Jennifer B. Wind

 4.6 Sterne bei 311 Bewertungen
Autorin von Als Gott schlief, Die Maske der Gewalt und weiteren Büchern.
Autorenbild von Jennifer B. Wind (©Manfred Wasshuber)

Lebenslauf von Jennifer B. Wind

Die ehemalige Flugbegleiterin mit einem Faible für Australien und Indien schreibt Romane,  Drehbücher, Theaterstücke und Kurztexte. Gleich ihr Debütroman, der Thriller "Als Gott schlief", wurde zum Bestseller, der Nachfolger "Als der Teufel erwachte" ein Achtungserfolg, der von Kritikern unter anderem als "Fanal für die Menschlichkeit" gefeiert wurde. Mit ihrer exklusiven One-Woman-Krimi-Show sorgt sie regelmäßig für vollbesetzte Säle. Interaktive Hörspiellesungen gibt es jedes Jahr mehrere. Sie rezensiert seit vielen Jahren für diverse Zeitschriften und on-line Portale und ist Mitglied der Fachjury des Zeilen.lauf und schreib.art Literatur- und Lyrikpreises. Als Schreibcoach begleitet sie Neo-Autor/innen von der ersten Idee bis zur Verlagssuche und ist Autorenpatin bei "Tatort-Schreibtisch" Sie bietet Dialogveranstaltungen zum Thema "Flucht und Migration an und ist die Autorin und Songschreiberin des multimedialen Bildertheaters "Eine kniggstastische Reise", das im Juni 2018 Premiere in Wien hatte. Im Zuge dessen führt sie auch eine regelmäßige Kolumne in der Kids Krone. Die skurrilsten Protagonisten erscheinen ihr nachts am Klo. Sie liebt schwarze Kleidung, Leder, Vampire, Motorräder, den Mond und das Meer, vom Strand aus genauso wie in 30 m Tiefe. Sie "fliegt" sie auf Sportarten mit Nervenkitzel: Tauchen (vor allem Apnoetauchen), Klettern, Boxen und alles andere, was mit Wasser und Luft zu tun hat, hat es ihr angetan. Leidenschaftlich gern sitzt sie am Klavier und steht auf Jazz, Country, Blues, Soul, Hip-Hop, Gothic, Punk, aber auch auf Musicals, Opern und Movie-Soundtracks, da sie eine ausgesprochene Cineastin ist. Sie malt und  zeichnet.   Auszeichnungen: Young Medien Star 2014*1. Platz beim "Totenschmaus" Kurzkrimi-Preis 2013*Nominiert für den Liese Prokop Preis 2012 *1. Platz beim  "Zeilen.lauf" Literaturwettbewerb 2011, Nominiert für den Freiburger Krimipreis 2011,*2. Platz beim Broilerbar Kurzkrimiwettbewerb 2010.* Nominiert für den Wiener Krimipreis 2010.

Botschaft an meine Leser

Herzlich Willkommen auf meiner Lovelybooks Autorenseite! Ich freue mich über jede/n Leser/in, der/die sich durch mein persönliches Bücheruniversum führen lässt.  Danke, dass es euch gibt! Danke an alle, die bei meiner Leserunde zu "Die Maske der Gewalt" aktiv dabei waren.Bald startet schon die nächste Leserunde mit Band 2 "Die Maske der Schuld". Ihr könnt euch bis Sonntag 23. Februar bewerben! Ich werde wieder mit vollem Einsatz die Leserunde begleiten und freue mich schon sehr über unseren Austausch. Bis Bald! Herzlichst Eure Jennifer

Alle Bücher von Jennifer B. Wind

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Als Gott schlief9783839217177

Als Gott schlief

 (128)
Erschienen am 10.12.2014
Cover des Buches Die Maske der Gewalt9782919804139

Die Maske der Gewalt

 (64)
Erschienen am 11.06.2019
Cover des Buches Die Maske der Schuld9782919804160

Die Maske der Schuld

 (45)
Erschienen am 18.02.2020
Cover des Buches Als der Teufel erwachte9783954519804

Als der Teufel erwachte

 (37)
Erschienen am 22.09.2016
Cover des Buches Wer mordet schon in Niederösterreich?9783839219645

Wer mordet schon in Niederösterreich?

 (27)
Erschienen am 06.07.2016
Cover des Buches Blutige Orchideen9783845013701

Blutige Orchideen

 (4)
Erschienen am 01.05.2014
Cover des Buches Als Gott schlief: Leseprobe9783955208899

Als Gott schlief: Leseprobe

 (0)
Erschienen am 29.09.2014

Jennifer B. Wind im LovelyBooks Interview

Wir freuen uns, dass Jennifer B. Wind sich Zeit für uns genommen und einige Fragen beantwortet hat. Sie hat uns von ihrer Liebe zu Vampiren erzählt und uns verraten, welche Sätze häufiger in ihren Büchern zu finden sind.

Was ist das schönste Feedback, das du von Lesern erhalten hast?

Jedes positive Feedback von meinen Leser/innen ist natürlich schön. Egal ob es per Mail reinflattert, oder ob jemand persönlich zur Buchmesse kommt oder zu einer meiner Lesungen, um mit mir zu plaudern. Am schönsten finde ich es immer, wenn meine Bücher mehr als nur Unterhaltungswert bieten, wenn die Leser/innen persönlich etwas aus meinen Büchern mitnehmen können. Ein Erlebnis ist mir da besonders gut in Erinnerung. Ein Blogger ist extra sehr weit zu einer Podiumsdiskussion mit mir gefahren, um mir persönlich zu sagen, wie sehr ihn mein Buch berührt hat und dass er durch das Lesen des Buchs erst gemerkt hat, dass er bestimmte Vorurteile hat, die er durch mein Buch zum ersten Mal überdacht hat. So etwas bereitet mir wirklich Gänsehaut und bestärkt mich, in meinen Büchern weiterhin ernste Themen und auch gesellschaftskritische Themen einzuarbeiten. Ein tolles Feedback kam von einem Inhaber einer Pizzeria. Er hat alle meine Bücher gelesen, ist ganz begeistert von der neuen Richard Schwarz Reihe und hat sich gewünscht im dritten Band persönlich vorzukommen. Dem Wunsch entspreche ich natürlich sehr gerne und darüber hinaus haben wir gemeinsam noch eine Idee entwickelt, die ich hier noch geheim halte. ;-)

Wann kommen dir die besten Ideen?

Meistens zu Zeiten, an denen ich gar nicht damit rechne. Mitten in der Nacht, während dem Hausputz, oder auf der Toilette. ☺ Das ist alles schon vorgekommen. Das erste Buch „Als Gott schlief“ ist entstanden, nachdem ich eine Dokumentation gesehen habe als ich gerade beruflich in Irland war. Manchmal kann es auch einfach ein kleiner Zeitungsbericht sein, der etwas in mir zum Klingen bringt und Bilder in meinem Kopf entstehen lässt. Oder eine kurze Szene in einem Film. Ein Musikstück oder eine echte beobachtete Szene im Wald oder Park kann auch der Anfang einer Geschichte sein.

Welche Musik hörst du gerne beim Schreiben?

Gar keine. Ich brauche zum Schreiben tatsächlich absolute Ruhe. Anders sieht es bei den Vorarbeiten aus, wie bei der Recherche. Da höre ich gern Musik. Die Musikrichtung ist unterschiedlich, je nach Stimmung und reicht von Opernarien über Jazzmusik bis zu Gothic oder Punk. Außerdem sammle ich seit meinem 15. Lebensjahr Filmsoundtracks. Die kann ich auch beim Überarbeiten hören oder schreiben von Zeitschriften Artikel und Rezensionen. Denn beim Schreiben darf es nur instrumentale Musik sein, Songtexte lenken mich zu sehr von meinen eigenen Texten ab.

Hast du ein Lieblingswort?

Mein Mann meint gerade, ich würde ganz oft „irrsinnig“ und „sehr“ sagen ;-) Ist mir noch gar nicht aufgefallen. Meine Lektoren würden sagen „immer“, „kratzte sich am Kopf“ und „zog die Augenbrauen hoch“ ☺ Mir selbst gefallen die Wörter „Vampir“ und „impliziert“. „Blut“ und „Sehnsucht“ klingen allerdings auch schön, oder? Es gibt so viele tolle Wörter.

Welches Buch verschenkst du gerne?

Das passe ich immer gern an den Beschenkten an. Das können Sachbücher und Ratgeber genauso sein, wie Reiseführer. Bei Romanen wähle ich gerne aus den Büchern meiner Kolleg/innen aus. Meine eigenen Bücher verschenke ich nur, wenn ich genau weiß, dass der Beschenkte meine Bücher gerne liest oder explizit immer wieder danach fragt.

Gibt es etwas, was du gerne lernen würdest?

Degenfechten, Schwertkampf und Zaubern. Außerdem Skills wie Gelassenheit und innere Ruhe. Ich bin zu emotional und manchmal auch sehr aufgekratzt. ☺ Ich versuche mich seit Jahren in der Meditation, schaffe es aber nicht.

Wofür hast du eine Schwäche oder heimliche Leidenschaft?

Würde ich meine heimliche Leidenschaft jetzt ausplaudern, wäre sie ja nicht mehr heimlich. ☺ Oder ich müsste mir eine neue heimliche Leidenschaft suchen. Aber ich habe eine Schwäche für alles Düstere und Dunkle aus dem Mystery Bereich. Vampire, Werwölfe, Gestaltwandler, Hexen, Geister, Drachen, vor allem Vampire. ☺ Außerdem liebe ich das Meer in all seinen Facetten und die Meerestierwelt. Ich kann stundenlang vor einem Aquarium stehen und träume noch viele Jahre später von meinen Tauchgängen. Hab ich Vampire schon erwähnt?

Ein Satz über dein neues Buch:

Ein Buch, das in die Welt der Medizin und Pharmaindustrie führt und die Verzweiflung der Kranken förmlich beim Lesen spüren lässt.

Ein Satz aus deinem neuen Buch

"Du hebst ihr Augenlid an und fährst mit dem Instrument am inneren Augenwinkel unter das Augenlid, bis du auf einen Widerstand triffst."

Zu guter Letzt: Welche Figur aus einer Buchwelt würdest du gerne treffen? Und was würdet ihr unternehmen?

Natürlich meine Best of 3 Vampire: ;-) Lestat, Dracula und Damon Salvatore. Das wird ein blutiges, spannendes und lustiges Treffen, garantiert. ;-) Vermutlich würde ich danach nicht mehr dieselbe sein... ;-) Und ich würde so gerne mal auf Fuchur aus „Die unendliche Geschichte“ reiten. Aus meinen eigenen Büchern würde ich sehr gern Richard Schwarz treffen und mich von ihm in die Welt der Magie entführen lassen.

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Jennifer B. Wind

Neu

Rezension zu "Als Gott schlief" von Jennifer B. Wind

Hintergründe und Motive für die Taten sind leider früh klar - dennoch ein grundsolider Krimi über die Abgründe menschlichen Handelns
schnaeppchenjaegerinvor 11 Tagen

Mehrere katholische Geistliche - sowohl Nonnen als auch Priester - werden in Wien und München ermordet aufgefunden. Aufgrund der ähnlichen Ausführung der Taten und der rätselhaften Hinweise, die bei jedem Toten versteckt sind, ist davon auszugehen, dass es sich um ein und denselben Täter handeln muss. Offensichtlich ist Rache das Motiv. 

Die Wiener Kriminalkommissarin Jutta Stern, die derzeit aufgrund des Todes ihres Lebensgefährten in einem emotionalen Ausnahmezustand ist, wird zusammen mit ihrem Partner Georg Kunze und dem Polizeipsychologen Dr. Thomas Neumann mit dem Fall betraut. Die Ermittlungen führen sie zu einem ehemaligen katholischen Kinderheim, in welchem alle Opfer tätig waren. 


"Als Gott schlief" ist ein Kriminalroman, bei dem die Hintergründe und das Motiv für die Morde vom Leser schnell entschlüsselt werden können. Bei den Opfern handelt es sich um katholische Geistliche, die offenbar alle negativen Klischees erfüllen. Die Taten des Klerikermörders sind so grausam, dass man erahnen kann, was der Täter selbst Schlimmes erlebt haben muss, um sich auf diese Weise an seinen mutmaßlichen Peinigern zu rächen. 

Die Rückblenden in die Jahre 1977/1978 und Schilderungen aus Sicht eines Kindes ergänzen die laufenden Ermittlungen im Jahr 2011 und führen den Leser in die richtige Richtung. 

Auch wenn der Verlauf des Romans deshalb nicht unbedingt überraschend ist, ist es dennoch spannend zu erfahren, wer hinter den Morden steckt - schließlich ergeben sich durch die Ermittlungen eine Vielzahl von Verdächtigen, darunter eine nicht geringe Anzahl an psychisch kranken Personen. 

Die Kriminalbeamten, deren Privatleben zwar eine Rolle spielen, aber nicht wesentlich in den Vordergrund gerückt werden, sind sympathisch und ihre Art der Herangehensweise bei der Aufklärung des Falles logisch und nachvollziehbar. 

"Als Gott schlief" ist ein grundsolider Krimi, bei dem sich die Abgründe menschlichen Handelns auftun und der deshalb nicht für Zartbesaitete geeignet ist. Nicht nur die Morde sind brutal, vor allem die Gräueltaten in dem Kinderheim erschüttern und machen fassungslos. Das beschriebene Leid der Kinder ist unerträglich und besonders erschütternd, wenn man bedenkt, dass gottesgläubige Menschen dafür verantwortlich sind. 

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Die Maske der Schuld" von Jennifer B. Wind

Menschliche Versuchskaninchen oder der Teufel trägt manchmal auch weiß.
anchsunamunvor 17 Tagen

„Die Maske der Schuld“ von Jennifer B. Wind ist der zweite Richard-Schwarz-Thriller und im Februar 2020 bei Edition M erschienen.

Als eine Leiche mit schrecklichen Verletzungen aus der Donau gefischt wird, wird Richard Schwarz vom LKA mit den Ermittlungen betraut. Zu seinem Schrecken kennt er den Toten – es ist Jan Dorn, ein ehemaliger Kollege, der aus gesundheitlichen Gründen aus dem Polizeidienst ausgeschieden ist. Mit seinen Kollegen beginnt er seine Untersuchungen in der Selbsthilfegruppe, die Jan Dorn vor seinem Ableben besucht hat und stößt auf Wunderheiler und falsche Propheten, die aus der Angst der Menschen vor dem Tod Kapital schlagen wollen und sie zu menschlichen Versuchskaninchen machen. Nebenbei versucht Richard auch die Geheimnisse seiner Vergangenheit zu ergründen und den Mörder seiner Mutter zu finden. 

Wie schon im ersten Teil „Die Maske der Gewalt“ wird der Leser auch hier von der ersten Seite an sofort in den Bann gezogen. Die Spannung hält an von der ersten bis zur letzten Seite und zwischendurch sind klitzekleine Verschnaufpausen eingebaut, also genau die richtige Mischung, die ein Thriller haben sollte. Dass auch seine Zirkusfamilie wieder dabei ist und so auf das Tierhaltungsverbot und die Schwierigkeiten der Zirkusse mit Tierschützern eingegangen wird, fand ich gut. Außer Erfahrung weiß ich, dass die Artisten ihre Tiere gut behandeln, doch es gibt eben Tiere, die kann man in einem Zirkus nicht artgerecht halten. In der Zwischenzeit gibt es viele Zirkusse, die ohne exotische Tiere arbeiten und aber ganz ohne Tiere kann ein Zirkus wunderbar sein. Die Artisten leisten unglaubliches und verdienen Anerkennung. Aber natürlich ist das nur ein Nebenstrang des Thrillers.  Ich war von den Ermittlungen gefesselt bis zum Schluss. Gefallen hat mir besonders, dass Richard dieses Mal etwas menschlicher wurde als im ersten Teil, lag vielleicht auch an dem Kinderspielzeug, das Richard zurückbekommt. 

Gefallen hat mir die Änderung der Schrift, wenn aus Sicht eines der Opfer berichtet wird. Irgendwie machte es das noch eindringlicher. Die Einblicke in Richards Vergangenheit machen sein Verhalten verständlicher. Und gelungen ist auch die Idee, Theres zu einem Wunderheiler zu schicken. Theres ist eigentlich eine starke vernünftige Frau und so wird wunderbar deutlich, dass auch der vernünftigste und realistischste Mensch aus Verzweiflung und Angst Dinge tun kann, die man nicht für möglich halten würde. Die ganze Geschichte ist in sich schlüssig und auch wenn man meint, man habe alles erraten, wird man am Ende überrascht. Sehr schön ist auch der Anhang mit den Adressen der Anlaufstellen. MS ist eine furchtbare Krankheit und bisher leider noch nicht heilbar. 

Die Autorin hat mit diesem Buch Thriller und Aufklärung über eine schlimme Krankheit wunderbar mit einander verbunden. Ich kann diesen Thriller nur wärmstens empfehlen und freue mich schon jetzt auf weitere Bände mit Richard Schwarz. 

 

 

Kommentare: 1
4
Teilen
F

Rezension zu "Die Maske der Gewalt" von Jennifer B. Wind

Wird die Maske fallen?
Frenx51vor 18 Tagen

In Wien werden kurz nacheinander zwei Frauenleichen gefunden und der Ermittler Richard Schwarz setzt alles daran, um den Täter zu finden. Seine einzige Spur ist das merkwürdige Muster der Stichverletzungen auf dem Körper der beiden Frauen. Dann wendet sich die Gerichtspsychiaterin Theres Lend an ihn, denn sie glaubt den Mörder zu kennen. Gleichzeitig wird Richards Schwester Sarah in München aus dem Zirkus entführt. Richard Schwarz hat nun mit einigem zu kämpfen.


“Die Maske der Gewalt” ist der Auftakt für eine Thriller-Reihe, dessen Hauptermittler Richard Schwarz ist. Doch dieser ist kein gewöhnlicher Ermittler, denn er hat als Kind auf grauenvolle Weise seine Mutter verloren und ist selbst nur schwer verletzt davon gekommen. Die äußerlichen und vor allem innerlichen Narben begleiten ihn noch immer auf der Suche nach dem Mörder seiner Mutter. Sie begleiten und beeinträchtigen ihn teilweise auch im täglichen Leben, durch die Narben ist er immerzu mit dem Schmerz und seiner Vergangenheit konfrontiert. Im Laufe des Buchs habe ich mich gefragt, ob er ein guter Ermittler sein kann, wenn er selbst noch so stark mit seiner Vergangenheit zu kämpfen hat. Ich weiß es nicht. 

Positiv fand ich, dass Themen im Buch, wie z.B. Gewalt an Frauen, Spielsucht oder das Leben im Zirkus, im Nachwort noch einmal aufgegriffen und erläutert werden, um ebenfalls einen Eindruck von Wahrheit und Fiktion zu bekommen. 

Im Buch werden zwei unterschiedliche Geschichten vereint, zum einen der Mord an den zwei Frauen und gleichzeitig die Entführung seiner Schwester Sarah. Außerdem steckt Richard Schwarz noch sehr in seiner Vergangenheit fest, was immer wieder thematisiert wird. Dadurch wurde es für den Ermittler natürlich nicht einfacher, vor allem da seine privaten Themen, verständlicherweise, viel dominanter waren, jedoch mit dem eigentlichen Fall nichts zu tun hatten. Zum Ende wurde die Geschichte dann auch irgendwie noch schneller, sodass es teilweise auf mich auch nicht ganz ausgereift bzw. fertig gedacht wirkte. Außerdem ist manches nach dem Lesen noch unklar und ein paar Cliffhanger wurden eingebaut, da eine Fortsetzung geplant ist.

Den Schreibstil des Buchs fand ich angenehm zu lesen, eine gewisse Spannung wurde ebenfalls erreicht, wenn sie für mich auch nicht immer voll spürbar war. Für einen Thriller fehlte mich noch das gewisse Extra und teilweise auch die große Spannung. Durch die vielfältigen Perspektivenwechsel wird eine Grundspannung und auch das Interesse weiterlesen zu wollen erreicht. Vor allem da die Vergangenheit von Richard Schwarz dargestellt wird, ebenso wie die aktuelle Polizeiermittlungen oder der Leser einen Blick in Theres Lend´s Leben oder die Gedanken des Täters dargestellt werden erhält. 


Das erste Buch einer Reihe mit einem scheinbar abgeschlossenen Fall, ob es wirklich so ist, erfährt man erst im nächsten Teil. Außerdem fehlte mir die wirkliche Spannung und Richard Schwarz wirkte auf mich sehr belastet und schwach. 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Die Maske der Schuldundefined

******20 Taschenbücher und 20 E-Books zu gewinnen!********

Liebe Leser/innen, liebe Thriller-Fans,

meine brandneue Serie rund um meinen Protagonisten Richard Schwarz bekommt Zuwachs und ich bin daher schon richtig aufgeregt! 

Der zweite Band mit dem Titel „Die Maske der Schuld“ erscheint am 18. Februar 2020 bei der Edition M, dem Krimi/Thriller-Imprint von Amazon Publishing und anlässlich dessen starte ich erneut eine Leserunde hier auf Lovelybooks. 

Zusatzinfo: Wer Band 1 noch nicht kennt hat jetzt noch bis 18. Februar 2020 die Möglichkeit diesen als E-Book zum günstigen Kindle Deal zu erwerben und die Story nachzulesen.

Wie viele von euch wissen, bin ich dieser Community seit den ersten Tagen sehr verbunden. Früher als Leserin, Bloggerin und Rezensentin und seit einigen Jahren zusätzlich als Autorin. 

Deshalb seid ihr unter den ersten, die das Buch lesen dürfen. Und ich bin schon sehr gespannt, wer sich bewerben wird und ob ich viele davon aus anderen Leserunden kenne, bzw. bei der Leserunde zu Band 1 dabei waren. Ob alte Fans oder neugierige Erstleser/innen, ich freue mich auf jeden von euch und hibble der Talkrunde schon entgegen. Ich liebe den Austausch mit euch ja sehr.

Die Hauptfiguren in meiner neuen Serie sind sehr speziell und mir als Autorin sehr ans Herz gewachsen und darum hoffe ich, dass ihr sie auch mögen werdet. Richard Schwarz ist ein ungewöhnlicher Ermittler, sowohl vom Aussehen her als auch vom Charakter und hat eine traurige Vergangenheit, die ihr aus Band 1 schon kennengelernt habt. In Band 2 werdet ihr noch mehr aus Richies Kindheit erfahren. 

Die Gerichtspsychiaterin und Gutachterin Theres Lend hat wiederum ihr eigenes Päckchen zu tragen. 

Diese Serie ist grundsätzlich düsterer und abgründiger als die Serie mit Jutta und Tom. Die Idee dazu hatte ich schon bevor der erste Band mit Jutta und Tom erschienen ist umso glücklicher bin ich, dass die Serie eine tolle Verlagsheimat gefunden hat.

In Band 2 wird es noch düsterer und die Geschichte hat einen Elemente aus dem Wave Noir Horror Bereich.

Wie immer werde ich natürlich aktiv bei der Leserunde dabei sein und mit euch diskutieren und plaudern. 

Amazon Publishing stellt dafür 20 Printexemplare und 20 E-Books zur Verfügung!

(Bitte schreibt gern dazu, was euch lieber ist, oder auch wenn ihr beides lesen würdet.)

Ihr habt bis einschließlich Sonntag, den 23. Februar 2020 um 00:00 Uhr Zeit, euch zu bewerben. Die Bücher werden am Montag verlost und sofort danach zu euch auf den Weg gebracht!! 

ACHTUNG: Für das E-Book müsst ihr bei Netgalley angemeldet sein oder euch anmelden. Eine zusätzliche Bewerbung für ein Leseexemplar ist danach bei Netgalley nicht erfolderlich, weil ihr einen speziellen Link bekommt, wo ihr das E-Book sofort auf euer Lesegerät ziehen könnt.

Natürlich dürfen auch Leser/innen mit dem eigenen Exemplar an der Leserunde teilnehmen. Eine Leseprobe findet ihr auf Amazon.

Worum geht es im neuen Buch?


"Die Maske der Schuld" – Thriller (Richard Schwarz Band 2)

Wenn die Angst vor dem Tod einem Mörder die Tür öffnet … der zweite Fall für den unkonventionellen Ermittler Richard Schwarz.


Eine Leiche mit schrecklichen Verletzungen an Körper und Schädel wird aus der Donau gefischt. Richard Schwarz vom LKA kennt den Toten: Jan Dorn, ein schwer erkrankter ehemaliger Polizeikollege. 


Die Ermittlungen führen ihn in Jans Selbsthilfegruppe, in der mit jedem neuen Medikament der Pharmaindustrie Hoffnungen geweckt werden. Die Angst vor dem Tod ist ein grausames Spiel mit Versuchsstudien und Wunderheilern.

Entschlossen setzt Richard alles daran, dem perfiden Treiben ein Ende zu bereiten. 


Doch ein Geheimnis aus seiner eigenen Vergangenheit kommt ans Licht und wirft Schatten auf den aktuellen Fall. Entsetzt muss Richard feststellen, dass der Mörder ihm stets einen Schritt voraus ist.



Ganz kurze Angaben zu meiner Person: (Für alle, die mich noch nicht kennen.:-))

Jennifer B. Wind schreibt Krimis, Thriller und Romane für Jugendliche und Erwachsene und ist regelmäßig auf den Bestsellerlisten in Deutschland und Österreich vertreten. Sie hat zahlreiche Drehbücher, Theaterstücke und preisgekrönte Kurzgeschichten veröffentlicht, schreibt für namhafte Magazine und Zeitungen wie die »Presse am Sonntag« und »Kids Krone« und fördert als Jury-Mitglied verschiedener Literaturfestivals junge Autoren. In ihrer Freizeit betreibt die ehemalige Flugbegleiterin mit Klavier- Gesangs- und Schauspielausbildung gerne Sportarten mit Nervenkitzel, züchtet Orchideen und zeichnet.

Mehr Infos auf gibt es bald auf meiner brandneuen Webseite: www.jennifer-b-wind.com oder ihr folgt mir einfach auf facebook, instagram und twitter :-)

(Für alle, die bei dieser Verlosung kein Glück haben, lohnt es sich, regelmäßig bei meinem Social Media Profilen vorbei zu schauen, denn auch dort werde ich Bücher verlosen, bzw. zu Seiten verlinken, die Gewinnspiele, meist zusammen mit tollen Blogger/innen starten.)

https://business.facebook.com/jenniferbwind/

https://www.instagram.com/jenniferb.wind/

https://twitter.com/jessica_hazard?lang=de


Ich möchte noch dazu sagen, dass mein Roman, nichts für allzu zartbesaitete Leser/innen ist. Man sollte Thriller mögen. 

Altersempfehlung: ab 16 Jahre. 


Ist euer Interesse geweckt?

Wenn ihr mitlesen wollt, dann schreibt mir einfach als Bewerbung (in das Unterthema: Bewerbung), ob ihr Richard Schwarz schon kennt und warum ihr mehr von ihm lesen wollt, oder warum ihr ihn kennenlernen wollt. 

Gern könnt ihr mir dazu schreiben, ob ihr schon einmal eines meiner Bücher gelesen habt. 

Solltet ihr unter den Auserwählten sein, dann freue ich mich, wenn ihr euch vor dem gemeinsamen Lesen kurz vorstellt. (Leserunden Unterthema: Wer liest mit – Vorstellungsrunde)

Zum Buch gibt es verschiedene Unterthemen und Leseabschnitte, wo ihr mit mir und allen anderen Leser/innen eure Eindrücke schildern und diskutieren könnt.

Natürlich gibt es auch einen eigenen Bereich, wo ihr mir speziell Fragen stellen könnt, die ich gerne zeitnah beantworten werde.

Alles, was nicht unmittelbar mit dem Buch zu tun hat, können wir in der Plauderecke besprechen. 

Ich werde täglich mindestens einmal in die Runde sehen!

Ich freue mich schon riesig auf die Leserunde mit euch und wünsche euch ein tolles (Lese)Wochenende! 

Alles Liebe und bis bald,

Eure Jenny


1211 Beiträge
Letzter Beitrag von  anchsunamunvor 17 Tagen

Es hat etwas gedauert , aber meine Rezension ist fertig 

https://www.lovelybooks.de/autor/Jennifer-B.-Wind/Die-Maske-der-Schuld-Ein-Richard-Schwarz-Thriller-2--2233814612-w/rezension/2630788654/

Ich habe sie auch bei Hugendubel, Thalia und Amazon eingestellt. 

Mir hat der zweite Teil sehr gut gefallen und ich fand, es las sich noch besser als der erste Teil. 


Cover des Buches Die Maske der Gewaltundefined

Liebe Leser/innen, liebe Thriller-Fans,

meine brandneue Serie erblickt nun endlich das Licht der Welt und ich bin daher schon richtig aufgeregt.

Der Auftaktband mit dem Titel „Die Maske der Gewalt“ erscheint am 11. Juni 2019 bei der Edition M, dem Krimi/Thriller-Imprint von Amazon Publishing und anlässlich dessen starte ich wieder eine Leserunde hier auf Lovelybooks.

Wie viele von euch wissen, bin ich dieser Community seit den ersten Tagen sehr verbunden. Früher als Leserin, Bloggerin und Rezensentin und seit einigen Jahren zusätzlich als Autorin.

Deshalb seid ihr unter den ersten, die das Buch lesen dürfen. Und ich bin schon sehr gespannt, wer sich bewerben wird und ob ich viele davon aus anderen Leserunden kenne. Ob alte Fans oder neugierige Erstleser/innen, ich freue mich auf jeden von euch und hibbel der Talkrunde schon entgegen. Ich liebe den Austausch mit euch ja sehr.

Die Hauptfiguren in meiner neuen Serie sind sehr speziell und mir als Autorin sehr ans Herz gewachsen und drum hoffe ich, dass ihr sie auch mögen werdet. Richard Schwarz ist ein ungewöhnlicher Ermittler, sowohl vom Aussehen her als auch vom Charakter und hat eine traurige Vergangenheit. Die Gerichtspsychiaterin und Gutachterin Theres Lend umgibt wiederum ein Geheimnis.

Diese Serie ist grundsätzlich düsterer und abgründiger als die Serie mit Jutta und Tom. Die Idee dazu hatte ich schon bevor der erste Band mit Jutta und Tom erschienen ist umso glücklicher bin ich, dass die Serie eine tolle Verlagsheimat gefunden hat.

Noch etwas ist neu: Die Bücher rund um Richard Schwarz werden im 9-Monats-Rhythmus erscheinen. Somit müsst ihr auf Nachschub nicht so lange warten. Denn ich stecke schon mitten in Band 2. J

Wie immer werde ich natürlich aktiv bei der Leserunde dabei sein und mit euch diskutieren und plaudern.

Amazon Publishing stellt dafür 20 Printexemplare und 20 E-Books zur Verfügung!

(Bitte schreibt gern dazu, was euch lieber ist)

Ihr habt bis einschließlich Sonntag, den 16. Juni 2019 um 00:00 Uhr Zeit, euch zu bewerben. Die Bücher werden am Montag verlost und sofort danach zu euch auf den Weg gebracht!!

Natürlich dürfen auch Leser/innen mit dem eigenen Exemplar an der Leserunde teilnehmen.

Worum geht es im Buch?

 

"Die Maske der Gewalt" – Thriller (Band 1)

Narben auf Körper und Seele zeichnen ihn – der Auftakt zu der spannenden Thriller-Reihe um den Wiener Ermittler Richard Schwarz.

Das Gesicht hinter der Maske ist oft schauriger als die Maske selbst.

LKA-Ermittler Richard Schwarz weiß genau, wie es ist, einem skrupellosen Mörder ausgeliefert zu sein. Seit dem Tag, an dem seine Mutter durch die Hand eines Freiers starb und er selbst schwer verletzt wurde, versucht er, seine eigene Verwundbarkeit hinter einer Maske zu verbergen. Als in Wien kurz nacheinander die Leichen zweier Frauen gefunden werden, setzt Richard alles daran, den Täter zu finden: Seine einzige Spur ist das merkwürdige Muster der Stichverletzungen auf ihren Körpern. Bis die Gerichtspsychiaterin Theres Lend sich an ihn wendet: Sie glaubt, den Mörder zu kennen.

Als Richards Schwester Sarah in München aus ihrem eigenen Zirkus entführt wird, spitzt sich die Lage zu. Für Richie zählt jede Sekunde. Er muss Sarah retten, einen Mörder überführen – und seine eigenen Dämonen besiegen.


„Die Maske der Gewalt hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Die rasante Handlung, der packende Fall und vor allem die persönliche Geschichte des undurchsichtigen, aber charismatischen Ermittlers haben mich mehr als nur eine Nacht wachgehalten."

Veit Etzold, Spiegel Bestsellerautor zum Buch


 

 

Ganz kurze Angaben zu meiner Person: (Für alle, die mich noch nicht kennen.:-))

Jennifer B. Wind schreibt Krimis, Thriller und Romane für Jugendliche und Erwachsene und ist regelmäßig auf den Bestsellerlisten in Deutschland und Österreich vertreten. Sie hat zahlreiche Drehbücher, Theaterstücke und preisgekrönte Kurzgeschichten veröffentlicht, schreibt für namhafte Magazine und Zeitungen wie die »Presse am Sonntag« und »Kids Krone« und fördert als Jury-Mitglied verschiedener Literaturfestivals junge Autoren. In ihrer Freizeit betreibt die ehemalige Flugbegleiterin mit Klavier- Gesangs- und Schauspielausbildung gerne Sportarten mit Nervenkitzel, züchtet Orchideen und zeichnet.

Mehr Infos auf gibt es bald auf meiner brandneuen Webseite: www.jennifer-b-wind.com oder ihr folgt mir einfach auf facebook, instagram und twitter :-)

(Für alle, die bei dieser Verlosung kein Glück haben, lohnt es sich, regelmäßig bei meinem Social Media Profilen vorbei zu schauen, denn auch dort werde ich Bücher verlosen, bzw. zu Seiten verlinken, die Gewinnspiele starten.)

https://business.facebook.com/jenniferbwind/

https://www.instagram.com/jenniferb.wind/

https://twitter.com/jessica_hazard?lang=de

 

Ich möchte noch dazu sagen, dass mein Roman, nichts für allzu zartbesaitete Leser/innen ist. Man sollte Thriller mögen.

Altersempfehlung: ab 16 Jahre.

 

Ist euer Interesse geweckt?

Wenn ihr mitlesen wollt, dann schreibt mir einfach als Bewerbung (in das Unterthema: Bewerbung), welche Assoziationen das Cover in euch weckt oder/und was ihr aufgrund des Covers und Klappentextes erwartet.

Gern könnt ihr mir dazu schreiben, ob ihr schon einmal eines meiner Bücher gelesen habt.

Solltet ihr unter den Auserwählten sein, dann freue ich mich, wenn ihr euch vor dem gemeinsamen Lesen kurz vorstellt. (Leserunden Unterthema: Wer liest mit – Vorstellungsrunde)

Zum Buch gibt es verschiedene Unterthemen und Leseabschnitte, wo ihr mit mir und allen anderen Leser/innen eure Eindrücke schildern und diskutieren könnt.

Natürlich gibt es auch einen eigenen Bereich, wo ihr mir speziell Fragen stellen könnt, die ich gerne zeitnah beantworten werde.

Alles, was nicht unmittelbar mit dem Buch zu tun hat, können wir in der Plauderecke besprechen.

Ich werde täglich mindestens einmal in die Runde sehen!

Ich freue mich schon riesig auf die Leserunde mit euch und wünsche euch ein tolles (Lese)Wochenende!

Alles Liebe und bis bald,

Eure Jenny

 

1681 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Als der Teufel erwachteundefined

Liebe Leser/innen,

endlich ist es so weit! Zwei Jahre und knapp 6 Monate später escheint meiner zweiter Thriller mit den Ermittlern Jutta Stern und Thomas Neumann mit dem Titel "Als der Teufel erwachte".

Es ist zwar der Folgeband von "Als Gott schlief", was meine Fans sicher freuen wird, das Buch kann aber durchaus auch alleine gelesen werden. Der Fall ist nämlich abgeschlossen. Also auch Leser/innen, die den ersten Thriller nicht kennen, können gerne mitlesen. Wichtige Ereignisse aus dem ersten Band werden kurz noch einmal aufgefrischt.

Ich hoffe, ihr freut euch mit mir auf eine tolle Leserunde!

Ich werde natürlich dabei sein und mit euch diskutieren und plaudern.

Der Emons Verlag stellt uns dafür 20 Printexemplare zur Verfügung!

(Wer lieber ein E-Book hätte, schreibt das bitte dazu!)

Die Bücher werden exakt am Erscheinungstermin zum 22. September 2016 um 00:00 Uhr verlost!!

Natürlich freue ich mich auch über Leser/innen, die mit dem eigenen Exemplar an der Leserunde teilnehmen.

Worum geht es im Buch?

Hier der Klappentext:

"Als der Teufel erwachte" - Thriller

Packend, erschütternd, grausam real.

Bei einer Autoreparatur entdecken Mechaniker zwei Leichen im
Kofferraum eines Wagens. Die Toten weisen zahlreiche Verletzungen
und Narben auf. Die Ermittler Jutta Stern und Thomas
Neumann kommen einem Schlepperring auf die Spur, der mit grausamen
Methoden arbeitet. Und die beiden Toten sind erst der Anfang...
Ein hochspannender Thriller über das
schmutzige Geschäft mit der Hoffnung


STIMMEN ZUM BUCH:

»Knallhart, dramatisch, actiongeladen!
Ein fesselnder Thriller, lebensnah und mitreißend erzählt.«

Veit Etzold


»Jennifer B. Wind steht für hochdramatische Thriller, die immer hart an der Realität stehen.«

Thomas Jessen, Rezensent und Blogger, Mundolibris Buchblog


Auszug aus dem Pressetext zum Buch und eine Leseprobe findet ihr auf der Seite des Verlags:

http://www.emons-verlag.de/programm/als-der-teufel-erwachte


Ganz kurze Angaben zu meiner Person: (Für alle, die mich noch nicht kennen.:-))

Jennifer B. Wind wurde 1973 in Leoben geboren und lebt mit ihrer
Familie in Niederösterreich. Die ehemalige Flugbegleiterin mit einem
Faible für Australien schreibt Romane, Drehbücher und Kurztexte,
die bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurden.
Ihr Debütroman »Als Gott schlief« entwickelte sich aus dem Stand
zum Bestseller.

Mehr infos auf: Jennifer-b-wind.com oder auf facebook und twitter :-)


Haben wir euer Interesse geweckt?

Wenn ihr mitlesen wollt, dann schreibt  einfach als Bewerbung, warum ihr unbedingt dabei sein wollt, und ob ihr schon einmal was von mir gelesen habt und wie es euch gefallen hat!


Ich freue mich schon total auf die Leserunde mit euch und wünsche euch ein tolles (Lese)Wochenende!

Alles Liebe

Jenny


2054 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Jennifer B. Wind wurde am 18. November 1973 in Leoben (Österreich) geboren.

Jennifer B. Wind im Netz:

Community-Statistik

in 322 Bibliotheken

auf 53 Wunschlisten

von 18 Lesern aktuell gelesen

von 27 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks