Jennifer Armintrout Queene of Light

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Queene of Light“ von Jennifer Armintrout

Stöbern in Fantasy

Die Königin der Schatten - Verbannt

Mit diesem Band hat die Reihe ein atemberaubendes und perfektes Ende gefunden.

LillianMcCarthy

Rabenaas

Humorvoll, fantasiegeladen und faszinierend. Alles in diesem Buch vereint. :)

Saphira1415

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Der Beginn eines Epos

Lilly_London

Mia - Die neue Welt

Tolle Geschichte, die mich mehr als positiv überraschen konnte

SillyT

Räuberherz

Humorvoll, Düster, Geheimnisvoll: Tolle Märchenadaption zu "Die Schöne und das Biest"

Shaylana

Götterlicht

Göttliche Atmosphäre, liebevoll gestaltete Charaktere und ein wundervoller Schreibstil.

Shaylana

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Queene of Light" von Jennifer Armintrout

    Queene of Light
    Jule_

    Jule_

    15. August 2010 um 16:28

    Irgendwann in der fernen Zukunft: Die Barrieren zwischen Realität und Fantasie sind gefallen und all die Kreaturen die bislang nur in der Imagination der Menschen lebten sind nun real. Das geht natürlich nicht lange gut und den letzten Krieg haben die Menschen gewonnen, die alle übernatürlichen Wesen ebenso wie alle Menschen mit übernatürlichen Fähigkeiten in den Untergrund verbannten. Dort in den alten Versorgungstunnneln und U-Bahn-Schächten haben sich zwei Lager gebildet: Die „Lightworld“ deren Bewohner nichts mit Menschen und allem menschlichen zu tun haben wollen und die dannach streben das Tageslicht zurückzuerobern und die „Darkworld“ in der auch Menschen akzeptiert werden und deren Bewohner sich mit dem Schicksal abgefunden haben. Ayla, halb Fee und halb Mensch wollte ihr Leben lang zu den Feen gehören und jetzt endlich scheint sie am Ziel, den Garret der Bruder der Feenkönigin Mabb möchte sie zu seiner Gefährtin machen. Nur dass ihr jegliche erforderliche Gefühle für die Beziehung fehlen. Aber sind das nicht sowieso menschliche Emotionen? Ayla ist eine Assassin, sie arbeitet für die Gilde der Assassine, die Darkworlder tötet, und trifft bei einem ihrer Aufträge auf Malachi, einen Todesengel. Doch eine einzige Berührung der halb-menschlichen Ayla bringt Malachi zum Fallen. Fest entschlossen sich für den ungewollten Fall zu rächen macht sich Malachi auf um Ayla zu finden und zu töten, doch als die beiden sich gegenüberstehen herrschen ganz andere Gefühle vor. Menschliche Gefühle, die beide eigentlich verabscheuen... Dieses Buch war echt mal was Neues. Wenn ich dieses Buch in ein Genre einordnen müsste würde ich fast sagen es ist reine Fantasy. Intrigen am Hof der Feenkönigin, ein Engel der mit seiner neuen Existenz als Sterblicher hadert, eine Halb-Fee, die versucht herauszufinden in welche Welt sie gehört. Am Anfang tat ich mich unglaublich schwer mir die Untergrund-Welt vorzustellen, da für mich Feen und andere Fantasy-Wesen eigentlich nicht in zerfallenen U-Bahn-Tunneln leben, aber je weiter ich las, desto mehr faszinierte mich diese Welt die Jennifer Armintrout da geschaffen hatte, und so völlig anders als ihre erste Reihe, Blood Ties, ist. Auch wenn meine Kurzzusammenfassung vielleicht so klingen mag (aber ich wusste einfach nicht, wie ich es sonst schreiben sollte ohne zuviel von der Handlung vorwegzunehmen) die Liebsgeschichte nimmt gar nicht so einen großen Raum ein. Es geht mehr darum wie Ayla und Malachi ihre Identitäten finden und mit ihren menschlichen Seiten klar kommen und einen Platz in der Gesellschaft finden. Queene of Light ist der Erste Teil der Lightworld/Darkworld Reihe und ich bin schon gespannt wie es in den weiteren Bänden Child of Darkness und Veil of Shadows weitergeht.

    Mehr