Jennifer Ashley Der dunkle Herzog

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(8)
(5)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der dunkle Herzog“ von Jennifer Ashley

Lady Eleanor Ramsay ist die Einzige, die die Wahrheit über den berüchtigten Hart MacKenzie kennt. Einst waren die beiden verlobt, doch Eleanor löste die Verbindung. Nun taucht sie überraschend wieder auf, im Gepäck skandalöse Fotos von Hart aus seiner Jugendzeit, die ihn gehörig in Schwierigkeiten bringen könnten.

Eine Serie mit liebenswert schrulligen Protagonisten. Hat mir bisher viel Spaß gemacht

— Manuela-1972

Tja, was soll ich sagen ... MacKanzies eben :-)

— sollhaben

Stöbern in Historische Romane

Die Rivalin der Königin

"Die Rivalin der Königin" ist ein spannender und fesselnder historischer Roman voller Verrat und Intrigen am englischen Königshof.

MarensBuecherwelt

Das Gold des Lombarden

wahnsinnig interessanter historischer Roman

Vampir989

Das Haus der Granatäpfel

Ich wurde in ein Paradies zur Familie Delachloche entführt, habe mit ihnen gefeiert, gelebt und gelitten.

Buecherwurm1973

Commissaire Le Floch und das Geheimnis der Weißmäntel

Sensationell, historisch faszinierend und äußerst spannend!

Sigismund

Das Geheimnis der Schneekirsche

Schöne Familiensaga. Für mich blieb die Liebesgeschichte hier ein bisschen auf der Strecke...

Abendstern1975

Der Engel mit der Posaune

Eine Reise in das alte Wien. Das Schicksal einer Familie über turbulente Jahrzehnte erzählt. Einfach genial!

Lisa_Bauer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Absolut zu empfehlende Buch-Reihe.

    Der dunkle Herzog

    suechtigeLeserin

    19. May 2016 um 14:46

    Ich habe die Bücher gelesen, und bin von der Reihe so was von begeistert..... . Jedes Buch war für sich eine tolle Geschichte. Aber ganz besonder gut finde ich, das in jeder Fortsetung auch wieder eine wenig von der vorhergehenden Geschichte angeschnitten wurde, damit man sich so richtig in die Familie und die Geschehnisse rein versetzt fühlen konnte. Beim Lesen hatte ich immer das Gefühl gehabt, als stehe ich immer irgendwo mit im Raum und schaue mir das Geschehen hautnah mit an......Mich würde jetzt nur noch interessieren ob das Buch: The Untamed Mackenzie und auch die nachfolgenden, noch ins deutsche übersetzt werden, und ob noch andere folgen, da ja doch noch einige Geschichten offen sind.......

    Mehr
  • Der bisher schwächste Band der Reihe

    Der dunkle Herzog

    Saphier

    03. March 2016 um 14:59

    Eine bisher recht passable Reihe, die ich soweit auch gerne gelesen habe. Bis auf den dritten Band habe ich immer gute Bewertungen abgegeben. Bei diesem Band sinkt die Erfolgskurve weiter nach unten und ich spiele mit dem, Gedanken, die Reihe vorerst nicht weiter zu lesen. Vorrangig sind für mich immer Bücher, die mich restlos begeistern. Mit schwächeren Büchern will ich mich nicht aufhalten. Damit habe ich nicht begonnen und will das auch möglichst vermeiden. In den letzten zwei Jahren und zwei Monaten habe ich gerade mal vier Bücher in diesem Genre gelesen. Das auch, weil ich bisher einfach nicht ganz mit dem Genre klarkam. Bisher wurde ich kein einziges Mal zu den fünf Sternen ermutigt, was wahrscheinlich so schnell auch nicht passieren wird. Jede Kategorie muss mir auch nicht gefallen. Für die Fans des Genres, kann ich mir gut vorstellen, dass diese Reihe unter die besten gehört. Der Schreibstil der Autorin spricht dafür. Jedoch habe ich einfach nicht den Nerv die historische Kulisse weiterzuverfolgen. Das ist eine ganz andere Zeit und so vieles was auf einen zustürmt. Was die Zukunft betrifft, habe ich diese Probleme nicht. Nur daran kann ich mich nicht klammern. Von Buch zu Buch ist das immer etwas anderes. Band eins bis drei waren bis jetzt immer in Ordnung. Dies ist die bisher langweiligste Handlung. Zumindest empfand ich das dieses Mal so. Immer wieder bin ich abgeschweift. Es war schwer meine Gedanken wieder zu sammeln und mich wieder aufs Geschehen zu konzentrieren. Genau das, was nicht passieren darf. Nur es gibt noch genügend ungelesene wie auch interessante Bücher, die gelesen werden wollen. So ist es zwar schade, aber ich werde vorerst mal die Fortsetzung nicht kaufen und etwas Zeit verstreichen lassen. Fazit: Für die Fans des Genres sicherlich ein lesenswerter vierter Band. Für mich jedoch uninteressant und viel zu mühselig zu lesen. Ich konnte mich mit dem Gelesenen nicht anfreunden und das Lesen erschwerte sich zunehmend. Somit meiner Meinung nach ist das Buch nicht weiterzuempfehlen.

    Mehr
  • Der 4. Band über die MacKenzie Brüder

    Der dunkle Herzog

    Fenja1987

    Hart MacKenzie ist einer der mächtigsten Herzöge des Landes. Ehrgeizig, unerbittlich und diszipliniert würde er alles tun um seine Familie zu beschützen. Und doch fehlt ihm etwas in seinem Leben. Eine Frau mit der er eine Familie gründen kann. Zwar liegen ihm die Frauen zu Füßen, doch für ihn gibt es nur eine einzige: Elenor Ramsay. Seit seine große Liebe vor Jahren die Verlobung gelöst hat, kann er sie nicht vergessen. Als Elenor eines Tages wieder vor ihm steht, ist es zunächst ein Schock und nur mit Mühe kann Hart seine Gefühle im Zaun halten, ist er doch immer noch zu sehr verletzt. Doch Elenor will keine alten Wunden aufreißen, im Gegenteil: Sie möchte ihn warnen. Jemand unbekanntes hat ihr nämlich skandalöse Fotografien aus Harts Jugendzeit zugespielt. Fotografien die Harts politische Karriere beenden könnten. Doch mit einem haben beide nicht gerechnet. Die Liebe die beide einst für einander empfunden haben ist nicht verschwunden, im Gegenteil sie ist immer noch da. Doch kann es eine zweite Chance geben? Wird es Hart endlich schaffen sich wieder zu öffnen um seine große Liebe endlich für sich zu gewinnen? Der vierte Band der Reihe erzählt nun endlich die Geschichte des ältesten und stets korrekten und strengen Bruder: Hart MacKenzie und seiner großen Liebe Elenor. Schon in der Bücher zuvor wurde immer mal wieder angedeutet wie Elenor und Hart zueinander stehen. Jetzt erfahren wir endlich die ganze Geschichte. Wie und warum sich Elenor und Hart sich genau getrennt haben. Und das beide nicht wirklich glücklich damit geworden sind. Oder aber wie vehement Hart versucht nicht wie sein Vater zu sein und seine Erinnerung daran wie er schließlich Herzog wurde. Das er in Wirklichkeit eigentlich ganz anders ist und das nur Ian und Elenor davon wissen. Mir gefielen Elenor und Hart als Paar dann auch außerordentlich gut. Elenor die alles für Hart tun würde ist dabei allerdings auch sehr durchsetzungsfähig und sagt ihm nur zu gerne ihre Meinung. Dennoch ist sie auch eine wahre Romantikerin. Mit Begeisterung verfolgt der Leser wie zwischen den Beiden die Funken fliegen. Natürlich kommen auch die übrigen Charaktere nicht zu kurz. Besonders Ian kann wieder Punkten. Herrlich wie er seinen großen Bruder oder auch Elenor mit seinen Ratschlägen zur Seite steht. Ian hat definitiv noch mal eine weiter positive Entwicklung durch gemacht. Reihenfolge der Highland Pleasures Reihe: 1.Kein Lord wie jeder andere (Ian MacKenzie & Beth Ackerley) 2.Das Werben des Lord MacKenzie (Mac MacKenzie & Isabella MacKenzie) 3.Lord Camerons Versuchung (Cameron MacKenzie & Ainsley Douglas) 4.Der dunkle Herzog (Hart MacKanzie & Eleanor Ramsay) 4.5.Das Schönste Geschenk Von Allen: Eine Mackenzie-Weihnachtsgeschichte (Mackenzies) 5.Die Verführung des Elliot McBride (Elliot Mcbride & Juliana St. John)

    Mehr
    • 4

    NiWa

    11. February 2015 um 20:33
  • Ich sag bloss ... Fotographien :)

    Der dunkle Herzog

    sollhaben

    19. March 2014 um 22:10

    Hart MacKanzie scheint am Ziel seiner Träume ... der Premierministerposten ist greifbar nahe! Doch zur Perfektion fehlt noch eine geeignete Ehefrau. Im Sinn steht ihm Lady Eleanore, die ihm einst die Verlobung gelöst hat. Immer hat er seine Ziele fest im Blick und glaubt, dass sich die Welt ohne ihn aufhört zu drehen. Als Eleanore plötzlich vor ihm steht, kann er es kaum glauben. Doch zu seiner Überraschung kommt sie nicht nur einfach zu Besuch, sondern will von ihm eine Anstellung haben. Sie möchte einen seltsamen Brief mit einer delikaten Fotographie nachverfolgen. Allerdings ist sie auf Harts Hilfe angewiesen, da ihr Vater leider kein Vermögen besitzt, um sie für die Zukunft zu versorgen. Hart wittert so seine Chance Eleanore endlich zu seiner Frau zu machen. Meine Meinung: Und wieder ist ein MacKenzie unter der Haube und glücklich. Die Irrungen und Wirrungen, die sich in diese Geschichte schleichen sind äußerst amüsant erzählt. Eleanore ist nicht auf den Mund gefallen und hat vor Hart keine Angst. Hart ist uns ja schon aus den vergangenen Büchern bekannt und seine Sturheit ist kaum zu überbieten. Zu zweit ergeben sie ein unglaublich romantisches Paar, das mich auch oft zum Lachen gebracht hat.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks