Jennifer Ashley Liams Zähmung: Shifters Unbound, Book 1

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Liams Zähmung: Shifters Unbound, Book 1“ von Jennifer Ashley

Gezähmt mit magischen Halsbändern und strengen Regeln unterworfen leben Shifter wie Ausgestoßene in Shiftertowns. Aber unter der Oberfläche ist vieles anders, als es scheint, und die Leidenschaft in ihnen kann kein Halsband unterdrücken … Wie die meisten Shifter hat auch Liam Morrissey gelernt, dass es zu nichts Gutem führt, wenn man Menschen vertraut. Als sich aber die ebenso schöne wie energische Kim Fraser in die Shiftertown von Austin wagt, um die Unschuld eines Mandanten zu beweisen, bleibt Liam keine andere Wahl, als ihr seinen Schutz anzubieten. Schon bald fliegen die Funken zwischen dem irischen Charmeur und der willensstarken Anwältin und das auf mehr als nur auf eine Weise. Als Kims Ermittlungen eine Verschwörung innerhalb der Shifter-Gemeinde aufzudecken drohen, gerät die resolute Menschenfrau in Gefahr. Jetzt muss Liam alles daran setzen, die Frau, die er liebt, zu retten – zur Not auch gegen ihren Willen …

Die Geschichte ist zwar ganz okay wenn man gerade nichts anderes zu lesen hat. Mit fehlte leider das gewisse etwas. Dennoch nett

— Julsie
Julsie
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kim & Liam gegen ihre beiden Welten - Mensch und Shifter

    Liams Zähmung: Shifters Unbound, Book 1
    AmaryllisBuch

    AmaryllisBuch

    18. March 2016 um 12:24

    Für mich ist "Liams Zähmung" ein typisches "Gedanken-Abschalten-Buch", das man gut an einem Abend oder einem regnerischen Tag lesen kann, ohne dass man viel nachdenken muss und gut unterhalten wird: Man taucht zusammen mit Kim in die Welt der Shifter ein und kann mehr als gut verstehen, wieso sie so von Liam fansziniert ist! immerhin ist er ein sehr gut aussehender Mann, der gefährlich ist und doch zugleich sehr charmant und freundlich sein kann.Kim ist eine Anwältin, die einen Shifter verteidigt, der wegen Mordes angeklagt ist. Weil die Welt der Shifter für Menschen aber unbekannt ist oder einen Haufen Vorurteile haben, macht sich Kim auf, um mehr zu erfahren. Liam soll ihr helfen die nötigen Informationen zu bekommen, da sie keinen Zugang zu den Shiftern erhält.Und Liam tut ihr den Gefallen gerne, als er sie kennenlernt. Denn beide sind sofort von einander angezogen. Dabei ist für beide es eigentlich ein Tabu. Ein Mensch geht keine Beziehung mit einem Shifter ein, die überall gemieden werden, und Shifter wollen eigentlich auch keine Menschen um sich haben. Insgesamt mochte ich die von Jennifer Ashley Welt der Shifter, die unter den Menschen leben und ihre Ideen. Auch ihr Schreibstil ist angenehm, leicht zu lesen und flüssig. Das Zusammenkommen von Kim und Liam war schön mit zum Mitfühlen.Das einzige, das ich schade fand, war, dass es doch irgendwie schnell mit Liam und Kim ging. Ich hätte mir etwas mehr Zaudern und Gefühl gewünscht. Die beiden kommen sich sehr rasant näher (vor allem körperlich) und für eine so rationale Person wie Kim, die eigentlich nichts über Shifter wusste und in einer Welt lebt, in der diese wie Tiere betrachtet werden, ist sie erstaunlich schnell von allem überzeugt und kaum irritiert. Auch wenn es toll ist, wie sehr sie über die Meinungen der anderer steht usw. hätte man sie (und auch Liam) etwas mehr dazu nachdenken/hardern lassen können.

    Mehr