Jennifer Ashley Das verruchte Spiel des Daniel MacKenzie

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(6)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das verruchte Spiel des Daniel MacKenzie“ von Jennifer Ashley

Skandale begleiten den gut aussehenden und reichen Daniel MacKenzie
auf Schritt und Tritt. Überall liegen ihm die Frauen zu Füßen. Doch erst als
er dem berühmten Medium Violet Bastien begegnet, fühlt er sich zu einer
Frau wirklich hingezogen. Aber Violet wird von ihrer Vergangenheit verfolgt
und muss heimlich das Land verlassen. Daniel macht sich auf die Suche
nach ihr, um sie vor ihren Verfolgern zu beschützen

Die MacKenzies haben mich jetzt recht lange begleitet - ich bin traurig, dass es vorbei ist. Tolle letzte Geschichte rund um Daniel!

— sollhaben

Stöbern in Liebesromane

Taste of Love - Mit Sehnsucht verfeinert

Wunderbar zum Träumen!

skyprincess

Feel Again

Er sollte nur ein Projekt sein - doch ihr Herz hat andere Pläne.

Tinchensbookworld

Berühre mich. Nicht.

eine wunderschöne Geschichte, voller Herz, Nerdigkeit, tollen Charakteren und Pancakes <3 Meine Lieblingsgeschichte der Autorin!

Felicitas_Brandt

Trust Again

Eines der geilsten Bücher auf der ganzen Welt, gleich geht's weiter mit dem nächsten❤

paulakleo

Frühstück für einsame Herzen

Lebendiger Roman mit liebevoll gezeichneten Charakteren - gelungene Mischung aus Emotionen, Humor und einer Prise Romantik

schnaeppchenjaegerin

Glück schmeckt nach Popcorn

Romantische Liebesgeschichte zum Träumen

Monika58097

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wieder ein sehr gelungenes Buch!

    Das verruchte Spiel des Daniel MacKenzie

    Fenja1987

    Daniel MacKenzie ist wahrlich kein Kind von Traurigkeit. Glückspiel und wenn er wollte könnte er jede Nacht eine andere Frau sein eigen nennen. Doch in einer schicksalhaften Nacht begegnet er der einen Frau, von der Daniel genau weiß das es die eine Frau ist, nach dem sich jeder Mann in seinem Leben sehnt. Das Violet eine Hochstaplerin ist, scheint ihn nur noch mehr zu faszinieren. Kurzum beschließt er das Geheimnis der jungen Frau zu ergründen. Denn auch wenn sie ihn zunächst, mehr als „resolut“ zurückweißt, er ahnt das Violet alles andere ist, nur nicht eiskalt.Violet hat nur ein Ziel, unerkannt ihren Geschäften nachgehen, da bist es ihr also gar nicht als plötzlich ein Schotte vor ihr steht und es auch noch wagt sie ungefragt zu küssen. In ihrer Panik zieht sie ihm ein Vase über den Kopf und flieht. Doch mit einem hat sie nicht gerechnet, den Schotten können wirklich stur sein. Doch während sich Daniel immer mehr in ihr Herz stiehlt, je schneller hohlen Violet ihre Schatten der Vergangenheit ein, die für alle das Ende bedeuten könnten....Im 6. Buch der 'Highland Pleasure - Reihe' von Jennifer Ashley, machen wir sozusagen einen kleinen Sprung in die Zukunft, den aus dem zu Beginn der Reihe 12 Jährigem Daniel ist mittlerweile ein Mann geworden. Ein Mann der weiß was er will und wie er es bekommen kann. Ich weiß auch nicht, aber gerade das Setting zur Jahrhundertwende, zur Zeit der Industrialisierung, hat es mir in letzter Zeit, wirklich angetan. Es verleiht dem 'Historical' eine gewisse Modernität und frische, ohne dabei den Charme klassischer Bücher zu verlieren. Besonders bei diesem Buch hat es mir sehr gut gefallen.Beide Protagonisten, sei es Daniel oder Violet, sie passen perfekt in diese Zeit, sie genießen ihr Leben, planen für die Zukunft und gehen ihren eigenen Weg. Daniel indem er sich sehr für neue technische Errungenschaften interessiert, wie den Automobilen oder aber auch so mach anderer außergewöhnlicher Erfindung. Und Violet die sich auf ganz eigene Weise emanzipiert hat, und trotz einen schweren Schicksal, an ihre eigenen Fähigkeiten glaubt. Meiner Meinung nach passen beide perfekt zusammen und ergänzen sich in jeder Hinsicht.Was mir ebenfalls sehr gut an diesem Buch gefallen hat, war die Tatsache, das die Romantik hier einen großen Stellenwert hat und die restliche Handlung trotzdem nicht untergeht. Auch das es in der Hinsicht weniger erotische Szenen gibt ist definitiv ein Pluspunkt. Die Handlung selbst war kontinuierlich spannend und konnte mich des Öfteren wirklich überraschen.Natürlich darf auch dieses Mal der Rest der MacKenzie Familie nicht fehlen und so freute es mich besonders wieder von Ian zu lesen, der merklich älter und weiser gewordene Onkel von Daniel, steht ihm nicht nur einmal mit Rat und Tat zur Seite. Auch seinen Humor fand ich dieses Mal sehr erfrischend. Aber natürlich waren auch wieder die anderen dabei, wenn auch nicht so häufig, aber an wichtigen Stellen, das rundete für mich das Buch perfekt ab.Fazit: Wer die 'Highland Pleasure - Reihe' von Jennifer Ashley' bisher mochte wird auch an dem sechsten Buch seinen gefallen finden. Ein wenig moderner zwar, aber doch wieder typisch Ashley, bietet er wieder schöne Lesestunden. Hoffen wir mal das auch die anderen Bände schnellstmöglich übersetzt werden. Von mir gibt es ganz klar wieder die volle Punktzahl und eine klare Leseempfehlung!Reihenfolge der Highland Pleasures Reihe:1.Kein Lord wie jeder andere (Ian MacKenzie & Beth Ackerley)2.Das Werben des Lord MacKenzie (Mac MacKenzie & Isabella MacKenzie)3.Lord Camerons Versuchung (Cameron MacKenzie & Ainsley Douglas)4.Der dunkle Herzog (Hart MacKanzie & Eleanor Ramsay)4.5.Das Schönste Geschenk Von Allen: Eine Mackenzie-Weihnachtsgeschichte (Mackenzies)5.Die Verführung des Elliot McBride (Elliot Mcbride & Juliana St. John)6. Das verruchte Spiel des Daniel MacKenzie

    Mehr
    • 5

    KruemelGizmo

    29. April 2016 um 22:39
  • Daniel hat viel von seinem Vater gelernt

    Das verruchte Spiel des Daniel MacKenzie

    sollhaben

    28. March 2016 um 19:36

    Daniel liebt Herausforderungen. Egal ob in Form einer Höllenmaschine, eines Heißluftballons oder einer Frau. Jede hat sich seinem Charme ergeben, doch sein Interesse an solchen Frauen lässt nach. In dem Medium Violet Bastien erkennt Daniel zwar recht bald eine Betrügerin, aber ihr Verständnis und die Nutzung moderner Technik, erregt sein Interesse. Als sie ihn in der Hitze eines Kusses mit einer teuren Vase niederschlägt, vor dem Haus eines Arztes zurücklässt und sich mit ihrer Mutter aus dem Staub macht, holt er sich die Hilfe von seinem Onkel Ian, um die Frau zu finden. Sie beherrscht seine Gedanken, wie noch keine zuvor und Violet macht es ihm nicht leicht, all ihre Geheimnisse und derer gibt es einige aufzudecken.Meine Meinung:Ich bin ein Fan der MacKenzies. Ich liebe Schottland und die Schotten. Ihre raue Art hat immer einen gewissen Charme, sie kämpfen, um die Dinge, die ihnen wertvoll erscheinen. Genauso ist auch Daniel MacKenzie. Sein Vater ist Cameron - bekannt aus "Lord Camerons Versuchung". Daniels Kindheit war geprägt durch den frühen Tod seiner Mutter und der damit einhergehend Geißelung seines Vaters. All dies konnte Daniel nicht brechen, sondern dadurch wurde er nur sturer und stärker. Er liebt es an Motoren und anderen technischen Spielereien zu arbeiten. Violet ist den neuen Errungenschaften auch nicht abgeneigt. Sie braucht diese, um als Medium zu überzeugen. Schon beim ersten aufeinander Treffen der beiden ist amüsant und endet mit einem Schlag auf Daniels Kopf. Die zwei ergänzen sich so außergewöhnlich gut. Toll sind die Momente, wenn die zwei über Technik fachsimpeln und auch als Daniel Violet die Welt zeigt. Der Ausflug im Ballon gehört mit zu meinen Lieblingsszenen, denn da sind beide einfach nur frei und völlig losgelöst von den Zwängen der Gesellschaft.Die Autorin hat es mit all ihren Büchern geschafft einen sehr modernen Einblick in die englische Gesellschaft des 19. Jhdt. zu geben. Schon mit "Kein Lord wie jeder andere" hat Jennifer Ashley eine ungewöhnliche Geschichte erzählt, den Ian MacKenzie leidet an einer Krankheit, die damals noch keinen Namen hatte.Es ist schade, dass mit diesem Buch die MacKenzies abgeschlossen sind. Wieder eine Serie, die ich ziehen lassen muss.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks