Jennifer Apodaca Bis dass ein Mord uns scheidet

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 24 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(4)
(5)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Bis dass ein Mord uns scheidet“ von Jennifer Apodaca

Als Samantha Shaw die beste Kundin ihrer Heiratsvermittlung erwürgt auffindet, will sie nichts mit dem Fall zu tun haben. Doch dann bittet sie der Hauptverdächtige auf eher uncharmante, aber überzeugende Weise, den wahren Täter zu suchen. Schon bald glaubt sie, das Motiv für die Tat gefunden zu haben: Untreue und Eifersucht. Ein trügerischer Schluss, denn Sam übersieht, dass das richtige Motiv nicht immer zum richtigen Täter führt ...

Stöbern in Liebesromane

Wie das Feuer zwischen uns

wunderschöne geschichte

paz

Erfüllte Träume in Thunder Point

Nett für zwischendurch

Sternenstaubfee

Berühre mich. Nicht.

Macht süchtig!!

Sherlocked

Save Me

CLIFFHANGEEEERRRR!!! AHHHHH

Bea_Santos

Du + Ich = Liebe

Berührender aber auch lehrreicher Liebesroman für Jugendliche und Erwachsene.

cheshirecatannett

Before you go - Jeder letzte Tag mit dir

Wunderschön romantisch und traurig zugleich!

Silberseiten

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Bis dass ein Mord uns scheidet" von Jennifer Apodaca

    Bis dass ein Mord uns scheidet

    luckydaisy

    04. June 2011 um 18:37

    Als Samantha Shaw die beste Kundin ihrer Heiratsvermittlung erwürgt auffindet, will sie nichts mit dem Fall zu tun haben. Doch dann bittet sie der Hauptverdächtige auf eher uncharmante, aber überzeugende Weise, den wahren Täter zu suchen. Schon bald glaubt sie, das Motiv für die Tat gefunden zu haben: Untreue und Eifersucht. Ein trügerischer Schluss, denn Sam übersieht, dass das richtige Motiv nicht immer zum richtigen Täter führt … Da der Klappentext recht aussagefähig ist, ist eine weitere Inhaltsangabe an dieser Stelle nicht sinnvoll... schließlich will ich über den 2. Fall der Hobby-Detektivin nicht zuviel verraten... Sam hat das einmalige Talent, Leichen und Chaos magisch anzuziehen. Bei ihren Ermittlungen, die eigentlich eher jede Menge Glück und Zufälle beinhalten, lässt sie kein Fettnäpfchen aus und sorgt für ein heilloses Ducheinander. Die Krimihandlung ist durchaus spannend, hat mich aber nicht wirklich vom Hocker gehauen. Dafür war die Auflösung einfach zu sehr an den Haaren herbeigezogen. Allerdings soll der Roman in erster Linie ein lustiger Frauenroman mit Krimihandlung sein. Und lustig war er in jedem Fall auch wenn sich die Witze aus dem 1. Teil doch mehr als wiederholen. Also nichts wirklich neues... Schade fand ich auch, daß die Lovestory zwischen Sam und Gabe keine wirklichen Fortschritte zu verzeichnen hatte. Im Prinzip ist Teil 2 ein Abklatsch des 1. Teils - nur der Krimiplot ist ein anderer. Wer ein Fan der Stephanie-Plum-Reihe ist, ist mit diesem Roman mit Sicherheit gut bedient. Allerdings sollte man nicht den Fehler machen, alle Teile hintereinander wegzulesen, da die Story einem recht schnell zu den Ohren rauskommt. Daran ändert auch die spritzige Schreibweise Apodacas nichts.

    Mehr
  • Rezension zu "Bis dass ein Mord uns scheidet" von Jennifer Apodaca

    Bis dass ein Mord uns scheidet

    lovely_ann

    06. March 2011 um 14:50

    Band 2 um die Mutter, Heiratsvermittlerin und Detektivin wider Willen Samantha Shaw. Samantha Shaw stolpert auch in diesem Teil wieder unvermittelt über eine Leiche, über die ihrer Kundin und Bekannten, die ihr auch einen Flyer designen soll. Und so ist sie mit ihrer Partnervermittlung auch schon mitten drin. Als dann noch der Ehemann und Hauptverdächtige sie mehr oder weniger gewaltsam auffordert, den Täter zu finden, hat Samantha eine neue Aufgabe... Und das ist nur der kurz erzählte Hauptstrang. Denn nebenher löst sie noch den Fall von Eddie, der glaubt, von seiner Frau vergiftet zu werden und findet heraus, was hinter dem kalten und hartherzigen Detective Vance wirklich steckt. Es ist Unterhaltung pur - nicht mehr, nicht weniger. Es gibt Szenen zum Schmunzeln, bleibt spannend bis zur letzten Seite und auch ein bißchen Gefühl. Sprachlich immer noch kein großer Wurf und nichts, was einen intelektuell bereichern würde. Aber manchmal möchte man einfach nur von einem leichten Krimi unterhalten werden. Und das bietet dieser Krimi voll und ganz.

    Mehr
  • Rezension zu "Bis dass ein Mord uns scheidet" von Jennifer Apodaca

    Bis dass ein Mord uns scheidet

    haTikva

    06. April 2010 um 14:54

    Samantha Shaw ist alleinerziehende Mutter zweier Söhne und Inhaberin der Partnervermittlung "Heart Mates". Im ersten Band durfte sie sich kurz nach dem Ableben ihres Mannes mit Drogendealern und Killern herumschlagen, was sie zu einer Detektivin wider Willen machte. In diesem zweiten Teil der Serie stolpert Sam über eine Leiche und ist sofort wieder mitten in einen Mordfall verwickelt. Und auch ihre Partnervermittlung "Heart Mates" steht anscheinend im Mittelpunkt dieses kriminalistischen Falles. Die Leiche, eine Freundin von Samantha. Der Hauptverdächtige, dessen Ehemann. Da sich der Detektiv auf den Partner der Ermordeten eingeschossen hat, ist zumindest für die Polizei der Fall glasklar. Aber Sams weibliche Intuition spürt noch andere Ungereimtheiten in ihrer Kleinstadt und so ermittelt sie mal wieder gegen ihren Willen ... Wie schon der erste Band hat dieser Roman einen spritzigen und witzigen Schreibstil, der sich flüssig lesen lässt und mich von Beginn an fesseln konnte. Zudem hat die Autorin eine einfache Art gewählt, dieses Werk zu schreiben, sodass ich das Buch in einem Zug durch hatte. Jennifer Apodaca ließ mir auch einen Freiraum, um selbst nach Verdächtigen zu suchen und Beweisen nachzugehen. So baute sich langsam, aber stetig eine gute Grundspannung auf, die am Schluss ihren Höhepunkt hatte. Aber auch ein paar tolle Lacher und viele Schmunzler hat das Buch zu bieten, was es an den richtigen Stellen etwas auflockerte. Und auch ein Hauch von Erotik durfte nicht fehlen, was den Roman für mich zu einem Ladykrimi macht. Die Protagonistin und die wichtigsten Figuren werden anschaulich vorgestellt. Durch die Ichform von Sam Shaw fühlte ich mich mitten im Geschehen. Dies ist zwar eine Serie, doch kann man die Bücher auch gut einzeln lesen, da das wichtigste vom Vorgänger erklärt wurde. Ich empfehle allerdings, eine Reihe immer nach der Nummerierung zu lesen. Fazit: Für zwischendurch ein geeigneter Krimi mit einer großen Portion Humor! Der Roman bekommt von mir fünf Sterne.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks