Jennifer Benkau Nybbas Blut

(35)

Lovelybooks Bewertung

  • 52 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 15 Rezensionen
(27)
(7)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nybbas Blut“ von Jennifer Benkau

„Lieben werde ich dich immer. Aber kann ich dir das Leben lassen?“ Dass der rachsüchtige Luzifer ihre Spur aufnehmen und sie finden würde, hatten Joana und Nicholas nie bezweifelt. Als es soweit ist, tritt Nicholas‘ minutiös durchdachter Plan in Kraft. Ein Plan, der Joanas Leben retten soll und den Nybbas auf direktem Weg in die dunkelste Hölle führt. Der Luzifer ist gerissen und dem Nybbas droht, sich in dessen Fängen zu verlieren. Joana ist nicht bereit, Nicholas aufzugeben. Doch Hilfe zu holen, würde bedeuten, einen Krieg zwischen den Dämonenfürsten heraufzubeschwören, die ihre Kämpfe mit Waffen wie Erdbeben, Tsunamis und Vulkanausbrüchen austragen. 2012 muss sich Joana entscheiden, ob die Rettung eines Dämons das mögliche Ende der Welt wert ist. Ohne zu wissen, ob ihr Dämon überhaupt noch gerettet werden will.

Der gelungene Abschluss einer Reise ins Reich der Schattendämonen!

— Dupsi
Dupsi

Wahnsinnig tolles Buch! und es zeigt die Welt der Dämonen und ihre Fürsten mal auf eine ganz andere Weise.

— Ivarra
Ivarra

Gelungener Abschluss einer düster-erotischen Fantasyreihe. Am besten gefiel mir der sarkastische Humor und die Beziehung der Hauptpersonen.

— Tini_S
Tini_S

Stöbern in Fantasy

Das Relikt der Fladrea

Ein richtig gutes, spannendes Buch mit einem Mega-Cliffhanger.

AmyJBrown

Götterlicht

Eine wundervolle Story, die mich umgehauen hat. Die Autorin hat mich in eine emotionale Achterbahn entführt.

Kimi234

Vier Farben der Magie

WOW - Eine fantastische Reise

stellette_reads

Das wilde Herz des Meeres

Piratenfeeling pur gepaart mit Fantasy und Liebe. Ein toller Mix!

buechersindfreunde

Die Gabe der Könige

Wunderbar

fin_fish

Das Frostmädchen

Hat mich leider nicht überzeugen können.

fin_fish

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Letzter Teil der Trilogie um den Nybbas

    Nybbas Blut
    Ellen07

    Ellen07

    08. June 2013 um 13:23

    Schade, dass es sich nun um den letzten Teil der Trilogie aus der Feder der deutschen Autorin Jennifer Benkau handelt. Ich hätte gern noch weiter gelesen. Vielleicht wäre es eine Überlegung wert, ob es nicht einen neuen Roman bei dem es um Ella geht geben könnte?;-) Aber nun zum Buch: Joana und Nicholas leben in Portugal. Sie leben besonders Joana mit der Angst im Nacken, dass sie jederzeit von Luzifer, dem Fürsten des Hochmuts aufgespürt werden könnten und er den Nybbas herausfordert. Für diesen eintretenden Fall haben Nicholas und Joana verschiedenste Pläne durchgespielt wie sie sich dann zu verhalten haben. Doch als es an die Umsetzung der Pläne geht kommt alles anders alls gedacht... Kaum hat man die ersten Seiten des Buches gelesen, ist man schon wieder mitten drin in der Handlung. Ohne großes Vorgeplänkel schließt der dritte Teil der Schattendämonen nahtlos an den zweiten Teil. Der letzte Teil wartet wie von der Autorin nicht anders gewohnt mit überraschenden Wendungen auf. Er ist ebenso wie die Vorgänger logisch durchdacht aufgebaut und läßt keine Fragen offen. Deshalb ist es meiner Meinung nach zwingend notwendig die Vorgängerbände zu lesen, sonst versteht man Zusammenhänge nicht. Auch in diesem Band zeigt die Autorin wieder welches Potenzial in ihr steckt, neben kreativen Ideen, rasanten Actionszenen, eine gute Portion Abenteuer, prickelnder Erotik, Kämpfen, interessanten Fragestellungen, stehen hier die Gefühle der beiden Hauptpersonen im Vordergrund. Als Leser kann man mit Joana und Nicholas jederzeit mitfühlen. Wobei ich ehrlich gesagt dem Nybbas öfter mal gern einen Tritt verpaßt hätte. Aber er ist nunmal ein Dämon;-) Dieser Band sorgt dafür, dass an keiner Stelle Langeweile aufkommt. Aber meiner Meinung nach ist er nicht so spannend wie Teil 2 der Reihe. Deshalb vergebe ich auch nur 4 1/2 Sterne;-) Schattendämonen Teil 3 ist ein würdiger Abschluß einer gelungenen Reihe. Ich habe bewußt weitere Angaben zum Inhalt unterlassen, damit dem interessierten Leser das Lesevergnügen nicht genommen wird.

    Mehr
  • Rezension zu "Nybbas Blut" von Jennifer Benkau

    Nybbas Blut
    Belladonna

    Belladonna

    24. January 2013 um 10:26

    Beschreibung Der Luzifer hat die Spur des Nybbas Nicholas aufgenommen und Joana und Nicholas sind dazu gezwungen sich zu trennen. Eigentlich lautete der Plan Trennung für immer, doch Joana trägt ein Kind unter der Brust und denkt nicht im Traum daran Nicholas aufzugeben. Sie schmiedet einen waghalsigen Plan um ihren Geliebten aus den Fängen des Luzifers zu befreien. Joana besorgt sich Hilfe bei den Dämonenfürsten und geht damit ein waghalsiges Risiko ein. Erdbebeben und Tsunamis erschüttern die Welt und sind die Folge des dämonischen Kämpfe. Obohl Joana nicht weiß ob Nicholas überhaupt noch gerettet werden will hält sie weiter an ihrem Plan fest. Die Hoffnung auf eine glückliche Familie mit dem Nybbas sowie ihr heranwachsendes Baby geben Joana Kraft und Mut um diese schwere Zeiten zu bewältigen. Meine Meinung Der Abschlussband von Jennifer Benkaus Schattendämonen-Trilogie “Nybbas Blut” beginnt genauso rasant wie erwartet und wirft mich direkt in die spannungsgeladene Geschichte um Joana und ihren Nybbas-Freund Nicholas. Die Ruhe vor dem Sturm hält nich lange an und Joana erhält von Nicholas eine SMS die lediglich drei Buchstaben enthält – Cut -. Mit diesem Wort gerät Joanas Welt in’s schwanken die sie bedeuten die endgültige Trennung und Joana muss sich so schnell wie möglich in Sicherheit bringen während Nicholas dem Luzifer ausgeliefert ist und durch die Hölle gehen muss. Joana verschwendet keine Zeit und stürzt sich in eine gefährliche Rettungsmission, dabei sucht sie ihre Mutter Mary auf und erfährt das Geheimnis über ihre wahre Herkunft. Gemeinsam reisen Joana und Mary nach New York um Nicholas, den Vater von Joanas ungeborenem Baby zu retten. Spannung und Action prägen den rasanten Handlungsverlauf und lassen keine Minute langeweile aufkommen. Jennifer Benkaus plastischer Schreibstil lässt währendessen ein wahres Kopfkino entstehen und ich fühlte mich regelrecht mitgezogen. Am besten jedoch gefällt mir auch hier wieder die ausergewöhnlich gut ausgearbeiteten Charaktere die mit jeder Zeile neue Facetten gewinnen und sich in ungeahnte Richtungen entwickeln. Vor allem Joana verändert sich durch die Schwangerschaft und den Verlust ihres Geliebten. Sie zeigt ungeahnte Kräfte und würde um Nicholas zu retten einfach alles tun. Mir gefällt ausgesprochen gut wie stark Joana geworden ist und das sie niemals die Hoffnung verliert. Nicholas gibt neben dem starken und teilweise ziemlich zynischen Nybbas auch eine Sicht auf seinen weichen Kern frei. Durch Joanas Befreiungsaktion kommt es zu Spannungen in ihrer Beziehung. Leidenschaftlichen Sex gibt es in “Nybbas Blut” zwar dennoch, aber im weiten nicht so ausgiebig wie in den Vorgängerbänden. Jennifer Benkaus Trilogieabschluss ist ein süßes Bonbon voller Spannung und Emotion. Leider schmilzt es viel zu schnell und hinterlässt ein schönes Happy End das den Wunsch auf mehr nicht ganz verschwinden lässt. Über die Autorin Jennifer Benkau wurde im April 1980 in Solingen geboren. Sie liebt Spatziergänge im Dunkeln, Fahrradtourn im Sommer und natürlich ihre Familie inklusive Katzen. Außerdem könnte sich Jennifer Benkau ein Leben ohne Bücher (das Schreiben) und Musik gar nicht mehr vorstellen. 2010 erschien ihr Debütroman >>Nybbas Träume<< im Sieben Verlag. Information zur Reihe 1. 2010 Nybbas Träume 2. 2011 Nybbas Nächte 3. 2012 Nybbas Blut Fazit Der krönende Abschluss zu Jennifer Benkaus Debüt Trilogie! ------------------------------------------------------------ © Bellas Wonderworld; Rezension vom 24.01.2013

    Mehr
  • Rezension zu "Nybbas Blut: Schattendämonen 03" von Jennifer Benkau

    Nybbas Blut
    abendsternchen

    abendsternchen

    18. August 2012 um 23:38

    Nun ist sie vorbei die Geschichte um Joana und Nicholas. Ich finde es schade und werde die Figuren vermissen. In 3 Bänden durften wir ihre Entwicklung erleben, mit ihnen leben, lieben, lachen und weinen. Band 3 bietet den Höhepunkt und schliesst die Geschichte meiner Meinung nach sehr gut ab. Viel ist passiert und die Personen sind in ihrer Rolle sehr gereift. Wieder ein sehr schöner Schreibstil, der das Lesen einfach so einfach machte. Zu schnell waren die Seiten nur so dahin geflogen. Schade das wir nun um Nicholas und Joana nichts mehr lesen werden.

    Mehr
  • Rezension zu "Nybbas Blut: Schattendämonen 03" von Jennifer Benkau

    Nybbas Blut
    Steffi_Muehlsteph

    Steffi_Muehlsteph

    05. August 2012 um 20:05

    Klappentext: Lieben werde ich dich immer. Aber kann ich dir das Leben lassen? Dass der rachsüchtige Luzifer ihre Spur aufnehmen und sie finden würde, hatten Joana und Nicholas nie bezweifelt. Als es soweit ist, tritt Nicholas minutiös durchdachter Plan in Kraft. Ein Plan, der Joanas Leben retten soll und den Nybbas auf direktem Weg in die dunkelste Hölle führt. Der Luzifer ist gerissen und dem Nybbas droht, sich in dessen Fängen zu verlieren. Joana ist nicht bereit, Nicholas aufzugeben. Doch Hilfe zu holen, würde bedeuten, einen Krieg zwischen den Dämonenfürsten heraufzubeschwören, die ihre Kämpfe mit Waffen wie Erdbeben, Tsunamis und Vulkanausbrüchen austragen. 2012 muss sich Joana entscheiden, ob die Rettung eines Dämons das mögliche Ende der Welt wert ist. Ohne zu wissen, ob ihr Dämon überhaupt noch gerettet werden will. Autorin: Jennifer Benkau wurde 1980 in Solingen geboren, wo sie heute mit einem Ehemann, drei Kindern und zwei Katzen lebt. Benkau schreibt Bücher, weil es ihr ein Bedürfnis ist, Geschichten zu erzählen, sie aber beim Reden stottert. Zum Schreiben braucht sie Wind, laute Musik, Schokolade, Kiwis und Kaffee; aus dieser Mixtur entstehen paranormale Liebesromane, die der Autorin als Ausgleich dienen. Ihr Debütroman, "Nybbas Träume", erschien im Juni 2010. Rezension: Als Joana eine SMS mit drei Buchstaben – Cut – von Nicolas bekommt, bricht ihre Welt zusammen. Sie muss fliehen, denn so war es mit Nicolas ausgemacht. Während Joana Hals über Kopf Portugal verlässt, ertränkt Nicolas sein iPhone in Kamillentee, damit der Luzifer (der erste Fürst) keine Möglichkeit bekommt, Joana zu finden. Nicolas wähnt Joana in Sicherheit, während er von Luzifer gequält gedemütigt und langsam gebrochen wird, doch Joana wäre nicht Joana, würde sie ihren Lieblingsdämon Luzifer freiwillig überlassen. Sie sucht ihre Mutter Mary auf, die ihr ein gefährliches Geheimnis offenbart, das mit Joanas plötzlicher Schwangerschaft zu tun hat … denn Joana ist keine wirkliche Clerica. Und auch Nicolas bekommt Besuch von einer Fürstin, die jeder Dämon fürchtet und die sie normalerweise erst im letzten Augenblick ihres Lebens sehen – die Vanth, Fürstin des Todes. Rasant geht es zum im Finale der Nybbas Trilogie. Viele Dämonen, die man kennt wie Tomte, die Nabeshima, Demjan und auch den ein oder anderen Fürsten wie Leviathan, Satan oder die Vanth. Joana erlebt durch ihre Schwangerschaft nicht nur Brech-, sondern auch vermehrt Wutanfälle und entwickelt sich emotional zu jemanden, den sie im ersten Roman verachtet hätte – jemand, der für seine Liebe über Leichen geht (sprichwörtlich). Und Joana gelingt es sogar Nicolas den Nybbas aus den Fängen Luzifers zu befreien, doch der Preis für diese Rettung ist sehr hoch … und verursacht in Joana emotionale Diarrhö. Charaktere Nicolas hingegen verfällt in Selbstzweifel, ob er Joana beschützen kann und entwickelt einen gefährlichen Plan – aber was erwartete man auch anderes vom Gaukler, dem Herren des Leichtsinns. Die Charakter sind stark geworden und Frau Benkau mehr als gelungen. Sie verwebt wieder eine sehr dichte Atmosphäre mit Liebe, Gewalt und Blut (Sex ist dieses Mal etwas nebensächlicher behandelt worden, auch wenn am Ende etwas mehr Augenmerk darauf gelegt wird – anders als man denkt, also bitte keine Sexorgie erwarten ;-) ). Man spürt die Gefühle der Protagonistin (Hier: Joana und Nicolas als Hauptperspektiven und Tomte und die Nabeshima als Nebenperspektiven, um die Intensität des Lesens zu vertiefen) so nahe, dass man fast Platzangst bekommt. Zusammen mit einem Weltuntergangsszenario, das sich gewaschen hat (so völlig ohne Hollywood-Explosionen, aber dafür viel Wasser und Erdbeben), lässt sich der Leser auf ein Abenteuer ein, das es mir schwer machte den Roman aus der Hand zu legen. Vom Stil fährt Frau Benkau wieder mit einer blumigen Bandbreite auf, die mich (dieses mal leider) schier erstickte. Manche Vergleiche hinkten leider. Teilweise hat mich der recht schwarzhumorige Ton bei ernsten Szenen gestört. Nicolas scheint mir an manchen Stellen so zynisch, dass es unrealistisch wurde – auch wenn er der Herr des Leichtsinns ist. Das sind aber nur Krümel in einem wirklich leckeren Gebäck, bei dem man sich am Ende alle Finger nochmals ableckt und traurig ist, dass es schon im Bauch herumgurgelt. Jennifer Benkau steigert die Trilogie in ein unerbittliches Ende, das etwas Wehmut, aber auch ein stark befriedigtes Gefühl zurück lässt. Bittersüße Abschiedstränen. Ich kann die Nybbas-Trilogie jedem Paranormal Romance Fan (der nicht zu zart besaitet ist und mit „echten“ Dämonen umgehen kann) ohne Bedenken empfehlen. Frau Benkaus Debüt-Trilogie ist eine der Besten, die ich in diesem Genre gelesen habe. Und es ist nicht verwunderlich, dass Frau Benkau mit ihren Dämonen und ihrem Stil (nicht nur in mir) viele Fans gefunden hat, die Nicolas und Joana auf ihrem steinigen Abenteuer begleitet haben. Elias wäre stolz auf Sie! Bücher: Nybbas Trilogie (Träume, Nacht, Blut) Sieben Verlag Phoenixfluch – Sieben Verlag Dark Canopy – Script5

    Mehr
  • Leserunde zu "Das Biest in ihm" von Swantje Berndt

    Das Biest in ihm
    Arwen10

    Arwen10

    Zusammen mit dem Sieben Verlag möchte ich euch heute wieder zu einer aktuellen Neuerscheinung einladen. Die Leserunde findet in Begleitung der Autorin statt. Außerdem ist eine Fragestunde mit der Autorin geplant, (der Termin wird noch bekanntgegeben) in der ein Buch für die Leserunde verlost wird. Wir lesen ab dem 7. August 2012  : Das Biest in ihm von Swantje Berndt Und darum geht es: Im Rausch der Gefühle wird Vincent zu einem Wesen, das er weder kontrollieren noch bezwingen kann. Er zieht sich zurück, um allen Verlockungen des Lebens zu entsagen. Doch das Schicksal führt ihn zu einer Frau, die sowohl das Biest als auch den Mann in ihm bis aufs Äußerste reizt. Nina lebt mit ihren Brüdern in einer Gemeinschaft von Gestaltwandlern, die dafür sorgen, dass sie unentdeckt bleiben und Recht und Ordnung aufrecht erhalten. Als sie Vincent findet, gibt ihr Anführer ihm eine letzte Chance auf ein normales Leben. Niemand ahnt, dass Nina selbst durch das Erbe ihres Vaters in den Leidenschaften ihrer Nachtseite gefangen ist. Zwischen seinen Gefühlen zu Nina und den grausamen Bedürfnissen des Biestes hin und her gerissen, muss sich Vincent einem Kampf stellen, der sich nicht nur in seinem Innern, sondern mehr und mehr zwischen den Fronten zweier verfeindeter Gemeinschaften auszubreiten beginnt. Zur Leseprobe: http://www.sieben-verlag.de/buecher/Das_Biest_in_Ihm/ Bitte bewerbt euch bis zum 19. Juli 12 Uhr auf insgesammt 2 gedruckte Bücher und 3 E Books (Format pdf oder epub oder Mobipocket !) und gebt an, ob ihr ein gedrucktes Buch oder E-Book wünscht . Vielen Dank an dieser Stelle an den Sieben Verlag für die Unterstützung der Leserunde ! Eins der 2 Bücher und 1 E- Book wird im Rahmen der Fragestunde mit Swantje Berndt  verlost, die am 16.Juli ab 20 Uhr stattfindet. Diesmal interessiert mich bei der Bewerbung euer Lieblingsbuch aus dem Sieben Verlag ! Und wie immer Vorraussetzung für ein Freieexemplar ist die aktive Teilnahme an dieser Leserunde und das Schreiben einer Rezension ! Wenn möglich freuen wir uns über eine Verbreitung bei amazon und ähnlichen Verkaufsplattformen. Fragestunde am 16.Juli 2012 ab 20 Uhr mit Verlosung von einem Buch und einem E-Book !

    Mehr
    • 331
    DarkReader

    DarkReader

    16. July 2012 um 20:57
    SwantjeBerndt schreibt Ohhhhh die ist emotional aufwühlender .... Da tobe ich mich ein bisschen in seelischen Abgründen aus, überhäufe den Leser aber zur Entschädigung auch brav mit Sinnlichkeit und Romantik. Ein ...

    Ui, seelische Abgründe und Erotik? Das klingt aber schwer nach etwas für die Tochter meiner Mutter! Ich bin gespannt..... Ja, die Nybbas-Trilogie ist was Tolles, kann man jedem Fantasy- Fan nur ...

  • Leserunde zu "Nybbas Blut: Schattendämonen 03" von Jennifer Benkau

    Nybbas Blut
    Arwen10

    Arwen10

    In der Lesegruppe Vamps und mehr lesen wir im Anschluß an die Bücher Nybbas Nächte, Nybbas Träume den letzten Band der Trilogie : Nybbas Blut von Jennifer Benkau Und darum geht es: „Lieben werde ich dich immer. Aber kann ich dir das Leben lassen?“ Dass der rachsüchtige Luzifer ihre Spur aufnehmen und sie finden würde, hatten Joana und Nicholas nie bezweifelt. Als es soweit ist, tritt Nicholas‘ minutiös durchdachter Plan in Kraft. Ein Plan, der Joanas Leben  retten soll und den Nybbas auf direktem Weg in die dunkelste Hölle führt. Der Luzifer ist gerissen und dem Nybbas droht, sich in dessen Fängen zu verlieren. Joana ist nicht bereit, Nicholas aufzugeben. Doch Hilfe zu holen, würde bedeuten, einen Krieg zwischen den Dämonenfürsten heraufzubeschwören, die ihre Kämpfe mit Waffen wie Erdbeben, Tsunamis und Vulkanausbrüchen austragen. 2012 muss sich Joana entscheiden, ob die Rettung eines Dämons das mögliche Ende der Welt wert ist. Ohne zu wissen, ob ihr Dämon überhaupt noch gerettet werden will. Der SiebenVerlag stellt freundlicherweise 4 Bücher und 2 E-Books zur Verfügung (Format pdf oder epub) An dieser Stelle ein großes Dankeschön an den Sieben Verlag für die Unterstützung der Leserunde ! Bewerbt euch bitte bis zum 11. Juni 12 Uhr und gebt an, ob ihr ein Buch oder E-Book wünscht. Danach erfolgt die Bekanntgabe der Gewinner. Beantwortet mir bitte noch die Frage, ob ihr die zwei anderen Bücher der Reihe von Jennifer Benkau kennt ? Oder was euch sonst an diesem Buch reizt ? Vorraussetzung ist wie immer aktive Teilnahme an dieser Leserunde und das anschließende Schreiben einer Rezension, möglichst auch auf diversen Verkaufsplattformen. Start der Leserunde: ca 20 Juni

    Mehr
    • 129
  • Rezension zu "Nybbas Blut: Schattendämonen 03" von Jennifer Benkau

    Nybbas Blut
    katja78

    katja78

    06. July 2012 um 17:26

    Zum Buch: Immer noch befürchten Joana und Nicholas, das Luzifer sie aufspürt, um "seinen" Nybbas einzufordern. Doch erst wenige Tage weiss Joana das sie schwanger ist und um keinen Preis der Welt will die Nicholas aufgeben, doch wird ihr das gelingen und sind die daraus entstehenden Folgen tragbar....? Fazit: Das Ende einer Trilogie, die man unbedingt lesen sollte und zwar in der richtigen Reihenfolge. Jennifer Benkau hat mich überzeugt, mit ihrem spannungsgeladenen, detailreichem Schreibstil, der guten charakteristischen Beschreibungen der Protagonisten und der richtigen Mischung auch Liebe, Emotionen, Dramatik und schwarzem Humor. Das Buch wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, was für mich als Leser ein Gewinn war, so kann man sich genau in dieGeschichte reinfinden und ist mittendrin im Geschehen. Und da dieser dritte Teil auch wieder viele unvorhersehbare Wendungen enthält, ist die Spannung bis zum Schluss gewährleistet. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Rezension zu "Nybbas Blut: Schattendämonen 03" von Jennifer Benkau

    Nybbas Blut
    AusZeit-Mag

    AusZeit-Mag

    04. July 2012 um 20:21

    Was für ein grandioses Finale Inhalt: - Die Angst ist immer da, dass der Luzifer, der Fürst des Hochmuts, Joana und Nicholas aufspürt, um sein Recht, den Nybbas zu besitzen, einzufordern. Als es soweit ist und Nicholas aus ihrem Leben gerissen wird, bricht für Joana trotz penibler Vorbereitungen dennoch eine Welt zusammen. Erst vor wenigen Tagen hat sie erfahren, schwanger zu sein und nun soll sie dieses Kind ohne Nicholas bekommen und ihn kampflos aufgeben, wie er es von ihr verlangt? Niemals! Joana bündelt ihre Ressourcen und beschließt, ihren Dämon zurückzuholen und dafür ist ihr kein Preis zu hoch - nicht einmal ihr eigenes Leben, das sie mit ihrem waghalsigen Plan aufs Spiel setzt ... - Einschätzung: - Mit "Nybbas Blut" ist die Schattendämonen-Trilogie von Jennifer Benkau nun abgeschlossen und ich muss gleich vorweg sagen: Wer diese Trilogie noch nicht kennt und gerne düstere Fantasy mit einer ungewöhnlichen, aber dafür umso ergreifenderen Liebesgeschichte samt jeder Menge Action und Spannung liest, sollte hier unbedingt zugreifen - es lohnt! - Jennifer Benkau hat einfach ein gutes Händchen dafür, die genau richtige Mischung aus Liebe, Spannung, dunklem Humor und Dramatik aufs Papier zu zaubern. Die Seiten fliegen nur so dahin, während man abwechselnd schmunzeln, mitschmachten, mitleiden und mitbangen muss. Dort wo andere Autoren ausblenden, hält Jennifer Benkau weiterhin drauf und sorgt so schon ein ums andere Mal für Schweißausbrüche während dem Lesen. Genau diese Art zu schreiben ist dafür verantwortlich, dass einem Geschichten wie die um den Nybbas und seiner Joana im Gedächtnis haften bleiben, ganz zu schweigen von dem verträumten, verschnörkelten Schreibstil, mit dem die Autorin ihren Storys noch mal eine ganz besondere und einzigartige Note verleiht. - Wie schon in den beiden Vorgängern wird auch hier wieder aus verschiedenen Perspektiven erzählt, vordergründig jedoch aus der von Joana und Nicholas. Joana entwickelt sich auch im letzten Teil weiter und gewinnt an Stärke. Sie liebt ihren Dämon und ist bereit, für ihn so gut wie alles aufs Spiel zu setzen und sei es ihr eigenes Leben. Dabei schreckt sie auch nicht davor zurück, sich mit dem Luzifer anzulegen, der Nicholas in seiner Gewalt hat und versucht, sich ihn zu unterwerfen. - Besonders gut gefallen hat mir, dass die Autorin auch mal Nicholas' Schwächen aufgezeigt hat, denn auch der sonst so starke Nybbas besitzt welche, auch wenn ihm das kein bisschen schmeckt. Die ungewöhnliche Liebe zwischen den beiden hat mich bereits im ersten Teil in den Bann gezogen und ich bin ehrlich überrascht gewesen, dass die Autorin es auch noch im dritten und damit letzten Teil geschafft hat, die Beziehung der beiden zueinander so zu zeichnen, dass man als Leser noch immer ins Schmachten gerät. - Neben der Love Story überwiegt dieses Mal dennoch der actionreiche und spannende Teil, was mir richtig gut gefallen hat. Dabei hat die Autorin so viele Wendungen und unvorhergesehene Ereignisse eingestreut, dass ich gar nicht schnell genug lesen konnte, da ich hatte manchmal echt Angst, dass das Papier in meinen Händen Feuer fängt. Und natürlich durfte ich mich wieder über den leicht sarkastischen Unterton der Autorin freuen, der mir immer wieder ein Schmunzeln entlockt. Bleibt abschließend nur zu sagen: Schade, dass wir uns nach diesem Teil von Joana und Nicholas verabschieden müssen. - Fazit: - Jennifer Benkau präsentiert mit "Nybbas Blut" einen würdigen Abschluss ihrer Schattendämonen-Trilogie und bleibt auch hier ihrer speziellen Mischung aus Dramatik, Spannung, Action, schwarzem Humor und dämonischer Liebe treu. Von mir gibt es eine uneingeschränkte Leseempfehlung für alle Dark Romance - Fans, die mal etwas abseits des gängigen Mainstreams mit außergewöhnlichen Ideen überrascht werden wollen. Zudem vergebe ich satte 5 von 5 Punkten und ein Amazing für den Keeperstatus - mehr geht nicht! (PH) - 1) Nybbas Träume 2) Nybbas Nächte 3) Nybbas Blut

    Mehr
  • Rezension zu "Nybbas Blut: Schattendämonen 03" von Jennifer Benkau

    Nybbas Blut
    dorli

    dorli

    03. July 2012 um 12:38

    Nach ihren turbulenten Abenteuern auf Island sind Joanna und Nicholas wieder nach Portugal zurückgekehrt. Hier genießen sie den Alltag, der leider nur von kurzer Dauer ist, denn der Luzifer sinnt auf Rache. Er schnappt sich Nicholas - und Joanna beginnt zu kämpfen, ganz entgegen Nicholas Plänen für diesen Ernstfall. Sie startet eine Rettungsaktion, die die Dämonenfürsten gegeneinander aufbringt; Erdbeben und Flutwellen sind deren Waffen, die ganze Menschheit gerät in Gefahr… Dieser dritte Teil der Schattendämonen-Trilogie von Jennifer Benkau hat es in sich, es geht genauso rasant weiter, wie der zweite Band aufgehört hat. Die lebendige, flüssige Schreibstil, die wundervoll bildliche Erzählweise und der Ideenreichtum, nicht nur in Bezug auf den Inhalt, sondern auch auf Sprache und Wortwahl („Dämonenobermacker“; „…Brief…schien zu pochen, wie ein externes Herz…“) sind einfach klasse und lassen diesen Abschlussband zu einem echten Highlight werden. Die Beschreibung der Geschehnisse und Handlungsorte ist fantastisch, man ist von der ersten Seite an mitten im Geschehen und düst fast atemlos mit Joanna von Portugal nach Berlin und weiter über Moskau nach New York, um Nicholas zu finden und zu befreien. Den Leser erwartet eine gut ausbalancierte Mischung aus Spannung, Action, Humor und auch ein bisschen Erotik. Superspannend bis zum Schluss. Wirklich schade, dass die Geschichte um den Nybbas hier endet, ich hätte keine Einwände gegen eine Fortsetzung :-)

    Mehr
  • Rezension zu "Nybbas Blut: Schattendämonen 03" von Jennifer Benkau

    Nybbas Blut
    PMelittaM

    PMelittaM

    30. June 2012 um 14:34

    Nicholas, der Nybbas, und Joana leben in Portugal, als Joana eine SMS von Nicholas empfängt mit nur einem Wort „Cut“. Das bedeutet, dass ein Notfallplan in Kraft tritt: Beide müssen nun alle Zelte hinter sich abbrechen, wozu auch ihre Beziehung gehört, denn der Luzifer ist ihnen auf die Schliche gekommen. Doch Joana kann Nicholas nicht aufgeben ... Dass man zuerst Joanas und Nicholas harmonisches Leben kennen lernt, das dann sehr plötzlich zu Ende ist und besonders Nicholas von jetzt auf gleich in großer Gefahr schwebt, ist eine sehr gute Idee. Und dann kommt man kaum noch zum Luftholen, zumal für beide mehr auf dem Spiel steht als nur das eigene Leben. Dies ist der Abschluss einer Trilogie um Nicholas und Joana. Bisher habe ich die ersten beiden Bände nicht gelesen, was ich aber auf jeden Fall noch nachholen werde. Trotzdem kam ich ziemlich gut in die Geschichte hinein. Die Vorgeschichte fehlte mir nicht wirklich, obwohl sie sicher das Lesevergnügen noch erhöht hätte. Auch so hatte ich aber große Freude am Lesen. Jennifer Benkau schreibt wunderbar, besonders gut haben mir ihre sehr anschaulichen Vergleiche gefallen, über manche habe ich mich köstlich amüsiert (nur ein Beispiel: „… wobei sie das Wort betonte, als wäre es ein Insekt, gegen das man Gift im Supermarkt kaufen konnte.“). Die Geschichte ist hochspannend, die Charaktere sind sehr gut skizziert und wachsen einem ans Herz, sowohl die guten als auch die bösen (wovon es einige gibt) und am Ende ist man traurig, dass es schon zu Ende ist. Mit Jennifer Benkau habe ich eine Autorin entdeckt, von der ich unbedingt noch mehr lesen will. Glücklicherweise gibt es schon mehrere Bücher von ihr.

    Mehr
  • Rezension zu "Nybbas Blut: Schattendämonen 03" von Jennifer Benkau

    Nybbas Blut
    buchprinzessin

    buchprinzessin

    30. June 2012 um 14:11

    Broschiert: 384 Seiten Verlag: Sieben Verlag; Auflage: 1. (30. Juni 2012) Inhalt: Lieben werde ich dich immer. Aber kann ich dir das Leben lassen? Dass der rachsüchtige Luzifer ihre Spur aufnehmen und sie finden würde, hatten Joana und Nicholas nie bezweifelt. Als es soweit ist, tritt Nicholas minutiös durchdachter Plan in Kraft. Ein Plan, der Joanas Leben retten soll und den Nybbas auf direktem Weg in die dunkelste Hölle führt. Der Luzifer ist gerissen und dem Nybbas droht, sich in dessen Fängen zu verlieren. Joana ist nicht bereit, Nicholas aufzugeben. Doch Hilfe zu holen, würde bedeuten, einen Krieg zwischen den Dämonenfürsten heraufzubeschwören, die ihre Kämpfe mit Waffen wie Erdbeben, Tsunamis und Vulkanausbrüchen austragen. 2012 muss sich Joana entscheiden, ob die Rettung eines Dämons das mögliche Ende der Welt wert ist. Ohne zu wissen, ob ihr Dämon überhaupt noch gerettet werden will… Meine Meinung: Der dritte Teil der unglaublich spannenden Fantasy- Trilogie von Jennifer Benkau ist wirklich zu empfehlen! Der Schreibstil ist flüssig und bildgewaltig, der Leser fühlt sich, als sei er mitten im Geschehen. Die Erzählperspektive wechselt zwischen den beiden Protagnisten Nicholas und Joana, was mir recht gut gefällt. Das Erzähltempo ist rasant und ich konnte manchmal mit angehaltenem Atem nicht mehr erwarten, was als nächstes passieren wird: ich habe herzhaft gelacht, mitgefiebert, mitgefühlt und mitgelitten. Die Nebencharaktere wie der Satan, eine Todesfee und weitere Dämonenfürsten werden sehr detailliert und auf wirklich humorvolle Weise beschrieben. Zwischen der ganzen Spannung gab es auch einige erotische Szenen zwischen Nicholas und Joana, die allerdings nicht zu häufig und durchaus passend waren. Am liebsten hätte ich „Nybbas Blut“ gar nicht mehr beiseitegelegt, da ich von der Handlung so fasziniert war. Der Roman ist eine nahezu perfekte Mischung zwischen Humor, Liebe, Spannung und Fantasy, den ich auf jeden Fall weiterempfehlen kann. Die Hauptpersonen sind unperfekt, aber gerade deshalb auch sehr sympathisch. Ich muss allerdings zugeben, dass ich das Cover des Buches nicht allzu ansprechend finde – es ist mir persönlich einfach etwas zu düster. Daher vergebe ich 4 Punkte, die Bewertung ist mir aber wirklich schwer gefallen! Fazit: „Nybbas Blut“ ist die rasante und emotionsgeladene Fortsetzung der gefährlichen Liebe zwischen Jäger und Gejagtem und ich kann den Roman nur jedem Romantasy-Fan empfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Nybbas Blut: Schattendämonen 03" von Jennifer Benkau

    Nybbas Blut
    Nefertari35

    Nefertari35

    27. June 2012 um 21:54

    Nybbas Blut - Jennifer Benkau Kurze Inhaltsangabe: Nicholas lebt mit Joana wieder in Portugal. Leider nur ein scheinbarer Frieden. Sie üben fast jeden Tag kurze Befehle, die per SMS oder in Schriftform übermittelt werden, falls der Luzifer seine Drohung war macht und angreift. Die kurzen Anweisungen sollen den jeweils anderen warnen und ihn fliehen lassen. Kurz nachdem Joana feststellt, das sie schwanger ist, kommt ein solcher Befehl und sie reagiert völlig irrational und versucht Nicholas zu finden. Dieser wurde vom Luzifer gefunden und entführt. Der Luzifer versucht seinen Willen zu brechen und ihn sich gefügig zu machen. Dazu ist ihm fast jedes Mittel recht. Aus dem stattlichen großen Mann wird in kuzer Zeit fast eine ausgetrocknete Mumie. Schließlich bekommt Nicholas von unerwarteter Seite Hilfe und er ist wieder in der Lage einen Plan zu schmieden. Bevor er jedoch auch nur einen Teil umsetzen kann, verschafft sich Joana Zugang zum Haus Luzifers und schafft es den Nybbas zu beschwören, um ihn aus denKlauen des Luzifers zu befreien. Nun gehört Nicholas Joana mit Haut und Haar und sein Wille ist dem ihren unterworfen. Während nun der Leviathan seinerseits Anspruch auf Nicholas erhebt, was dem Luzifer nicht paßt, sind Nicholas, Joana und deren Mutter wieder mal auf der Flucht. Mit Hilfe ihrer Freunde können sie einen Plan entwerfen, der alle Fürsten an einen Tisch bringen soll... ob das wohl gelingt? Der geneigte Leser sei versichert, das es einen fulminanten und auch überraschenden Schluß geben wird. Schreibstil: Wie schon bei den ersten beiden Teilen wunderbar flüssig, rasant und spannend geschrieben. Für Langeweile bleibt keine Zeit, aber auch fast keine zum Luft holen. Der dritte Teil schließt nahtlos an den ersten und trifft die Spannungskurve genau und steigert sich sogar noch. Eigene Meinung: Ich will einen vierten Teil und einen fünften..... Für mich fehlt da noch ein Abschluß. Da muß noch was kommen. Dieser Teil war großartig, mitreißend, spannend, einfach der Wahnsinn! Mir fehlen die Worte. Ich bin schlicht und ergreifend begeistert und gebe fünf Sterne (wenn ich könnte, würde ich mehr geben).

    Mehr
  • Rezension zu "Nybbas Blut: Schattendämonen 03" von Jennifer Benkau

    Nybbas Blut
    Amy-Maus87

    Amy-Maus87

    25. June 2012 um 20:07

    Inhalt Joana und Nicholas fliehen zurück nach Portugal und versuchen hier ihrer Liebe einen Platz zu schenken. Doch die Angst, dass der Lucifer die Beiden ausfindig macht und ihr Glück zerstört ist allgegenwärtig. Denn das er kommen wird, ist beiden gewiss. Nur Joana will ihre Liebe nicht kampflos aufgeben und versucht mit allen Mitteln einen Weg zu finden. Ein Weg der ihr das Leben kosten könnte… Meine Meinung Dies ist der dritte Teil der atemberaubenden Trilogie von Jennifer Benkau. Der Einstieg ins dritte Buch erfolgt leicht und flüssig und findet direkt Anschluss an die vorherigen Bände. Der Erzählstyl wechselt wieder zwischen Joana und Nicholas, was mir auch hier sehr gut gefällt. Denn so werden beide Seiten des Denkens und Handelns der Beiden aufgezeigt. Was im Buch erst zart beginnt und noch einmal die Liebe zwischen Joana und Nicholas zeigt, entpuppt sich innerhalb kürzester Zeit zu einer emotionalen Achterbahnfahrt. Das Buch schreitet zügig voran, ohne lange oder zähe Textstellen zu enthalten. Vieles ist sehr überraschend dargestellt, sodass ich damit nie gerechnet hätte. das macht die Spannung natürlich noch größer und es schwieriger das Buch überhaupt einmal zur Seite zu legen. es ist schon wie eine Art Sucht, dass man jede Zeile einfach weiterlesen muss. Zwischen all der Spannung, gibt es hier einen kurzen erotischen Abstecher. Das lockert die geladene Atmosphäre für einen kurzen Moment auf, sodass ich es nicht deplatziert fand. Auch sehr schön, sind die vielen ironischen, humorvollen Bemerkungen von Nicholas und anderen Protagonisten. Zwischen dem gespannten Gefühl, was nun als nächstes passiert, konnte ich mir doch oft ein Lachen nicht verkneifen. Die Mischung macht es eben. Und Jennifer Benkau trifft sie hier perfekt. Humor, Liebe, Tragik, Spannung, was will man mehr? Ich war begeistert und bin traurig, dass nun die Geschichte der zwei nach den drei Bänden endet. Aber wie heißt es doch immer so schön, wenn es am schönsten ist, soll man aufhören und das passt hier sehr gut. Der Schluss ist wie das ganze Buch sehr stimmig geschrieben. Fazit Ich empfehle Jedem das Buch, der natürlich die Ersten beiden Bände gelesen hat, denn das Ende der Reihe muss einfach verschlungen werden. Auch allen anderen, die Dämonen, Liebe, Humor und viel Spannung lieben, lege ich die Reihe ans Herz.

    Mehr
  • Rezension zu "Nybbas Blut: Schattendämonen 03" von Jennifer Benkau

    Nybbas Blut
    DarkReader

    DarkReader

    25. June 2012 um 00:54

    Zunächst wie immer ein paar Worte zum Cover: alle Cover dieser Trilogie sind absolut gelungen! Vom ersten Band an war ich begeistert von den Bildern und den Farben. Am Meisten fasziniert hat mich das Cover des 2.Bandes, der attraktive, nachdenkliche Mann. Doch legt man die Bände nebeneinander, so bekommt man ein Bild des Körpers, in dem der Nybbas wohnt, sozusagen von allen Seiten. Band 1 Vorderansicht, Band 2 Gesicht und Band 3 Rückenansicht. Ich weiß nicht, ob das gewollt ist und bewusst so gemacht wurde, mir fiel es jedenfalls auf und ich finde es großartig. Das Buch: Nach einem wunderschönen, ruhigen und liebevollen Anfang, den ich sehr genossen habe, hat der Leser nach einigen Seiten das Gefühl, in einer Concorde zu sitzen, als es sie noch gab! Schluss mit beschaulicher Ruhe und dem Genießen der Gefühle von Joana und Nicholas, der Break ist krass. Von einer Sekunde auf die andere bestimmen Flucht, Angst, Sorge und Schmerz das Leben der Beiden. Joana trägt nicht mehr nur Verantwortung für sich. Sie kehrt zurück zu ihrer Mutter, die ihr fortan Stütze und Halt ist, auch wenn sie ihr ein schockierendes Geheimnis um ihre Herkunft offenbart. Über allem aber steht die Sorge und die Angst um Nicholas, der sich in den Fängen des Lucifer befindet und entsetzlich leidet.... Mehr will ich hier nicht verraten, jeder, der Jennifer Benkau mag, sollte dieses Buch selbst lesen. Und am Besten Klingel, Telefon, PC und Handy abschalten, denn dieses Buch verdient es, ohne Störungen genossen zu werden. Die Autorin schreibt klar und in - der Situation angemessen - fast poetischen Worten, dann wieder drastisch und brutal. Sehr genossen habe ich ihre Einblicke in die Gefühlswelt ihrer Protagonisten, nicht nur in die von Joana und Nicholas. Sie hat faszinierende Charaktere geschaffen und hier ist meiner Meinung nach eine kleine Warnung angebracht: jeder Leser dieses Buches sollte seine menschlichen Vorstellungen von Moral, Ehre und Anstand bei der Lektüre abschalten, denn hier geht es um Dämonen und die fühlen, denken und handeln völlig entgegen dem, was man bei uns unter guter Erziehung und den oben genannten Attributen versteht. Wenn man das bedenkt ist dieses Buch ein absolutes Highlight unter den Fantasy- Romanen - wie auch seine Vorgänger. Einen einzigen Kritikpunkt muss ich anbringen, denn der Ausflug ins SM-Genre war mir zu krass, vor allem, wenn man Joanas Zustand bedenkt. Hier wäre etwas Mäßigung meiner bescheidenen Meinung nach angemessen gewesen. Von mir gibt es trotzdem 5 Sterne und eine absolute Leseempfehlung von mir für alle Fans dieses Genres. Anmerken möchte ich noch, wie gut mir die Danksagung und die letzte Seite "Die Autorin" gefallen haben, beides war so sympathisch geschrieben, dass ich beim Lesen ein dickes Lächeln im Gesicht hatte. Danke, dass ich dieses tolle Buch lesen durfte, der Autorin weiterhin viel Erfolg, aber bei dem Potenzial mache ich mir da keine Sorgen. ;)

    Mehr
  • Rezension zu "Nybbas Blut: Schattendämonen 03" von Jennifer Benkau

    Nybbas Blut
    Die_Buecherfresser

    Die_Buecherfresser

    12. June 2012 um 21:13

    "Auch das Finale ist düster, packend und voller Dämonengewalt!" ** Inhalt: Es ist so wie es kommen musste — Joanas und Nicholas Leben miteinander scheint nur von kurzer Dauer, denn der Dämonenfürst Luzifer ist Nicholas auf die Schliche gekommen und will ihn für sich zurück. Trotz der abschreckenden Gefahr kämpft Joana um ihren Geliebten Nybbas. Aber alles entwickelt sich rasant bergab, denn nicht nur verschwindet plötzlich Nicholas, sondern Joana eröffnen sich auch ungeahnte Ereignisse. Als wäre dies nicht Spannung genug für Joana bahnt sich ein Konflikt unter den Dämonenfürsten an … ** Story 5/5 Spannung 4.5/5 Charaktere 5/5 Fantasy 5/5 Erotik 4/5 ** Meinung: “Nybbas Blut” ist der dritte und letzte Band der Schattendämonen Trilogie der deutschen Autorin Jennifer Benkau. Auch der Schlussband ist wieder extrem spannend und bietet dem Leser eine brisante Mischung aus düsterer Fantasy, prickelnde Erotik und jeder Menge Action. Wer den Nybbas nicht kennt verpasst etwas! ** Die Geschichte in “Nybbas Blut” knüpft direkt an den vorherigen Band an. Nun allerdings wird Joana und Nicholas schmerzlich bewusst, wie schnell der Dämonenfürst Luzifer dem Nybbas auf die Schliche gekommen ist. Er verlangt ihn für sich und weder Nicholas noch Joana haben dem Dämonenfürst etwas entgegen zusetzten. Doch natürlich denkt Joana gar nicht daran ihren Dämonenfreund aufzugeben, viel zu viel hängt an ihm und ihr. Während Nicholas um seine Freiheit bangt, muss Joana Gefahr um Gefahr bestehen und stößt auf die ein oder andere Antwort … ** Tomte konnte leider äußerst schlecht warten. (101) ** Wie auch in den zwei vorherigen Bänden spielen Joana und Nichloas wieder die Hauptrolle. Ihre Beziehung zieht sich durch alle drei Bände. Somit wird die Handlung auch überwiegend aus Sicht von Joana und Nicholas erzählt. Auch im dritten Band erscheinen beide wieder äußerst authentisch. Joana entwickelt langsam mehr Stärke, sie wird härter und dennoch behält sie sich einen weichen Kern. Joana ist eine sehr sympathische Protagonistin. Nicholas, also der Nybbas, erscheint in dem letzten Band seltsam schwach. Endlich erfährt man als Leser auch Nicholas schwache Seite, was ihn wesentlich lebendiger erscheinen lässt. Dennoch bleibt er natürlich der Nybbas, ein Dämon der sich von Emotionen ernährt. Seine dunkle Seite steht stark im Wiederspruch zu seinen liebevollen Gefühlen zu Joana und gerade das macht einen guten Charakter aus. ** Das Spannungspotenzial in “Nybbas Blut” ist zudem enorm. Endlich kommt es zu einer finalen Handlung, endlich erfährt man mehr über die Dämonenfürsten und inwieweit Joana und Nicholas zueinander stehen, welche Kraft ihre Gefühle zueinander überhaupt haben. Außerdem spielt das Thema Dämonenfürst und der dazu gehörende Hohe Rat eine sehr wichtige Rolle und schüren nochmals die Spannung des finalen Romans. Aber auch die Clerica, Nekromanten und auch Joanas Mutter bleiben weiterhin Thema und feuern den Plot an! ** Richtig gut hat mir vor allem das Tempo gefallen, denn der Roman geht zügig voran. Es gibt keine zähen oder langweiligen Passagen. Der gesamte Roman wirkt gegen Mitte auch wie ein richtiger Actionfilm, denn es geht rasant voran, Flucht, zornige Dämonenfürsten, Katastrophen und natürlich Joana und Nicholas mitten drin. Zudem bin ich wirklich froh, dass Nicholas noch relativ glimpflich davon kommt, ich hatte schon wesentlich schlimmeres befürchtet, aber ich will an dieser Stelle natürlich nicht zu viel verraten. ** Die Kälte des Schattendämons vibrierte noch immer in ihren Knochen. Das Gefühl war so vertraut, dass ihr tränen in die Augen jagten. (163) ** Eines kann ich jedoch verraten. Es gibt ein sehr schönes und stimmiges Ende. Auch wenn noch ein paar Fragen offen bleiben, wird der Handlungsstrang von Joana und Nicholas zu ende geführt und ich bin mit dem Ende vollkommen zufrieden. Ich würde auch noch gerne mehr erfahren :-) ** Ein kleiner Kritikpunkt war meiner Meinung nach eine gewisse Stelle zwischen Nicholas und Joana. Ich verrate hie natürlich nicht zu viel, aber die Erotik driftet an einer ganz gewissen Stelle ein wenig in Richtung S/M ab. Für mich ist das ganz und wirklich gar nichts und es wird von der Autorin auch nur sanft angekratzt. Allerdings war mir dies wirklich zu viel. Ich traue einem Dämonen wirklich viel zu und das ganze passte auch in die Situation der beiden, aber es traf einfach nicht meinen Geschmack. ** Insgesamt verdient der dritte und finale Band aber auf jeden Fall glatte 5 Sterne. Die Charaktere wirken authentisch, die Geschichte ist rasant und spannend. Die Mischung aus Erotik, dunkler Fantasy und Action ist super gewählt. 5 Sterne für eine absolut empfehlenswerte Trilogie, die dunkel ist und gleichzeitig prickelt! Ich finde die Dämonen von Jennifer Benkau einfach nur wahnsinnig lesenswert. ** Die Sonne schlug ihm Licht und Hitze ins Gesicht. Für einen Moment sah er nichts als gleißende Helligkeit. Er stolperte blind die Stufen hinab. (248) ** Der Schreibstil ist wie immer gut. Jennifer Benkau zählt zu den deutschen Autoren, die einen sehr guten Schreibstil haben. Außerdem erkennt man ihren Stil in allen drei Nybbas Bänden wieder. Die Mischung aus verschiedenen Perspektiven ist zudem durchgehend gut gewählt, sodass man als Leser auch ein paar mehr Einblicke bekommt. ** Das Cover ist prickelnd, wie es bei den anderen Bänden auch der Fall war. Mir gefällt das dritte Cover zudem wirklich am besten. Sehr schöner Männerkörper, der klar angibt in welche Richtung der Roman geht. Allerdings sollte man sich von dem Bild nicht täuschen lassen. Es gibt jede Menge Action und Tempo, nicht bloß pampige Erotik! ** Und plötzlich, fast aus heiterem Himmel, schwoll Öhre Angst aus einer boesen Ahnung heraus ins Übermächtige an. (373) ** Fazit: “Nybbas Blut” ist ein gelungenes Ende für Nicholas und Joana. Ach der letzte Band loht sich in jedem Fall und ist ein wahrer Lesetipp für Leser, die gerne zu düsterer Fantasy greifen. Der Nybbas ist mein absoluter Lieblingsdämon: 5 Sterne und mein persönlicher Lesetipp für Urbanfantasy Leser die es düster mögen.

    Mehr
  • weitere