, sondern auch unheimlich spannend und emotional.

    chillys-buchwelt.blogspot.de

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    komm_wir_gehen_schaukelns avatar
    komm_wir_gehen_schaukelnvor 5 Monaten
    Komm_wir_gehen_schaukeln

    Zuallererst muss ich sagen, das ich die original Geschichte nicht kenne und ich die Adaption, daher nicht vergleichen kann.
    Aber ich bin hin und weg von der Geschichte.
    Sie hat mir sogar, am Ende, ein paar tränen entlockt.
    Ein wahrhaftiges Märchen und so schön geschrieben.
    Man sollte den Mut und die Stärke einer Frau nicht überschätzen.
    Manchmal frage ich mich, was Könige aus längst vergessenen Zeiten, heute sagen würden. Wenn sie unsere Welt jetzt sehen könnten. Schon lange, ist die Frau das stärkere Geschlecht.
    Man gut, das ich nicht, in so einer Zeit aufgewachsen bin, denn ich wäre genau wie Fantaghiro gewesen. Ich hätte ich mich auch, allem wiedersetzt und für das eingestanden, was mir wichtig ist.
    Sie ist eine tapfere und bemerkenswerte Frau.
    Auch Alessio, trägt sein Herz am rechten fleckt und wirkt trotz seiner „Intrigen“ sympathisch.
    Selbst ein Hauch von Magie ist zu spüren.
    Ich hätte gern selbst, die Weissen Wälder einmal betreten. Ein Ort voller Ruhe und Magie.
    Es war einfach schön, einige Stunden im Buch zu verbringen. Irgendwann werde ich mir auch das original einmal ansehen. Aber ich glaube das es dem Buch nicht das Wasser reichen kann.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    J
    JK1860vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Tolles Buch. Super Idee und richtig gut geschrieben, am Ende vielleicht etwas verwirrend.
    Richtig schön

    Ich habe zuvor noch nie etwas über Fantaghiro gehört, aber ich habe es gelesen und es war echt gut.
    Es dauert etwas, bis man rein kommt, aber es ist spannend geschrieben. Fantaghiro ist mir sympatisch, auch wenn es natürlich schon einen Haufen Bücher gibt, in denen es um eine Prinzessin geht, die praktisch keine sein will, aber hier ist es sehr eindrücklich beschrieben, wie ihre gleichgültige Haltung von vielen missverstanden wird und alle denken sie tut nur so. Bis man merkt, dass es immer Fantaghiros voller Ernst war.
    Auch der Zwiespalt von Alessio kann man nachvollziehen, dass er mit sich kämpft um Fantaghiros Augen zu vergessen und am Ende verliert.
    Auf der Feindesburg dachte ich es ist aus und alles endet ohne Happy End.
    Aber es ist sehr spannend geschrieben und von manchen Dingen hätte ich nie gedacht, dass sie am Ende so sein würden.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    JenniferAliceJagers avatar

    **Eine Prinzessin mit dem Mut eines Kriegers**

     Fantaghiro ist nicht nur die Jüngste von drei Königstöchtern, sondern auch die Wildeste. Tagtäglich setzt sie sich über alle Regeln des Hofs hinweg, reitet, liest Bücher und streift oft stundenlang in den verbotenen Weißen Wäldern umher. Das geht schließlich so weit, dass ihr Vater sie auf dem königlichen Ball des Nachbarlands nicht als seine Tochter vorstellen möchte. Für Fantaghiro kein Problem. Ohne zu zögern schneidet sie sich ihr schönes Haar ab und gibt sich als Stallbursche aus, um ihre Schwestern begleiten zu können. Als sie dann aber unterwegs angegriffen werden, steht sie plötzlich vollkommen alleine und nur mit einem Stock bewaffnet dem gut aussehenden Schwertkämpfer Alessio gegenüber – und der hält sie für einen Jungen…  
    »Prinzessin Fantaghiro. Im Bann der Weißen Wälder« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband. 
    Gesucht werden 15 Leser, die Lust haben in eine märchenhafte Welt voller Magie, Liebe und Abenteuern einzutauchen.

    Um euch zu bewerben, müsst ihr nur folgende Frage beantworten:
    Wusstest du, dass es sich bei der Geschichte um Fantaghiro ursprünglich um ein altes Volksmärchen handelt?


    Hinweis: Prinzessin Fantaghiro ist ausschließlich als E-Book erhältlich und wird im Wunschformat zur Verfügung gestellt. Das Buch erscheint am 7. Dezember. Die Leserunde startet wenige Tage vor dem Erscheinen. Ihr bekommt vom Verlag also exklusiv ein Vorab-Exemplar zur Verfügung gestellt.
    Um ausgewählt zu werden, solltet ihr bereits 2-3 aussagekräftige Rezensionen auf Lovelybooks eingestellt haben. Wer ein Rezensionsexemplar erhält, ist zur aktiven Teilnahme an der Leserunde, sowie zum Verfassen einer Rezension verpflichtet. Viel Glück und viel Spaß!
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks