Jennifer Bernard Volltreffer für die Liebe

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 13 Rezensionen
(6)
(11)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Volltreffer für die Liebe“ von Jennifer Bernard

Sexy, sportlich … Single! Caleb Hart ist der neue Star-Pitcher der „Kilby Catfish“ und eigentlich genau Sadies Typ. Doch nachdem ihr fieser Ex überall in der Stadt Lügen über sie verbreitet, steht für Sadie fest: Von den Männern sollte sie besser die Finger lassen! Egal, wie sehr zwischen Caleb und ihr die Funken sprühen. Dumm nur, dass sie gerade an einer Imagekampagne für das häufig für Schlagzeilen sorgende Baseballteam arbeitet – und Caleb dabei ständig in die starken Arme stolpert … „Dieses Buch ist ein Volltreffer!“ Kirkus Reviews

Eine gefühlvolle und spannende Romanze mit dem passenden Schuss Erotik.

— DrunkenCherry

Eine tolle Sommerlektüre!

— LadyIceTea

Ein absolut gelungener Debütroman- Volltreffer!

— Lesezeichen16

Sexy, sportlich, unterhaltsam…dieses Buch ist wirklich ein Volltreffer!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Ein Spiel, direkt ins Herz :)

— BiancaStahl

Ein wirklich schöner Liebesroman, der für ein angenehmes Lesevergnügen sorgt.

— Diana182

Die Autorin versteht es,ihre Leser an das Buch zu fesseln und auch zum lächeln zu bringen.

— YaBiaLina

Eine nette, kurzweilige Geschichte über zwei Menschen, die einiges im Leben mitgemacht haben und sich magisch voneinander angezogen fühlen.

— SunshineSaar

Absolut Spannend , Gefühlvoll , einfach Turbulent und vor allem sportlich und sexy ;)

— NinaGrey

Stöbern in Romane

Kleiner Streuner - große Liebe

Die perfekte Mischung aus Weihnachtszauber, Liebe, Humor und Spannung - selbst für Weihnachtsmuffel und Grinsch!

TanjaJahnke

Wer hier schlief

Anspruchsvolle, Wortstark geprägte Literatur - nicht jedermanns Sache

Engelmel

Ich, Eleanor Oliphant

Ich hab es nach fünf Kapiteln angebrochen. Die Hauptfigur war mir einfach zu freakig.

Linker_Mops

Der Mann, der Verlorenes wiederfindet

Ein Kritiker:Er lässt uns nicht nur Dinge sondern auch Ideen wiederfinden. Für mich war es einfach nur Geschwurbel obwohl ich den Autor mag.

Alanda_Vera

Lügnerin

In jeder Hinsicht überzeugend erzählt.

jamal_tuschick

Der Sympathisant

Ein kommunistischer Spion unter Exil-Vietnamesen in den USA: Teilweise fesselnd und überraschend amüsant und satirisch-ironisch.

Gulan

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Baseball und Schnecken

    Volltreffer für die Liebe

    misery3103

    19. January 2017 um 08:08

    Caleb Hart ist der neue Pitcher der Kilby Catfish. Da der Ruf des Teams in der kleinen Stadt nicht der beste ist, muss Sadie, die Assistentin der Bürgermeisterin, mit Caleb zusammenarbeiten,  um das Image der Sportler zu verbessern. Zwischen den beiden knistert es von Anfang an gewaltig. Doch beide haben mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen. Caleb will nicht, dass jemand erfährt, dass sein Vater wegen Trickbetrugs im Gefängnis war, und Sadie wird von ihrem Exfreund tyrannisiert, der sie in der ganzen Stadt als Schlampe hinstellt. Können die beiden trotzdem glücklich werden?Die Geschichte ist schön erzählt und ich konnte mich sofort mit Sadie und Caleb anfreunden. Die beiden sind liebenswert und man gönnt ihnen ihr Glück miteinander. Die Geschichte ist interessant und leicht zu lesen, auch die Sadie und Caleb begleitenden Charaktere sind passend. Doch irgendwie hat mich die Story nicht richtig gepackt, so dass ich mich durch das letzte Drittel ein wenig durchquälen musste. Ich fand das Verhalten von Sadie nicht immer nachvollziehbar und wollte sie mehr als einmal anschreien und schütteln. Insgesamt ein ganz netter Liebesroman mit viel Baseball (was mich aber nicht gestört hat) und einer Menge sexy Sportler (was mich noch weniger gestört hat), doch leider nicht so ganz mein Fall.

    Mehr
  • Ein Homerun mitten ins Herz

    Volltreffer für die Liebe

    DrunkenCherry

    25. October 2016 um 16:12

    Zugegeben, hier in Deutschland haben wir relativ wenig Ahnung von Baseball. Doch das stört eigentlich nicht, um sofort in "Volltreffer für die Liebe" versinken zu können. Von der ersten Seite an war ich richtig in den Bann dieser Romanze gerissen, denn die Autorin schreibt wunderbar. Abwechselnd wird aus Calebs und aus Sadies Sicht erzählt und wir lernen die beiden schnell kennen - als sie sich dann kennenlernen, ist das Herzkopfen sofort zu spüren.Doch was eine einfache Romanze hätte werden können, wird immer wieder durch die Vergangenheit der beiden boykottiert. Oftmals ist das Hauptproblem, dass Sadie und Caleb versuchen, die Dinge mit sich selbst auszumachen, anstat kteinander zu reden. Kriegen sie sich? Oder lassen sie zu, dass ihre Probleme ihre Gefühle zueinander zerstören? Die Frage treibt einen bis zum Schluss beim Lesen vorran.Mir hat das Buch richtig gut gefallen. Die Erotikszenen waren richtig gut und nicht zu plump und man kommt nie zu Atem, weil immer etwas neues, aufregendes passiert.Allerdings erscheinen die Protagonisten, die 23 und 25 sein sollen, an vielen Stellen älter - eher wie Mitte 30. Die Covergestaltung ist hier auch ziemlich fehlgeschlagen. Ich wäre auf den ersten Blick wohl an diesem Buch vorbeigelaufen. Denn so richtig sieht das nicht nach einem tollen Baseballroman aus. Aber es ist der Inhalt, der letzten Endes gezählt und vor allem überzeugt hat! Jennifer Bernard ist wirklich eine tolle Autorin und ich hoffe, dass ich in Zukunft noch viel von ihr lesen darf.

    Mehr
  • Volltreffer für die Liebe

    Volltreffer für die Liebe

    laraundluca

    14. October 2016 um 13:48

    Inhalt: Sexy, sportlich … Single! Caleb Hart ist der neue Star-Pitcher der „Kilby Catfish“ und eigentlich genau Sadies Typ. Doch nachdem ihr fieser Ex überall in der Stadt Lügen über sie verbreitet, steht für Sadie fest: Von den Männern sollte sie besser die Finger lassen! Egal, wie sehr zwischen Caleb und ihr die Funken sprühen. Dumm nur, dass sie gerade an einer Imagekampagne für das häufig für Schlagzeilen sorgende Baseballteam arbeitet – und Caleb dabei ständig in die starken Arme stolpert. Meine Meinung: Der Schreibstil ist angenehm, locker und leicht zu lesen, dabei aber nicht so anspruchslos. Er ist fesselnd, spannend, frisch und spritzig mit einer guten Portion Humor. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen, konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Die Handlung ist interessant, spannend, voller Gefühl und Humor. Vor allem die schlagfertigen Dialoge haben das Lesen zu einem besonderen Genuss gemacht. Thematisiert werden neben der Suche nach der großen Liebe auch Freundschaft, der Sport und Kameradschaft. Die Geschichte steckt voller Intrigen und Verrat und man erlebt, was Fotos in den falschen Händen alles anrichten und kaputt machen können. Und es geht um Macht. Vor allem die Gefühle fahren hier richtig Achterbahn. Ich konnte mit Sadie gut mitfühlen, mit ihr hoffen und bangen, ich war wütend und traurig, aber auch voller Hoffnung. Die Handlung - und vor allem das Ende - ist natürlich vorhersehbar. Aber das stört mich überhaupt nicht, im Gegenteil: Ich erwarte sogar ein Happy End. Die Figuren sind sehr lebendig, vielseitig und facettenreich gezeichnet. Sie handeln ihrem Charakter entsprechend authentisch und nachvollziehbar. Jeder hat sein Päckchen zu tragen, jeder hat seine Vergangenheit, seine guten und schlechten Seiten. Sadie ist mir sofort ans Herz gewachsen. Sie tat mir so unheimlich leid. Was ihr Ex mit ihr veranstaltet hat war wirklich schlimm. Aber viel schlimmer ist, dass der ganze Ort mitgemacht hat, ohne etwas zu hinterfragen. Sadie hat ihr Leben hinten angestellt, sich versteckt, nur für die Arbeit und ihre Mutter gelebt. Ich fand auch wirklich schlimm, wie sich ihre Mutter ihr gegenüber verhalten hat. Und sie hat sich alles bieten lassen. Erst am Schluss tut die Mutter das einzig Richtige. Caleb mochte ich auch sehr gerne, auch wenn ich ihn manchmal gerne mal so richtig durchgeschüttelt hätte. Er hat sich für seine Geschwister aufgeopfert und für sie gesorgt. Und das schon in so jungen Jahren. Ich fand es nicht immer richtig, wie er sich seinem Vater gegenüber verhalten hat, konnte es aus seiner Sicht aber durchaus verstehen. Die Geschichte hat mich sehr gut unterhalten, mir eine wundervolle und amüsante Lesezeit beschert. Ich konnte eintauchen und abschalten und habe die Zeit mit Sadie und Caleb einfach nur genossen. Lesegenuss pur! Fazit: Witzig, spritzig und romantisch, ein wunderbarer Liebesroman mit tollen Charakteren. Absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Leserunde zu "Volltreffer für die Liebe" von Jennifer Bernard

    Volltreffer für die Liebe

    MIRA-Taschenbuch

    HIER KOMMEN DIE AUFREGENDSTEN BASEBALLSPIELER Wir von MIRA Taschenbuch laden euch herzlich zur Leserunde des neuen Romans "Volltreffer für die Liebe" von Jennifer Bernard ein. Bitte bewerbt euch bis zum 28.03.2016 für eines von 10 Leseexemplaren (Taschenbücher) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans. Über den Inhalt: Sexy, sportlich … Single! Caleb Hart ist der neue Star-Pitcher der „Kilby Catfish“ und eigentlich genau Sadies Typ. Doch nachdem ihr fieser Ex überall in der Stadt Lügen über sie verbreitet, steht für Sadie fest: Von den Männern sollte sie besser die Finger lassen! Egal, wie sehr zwischen Caleb und ihr die Funken sprühen. Dumm nur, dass sie gerade an einer Imagekampagne für das häufig für Schlagzeilen sorgende Baseballteam arbeitet – und Caleb dabei ständig in die starken Arme stolpert … Du möchtest "Volltreffer für die Liebe" von Jennifer Bernard  lesen? Dann bewerbe dich jetzt um eines der 10 Leseexemplare im Taschenbuch-Format. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auch auf Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst. Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von MIRA Taschenbuch

    Mehr
    • 172
  • Can the Catfish

    Volltreffer für die Liebe

    LadyIceTea

    07. May 2016 um 23:00

    In Kilby sind die Catfish das Baseballteam der Stadt. Leider ist ihr Ruf nicht allzu gut. Dem soll Abhilfe geschaffen werden. Sadie, die Sekretärin der Bürgermeisterin, soll sich darum kümmern und eng mit dem gut aussehenden Caleb Hart, dem Star-Pitcher, zusammenarbeiten. Es dauert nicht lange, da fliegen die Funken zwischen den Beiden. Es entsteht eine Chemie zwischen ihnen, die alles übertrifft. Wäre da nur nicht Calebs Vergangenheit mit seinem Trickbetrüger-Vater und Sadie Ex-Freund Hamilton, dessen Familie die Stadt regiert und der es sich zur Aufgabe gemacht hat, ihr Leben zu zerstören. Können beide dem Druck Stand halten oder zerbrechen sie daran? "Volltreffer für die Liebe" ist ein toller Sommerroman. Er verbreitet gute Laune und wenig Kopfzerbrechen. Die perfekte Strandlektüre. Die Geschichte ist etwas vorhersehbar aber schlüssig und toll erzählt. Der Schreibstil ist sehr angenehm und lässt sich leicht lesen. Die Protagonisten sind gut umschrieben. Leute die man unsympathisch finden soll, findet man unsympathisch und die Sympathischen findet man sympathisch. Es gab für mich keinen Charakter den ich unlogisch fand oder dessen Handeln für mich nicht in die Geschichte gepasst hat. Auch der Storyverlauf gefällt mir gut. Trotz vieler vorhersehbarer Ereignisse, blieb die Story trotzdem interessant, so dass ich weiter lesen wollte. Und besonders die Baseballspieler sind echt lecker beschrieben ;) Am Ende gab es für mich sogar eine kleine Überraschung in der Geschichte. Ich gebe dem Buch vier von fünf Sternen, da es für mich jetzt kein literarisches Meisterwerk ist und zum super Buch noch etwas gefehlt hat. Alles in allem ein gutes Buch für einen warmen Sommertag, mit gute Laune Faktor. Ich freue mich schon auf die Fortsetzungen.

    Mehr
  • Schöne Liebesgeschichte mit kleineren Längen

    Volltreffer für die Liebe

    Natalie77

    20. April 2016 um 14:25

    Inhalt:Caleb Hart ist der neue Star der Catfishs, das Baseballteam von Kilby. Auch Sadie wurde auf ihn Aufmerksam und bekommt ihn seitdem nicht mehr aus dem Kopf. Doch seit sie von ihrem Ex so mies behandelt wurde und sie immer noch unter seiner Racheaktion leidet möchte sie keine Männer mehr.Caleb gibt jedoch nicht auf und eine Imagekampagne sorgt dafür das sie sich mehr sehen als für Sadies Vorhaben gut ist.Meine Meinung:Volltreffer für die Liebe ist ein Buch das recht gemächlich beginnt. Frau trifft auf Mann, den sie dann auch toll findet, aber es gibt natürlich wieder etliche Unwägbarkeiten.Das immer selbe Muster stört mich ja nicht. Hier bei dem Buch störte mich eher das ewige hin und her mit auch ab und an recht langgezogenen Textpassagen. Ein bisschen hin und her ist ja normal, doch Jennifer Bernard hat es meiner Meinung nach gerade zu Beginn etwas übertrieben. Als dies aufhörte war auch das Buch sehr fesselnd.Der Schreibstil ist angenehm und lässt sich flüssig lesen. Bis auf den besagten Beginn, war es auch ein Buch zu dem ich gerne immer wieder gegriffen habe, auch wenn es mich nicht so fesselte das ich es nicht hätte aus der Hand legen wollen.Die Figuren waren zahlreich, aber trotzdem überschaubar. Es gab neben Caleb und Sadie noch ihre Mutter, seinen Vater, die drei Geschwister, ein paar Spieler der Baseball Mannschaft und Sadies Freundin. Dazu noch ihre Chefin und der Chef des Baseball Teams. Alles in allem also doch recht viele Leute, die man aber nicht alle beachten musste. Es gibt ein paar die für die Geschichte wichtige sind, andere sind wirklich nur Beiwerk. Sadie fand ich in ihrer Meinung und ihrem Handeln manchmal zu extrem und auch Caleb stand sich teilweise selber im Weg.Das Ende dieser Geschichte ist abgeschlossen, aber man könnte vermuten das eine andere Liebesgeschichte draus resultieren und geschrieben werden könnte. Zum Schluss bleibt nur zu sagen das es eine nette Liebesgeschichte mit kleineren Schwächen und ein Hauch von Erotik ist.

    Mehr
  • Sadie und Caleb

    Volltreffer für die Liebe

    Lesezeichen16

    19. April 2016 um 11:01

    Inhaltsangabe Sexy, sportlich … Single! Caleb Hart ist der neue Star-Pitcher der „Kilby Catfish“ und eigentlich genau Sadies Typ. Doch nachdem ihr fieser Ex überall in der Stadt Lügen über sie verbreitet, steht für Sadie fest: Von den Männern sollte sie besser die Finger lassen! Egal, wie sehr zwischen Caleb und ihr die Funken sprühen. Dumm nur, dass sie gerade an einer Imagekampagne für das häufig für Schlagzeilen sorgende Baseballteam arbeitet – und Caleb dabei ständig in die starken Arme stolpert … Volltreffer für die Liebe ist der Debütroman von Jennifer Bernhard. Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig, aber zu gleich auch fesselnd und spannend. Dies trägt dazu bei, dass der Leser sofort in die Geschichte reingezogen wird und kaum dieses Buch aus den Händen legen kann. Hinzu kommen noch die witzigen und schlagfertigen Dialoge zwischen den einzelnen Protagonisten, die das Lesen zu einem wahren Genuss machen. Die Protagonisten sind sehr detailliert und authentisch beschrieben worden und so erscheinen sie lebensnah und menschlich. Zur Handlung möchte ich eigentlich nicht viel schreiben, denn sonst würde ich zu viel von dem Inhalt wieder geben. In dieser Geschichte geht es natürlich um die Liebe, aber nicht nur. Baseball, Verrat, Freundschaft, Intrigen sind nur einige Themen und diese wurden von der Autorin sehr gut eingefangen und wieder gegeben. Während des Lesens wird man unweigerlich ein Teil dieser Geschichte und dadurch das Gefühl bekommt, live vor Ort zu sein. Womit wir bei der Kulisse der Handlung angelangt sind. Sie wurde bildlich grandios eingefangen und das Kopfkino kann beginnen. Besonders gut gefiel mir, wie die Atmosphäre der Baseballspiele eingefangen wurden sind. Erstklassig und hier sitzt der Leser in der VIP-Loge. Auch wenn das Ende dieses Romans schon vorhersehbar ist, wird der Lesespaß in keinster weise dadurch geschmälert. Eine bezaubernde Liebesgeschichte zwischen Sadie und Caleb mit einem stimmigen Ende. Fazit: Volltreffer für die Liebe ist auch ein Volltreffer für den Leser und ein erstklassiges Debüt. Ein sehr unterhaltsamer und spritziger Frauenroman, der nicht besser hätte sein können. Ich hoffe und wünsche mir, noch mehr von dieser Autorin lesen zu dürfen. Absolute Leseempfehlung und das zu jeder Jahreszeit. 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Sei ganz du selbst da draußen und stell dich dem, was da kommen mag. Und sei es das Chaos.

    Volltreffer für die Liebe

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. April 2016 um 18:02

    Zwei Singles, die mit ihrer Vergangenheit fertig werden müssen und dabei den wichtigsten Halt finden - nämlich die Liebe!Sadie hat es nicht leicht. Sie muss nach einer hässlichen Trennung ihren vorsätzlich beschädigten Ruf wiederherstellen. Zum Glück hat sie in dem Job als Assistentin der Stadt Kilby endlich die Chance dazu, zeigen zu können, was in ihr steckt. Von Männern will sie sich eigentlich in Zukunft fernhalten. Ausgerechnet die Bürgermeisterin schickt sie zu der Baseballmannschaft Kilbys - den Kilby Catfish, damit sie diese bei ihrer Imagekampagne unterstützt. Dort dabei ist der sexy Starpitcher Caleb Hart, der ihr völlig den Kopf verdreht. Eine turbulente Zeit für die beiden beginnt, bei der  seine dunkle Vergangenheit eine Bedrohung für ihre Beziehung wird.Dieses Buch ist sexy, sportlich und sehr unterhaltsam. Jennifer Bernard hat mit "Volltreffer für die Liebe" einen wirklichen Volltreffer gelandet. Das Buch liest sich locker leicht und baut nach und nach immer mehr Spannung auf. Es ist mir schwergefallen es aus der Hand zu legen. Zwischen diesen Momenten gab es sehr viel unterhaltsame Situationen, die mich sehr zum Schmunzeln gebracht haben. Gekrönt wurde das ganze durch sehr viele scharfe Szenen, die diese Liebesgeschichte gerade mit einer besonderen Würze garniert hat. Der einzige Wermutstropfen war der Anfang. Dieser war mit vielen Fachbegriffen des Baseballs ausgeschmückt, der es mir sehr schwer gemacht hat der Geschichte zu folgen. Zum Glück waren diese Begriffe im weiteren Verlauf des Buches nur noch vereinzelt zu finden und da aus dem Kontext besser zu verstehen.Insgesamt kann ich dieses Buch einem Jeden empfehlen, der auf der Suche nach einer heißen Liebesgeschichte mit viel Spannung für heiße Tage ist, beziehungsweise sich die kalten Tage etwas heißer gestalten möchte! 

    Mehr
  • Ich habe mich verliebt...

    Volltreffer für die Liebe

    BiancaStahl

    13. April 2016 um 22:50

    Ich habe mich verliebt, nicht nur in das Buch, in die Schnecken, Protas und Texas, nein, auch in Baseball :) Die Autorin hat eine wirklich tolle Art zu schreiben - witzig, frech, sarkastisch, spannend, erotisch und ganz besonders Gefühlsvoll :) Das Buch hat sich richtig von allein gelesen :D Ich wollte garnicht mehr aufhören zu lesen und bin auch nun ein wenig depressiv, da ich am Ende abgekommen bin :/ Ich kann das Buch in jeder Hinsicht weiterempfehlen!  Es war nicht das einzigste Mal, dass ich es gelesen habe und es wird auch nicht das einzigste Buch, dieser Autorin, bleiben :) 

    Mehr
  • Liebe mit Hindernissen

    Volltreffer für die Liebe

    ejtnaj

    09. April 2016 um 16:45

    Caleb ist der neuen Pitcher bi den Kilby Catfish und nach seinem ersten Spiel trifft er ausgerechnet auf Sadie.Eigentlich wäre Caleb genau Sadies Typ, doch nachdem ihr Ex-Freund sie nach der Trennung in der ganzen Stadt verleumdet hat und fast keine Freunde mehr hat, hat Sadie genug von Männern und hält sich von ihnen fern.Durch eine Kampagne die die Stadt und die Catfish zusammen haben, kommen die Beiden sich näher nur es gibt einige Hindernisse und es ist noch lange nicht klar ob es bei den beiden wirklich ein Happy End gibt.Dies ist der Debütroman der Autorin Jennifer Bernard der nun auch auf Deutsch erschienen ist.Da ich Liebesromane aus dem Mira Taschenbuchverlag gerne lese, hatte mich der Klappentext von diesem Buch angesprochen und ich wusste, dass ich das Buch unbedingt lesen möchte.Bei diesem Genre ist ja klar, dass es am Ende ein Happy End geben wird und der Weg dahin ist hier eben das spannende und ich kann nur sagen hier geht es heiß her und dies nicht nur auf das Knistern zwischen Caleb und Sadie bezogen.Der Einstieg ins Buch ist mir sehr leicht gefallen, nur leider bin ich irgendwie nicht so ganz mit der Handlung warm geworden und es hat etwas gedauert bis ich in einen richtigen Lesefluss kam.Die Autorin hatte eine angenehme Erzählweise und das Buch wurde mehr oder weniger aus den Sichten von Caleb und Sadie erzählt.Die Handlung fand ich auch sehr gut aufgebaut und man konnte wirklich allem gut folgen und die Entscheidungen der Beiden nachvollziehen, wobei ich gerne beiden mal die Meinung gesagt hätte um ihnen auf die Sprünge zu helfen, aber dann wäre der Roman ja auch viel zu schnell beendet gewesen und das wäre auch nicht so toll gewesen.Ich persönlich fand alle Figuren des Romans so bis ins kleinste Detail beschrieben, so dass man sich diese während des Lesens sehr gut vorstellen konnte.Auch die handlungsorte konnte man sich Dank der Beschreibungen sehr gut vor dem inneren Auge entstehen lassen auch wenn man noch nie in Amerika war.Der Spannungsbogen war wirklich bis zum Schluss erhalten und dadurch ist die Geschichte auch wirklich sehr unterhaltsam geblieben.Die einzige Frage die ich mir gestellt habe, war ob es wohl einen Roman geben wird der von Donna und Mike handeln wird, denn dies könnte auch sehr unterhaltsam werden.Alles in allem hat mir der Roman gut gefallen und hätte ich nicht solche Probleme gehabt in den Lesefluss zu kommen, wären es auch fünf Sterne geworden, so sind es nur vier Sterne die ich für das Buch vergebe.

    Mehr
  • Volltreffer für die Liebe -ein treffender Liebesroman

    Volltreffer für die Liebe

    Diana182

    08. April 2016 um 19:06

    Das Cover zeigt eine Frau, die vor lauter Freude lacht. Dieses Bild wirkt anstecken und macht glücklich. Dies wird durch den gelben Hintergrund noch verstärkt. Ein toller Roman um im Frühling auf einer Parkbank zu lesen und die ersten Sonnenstrahlen zu genießen- Lebensfreude pur!Auch der Klappentext verspricht eine schöne, abwechslungsreiche Liebesgeschichte: Sexy, sportlich … Single! Caleb Hart ist der neue Star-Pitcher der „Kilby Catfish“ und eigentlich genau Sadies Typ. Doch nachdem ihr fieser Ex überall in der Stadt Lügen über sie verbreitet, steht für Sadie fest: Von den Männern sollte sie besser die Finger lassen! Egal, wie sehr zwischen Caleb und ihr die Funken sprühen. Dumm nur, dass sie gerade an einer Imagekampagne für das häufig für Schlagzeilen sorgende Baseballteam arbeitet – und Caleb dabei ständig in die starken Arme stolpert Meine Meinung:Die Autorin hat einen angenehmen, mitreißenden Schreibstil. Man ist direkt mit vor Ort und durchlebt die einzelnen Szenen, als würden sie direkt vor einem passieren. Die einzelnen Protagonisten werden liebevoll gezeichnet und ausführlich vorgestellt. So kann man sie schnell voneinander unterscheiden und schließt die beiden Hauptpersonen Sadie und Caleb direkt ins Herz. Man mag sie einfach und drückt die Daumen, dass sie bald zueinander finden mögen. Wenn da nicht diese unvorhergesehen Probleme wären, die sich der Beziehung in den Weg stellen.... Mein Fazit:Eine schöne, kurzweilige Geschichte, die eine gute Portion Humor mit sich bringt!Wer auf der Parkbank die Seele baumeln lassen möchte, finde hier die perfekte Lektüre!

    Mehr
  • Die Autorin versteht es,ihre Leser an das Buch zu fesseln und auch zum lächeln zu bringen.

    Volltreffer für die Liebe

    YaBiaLina

    08. April 2016 um 16:45

    Inhalt:Sadie hat nicht gerade eine glückliche Vergangenheit mit Männern,ganz im Gegenteil.Sie wurde bloß gestellt und gedemütigt,deswegen hat sie den Männern abgeschworen.Bis zu dem Zeitpunkt,als sie auf Caleb trifft.Caleb ist ein Traum Kerl:Groß,Muskeln ohne Ende, Baseballspieler.Genau Sadies Typ.Aber sie darf sich nicht verlieben,sie möchte nicht noch einmal solche Erlebnisse durchleben müssen.Aber wie sagt man so schön?Leichter gesagt als getan ;)Ich hatte einen recht holprigen Start in das Buch und kam einfach nicht rein.Direkt am Anfang stand man auf einem Baseballfeld und wurde mit Fachbgeriffen und Gedanken rund um den Sport bombadiert.Da ich mich mit diesem Sport nun gar nicht auskenne,war mir das direkt am Anfang einfach alles zu viel.Ich hab da einfach nicht durch geblickt.Der Schreibstil an sich ist jedoch angenehm und leicht zu lesen.Die Autorin versteht es,ihre Leser an das Buch zu fesseln und auch zum lächeln zu bringen.Durch die zwei verschiedenen Perspektiven ( Sadie und Caleb ) konnte man sich in die beiden gut hineinversetzen und die einzelnen Handlungen und Gedanken verstehen.Und auch das knistern zwischen ihnen war nicht zu überlesen.Ich muss sagen,dass mir das immer ganz besonders gut gefällt,wenn man in beide Hauptcharaktere "hineinschauen" kann.Sadie und Caleb haben beide ihr Päckchen zu tragen.                             Sadie wurde von ihrem Ex Freund bloß gestellt,und jeder in der Stadt hat ihr danach den Rücken gekehrt.Einzig und allein blieb ihre beste Freundin Donna,die ihr trotz allem zur Seite steht und sie wie eine Löwenmutter verteidigt.Sadie hat kein einfaches Leben....jeder kennt ihre Geschichte,keiner gibt ihr eine Chance und dann sitzt ihr auch noch ihre Mutter im Rücken,die sie vor jedem Kerl warnt.Caleb musste auch viel durchstehen...mit 19 war er für seine 3 kleinen Geschwister verantwortlich,weil die eine Mutter abgehauen ist,die Stiefmutter gestorben und sein Vater im Gefängnis sitzt (saß).Da alles in seiner Vergangenheit stets schlecht endete,sieht er in allem nur das negative oder erwartet immer etwas schlechtes.Was man ihm nicht verübeln kann und Caleb somit gleich authentischer macht.Wie in jedem Buch findet man hier auch negative Charaktere.Es gab eine Stelle,da wollte ich zu gerne in den Roman eintauchen und dem jenigen eine scheuern ;)Das Cover gefällt mir sehr gut.Als erstes wurde ich natürlich durch die helle Farbe aufmerksam.Viele Bücher sind doch eher dunkel gehalten,somit fiel mir das direkt ins Auge. Die Frau auf dem Cover passt zu Sadie,sie hat auch dunkle Haare und lacht gerne :)               Und der Baseball fehlt auch nicht :) Top.Fazit:Trotz anfänglicher Schwierigkeiten,konnte mich das Buch in seinen Bann ziehen und mich fesseln.An Humor hat es hier auch nicht gefehlt und somit passierte es öfter,das ich schmunzelnd vor dem Buch saß.Die Charaktere haben mir sehr gefallen,absolut sympathisch und das Cover ist ein absoluter Hingucker.

    Mehr
  • Kurzweiliger, locker leichter Roman

    Volltreffer für die Liebe

    SunshineSaar

    03. April 2016 um 18:08

    Bei dem Roman „Volltreffer für die Liebe“ handelt es sich um eine kurzweilige, locker geschriebene Geschichte, die mir ein paar schöne Leserstunden beschert hat. Sie sticht zwar nicht besonders aus der Masse der Liebesromane heraus, aber unterhaltsam war sie allemal.Die Story dreht sich um Caleb Hart, dem neuen Star-Pitcher der „Kilby Catfish“, der zudem auch noch genau Sadies Typ ist. Doch nachdem ihr fieser Ex überall in der Stadt Lügen über sie verbreitet, steht für Sadie fest: Von den Männern sollte sie besser die Finger lassen! Egal, wie sehr zwischen Caleb und ihr die Funken sprühen. Dumm nur, dass sie gerade an einer Imagekampagne für das häufig für Schlagzeilen sorgende Baseballteam arbeitet – und Caleb dabei ständig in die starken Arme stolpert…Das Buch war locker leicht zu lesen und ich habe direkt in die Geschichte hinein gefunden. Positiv fand ich auch, dass immer abwechselnd aus Sadies und Calebs Perspektive erzählt wurde, so dass man die Beweggründe beider Figuren sehr gut nachvollziehen konnte.Die beiden Hauptfiguren waren mir sowieso sehr sympathisch. Sadie ist mir richtig ans Herz gewachsen. Sie ist eine sympathische Frau, die weiß, was sie will, aber leider schon einige negative Erfahrungen mitmachen musste – vor allem in der Männerwelt. Da ist es auch nachvollziehbar, dass sie bei Caleb anfangs sehr vorsichtig ist. Es ist schön zu verfolgen, wie die Beiden sich langsam immer näher kommen. Doch beide haben ihre Geheimnisse, die ihnen etwas in die Quere kommen und ihrem persönlichen Glück im Weg stehen. Und dann ist da noch Sadies schrecklicher Ex, den ich mir am Liebsten selber packen und ihm einmal die Meinung sagen würde :-)Das Ende war schön und versöhnlich – mit dem obligatorischen Happy-End. Genau mein Fall :-)Fazit:Eine nette, kurzweilige Geschichte über zwei Menschen, die einiges im Leben mitgemacht haben und sich magisch voneinander angezogen fühlen.

    Mehr
  • Eine sportliche und spannende Geschichte <3

    Volltreffer für die Liebe

    NinaGrey

    01. April 2016 um 20:36

    Das Cover gefällt mir gut .Die Frau sowie die Schrift und die Farben sind super abgestimmt und geben ein tolles einladendes Gesamtbild ab.Das Geschichte wird aus der Erzählperspektive präsentiert , was mir am Anfang sehr schwer gefallen ist , weil ich an Ich-Perspektive gewöhnt bin.Nach einer Weile habe ich mich jedoch dran gewöhnt , weil ich die Geschichte nach dem . für mich , etwas zähem Anfang sehr sehr spannend war und ich auch mit den Protagonisten , mit denen ich am Anfang nicht warm wurde , auf einer Linie war und ich sie och sehr sympathisch fand.Die Geschichte ist sehr sportlich , turbulent , spannend , gefühlvoll und alles in allem wirklich zu empfehlen :) Was mir persönlich nicht ganz gefallen hat , das die Kapitel so unglaublich lang waren , was für das Ende allerdings gut war , weil es sonst meiner Meinung nach zu abrupt geendet hätte und das wäre sehr schade gewesen .

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks