Jennifer Castle Der Anfang von Danach

(84)

Lovelybooks Bewertung

  • 87 Bibliotheken
  • 14 Follower
  • 2 Leser
  • 34 Rezensionen
(20)
(47)
(15)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Anfang von Danach“ von Jennifer Castle

Als eines Abends ein Polizist bei Laurel vor der Tür steht, wird ihr Leben von einem Moment auf den anderen in zwei Teile gerissen: das Davor und das Danach. Denn ihre Familie wird von der kurzen Fahrt zur Eisdiele nie mehr zurückkehren, sie ist bei einem Unfall ums Leben gekommen.

Mit im Auto saßen auch die Eltern von David, nur er blieb wie Laurel verschont.

Die beiden versuchen auf ganz verschiedene Weise, zurück ins Leben zu finden. Laurel sieht sich in ihrer Trauer und Verzweiflung mit ganz banalen Problemen konfrontiert: Was tun mit den Jacken ihrer Eltern, die noch im Flur hängen? Was soll sie mit dem plötzlichen Interesse ihrer Mitschüler an der "Überlebenden" anfangen? Und soll sie trotz allem zum Abschlussball gehen und versuchen, Spaß zu haben?

Langsam, ganz langsam, findet Laurel ihren Weg und lernt dabei auch den unnahbaren David immer besser kennen.

Bewegend und ermutigend.

— ClaraOswald

Eine traurig- realistische Story über ein Thema, das jeden treffen kann

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Ein Buch, bei dem ich am Ende froh war, damit fertig zu sein.

— Benq

Nicht schlecht, aber auch nicht überragend..

— Rockyrockt

Schön geschrieben und leicht zu lesen, jedoch eine 0815 Geschichte

— Avency12

Ob gewollt oder nicht, aber die Protagonistin wirkt regelrecht gefühlskalt...

— Anruba

Ich hatte mir mehr versprochen

— susie_del_ma

Traurig schön - aber auch ziemlich harte Kost.

— hauntedcupcake

Eine sensibler Geschichte über den Neuanfang und Hoffung. Sie verspricht Mut und das Leben danach

— ostseemagd

Ein Buch,das einen zu Tränen rühren kann...

— Buchengel

Stöbern in Jugendbücher

Palast der Finsternis

Spannende Geschichte, wie gewohnt von Bachmann, mit interssanten Figuren und Gestalten!

Sambra92

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Ein interessantes Jugendbuch über ein Mädchen mit einer Angststörung, gute Annährung an das Thema.

TanyBee

Cloud

Ein spannendes Buch über ein Mädchen, dass Trost in einer virtuellen Freundschaft sucht. Eine Geschichte die nachdenklich macht.

Kikiwee17

Illuminae

Dieses Buch glänzt durch seine Aufmachung und seinen Erzählstil.

Flaventus

Good Night Stories for Rebel Girls

Inspirierende Geschichten von unglaublichen Frauen. Botschaft für alle kleinen und alle großen Mädchen: Du kannst alles schaffen!

Akantha

In My Dreams. Wie ich mein Herz im Schlaf verlor

Gut geschrieben und tolle Idee, bloß die Lovestory war eher schwach und die Charaktere blieben mir auch etwas zu blass. War ok.

sddsina

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Das Phantom der Oper" von Gaston Leroux

    Das Phantom der Oper

    Luftpost

    ©Fotolia: fergregory Samstag:19:24 Uhr - 21:24 Uhr: Team Ballett keine Seiten19:21 Uhr - 21:21 Uhr: Team Oper doppelte Seiten für Klassiker, Drama und Epos 18:00 Uhr  - 20:00 Uhr: Team Musical doppelte SeitenFreitag, 28/09/17: Die Teams sind nun eingeteilt. Es darf sich im passenden Probenraum eingefunden werden. Mittwoch, 27/09/17: Deadline für die Anmeldung ist der Freitag, der 29.09. um 12 Uhr!Freitag, 22/09/17: Ab sofort könnt ihr für das Team eurer Wahl vorsprechen.adfkjd

    Mehr
    • 1523
  • Das Buch bleibt leider hinter den Erwartungen zurück...

    Der Anfang von Danach

    Anruba

    19. March 2015 um 11:20

    Meine Meinung: Die Rezension zu diesem Buch fällt mir richtig schwer, denn es ist weder herausragend gut, noch wirklich schlecht. Ich habe nach der Inhaltsangabe eine Geschichte mit großen Emotionen erwartet, Trauer die einen berührt und bewegt, ein Schicksal, dass einen zu Tränen rührt, aber davon ist leider nichts eingetreten. Ziemlich nüchtern erfahren wir als Leser was Laurels Familie zustößt. Sie nimmt die Situation ziemlich abgeklärt hin. Die Beerdigung, der erste Schultag danach, alles fliegt so schnell vorbei, da die Autorin auf jeder Seite einen Szenenwechsel einbaut. So kann man sich gar nicht auf die Situation einstellen. Bevor etwas passiert ist, ist es schon wieder vorbei. Nach 100 Seiten konnte ich mich etwas mit Laurel anfreunden, auch wenn mir ihre Motive und Handlungen weiter fremd blieben. Ich bin einfach nicht schlau aus der Geschichte geworden. Es passte einfach nichts zusammen. Ich kann das gar nicht erklären, es ist einfach ein Gefühl. Laurel schildert die Geschichte aus ihrer Sicht. Der Schreibstil ist flüssig und sehr angenehm. Mich haben die vielen Szenenwechsel genervt und das ständige verrennen in Nebensächlichkeiten.  Es passiert einfach nichts Besonderes (von dem Verlust der Familie mal abgesehen). Das ganze Buch wartet man auf den großen GAU, aber er kommt nicht. Dadurch wirkt die Geschichte aber auch wieder authentisch, denn auch in unserem Leben passiert ja nicht immer etwas Herausragendes. Ich hätte mir mehr Emotionen gewünscht. Das erwartet man einfach bei der Inhaltsangabe und dem tollen Cover. Natürlich ist es schön, wie Laurel versucht ihr Leben zu leben und mit der Situation fertig zu werden. Ganz anders als David, der vor allem davonrennt. Aber so wirkte es einfach zu unglaubwürdig.  Einerseits wollte sie wieder von ihren Mitschülern "normal" angesehen werden und keine Sonderbehandlung, aber wenn sie fremde Menschen dann "normal" behandelt haben, hat sie wieder die Sonderbehandlung gewünscht. Das war mir alles zu suspekt. Genau wie ihre Gefühle für Joe und David. Als Leser wurde mir nicht klar, was sie fühlt und möchte. Keine Ahnung, ob das die Autorin so gewollt hat oder ob es ihr einfach nicht gelungen ist, sich besser auszudrücken. Ich finde es sehr schade, denn die Geschichte hätte wirklich potenzial gehabt, aber so verpufft das Buch einfach im Bücherhimmel und ich denke nicht, dass es mir lange im Gedächtnis bleibt. Fazit: Wenn man sich bewusst macht, dass es in diesem Buch einfach darum geht, wie ein Mädchen und ein Junge nach dem Verlust ihrer Familie versuchen weiterzumachen, und es einfach nur um die Bewältigung des Alltags ohne große Höhepunkte geht, dann ist man bei diesem Buch richtig. Wer weinen und großen Emotionen möchte, der sollte lieber die Finger von der Geschichte lassen. Von mir gibt es drei neutrale Sterne.

    Mehr
  • Das Davor und Das Danach ...

    Der Anfang von Danach

    mylifeasabooklover

    01. March 2015 um 10:03

    Titel: Der Anfang von Danach, Autor: Jennifer Castle, Verlag: Carlsen, Seiten: 396 Inhalt (Amazon): Als eines Abends ein Polizist bei Laurel vor der Tür steht, wird ihr Leben von einem Moment auf den anderen in zwei Teile gerissen: das Davor und das Danach. Denn ihre Familie wird von der kurzen Fahrt zur Eisdiele nie mehr zurückkehren, sie ist bei einem Unfall ums Leben gekommen. Mit im Auto saßen auch die Eltern von David, nur er blieb wie Laurel verschont. Die beiden versuchen auf ganz verschiedene Weise, zurück ins Leben zu finden. Laurel sieht sich in ihrer Trauer und Verzweiflung mit ganz banalen Problemen konfrontiert: Was tun mit den Jacken ihrer Eltern, die noch im Flur hängen? Was soll sie mit dem plötzlichen Interesse ihrer Mitschüler an der „Überlebenden“ anfangen? Und soll sie trotz allem zum Abschlussball gehen und versuchen, Spaß zu haben? Langsam, ganz langsam, findet Laurel ihren Weg und lernt dabei auch den unnahbaren David immer besser kennen. Meine Meinung: In diesem Buch passieren eigentlich gar nicht allzu viele Dinge und trotzdem nimmt einen diese Geschichte gefangen. Die Probleme, die David und Laurel in diesem Buch bewältigen müssen sind ziemlich harte kost. Trotzdem finde ich dass es ein sehr schönes und berührendes Buch ist. Manchmal war es schwer für mich, mich in Laurel hineinzuversetzen, was bei solch einem Thema aber auch kein Wunder ist und trotzdem konnte ich ihr Handeln und ihre Gefühle verstehen. Leider ist die Liebe meiner Meinung nach etwas zu kurz gekommen und ich hätte mir noch ein bisschen mehr davon gewünscht, aber trotzdem war es ein sehr schönes Buch. Fazit: Action und Spannung darf man in diesem Buch nicht erwarten, aber wer gerne eine berührende Geschichte lesen möchte, für den könnte dieses Buch durchaus etwas sein. Man muss mit so einem Thema umgehen können um dieses Buch lesen zu können, aber wenn man sich für solche Themen interessiert kann ich das Buch empfehlen.

    Mehr
  • Was kommt danach ? Das ist die Frage in diesem Buch ...

    Der Anfang von Danach

    susie_del_ma

    08. February 2015 um 22:30

    Inhalt: Das Leben von Laurel ändert sich binnen einer Sekunde, denn im einen Moment hat sie noch Eltern und einen nervigen Bruder und im nächsten Moment sagt man ihr, dass sie alle nie wieder sieht. Als die Familien von Laurel und Ihrem Nachbarn David nach dem Essen noch beschließen in eine Eisdiele zu fahren, haben die zwei jugendlichen da gar keine Lust dazu. So geht David zu Freunden und Laurel nach Hause um weiter für Ihre Prüfungen zu lernen. Später an diesem Abend kommt ein Polizist vorbei, während Laurel gerade mit Ihrer besten Freundin telefoniert und überbringt ihr die alles veränderte Nachricht. "Das war's. Das war Davor. Jetzt begann das Danach." Meinung: Zu Beginn der Geschichte konnten die Emotionen im Buch mich noch überzeugen und haben mich auch berührt aber zum Ende hin flacht das alles immer mehr ab. Wir erleben Laurel wie sie vor Selbstmitleid zerfließt und es nicht schafft sich aus diesem Loch zu befreien. Auf Dauer hat dieser innere Zwist von Laurel, wie verhalte ich mich der Situation angebracht aber eigentlich habe ich da ja gar keine Lust drauf, nur genervt. Dann taucht auch David immer mal wieder auf und verschwindet dann wieder, sodass man zu diesem Charakter nicht so richtig eine Bindung als Leser aufbauen kann und das obwohl David zum Ende des Buches immer wichtiger wird. Die Handlung schläft dann auch immer mehr ein und dann ist das Buch plötzlich zu Ende. Fazit: Ich war von dem Buch leider enttäuscht und hatte mit mehr Emotionen und Handlung versprochen.

    Mehr
  • Der Anfang von Danach von Jennifer Castle

    Der Anfang von Danach

    hauntedcupcake

    02. February 2015 um 21:10

    Laurel ist ein ganz gewöhnliches Mädchen mit einem ganz gewöhnlichen Leben - bis ihre Familie bei einem tragischen Autounfall ums Leben kommen. Ganz langsam versucht sie ins Leben zurückzufinden, doch das ist nicht ganz so einfach, wie denn auch, ist sie doch plötzlich fast ganz alleine in ihrer Welt. Nicht gerade einfacher macht es die Tatsache, dass sie eine Art traurige Berühmtheit, die Leute starren sie an und tuscheln - und manche wollen plötzlich mit ihr befreundet sein und sie überall einladen und begleiten. An Laurels Seite stehen ihre Nana, die dauernd besorgt ist und es trotzdem nicht verheimlichen kann, wie schrecklich es ihr selbst geht, ihre beste Freundin Meg, die manchmal einfach nicht verstehen mag, dass Laurel Zeit braucht, und der süsse Joe, der irgendwie immer Angst zu haben scheint, dass Laurel wegen ihm zerbricht. Und David. David, dessen Vater den schrecklichen Unfall verursacht haben soll. David, der so anders ist, so unperfekt, so schrecklich ... toll. Jennifer Castle's Schreibstil ist flüssig zu lesen und man findet sich schnell in die Geschichte ein. Für jemanden wie mich, der ähnliche Erfahrungen gemacht hat, ist es schon ziemlich harte Kost - gerade weil man so sehr mit Laurel mitfühlen, mitleiden, mitfiebern kann. Für jeden, der auch mal über ein ernstes, trauriges Thema lesen möchte, ist "Der Anfang von Danach" zu empfehlen. 4,5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Das Ende von Davor, und der Anfang von Danach

    Der Anfang von Danach

    HamsterHerkules

    Der Anfang von Danach Inhalt Laurels Leben wird von einem Moment auf den anderen separiert, in zwei Teile gerissen: In das Davor und das Danach. Ihr passiert etwas so Schlimmes, dass es ein Vorher gibt, als alles noch glücklich, normal, vollkommen war, und ein Hinterher, in dem sie sich jeden Tag, jede Minute zusammenreißen muss, in dem nichts mehr ist, wie zuvor. Laurel ist ein kluges Mädchen, dass sich auf  die Uni vorbereitet. Sie lernt und arbeitet hart, um in Yale, der Alma Mater ihres Vaters aufgenommen zu werden. So auch an dem schicksaalhaften Freitag, der ihr Leben verändert. Ihre Familie trifft sichmit den Kaufmanns zu einem feierlichen, jüdischen Essen. Zum Nachtisch wollen alle zu einer Eisdiele fahren, doch Laurel bittet, statt mitzufahren, zu Hause lernen zu dürfen. Auch David, der Sohn der Kaufmanns fährt nicht mit zur Eisdiele. Auf dem Weg zur Eisdiele baut der angetrunkene Mr Kaufmann einen Unfall, bei dem seine Frau, sowie Laurels Eltern und ihr kleiner Bruder Toby sterben, er selbst liegt im Koma. So stehen Laurel und David vor der unfassbar schwierigen Aufgabe, trotz dieses Verlustes, weiter zu leben. Beide gehen diese Aufgabe gegensätzlich an. David läuft weg, reist durch die USA und versucht so, vor seinen Pflichten, Schuldgefühlen und seinem Leben davon zu laufen. Laurel arbeitet hart an sich, geht, trotz bohrender Mitschülerblicke weiter zur Schule, sogar zum Prom, jobbt in einer Tierklinik, macht eine Therapie. Dieser Überlebensversuch bringt jedoch Alltagsprobleme mit sich, wie erste Küsse, plötzliche Beliebtheit, Jungsprobleme, die doppelt schwer wiegen, ohne mütterlichen Rat. Als Stütze bleiben Laurel ihre Großmutter Nana, die ihr normales Leben kurzzeitig für Laurel aufgibt, und Laurels beste Freundin Meg, die mit viel Tackt Laurel in der Normalität zu halten verucht, wobei ihre eigenen Probleme zunächste untergehen und daran die Freundschaft zu zerbrechen droht. Reflexion Dieses Buch ist theoretisch ein Teene-Roman mit den typischen Problemen wie Liebeskummer, alles verändernden Entschedungen, Freundschaft, Jobben, dem Was-will-ich-eigentlich-vom-Leben, viele kleine  Davors und Danachs. Doch zu Beginn grätscht diese Tragödie hinein und macht das Buch zu etwas Anderem. Ich fragte mich pausenlos, was ich tun würde, wie ich reagieren, weiter leben würde, wenn ich plötzlich keine Familie mehr hätte. Cover & Aufmachung Das Cover ist die Wucht! Alles an und in diesem Buch ist ausschließlich schwarz-weiß. Das Deckblatt zeigt ein Mädchen, mit verwehtem Haar und Sonnenbrille. Man spürt sofort ihre Trauer und Einsamkeit. Dieses schwarz-weiß Bild wird umhüllt von einem matten, weißen Umschlag, der geziert wird, von einem schmalen schwarzen Rand, sowie Titel, Autor und Verlag (Carlsen), ebenfals in schwarz. Es erinnert an eine Todesanzeigen (ähnlich dem Cover von Simon Becketts "Chemie des Todes"), gleichzeitig behält es den Charakter eines Jugendbuches. Autor Die Autorin Jennifer Castle schrieb mit "der Anfang von Danach" ein Debüt, das sich sehen lassen kann! In einem klaren Stil, ganz typisch für Jugendbücher, lässt sie uns Teil von Laurels Welt sei. Mein Fazit "Der Anfang von Danach" ist ein traurig schönes, bittersüßes Buch. Haltet Taschentücher und Zeit bereit, wenn ihr es lest! Ich persönlich habe an dem Buch zu lange rum gelesen und es einfach nicht ganz an mich gelassen. Dennoch schalten sich sofort Gedanken über das eigene Leben und tausend kleine Was-wäre-wenn's ein. Man fühlt absolut mit Laurel, ohne sich zu wünschen, man wäre sie. Wenn ich das Buch nicht so "häppchenweise" gelesen hätte, hätte ich bestimmt weinen müssen! Insofern empfehle ich es gern weiter und danke Karo, meiner Freundin, die es mir geliehen hat! Wenn euch diese Art von Büchern generell anspricht, nehmt euch die Zeit und lasst es an euch heran. So kann diese traurige Geschichte um Laurel und David vielleicht zu einer eurer Liebesgeschichten werden.

    Mehr
    • 3
  • Einfühlsam, leise und real

    Der Anfang von Danach

    Bellchen

    „Das ist eben das Ding mit dem Trauern“, fuhr Joe fort. „Es gehört einfach dazu: Du darfst am Leben sein und lieben, aber dafür musst du auch hinnehmen, dass es eine Zeit lang furchtbar wehtut.“ – S.76 Erster Satz: Jeder, der etwas echt Beschissenes erlebt hat, wird es bestätigen: Von dem Moment an scheidet sich alles in das Davor und das Danach. Inhalt: Als eines Abends ein Polizist bei Laurel vor der Tür steht, wird ihr Leben von einem Moment auf den anderen in zwei Teile gerissen: das Davor und das Danach. Denn ihre Familie wird von der kurzen Fahrt zur Eisdiele nie mehr zurückkehren, sie ist bei einem Unfall ums Leben gekommen. Mit im Auto saßen auch die Eltern von David, nur er blieb wie Laurel verschont. Die beiden versuchen auf ganz verschiedene Weise, zurück ins Leben zu finden. Laurel sieht sich in ihrer Trauer und Verzweiflung mit ganz banalen Problemen konfrontiert: Was tun mit den Jacken ihrer Eltern, die noch im Flur hängen? Was soll sie mit dem plötzlichen Interesse ihrer Mitschüler an der "Überlebenden" anfangen? Und soll sie trotz allem zum Abschlussball gehen und versuchen, Spaß zu haben? Langsam, ganz langsam, findet Laurel ihren Weg und lernt dabei auch den unnahbaren David immer besser kennen. Gestaltung: Die Gestaltung des Covers finde ich absolut genial. Am Anfang dachte ich, dass alles auf diesen Schutzumschlag gedruckt ist – doch dem ist nicht so. Der Schutzumschlag ist nur ein weißes, transparentes Papier, auf dem der Titel und die Inhaltsangabe draufstehen. Darunter kommt das „eigentliche“ Buch zum Vorschein, auf dem das Mädchen mit der Sonnenbrille abgebildet ist. Ich finde diese Idee ziemlich genial und sie hat mich auch tief beeindruckt, weil so das Cover eine ganz andere Wirkung hat, wenn man zum Beispiel nur den Schutzumschlag in der Hand hat. Außerdem sieht man dem Cover und dem Titel schon an, dass es um ein ernstes Thema geht. In dem Sinne ist das Cover also alles in allem wunderbar und schön gestaltet. Meine Meinung: Bei diesem Buch geht es vor allem um die richtige Stimmung und um den richtigen Zeitpunkt. Bei mir war zum Glück beides gegeben, sodass mir das Buch wirklich gut gefallen hat. In diesem Buch sind fast alle Figuren herrlich unperfekt. Auf gut aussehende und „Ach ist dieser Typ nicht unheimlich süß, weil er so strahlend blaue Augen hat. Ach ich bin ja sooo verliebt“ – Allüren verzichten die Autorin komplett. Stattdessen haben alle Charaktere so ihre Ecken und Kanten und auch bei den Beziehungen untereinander herrscht eine gewisse Vielschichtigkeit, sodass dieses Buch einfach unglaublich real und authentisch wirkt. Die Gefühle, allen voran Laurels Gefühle, werden verständlich formuliert und dargestellt, sodass ich zu jeder Zeit sehr gut nachvollziehen konnte, warum sie so fühlt und handelt. Außerdem haben in diesem Buch auch die Nebencharaktere eine gewisse Tiefgründigkeit, sodass mir eigentlich jeder Charakter ans Herz gewachsen ist. Denn obwohl in diesem Buch kaum etwas passiert und es absolut unspektakulär ist, hat es „Der Anfang von Danach“ trotz allem geschafft, sich langsam in mein Herz zu schleichen. In irgendeiner Phase von Laurels Trauerbewältigung hatte mich das Buch gepackt, sodass ich immer weiter lesen wollte, weil es mich einfach interessiert hat, was als nächstes passiert. Die großen Gefühle hat dieses Buch nun wirklich nicht in mir geweckt. Deshalb ist es wirklich wichtig, dass man dieses Buch zum richtigen Zeitpunkt liest und die richtigen Erwartungen hat, damit es einem trotzdem gefällt. „Der Anfang von Danach“ ist kein Buch, das einen anschreit und einem die Emotionen nur so um die Ohren haut. Nein. Vielmehr ist dieses Buch ein leichter Windhauch, der die Haut angenehm streichelt. Eine kleine Feder, die die Haut angenehm kitzelt. Dieses Buch ist einfach leise und einfühlsam und real. Außerdem habe ich jetzt nach dem Beenden des Buches das Gefühl, dass ich etwas dazu gelernt habe. Und das, obwohl ich meine Eltern gar nicht verloren habe. Ich stecke nicht Mitten in einer Trauerbewältigung. Und deshalb denke ich, dass man dieses Buch trotzdem lesen sollte. Man muss sich Zeit dafür nehmen und sich darauf einlassen. Aber wenn man dies schafft, dann kann man einiges von Laurels Gedankenwelt mitnehmen. Fazit: „Der Anfang von Danach“ ist ein Buch, das seine Längen hat. Es ist eine Geschichte, die man auf jeden Fall zum richtigen Zeitpunkt und mit den richtigen Erwartungen lesen muss. Laurels Welt schreit einen mit seinen Emotionen nicht an – vielmehr ist es ein zarter Windhauch, der sanft deine Haut streichelt. Es ist eine leise, einfühlsame und sehr realistische Geschichte, die mich, trotz ihrer Längen, ab einem gewissen Punkt einfach nicht mehr losgelassen hat. Man muss sich auf dieses Buch einlassen können – und wenn man es kann, dann wird es ein Buch, durch das man selbst sogar noch etwas dazu lernen kann.

    Mehr
    • 6

    Bellchen

    16. September 2014 um 19:20
  • "Der Anfang von Danach" von Jennifer Castle

    Der Anfang von Danach

    LadyRosely

    20. August 2014 um 14:54

    Es gibt viele Ereignisse, die ein Leben verändern können. Große und Kleine. Wichtige und Unwichtige. Aber keine Verändern ein Leben so stark wie der Verlust eines geliebten Menschen oder Wegbegleiter. Er ist endgültig und kann in keiner Form wieder rückgängig gemacht werden. Egal wie sehr man sich dies auch wünscht. Jeder Einzelne von uns muss dabei seinen eigenen Weg finden, wie er mit diesem Verlust und der Trauer umgeht. So auch die beiden Protagonisten Laurel und David. Beide verlieren an einem heiteren und ausgelassenen Abend ihre Familien. Mal zusammen und mal getrennt gehen beide diesen unbekannten Weg und lernen sich dadurch näher kennen. Der Schreibstil der Autorin war für mich sehr angenehm, ruhig und leicht. Er hat meiner Meinung nach sehr gut zur Geschichte gepasst und das Gefühl des Verlustes, der Trauer, aber auch die Hoffnung widergespiegelt und auf mich beim Lesen übertragen. Von beiden Protagonisten, war mir Laurel gleich zu Beginn sympathisch, angenehm und ich konnte mich in sie hineinversetzten. Bei David allerdings ist dieses Gefühl erst im Laufe der Geschichte entstand. Fazit Die Geschichte von „Der Anfang von Danach“ hat mich an einigen Stellen doch sehr mitgenommen und ich habe die ein oder andere Träne vergossen. Wenn ihr dieses Buch auf euren SuB liegen habt dann kann ich es euch nur empfehlen zu lesen.

    Mehr
  • Das Leben ändert sich so schnell...was kommt DANACH?

    Der Anfang von Danach

    Floh

    Durch eine Empfehlung bin ich zu diesem ganz besonderen Buch gekommen, zu finden auf www.carlsen.de. Ich bin großer Freund von Jugendliteratur und habe sofort die vielen positiven Leserstimmen und den positiven ersten Eindruck des Covers und vor allem des Titels für das Buch der Autorin Jennifer Castle "Der Anfang von Dannach" sprechen lassen. Belohnt wurde meine Neugierde mit einem sehr sensiblen, bewegenden, ehrlichen und nachvollziehbaren Roman, der im Umgang mit Tod, Verlust, Trauer und Neubeginn sehr zu Herzen geht! "Das war´s. Das war Davor. Jetzt begann das Danach." Seite 379 Zum Inhalt: "Als eines Abends ein Polizist bei Laurel vor der Tür steht, wird ihr Leben von einem Moment auf den anderen in zwei Teile gerissen: das Davor und das Danach. Denn ihre Familie wird von der kurzen Fahrt zur Eisdiele nie mehr zurückkehren, sie ist bei einem Unfall ums Leben gekommen. Mit im Auto saßen auch die Eltern von David, nur er blieb wie Laurel verschont. Die beiden versuchen auf ganz verschiedene Weise, zurück ins Leben zu finden. Laurel sieht sich in ihrer Trauer und Verzweiflung mit ganz banalen Problemen konfrontiert: Was tun mit den Jacken ihrer Eltern, die noch im Flur hängen? Was soll sie mit dem plötzlichen Interesse ihrer Mitschüler an der „Überlebenden“ anfangen? Und soll sie trotz allem zum Abschlussball gehen und versuchen, Spaß zu haben? Langsam, ganz langsam, findet Laurel ihren Weg und lernt dabei auch den unnahbaren David immer besser kennen." "Wovor hast du mehr Angst? Dass man dich nicht normal behandelt, oder dass man dich normal behandelt?" Seite 246 Handlung: In diesem Roman steht die junge und lebensfrohe Schülerin Laurel plötzlich und unerwartet vor dem Scheiterhaufen ihres Lebens. Von einem Moment auf dem nächsten wird sie zur Vollwaise. Mitten in den Prüfungsvorbereitungen für das College, mitten im Leben, mitten aus dem Jetzt. Die Familie war zu Besuch in der Nachbarschaft, wo auch Nachbarsjunge und Bahnhofscliquenmitglied Dave lebt. Früher einmal befreundet, jetzt total fremd und entfernt. Doch ihre "Beziehung" soll sich wieder annähern. Durch einen tragischen Autounfall, den Daves Vater mit allen Insassen der Familie bis auf Dave und Laurel verursacht. Tödlich für Laurels Eltern und Bruder. Tödlich für Daves Mutter. Allein Daves Vater überlebt und befindet sich im Koma. Zwei einsame Seelen, verlassen, allein, zerstört müssen ihren Weg zurück ins Leben finden, sie müssen die schmerzhafte Trauer bewältigen, müssen die Schuldgefühle verarbeiten, müssen den Hass kontrollieren, müssen funktionieren und handeln, denn das Leben Danach will es so.... "Also könnte es sein, dass ich aus Mitleid aufgenommen werde?" Seite 201. Laurel bei der Suche nach einem geeigneten College. Meinung: Dieses Buch ist so leise geschrieben, dennoch treffen die Dialoge, die Gedanken und die Probleme den Leser mitten ins Herz und der Umgang mit dem Verlust wird so sehr real, dass es schmerzt! Dennoch gibt es hier so viele Lichtblicke, aus denen der betroffene Leser so viel Kraft und Mut schöpfen kann. Einfach sehr gekonnt umgesetzt!. Ich bin sehr bewegt und auch gerührt. Ich bewundere den Mut und auch den Willen der Autorin, diese Geschichte zu veröffentlichen und an die Leser zu bringen. Der Tod wird gerne gemieden, vor allem der Umgang mit der Trauer, hier bearbeitet die Autorin dieses ernste Thema mit eine rührenden (Liebes-) Geschichte zurück ins Leben. Das Schicksal von Laurel und Dave ist das, was Tag täglich allen Trauernden begegnet und widerfährt. Die gestellten Fragen, die Blockaden, die Gedanken und Dialoge sind so echt, das man meinen könnte selbst einen Verlust zu verarbeiten. Zu dem Tod gesellt sich das Leben, auch hier muss es weitergehen. Was ist mit der Schule? Mit der besten Freundin? Was ist mit all den Hinterlassenschaften? Was ist mit eigenen Hobbys und Verpflichtungen? Wie werde ich behandelt? Wie will ich behandelt werden? Alle schauen mich an, ich schaue weg...Die Autorin Jennifer Castle hat hier sehr sensiblen Blick hinter die Kulissen gewagt und gibt Mut und Anreize. Neben all den Ausnahmezuständen ist hier das normale Leben, was dich antreibt und funktionieren lässt. Auch eine 16 Jährige Schülerin schafft den Weg zurück. Jennifer Castle verarbeitet aber nicht nur Laurels Schicksal, nein sie hat mit ihrem Roman einen sehr tiefgründigen Denkanstoß gegeben. Sie gibt klare und schonungslose Einblicke in die Emotionen, Gedanken und in Laurels Seele, schildert Erlebtes, gibt indirekt Tips und Hilfestellung. Sie schreibt sehr klar und verständlich und so echt. Man spürt ihr ganzes Herzblut in ihrer Arbeit. Einen Stern ziehe ich leider ab, so schwer es mir auch fällt, da ich im Verlauf der Geschichte über viele Längen lesen musste. Hier gab es ein Zuviel an Hin und Her zwischen Verschwinden und Wiederauftauchen von Dave und dem Bleiben oder Nichtbleiben von Hund und Tröster Masher. Aber das ist auch das einzige Manko! Dieses Buch hat mich berührt, informiert und meinen Blickwinkel auch in andere Ecken gelenkt. Ich wurde unterhalten und habe dieses Buch binnen knapp drei Tagen durchgelesen. Ich kann es nur jedem gerne empfehlen. Es ist nicht nur etwas für Betroffene, nein, dieses Buch sollte und kann von jedem gelesen werden. "Er war einmal für mich da gewesen. Er hatte mir für ein paar himmlische Stunden Flügel verliehen." Seite 171 Laurel, als sie an den Abend mit Joe zurück denkt. Die Autorin: "Jennifer Castle studierte Englische Literatur und Kreatives Schreiben an der Brown University; danach arbeitete sie als Werbetexterin und Drehbuchschreiberin und entwickelte Webseiten für Kinder. „Der Anfang von Danach“ ist ihr erstes Buch. Sie lebt mit ihrem Mann, zwei Töchtern und zwei Katzen im Hudson Valley, New York." Das Cover: Das Cover und vor allem der Titel haben mich sofort für sich gewonnen. Dieses Buch ist absolut hochwertig verarbeitet. Das Schriftbild ist sehr angenehm und auch für Jugendliche eine lockere und nicht gedrängte Umsetzung. Die schwarzen leeren Seiten bieten Raum für eigene Interpretationen. Das Gesamtpaket Buch ist hier wunderbar gelungen. Fazit: Eine ganz besondere Empfehlung für Leser, die vielleicht in einer ähnlichen Situation stecken oder auch ganz unverbindlich Interesse an dem Umgang mit Trauer haben, oder einfach in die Welt des jugendlichen Gedankenguts eintauchen möchten.

    Mehr
    • 12

    19angelika63

    08. August 2014 um 09:16
  • Und plötzlich ist man ganz allein.......

    Der Anfang von Danach

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    05. August 2014 um 14:36

    Ein Essen in der Nachbarschaft soll abgerundet werden mit einem gemeinsamen Nachtisch,  alle steigen ins Auto, nur ich nicht, ich muss noch für die Schule lernen und verabschiede mich und schaue ihnen nach, sie müssen ja nicht wissen, dass ich keine Lust auf diese Fahrt habe.... Lernen muss ich aber wirklich. Etwas später klingelt es an der Tür, ein Polizist steht dort und erklärt mir, dass Auto ist verunglückt, mein Nachbar der gefahren ist lebt noch aber meine Familie ist im Auto verbrannt.... wäre ich doch nur mitgefahren, dann hätten wir zwei Autos gebraucht und das alles wäre sicher nicht passiert.................. Castle gelingt es unglaublich, den Leser in die Geschichte eintauchen zu lassen und zu spüren was die Protagonisten spürt, Verlust, Angst, Wut, Verzweiflung und der Gedanken, weiter Leben zu müssen und keine Ahnung zu haben, wie das nun funktionieren soll..........  Dieses Buch ist tiefgründig und wirkt lange nach, denn es macht eines deutlich, auch im tiefsten Schmerz muss es weiter gehen und man muss das Leben annehmen wie wir es bekommen und versuchen das Beste daraus zu machen denn dann, kann der Anfang von Danach beginnen...... Ich finde dieses Buch sehr lesenswert, es ist aber nichts für Zwischendurch sondern zum Nachdenken und Mitfreuen.....

    Mehr
  • Und plötzlich ist man ganz allein.......

    Der Anfang von Danach

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    05. August 2014 um 14:36

    Ein Essen in der Nachbarschaft soll abgerundet werden mit einem gemeinsamen Nachtisch,  alle steigen ins Auto, nur ich nicht, ich muss noch für die Schule lernen und verabschiede mich und schaue ihnen nach, sie müssen ja nicht wissen, dass ich keine Lust auf diese Fahrt habe.... Lernen muss ich aber wirklich. Etwas später klingelt es an der Tür, ein Polizist steht dort und erklärt mir, dass Auto ist verunglückt, mein Nachbar der gefahren ist lebt noch aber meine Familie ist im Auto verbrannt.... wäre ich doch nur mitgefahren, dann hätten wir zwei Autos gebraucht und das alles wäre sicher nicht passiert.................. Castle gelingt es unglaublich, den Leser in die Geschichte eintauchen zu lassen und zu spüren was die Protagonisten spürt, Verlust, Angst, Wut, Verzweiflung und der Gedanken, weiter Leben zu müssen und keine Ahnung zu haben, wie das nun funktionieren soll..........  Dieses Buch ist tiefgründig und wirkt lange nach, denn es macht eines deutlich, auch im tiefsten Schmerz muss es weiter gehen und man muss das Leben annehmen wie wir es bekommen und versuchen das Beste daraus zu machen denn dann, kann der Anfang von Danach beginnen...... Ich finde dieses Buch sehr lesenswert, es ist aber nichts für Zwischendurch sondern zum Nachdenken und Mitfreuen.....

    Mehr
  • Zum Nachdenken...

    Der Anfang von Danach

    forever_books

    "Jeder, der was echt Beschissenes erlebt hat, wird es bestätigen: Von dem Moment an scheidet sich alles in das Davor und das Danach." (Seite 1) Als eines abends Polizisten vor ihrem Haus stehen kann es Laurel nicht glauben, sie wird ihre Familie nie wieder sehen. Ihre Eltern und ihr Bruder werden nie mehr von der Fahrt zur Eisdiele zurückkommen. Mit im Auto saßen auch Mr und Mrs Kaufmann, Davids Eltern. Nur er blieb wie Laurel verschont. Nana, Laurels Großmutter und nun einizige Verwandete, kommt sofort zu ihr, um auf sie aufzupassen und für sie da zu sein. Nun begeinnt Laurels Kampf zurück ins Leben und zurück in einen "normalen" Alltag. "Die Leute starren mich überall an, beobachten jeden Schritt, lauschen auf alles, was ich sage. Sie behandeln mich, als wäre ich aus Glas" (Seite 242) Laurel will nicht schwach dastehen, noch ihre guten Noten vernachlässigen und wieder was zu tun haben und geht deswegen wieder auf die Schule. Dort sind auf einmal alle super nett zu ihr und wird von allen, vor allem von den Lehrern bevorzugt. Zurück in der Schule muss sie sich aber auch anderen Fragen stellen: Wird sie zu der Prom gehen? Und wird sie versuchen Spaß zu haben? "Wovor hast du mehr Angst? Dass man dich nicht normal behandelt oder dass man dich normal behandelt?" (Seite 246) Auf ihrem Weg zurück ins Leben lernt sie auch den unnahbaren David immer besser kennen. Auch wenn er ganz anders mit der Situation umgeht, er flieht immer wieder und versucht alles zu vergessen, während Laurel in der Gegend bleibt und versucht mit dem fertig zu werden was sie gerade erlebt. Streit mit der besten Freundin, der erste Kuss und immer wieder das Gefühl der Einsamkeit. Doch irgendwann steht dann eine Entscheidung an: Auf welches College wird sie gehen? Eins in der Nähe, damit sie in der vertrauten Gegend ihrer Familie ist? Oder weit weg wo niemand ihre Geschichte kennt und man sie normal behandelt? Das Buch lässt sich flüssig lesen und zieht einen in den Bann. Auch wenn es traurig ist hatte es für mich auch etwas beruhigendes an sich. Laurel ist sehr stark und man bewundert sie, wie sie dabei mit ihrer Traurigkeit umgeht. David dagegen kämpft mit sich, mit seiner Traurigkeit aber auch mit dem Hass gegen seinen Vater, der den Unfallwagen gefahren hat. Obwohl das Buch von so einem traurigen und gefühlvollen Thema handelt, fande ich das Buch nicht sehr traurig, an manchen Stellen hat es zu Tränen gerührt, aber ansonsten habe ich eher Laurels Mut bewundert und mich gefragt was ich an ihrer Stelle machen würde. Außerdem finde sind schöne Zitate in dem Buch. Das Buch regt einen sehr zum Nachdenken an und ist für mich trotzdem ein tolles Buch, dass man gelesen haben muss! Der Anfang von DANACH bekommt von mir 4,5 von 5 Sternen.

    Mehr
    • 3
  • ein zugleich trauriges und schönes Buch...

    Der Anfang von Danach

    lotti.e

    Obwohl es traurig ist und mir sogar Tränen in den Augen standen, ist es mein neues Lieblinsbuch...
    Ich konntes es nicht mehr aus den Händen legen, weil es so schön ist!

    • 2

    Floh

    01. August 2014 um 06:11
  • Ein Blick in eine andere Welt

    Der Anfang von Danach

    traumraeuber

    Ich habe das Buch vor ein paar Wochen zugeschickt bekommen und dann lag es, zum einen wegen der der Uni und zum anderen wegen der Arbeit, im Regal, bis ich es mir endlich gegriffen und angefangen habe, zu lesen. Es hat lediglich einen ganzen Tag gedauert, aber ich wollte endlich wissen, wie es ausgeht. Es hat mich von der ersten Seite gefesselt und man konnte sich gut in Laurel hineinversetzen - wie sie mit sich hadert, das alles zu akzeptieren und wie sie versucht, ihre Wut auf Mr. Kaufmann abzuwälzen; genauso die ewigen Was-wäre-wenn-Fragen, die sich jeder in einer misslichen Situation schon einmal gestellt hat. Es waren 367 spannende Seiten, die ich mehr oder weniger verschlungen habe. Die Geschichte zwischen Laurel und ihrer besten Freunding Meg, zwischen David und zwischen Joe, genauso wie ihre Nana, die ebenso mit dem Verlust ihres Sohnes, ihrer Schwiegertochter und ihres Enkel umgehen muss wie Laurel mit dem Verlust ihrer gesamten Familie. Und natürlich ihre vielen kleinen Mitbewohner - Katzen und ihre Jungen und ein wahnsinnig liebevoller Hund, den sie für David aufgenommen hat.  Laurel war mir sehr sympathisch; es war authentisch, wie sie mit der Situation umgegangen ist; imposant fand ich vor allem die Einsicht, dass sie sich monatelang "nur um sich selbst" gekümmert hat und die Probleme ihrer besten Freundin gar nicht mitbekommen hat. Wie sie versucht hat, zu akzeptieren, dass sie jetzt alle anstarren und wie sie langsam versteht, dass man mit ihr aus Mitleid redet und sie auch deswegen bei den "Coolen" aufnimmt - so viele Dinge, die sie sich stellen muss und auf verschiedene Art und Weise meistert. Wie sie sich zurück ins Leben kämpft. Alles in allem ein sehr gutes Buch, das ich weiterempfehlen kann. Man beschäftigt sich automatisch mit dem Tod, aber auch mit der Zukunft und versucht zu verstehen, wie man selber reagieren würde. Und es ist nicht nur traurig, an manchen Stellen muss man auch lachen und freut sich für die Protagonistin, dass sie es doch irgendwie schafft.

    Mehr
    • 2
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks