Als Gott schlief

von Jennifer B. Wind 
4,5 Sterne bei119 Bewertungen
Als Gott schlief
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (104):
L

Spannender Thriller der unter die Haut geht!

Kritisch (5):
Sarliss avatar

Verkorkste Ermittler, die mit dem Leben auf Kriegsfuß stehen. die Spannung ist für mich lahm.

Alle 119 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Als Gott schlief"

München und Wien: Eine Serie brutaler Morde an katholischen Geistlichen schockiert die Öffentlichkeit. Die Opfer werden auf grausame Weise gefoltert und getötet. Am Tatort werden mysteriöse Hinweise gefunden, die jedoch niemand entschlüsseln kann. Kriminalbeamtin Jutta Stern und ihr Partner Thomas Neumann stehen vor einem Rätsel. Was hat die Opfer verbunden? Was treibt den Mörder an? Bei ihren Ermittlungen stößt Jutta auf eine Mauer aus Angst und Schweigen - doch dann entdeckt sie eine Spur, die weit in die Vergangenheit zurückreicht.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783839217177
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:373 Seiten
Verlag:Gmeiner-Verlag
Erscheinungsdatum:10.12.2014
Das aktuelle Hörbuch ist am 26.11.2015 bei Audible GmbH erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne77
  • 4 Sterne27
  • 3 Sterne10
  • 2 Sterne5
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Armillees avatar
    Armilleevor einem Jahr
    Brutale Morde in Wien und München

    Das Thema sexueller Missbrauch in der Kirche ist wichtig, die Aufklärung sowieso. 
    Die Romanfiguren der Polizei haben mich nicht angesprochen. Und mich nervte es sehr, dass die Kripo sooolange rätselten, was denn hier die Tatmotive anging. Was hat diese verstümmelten und gefolterten Opfer wohl verbunden ?!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Isar-12s avatar
    Isar-12vor 2 Jahren
    Ein Krimi, der mich wie kein anderer in der letzten Zeit so bewegte...

    "Als Gott schlief" von Jennifer B. Wind schlummerte schon etwas länger in meinem SUB, dabei ist es ein kleiner Krimischatz. Die Geschichte zog mich von Beginn an in ihren Bann und lies mich nicht mehr los. Ein Abschalten war gar nicht möglich, denn die Schicksale der Kinder bewegten mich sehr. Unter dem Hintergrund des heutigen Wissens was jahrelang hinter so manch verschlossener Kirchentür passierte, ist dieser Krimi sehr an die Realität angelehnt. Hier rächt sich ein Opfer an seinen Peinigern und als Leser kann man den Täter nicht einfach aburteilen. Zu sehr erschütterten mich die Schicksale dieser Kinder, als das ich fähig wäre ein rechtsstaatliches Urteil über den Täter zu fällen. Wie auch in der Realität, geraten die Ermittler an eine "Mauer des Schweigens". In Punkto "Verschleiern" und "Verschweigen" ihrer Taten sind die Kirchenvertreter ja bestens. Auch hier ist etwas unter den Teppich gekehrt und die Außenwelt soll davon nichts erfahren. Doch nach und nach wird das Dickicht durchdrungen und es kommt die ganze Wahrheit ans Licht. Als ich die letzte Zeile des Nachwortes der Autorin gelesen hatte, klappte ich dieses Buch sehr nachdenklich zu und musste erst mal noch etliche Minuten durchatmen über die Grausamkeiten unserer Welt und wie Menschen mit Schutzbefohlenen umgehen. "Als Gott schlief" ist ein Krimi, wie mich schon lange keiner mehr mitgenommen hat und ich muss definitiv mehr von Jennifer B. Wind lesen.

    Kommentare: 7
    47
    Teilen
    Gwhynwhyfars avatar
    Gwhynwhyfarvor 2 Jahren
    traurige Wahrheit

    «Meine Hände rutschten zum wiederholten Male von der Wand ab. Ich pochte gegen die Tür, die sich Sekunden vorher geschlossen hatte. Ich wollte schreien: »Lasst mich hier raus!«

    Morde in Wien und München stellen die Kommissare Jutta Stern und Georg Kunz vom LKA Wien vor ein Rätsel. Wer hat es auf Mitglieder der katholischen Kirche abgesehen? Ihnen wird der Profiler Thomas Neumann zu Seite gestellt, der frisch vom FBI anreist.
    In einem Parallelstrang erfahren wir aus dem Tagebuch von Rebecca etwas darüber, wie man mit Kindern in einem katholischen Kinderheim umging. Harte Bestrafungen, Essensentzug, Misshandlung, bis hin zu Missbrauch und Vergewaltigung blättern sich Abschnitt für Abschnitt auf.
    Eindrucksvoll, offen brutal beschreibt die Autorin, was den Kindern angetan wird, wie sie sich fühlen. Anfänglich tappen die Ermittler im Dunkeln, Stück für Stück kommen sie dem Warum und damit dem Täter näher. Doch es gibt viele Verdächtige, genügend Menschen, die einen Grund hätten, sich an den eigentlichen Tätern zu rächen. Allerdings bekommt für mich die anfängliche Spannung einen Hänger, da irgendwann klar ist, warum der Mörder unterwegs ist. Es gibt keine Wendungen mehr und letztendlich ist es egal, wer der Mörder ist.
    Die Autorin hat diese Geschichte nach einer wahren Begebenheit aus Irland nachempfunden. Insofern wird dem Leser an machen Stellen fast übel, man mag nicht nachdenken über das Leiden der Kinder. Dieser Roman steht für das Leid vieler Weisen, die sich in den Fängen der katholischen Kirche befunden haben, in vielen Orten dieser Welt. Am Ende des Buchs fühlt sich der Ungläubige bestätigt: Es gibt keinen Gott, nur Sekten, die in ihrer eigenen Dekadenz Menschen übelst leiden lassen.

    Die Figuren kommen ein wenig aus dem Schulbuch für Schriftsteller hervor, zu sehr gebacken nach Chema F. Der hyperintelligente Neumann, schnippisch, allwissend, die um Anerkennung haschende Frau, die eben nur eine Frau im Team ist, die traumatisiert ihre Erfüllung im Job sucht. Der Chef ist ein Kauz. Die Dialoge der Kriminalen wirken manchmal ein wenig albern. Das sieht zu sehr nach Baukasten aus, zu gesetzt, darum kommen die Figuren nicht authentisch herüber. Die Kinder allerdings sind gut gezeichnet, die Tagebucheinträge von Rebecca kommen realistisch daher.
    Das Thema ist wichtig, auch wichtig, in seiner vollen Brutalität gezeigt zu werden, wie hier geschehen. Immer mehr Beiträge zum Thema Missbrauch in der katholischen Kirche zwingen die Kurie, sich offen mit dem Thema auseinanderzusetzen. Jennifer B. Wind legt offen, wie die Vertuschung funktioniert, zeigt Wege, sie aufzubrechen. Insofern halte ich diesen Krimi als wertvollen Beitrag zum Thema, auch wenn es ein wenig handwerklich zu kritisieren gibt.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    MartinaMs avatar
    MartinaMvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Packendes Thrillerdebuet
    Fesselnd geschriebener Thriller

    In Wien wird ein Weihbischof auf grausame Weise gefoltert und ermordet. Es gibt eine Menge Hinweise am Tatort, die aber zunächst nur noch mehr Rätsel aufgeben. Dann wird in München ein Pfarrer auf ähnliche Art getötet und auch in Österreich gibt es weitere Opfer, die im Dienst der Kirche standen. Was hat die Toten verbunden? Waren es Zufallsmorde oder übt da jemand grausame Rache?
    Kriminalbeamtin Julia Stern wird auf den Fall angesetzt, ist aber noch schwer angeschlagen, da sie erst vor kurzem ihren Mann verloren hat. Ihr Partner Dr. Thomas Neumann, Psychologe und gerade von einer Hospitation beim FBI zurück, steht ihr zur Seite. Aber trotz seines brillanten Verstandes tappen sie zunächst im Dunkeln, bis eine Spur weit zurück in die Vergangenheit führt. Sie decken ein schreckliches Geheimnis auf, ein grausames Kapitel in der Geschichte, das einige am liebsten für immer und ewig begraben wissen würden.


    Als Gott schlief ist mehr als ein Thriller.  Soviel mehr, denn er möchte aufrütteln.  Es geht um das Thema Kindesmissbrauch durch Geistliche und ist sicherlich aktueller denn je. Deshalb ist es umso wichtiger, dass nichts davon in Vergessenheit gerät und den Opfern Mut gemacht wird an die Öffentlichkeit zu treten.

    Man sollte nicht außer Acht lassen, dass diesem Thriller wahre Begebenheiten zu Grunde liegen, aber er ist vor allem ein gelungenes Erstlingswerk. Dieser Thriller ist zwar nichts für Zartbesaitete, aber ich konnte ihn kaum weglegen. 

    Wen dies nicht abschreckt, kann ich als Gott schlief sehr empfehlen. Als Leser beendet man die Geschichte irgendwann. Die hier beschriebenen Opfer konnten dies nicht.

    Kommentare: 2
    7
    Teilen
    Roman_Klementovics avatar
    Roman_Klementovicvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Spannender Thriller der unter die Haut geht! Freue mich schon sehr auf eine Fortsetzung!
    Spannender Thriller der unter die Haut geht!

    Spannender Thriller der unter die Haut geht! Freue mich schon sehr auf eine Fortsetzung!

    Kommentare: 2
    6
    Teilen
    Kerstin_KeJasBlogs avatar
    Kerstin_KeJasBlogvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Sehr ernsthaftes Thema dass Wut im Bauch enstehen lässt. Wenn nur die Ermittler auch so ernsthaft gewesen wären.
    "Die Hölle besteht aus vielen Zimmern"

    Rebeccas Geschichte ist stellvertretend für Hunderte und Aberhunderte Kinder!

    Bei dieser Rezension fällt es mir schwer objektiv zu bleiben. Die Thematik ist so schrecklich und erschütternd, dass ich darüber versucht bin meine Grundmeinung zum Stil der Charaktere zu überdenken.


    Aber erst einmal zur Story:
    Jutta Stern und ihr Vorgesetzter Georg Kunz vom LKA Wien werden zu einem Mordschauplatz gerufen. Der Tote, ein Geistlicher, wurde furchtbar zugerichtet. Es bleibt nicht bei einem Toten und so kommt 
    Doktor Tom Neumann, nach einem Lehraufenthalt beim FBI, mit ins Boot. Da es länderübergreifend ähnliche Fälle gibt arbeitet man mit der Münchner Mordkommisson zusammen.
    Anfänglich sind die Spuren dürftig, doch schnell kommt der Verdacht auf eine lange zurück liegende Gemeinsamkeit der Ermordeten.
    Können die Ermittler den Serienkiller stoppen und was treibt den Täter zu solch grausamen Taten?

    Jutta, Georg und Tom, daneben der Chef, Oberst Viktor Kretschmer, alles gestandene und erfahrene Kriminalisten kamen mir in dieser Geschichte viel zu kindisch (?) vor. Das Geplänkel untereinander hinterlies bei mir den Eindruck von fehlender Ernsthaftigkeit. 
    Die Anreden Onkelchen, Einstein und Grünschnabel wirkten auf mich nicht erheiternd sonderen überdreht bis respektlos und wurden durch die ständigen Wiederholungen nicht besser.
    Gerade bei Doktor Neumann hatte ich immer das Bild eines Schuljungen statt diesen als intelligent und analytisch denkenden beschrieben Mannes vor mir. 
    Das hat meine Lesefreude anfänglich etwas getrübt.

    Was mir dagegen sehr gefiel und mich wirklich in dieses Buch hineingezogen hat waren die Schilderungen von Rebecca.
    Hier hat die Autorin kein Blatt vor den Mund genommen und schonungslos Rebecca berichten lassen.

    Auch der Hintergrund dieses Stifts, die Geheimnisse und Vertuschungen wurden sehr gut dargestellt und haben mich dann, auch dank des Schreibstils überzeugt.

    Mein Hoffen, dass endlich alles ans Tageslicht kommt, die Schuldigen ihre Strafe erhalten und die Opfer endlich abschließen können.

    Die Autorin Jennifer B. Wind hat sich eines Themas angenommen dass viele Jahre, gar Jahrzehnte, totgeschwiegen wurde und mit diesem fiktiven aber sehr realitätsnahem Thriller eine Stimme gegeben. Vielleicht mussten die Ermittler deswegen so sein, als Ablenkung, damit sich diese Bilder gar nicht so sehr im Kopf festsetzten konnten?

    Alleine dadurch kann ich gar nicht anders als die volle Sternezahl zu vergeben, alles andere wäre nicht gerecht, den langen und guten Recherchen zum Hintergrund, der erschütternden wiedergegebenen Qual der Kinder, der unfassbaren Schuld der Täter, Wegseher, Dulder und vor allem und am wichtigsten - den Opfern gegenüber, damals und heute!
    c)K.B. 02/2016

    Kommentare: 5
    46
    Teilen
    ReiniKleindls avatar
    ReiniKleindlvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ein äußerst unterhaltsamer Thriller, der dieses heftige Thema bis ins Letzte ausreizt, ohne je banal zu werden. Mehr davon!!
    Ein äußerst unterhaltsamer Thriller ...

    Ein Buch, das dieses heftige Thema bis ins Letzte ausreizt, ohne je banal zu werden. 
    Zeigt auf, welche Möglichkeiten das Genre eigentlich bietet.
    Mehr davon!!

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    Blackfairy71s avatar
    Blackfairy71vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Spannend, beklemmend, düster und nachdenklich machend. Ein gelungenes Thriller-Debüt.
    "Als Gott schlief"....geschahen schreckliche Dinge

    Zitat Seite 166: "...Ich wusste jetzt, dass Gott böse sein musste, denn sonst hätte er das nicht zugelassen. Hier waren so viele Kinder, so viel Leid. Aber vielleicht schlief er auch nur..."

    In Wien wird ein Weihbischof auf grausame Weise gefoltert und ermordet. Es gibt eine Menge Hinweise am Tatort, die aber zunächst nur noch mehr Rätsel aufgeben. Dann wird in München ein Pfarrer auf ähnliche Art getötet und auch in Österreich gibt es weitere Opfer, die im Dienst der Kirche standen. Was hat die Toten verbunden? Waren es Zufallsmorde oder übt da jemand grausame Rache?
    Kriminalbeamtin Julia Stern wird auf den Fall angesetzt, ist aber noch schwer angeschlagen, da sie erst vor kurzem ihren Mann verloren hat. Ihr Partner Dr. Thomas Neumann, Psychologe und gerade von einer Hospitation beim FBI zurück, steht ihr zur Seite. Aber trotz seines brillanten Verstandes tappen sie zunächst im Dunkeln, bis eine Spur weit zurück in die Vergangenheit führt. Sie decken ein schreckliches Geheimnis auf, ein grausames Kapitel in der Geschichte, das einige am liebsten für immer und ewig begraben wissen würden.

    "Als Gott schlief" ist ein fesselnd geschriebener Thriller, aber er ist auch so viel mehr. Er macht nachdenklich, ist beklemmend und aufrüttelnd, düster und schonungslos.
    Ich kann mich an die Geschehnisse in Irland, von denen Jennifer B. Wind in ihrem Nachwort berichtet, vage erinnern. Unvorstellbar, was da über Jahrzehnte passierte. Und nicht nur dort. Um so wichtiger ist es, dass nichts davon in Vergessenheit gerät und den Opfern Mut gemacht wird, an die Öffentlichkeit zu treten.

    Zitat Seite 167: "Wenn Schwester Barbara uns nicht bewacht hätte, wäre ich vielleicht imstande gewesen, Mutter zu erzählen, was hier passierte. Was beinahe jeden Tag geschah, seit sie mich hierher gebracht hatte, und immer wieder geschehen würde - solange Gott schlief."

    Aber auch wenn man mal außer Acht lässt, dass der ganzen Geschichte wahre Ereignisse zugrunde liegen, ist es ein gelungenes Erstlingswerk im Thrillergenre. Der Schreibstil ist flüssig und lebendig, die Seiten fliegen nur so dahin. Besonders die Kapitel über Rebecca sind sehr emotional, machen wütend und ich hatte manchmal Tränen in den Augen. Ein, zwei Mal musste ich das  Buch kurze Zeit weglegen und später weiterlesen. 
    Die Charaktere haben Ecken und Kanten und bleiben bis in die Nebenfiguren nicht farblos. Jutta tat mir manchmal leid, aber ich habe sie auch dafür bewundert, dass sie sich nicht unterkriegen lässt. Tom mochte ich gleich und er erinnerte mich ein bisschen an einen Profiler aus "Criminal Minds" ;-) 
    Das Ende ist gut gelöst und für mich zufriedenstellend.

    Das Buch ist nichts für Zartbesaitete, aber wen die schonungslos erzählte Wahrheit nicht abschreckt, dem kann ich "Als Gott schlief" sehr empfehlen. Und als normaler Leser beendet man das Buch einfach irgendwann. Die Kinder, von denen hier erzählt wird, konnten dies nicht, wie die Autorin im Nachwort schreibt.

    Kommentare: 12
    72
    Teilen
    goats avatar
    goatvor 3 Jahren
    Schonungslos und ungeschönt!

    Ein Serienkiller treibt sein Unwesen. In Wien wird ein Weihbischof und in München ein Priester bestialisch ermordet. Während Kriminalbeamtin Jutta Stern und ihre Kollegen Georg Kunze und Thomas (Tom) Neumann zunächst keine Verbindung zwischen den beiden Gottesmännern herstellen können, müssen sie jedoch bald feststellen, dass sich die beiden Toten doch gekannt haben. Die Spur führt zu einem alten Kloster – einem ehemaligen Kinderheim, in dem die Geistlichen in den siebziger Jahren gearbeitet haben. Alle Personen, die etwas über das Kloster sagen könnten, schweigen jedoch beharrlich. Was bei den Ermittlungen dann aber ans Tageslicht kommt, lässt selbst den Beamten das Blut in den Adern gefrieren …

    Jennifer B. Wind hat durch ihre intensiven Recherchen einen grandiosen Thriller geschrieben, der einem geradezu den Atem raubt. „Als Gott schlief“ ist nichts für zarte Gemüter und ich musste mehr als einmal tief durchatmen und schlucken, weil ich einen Kloß im Hals hatte. Noch immer gehört das Thema Kindesmissbrauch durch die Kirche zu den leider aktuellen Themen, die auch heute noch die Schlagzeilen beherrschen. Die Autorin verschweigt nichts und schockiert den Leser mit der schonungslosen, ungeschönten Wahrheit. Sie beweist Mut und der Erfolg beweist, dass sie alles richtig gemacht hat. Bei manchen Passagen hat mich ohnmächtige Wut ergriffen, ob der grausamen Dinge, die dieses Kreaturen den Kindern angetan haben.

    Auch wenn es ein wenig in den Hintergrund rückt: Es handelt sich um einen Thriller und dieser bietet sehr viele Möglichkeiten, selber zu ermitteln. Während ich, genau wie die Kriminalbeamten, zunächst lange Zeit im Dunkeln tappte, schoss es mir plötzlich in den Kopf, wer der Täter sein könnte. Ich sage nur so viel: Ich habe mich nicht getäuscht.

    Durch die Rückblenden in die Zeit, als das Kloster noch ein Kinderheim war, und die Erzählungen der kleinen Rebecca schafft es die Autorin, der ganzen Geschichte noch einen Hauch mehr Spannung zu verleihen als ohnehin schon. Für diesen Thriller vergebe ich fünf Sterne und freu mich schon auf das nächste Werk der Autorin.

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    baronessas avatar
    baronessavor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ein sehr erschütternder Thriller, den man nicht aus der Hand legen kann.
    Versteckspiel

    Jutta kann den Tod ihres Mannes immer noch nicht verwinden. Als ein Bischoff ermordet wird, denken die Ermittler an einen schwulen Freund als Tatverdächtigen. Dann passieren noch mehr Mordfälle und die Beamten stehen vor einem Rätsel. Langsam kommen sie bei den Ermittlungen vorwärts, aber sie haben nicht mit den Tatsachen aus der Vergangenheit gerechnet.

     

    Mehr verrate ich auf keinen Fall.

     

    Gott hat wirklich geschlafen, denn die Geschichte hat einen wahren Hintergrund. Der Titel passt perfekt, ebenso das Cover.

    Die Geschichte ist eindrucksvoll, spannend, aber gleichzeitig deprimierend, wenn man an das Schicksal der Kinder denkt. Man hat viel darüber gehört, aber dies so dargestellt zu lesen – ist anders. Man hat Bilder im Kopf, die man auf keinem Fall haben möchte. Die Gegebenheiten sind sehr gut beschrieben, ebenso die Auswirkungen auf die Psyche der Betroffenen. Die Protagonisten sind überzeugend dargestellt, ebenso das Versteckspiel der Betroffenen.


    Für mich hat das Buch5 Sterne  verdient.

    Kommentare: 4
    19
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Daniliesings avatar


    Bereits zum dritten Mal wollen wir in diesem Jahr gemeinsam deutschsprachige Debütautoren und ihre Bücher entdecken. Fast 200 Leser haben sich 2013 beteiligt und die Bücher von über 170 vielversprechenden Debütautoren gelesen. Im Jahr 2014 möchten wir diese schöne Aktion fortführen und Debüts gemeinsam entdecken, zusammen lesen und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Das soll auch im neuen Jahr unsere Mission sein. Bei den tausenden Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es gerade die deutschsprachigen Debütautoren schwer sich zwischen den Bestsellerautoren und vielen Übersetzungen durchzusetzen und wir möchten das gemeinsam mit euch ändern. Bestimmt werden wir gemeinsam wieder besondere Buch-Perlen entdecken können - vielleicht sind unsere Autoren ja sogar die Bestsellerautoren von morgen.

    Aktuelle oder demnächst startende Aktionen:

    • Leserunde zu "Hotline" von Jutta Maria Herrmann (14.10.2014)
    • Leserunde zu "Das mit dir und mir" von Sabine Bartsch (20.11.2014)

    --

    Ablauf der Debütautoren Aktion:

    Es geht darum im Jahr 2014 möglichst viele Debüts deutschsprachiger Autoren zu lesen. Unsere Partnerverlage vermitteln uns diejenigen Debütautoren, die erstmalig ab 24. Dezember 2013 bis Ende 2014 ein Buch / einen Roman veröffentlichen und gerne bei der Aktion mitmachen möchten. Ihr dürft aber selbst auch sehr gern Autoren vorschlagen - am besten schickt ihr dazu eine Nachricht an mich mit dem Namen des Autors und einem direkten Kontakt.

    Wir stellen euch alle Debütautoren hier vor - wenn ihr dem Thema folgt, könnt ihr nichts verpassen. Pro Monat gibt es dann verschiedene Leserunden und Aktionen an denen ihr teilnehmen könnt, es werden dazu immer einige Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt, wobei sich natürlich alle Autoren freuen, wenn ihr das Buch erwerbt und damit teilnehmt :-) Die Leserunden werden von den Autoren begleitet, dann können wir diese gleich persönlich kennenlernen und ihnen Löcher in den Bauch fragen.

    Ziel ist es 15 Debüts bis spätestens 15. Januar 2015 zu lesen und zu rezensieren.
    Wenn ihr das schafft, bekommt ihr nicht nur den Titel 'Lovelybooks Debütautoren Trüffelschwein' ;-) für einen ganz besonderen Riecher für gute Bücher verliehen, sondern dazu noch ganz viele Punkte auf euer Karmakonto. Lasst uns gemeinsam großartige neue Autoren und Bücher entdecken!

    'Debüt' bedeutet, dass der Autor bisher noch kein deutsches Buch in einem Verlag veröffentlicht hatte und im Jahr 2014 sein erstes Buch in einem Verlag erscheint. Auch Romandebüts sowie das erste Buch unter eigenem Namen zählen. Wichtig: Wir können leider keine Ausnahmen machen, wenn der Erscheinungstermin vor 2014 lag oder das Buch nicht in einem Verlag erscheint!

    Wie kann man mitmachen?


    Schreibt einfach hier einen Beitrag, dass ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch, um euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten - ihr müsst nicht jede Rezension extra posten, sondern es reicht diesen Sammelbeitrag aktuell zu halten. Der Einstieg in die Aktion ist jederzeit möglich. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werden aber nur alle paar Wochen, in unregelmäßigen Abständen aktualisiert.

    Weitere Informationen
    • Ihr könnt euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich!
    • Unter allen, die es schaffen 15 deutschsprachige Debüts im Jahr zu lesen und rezensieren, wird am Ende eine tolle Überraschung verlost, die natürlich zur Aktion passen wird und garantiert für Lesenachschub sorgt. Was genau es sein wird, bleibt aber bis dahin geheim!
    • Auch ein späterer Einstieg lohnt sich, weil es im Rahmen der Debütautoren Aktion monatlich mehrere Leseaktionen wie z.B. Leserunden zu den Debüts und mit den Autoren geben wird. Dabei kann man mit etwas Glück regelmäßig Bücher gewinnen.
    • Es ist nicht schlimm, sollte man sich für die Aktion anmelden und später keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
    • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den unten angehängten Büchern auf. Wenn ihr ein Buch entdeckt, von dem ihr denkt, dass es auch zählen müsste, so schreibt mir eine Nachricht und ich überprüfe das dann. Bitte listet erst auf meine Zusage hin ein solches Buch auf.
    Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & Freude!

    Für Autoren:

    Du bist Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch in einem Verlag? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen? Dann schreib eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen! Auch Leser können selbstverständlich Autoren vorschlagen. Bitte schickt mir dazu eure Nachricht mit Vorschlägen und ich versuche dann, etwas mit dem jeweiligen Autor zu organisieren.


    PS: Natürlich darf hier auch geplaudert werden - ob über Erfahrungen, Lesewünsche oder Lieblingsautoren usw. - dazu sind alle Leser und (Debüt)Autoren herzlich eingeladen, egal wann ihre Bücher erschienen sind. Ebenso dürft ihr gern Freunde zu dieser Aktion einladen oder auch Autorenkollegen :-)

    Teilnehmer:
    19angelika63
    (15/15)
    Alchemilla (0/15)
    anastasiahe (5/15)
    anell
    (0/15)
    Annilane
    (0/15)
    Anniu (0/15)
    Antek (23/15)
    anushka
    (15/15)
    Arizona
    (4/15)
    babsl_textblueten (1/15)
    bluebutterfly222 (0/15)
    Blutengel (0/15)
    bookgirl (17/15)
    Brilli
    (17/15)
    Buchrättin
    (29/15)
    Bücherwurm
    (0/15)
    Caress (0/15)
    Cellissima
    (9/15)
    Chiawen (1/15)
    Christlum (0/15)
    clair (6/15)
    Clairchendelune
    (0/15)
    coala_books
    (0/15)
    conny (3/15)
    Curin
    (2/15)
    DaniB83 (7/15)
    dany1705
    (0/15)
    danzlmoidl
    (7/15)
    Darayos-von-Wichelkusen (0/15)
    dieFlo (57/15)
    Donauland
    (17/15)
    DonnaVivi (6/15)
    dorli (13/15)
    Dreamworx (46/15)
    duceda (4/15)
    elane_eodain
    (3/15)
    Eskarina*
    (8/15)
    eskimo81 (11/15)
    Floh (21/15)
    Franzis2110 (2/15)
    Frejana (0/15)
    Gela_HK
    (20/15)
    Gelinde (39/15)
    Gruenente (16/15)

    Gulan (8/15)
    Hanny3660 (4/15)
    HeartLand (0/15)
    hexe2408
    (12/15)
    Hikari (7/15)
    Ignatia
    (0/15)
    janaka (18/15)
    janschina (0/15)
    Jaq82 (2/15)
    Jarin12 (0/15)
    jennifer_tschichi (0/15)
    JennyBrookeA (0/15)
    JessSoul (0/15)
    JoKaSoS
    (0/15)
    Kaisu (1/15)
    Kerstin_Lohde (5/15)
    Kidakatash
    (0/15)
    kolokele
    (2/15)
    Krimine (48/15)
    LaDragonia
    (0/15)
    LadySamira091062 (12/15)
    laraundluca (15/15)
    lesebiene27 (15/15)
    LeseMaus
    (0/15)
    Letanna (16/15)
    LibriHolly
    (5/15)
    Lilli33 (15/15)
    LimaKatze (16/15)

    LimitLess
    (11/15)
    Line1984
    (0/15)
    Literatur
    (1/15)
    Loony_Lovegood
    (0/15)
    Looony (10/15)
    Lua23
    (0/15)
    mabuerele
    (26/15)
    Marcuria
    (0/15)
    MarkusDittrich (0/15)
    Marlis96 (1/15)
    martina400 (16/15)
    Matalina85
    (6/15)
    Mausezahn
    (8/15)
    mecedora
    (0/15)
    Meduza
    (1/15)
    MelE
    (23/15)
    Melpomene (0/15)
    merlin78 (14/15)
    Mikki
    (7/15)
    Mira123
    (0/15)
    missmistersland (4/15)
    moorlicht (13/15)
    Moosbeere (9/15)
    Mrs_Nanny_Ogg (0/15)
    Nicki-Nudel (0/15)
    Nova7
    (0/15)
    Pascal_Trummer (0/15)
    raven1965 (0/15)
    robberta (17/15)
    Rockmaniac (0/15)
    roseF (0/15)
    saskia_heile
    (1/15)
    Sassi123 (0/15)
    schafswolke
    (18/15)
    schlumeline (15/15)

    SchwarzeRose
    (15/15)
    Seelensplitter
    (7/15)
    Simona1277
    (0/15)
    SmilingKatinka
    (0/15)
    Solifera
    (0/15)
    solveig (1/15)
    sommerlese (22/15)
    Sonnenwind (5/15)
    Spatzi79 (2/15)
    Starlet
    (1/15)
    steffchen3010 (0/15)
    steppenwoelfin
    (0/15)
    Stjama
    (0/15)
    Strickliesel22 (0/15)
    sursulapitschi
    (13/15)
    TanjaJasmin (0/15)
    Themistokeles
    (0/15)
    thora01 (22/15)
    Tiana_Loreen (15/15)
    tineeey
    (0/15)
    Tinkers
    (15/15)
    vielleser18 (9/15)
    villawiebke (0/15)
    Waldschrat
    (0/15)
    Wildpony
    (1/15)
    ZauberFeder
    (1/15)
    Zsadista
    (16/15)
    Zweifachmama (0/15)
    Zwerghuhn (15/15)

    Es zählen ausschließlich die Bücher, die später an diesem Beitrag angehängt sein werden
    :
    Zum Thema
    J-B-Winds avatar

    Zum Welttag des Buches verlose ich 6 Exemplare von "Als Gott schlief" in Kooperation mit dem Gmeiner Verlag und mit Dotbooks

    Es warten jeweils 3 Taschenbücher und 3 signierte E-Books (ja, das geht! ;-)) auf euch.

    Inhalt des Buches:

    Aufrüttelnd und beklemmend  München und Wien: Eine Serie brutaler Morde an katholischen Geistlichen schockiert die Öffentlichkeit. Die Opfer werden auf grausame Weise gefoltert und getötet. Am Tatort werden mysteriöse Hinweise gefunden, die jedoch niemand entschlüsseln kann. Kriminalbeamtin Jutta Stern und ihr Partner Thomas Neumann stehen vor einem Rätsel. Was hat die Opfer verbunden? Was treibt den Mörder an? Bei ihren Ermittlungen stößt Jutta auf eine Mauer aus Angst und Schweigen – doch dann entdeckt sie eine Spur, die weit in die Vergangenheit zurück reicht ...

     Buchhändlerstimme:

    Hammer!!!
    Selten habe ich einen Thriller gelesen, der mich so aufgewühlt hatte, konnte aber nicht aufhören zu lesen.
    Jennifer B. Wind hat einen wirklich spannenden und zum Nachdenken anregenden Thriller geschrieben, der sich auf wahre Begebenheiten in Irland bezieht. Sie hat einen guten Flow und ein Gespür für Dialekte.
    Unglaublich packend, für alle Thriller-Fans ein Muss.

    Sonja Hertkens
    aus der Thalia-Buchhandlung in Freiburg 

     

    Wenn ihr eines der Bücher gewinnen wollt, schreibt mir einfach als Kommentar, die Antwort auf folgende Frage:   

    Wo findet man die Kastanienallee in Berlin? 

    Und schreibt bitte dazu, ob ihr euch für das Taschenbuch oder das E-Book interessiert, oder ob es egal ist. 

    Ich drücke euch allen die Daumen!!!

     

     

    tigerbeas avatar
    Letzter Beitrag von  tigerbeavor 3 Jahren
    Zur Buchverlosung
    Jules1988s avatar

    Aufrüttelnd und beklemmend!

    In "Als Gott schlief" entführt uns die Autorin Jennifer B. Wind in eine spannende Geschichte über eine junge Polizistin, einen sadistischen Mörder und eine grausame Wahrheit! Was finden Jutta und Thomas bei ihren Ermittlungen heraus? Welche Abgründe lauern hinter den heiligen Mauern?

    Mehr über das Buch:

    München und Wien: Eine Serie brutaler Morde an katholischen Geistlichen schockiert die Öffentlichkeit. Die Opfer werden auf grausame Weise gefoltert und getötet. Am Tatort werden mysteriöse Hinweise gefunden, die jedoch niemand entschlüsseln kann. Kriminalbeamtin Jutta Stern und ihr Partner Thomas Neumann stehen vor einem Rätsel. Was hat die Opfer verbunden? Was treibt den Mörder an? Bei ihren Ermittlungen stößt Jutta auf eine Mauer aus Angst und Schweigen – doch dann entdeckt sie eine Spur, die weit in die Vergangenheit zurück reicht ...

    Mehr zur Autorin:

    Jennifer B. Wind schreibt nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern auch für Jugendliche. Ihre Werke wurden schon mit vielen Preisen ausgezeichnet und sie führt eine bekannte Bücherkolumne. In ihrer Freizeit liest, klettert, taucht und walkt die Autorin gerne und Umwelt- und Tierschutz ist ihr sehr wichtig.

    Wir verlosen zusammen mit dem Gmeiner Verlag 10 Leseexemplare von "Als Gott schlief" von Jennifer B. Wind! Wenn du ein Exemplar gewinnen möchtest, dann beantworte einfach folgende Frage:

    Was denkst du, warum spielt die Kirche in so vielen Thrillern eine Rolle?

    So liebe Leute,

    hier sind die Gewinner:

    elenax, Anne2801, Floh, Fornika, Nisnis, Kirschbluetensommer, nokiababe, Zorya, Tom_Zai, Pokerface

    Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß beim Lesen!


    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks