Jennifer Clement

(80)

Lovelybooks Bewertung

  • 155 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 9 Leser
  • 47 Rezensionen
(41)
(25)
(7)
(3)
(4)
Jennifer Clement

Lebenslauf von Jennifer Clement

Risiken eingehen, um die Wahrheit zu erzählen: Jennifer Clement ist 1960 in der US-amerikanischen Stadt Greenwich, im Bundesstaat Connecticut geboren, zog jedoch schon 1961 mit ihren Eltern nach Mexiko-Stadt, wo sie fortan aufwuchs. Nach einem Studium der Literaturwissenschaft und der Anthropologie an der New York University sowie der französischen Literatur in Paris, schloss sie die University of Southern Maine mit einem Master of Arts ab. Heute lebt sie wieder in Mexiko-Stadt und hat inzwischen zwei Kinder. Mit ihrem literarischen Debüt erregte sie große Aufmerksamkeit und wurde weltweit bekannt. In der Biografie „Widow Basquiat“ erzählt sie von Suzanne Mallouk, der Geliebten des Künstlers Jean-Michel Basquiat. Neben ihren Romanen schreibt Clement auch Lytik. Ihre Texte wurden nicht nur in verschiedenen Anthologien abgedruckt, sondern auch in großen Magazinen und Zeitungen wie The Times und Poetry London. Von der Kritik gefeiert wurde auch ihr Roman „Gebete für die Vermissten“, der von illegalem Menschenhandel durch Drogenkartelle handelt. Dafür recherchierte Clement im mexikanischen Bundesstaat Guerrero. Insgesamt erhielt Clement für ihre Werke mehrere Auszeichnungen und Stipendien. Von 2009 bis 2012 war sie die Präsidentin des mexianischen PEN. Seit 2000 ist sie zudem Mitglied des sisstema Nacional de Creadores de Arte.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kein unschuldiges Mädchen

    Gun Love

    Himmelfarb

    21. September 2018 um 21:56 Rezension zu "Gun Love" von Jennifer Clement

    Die 14-jährige Pearl und ihre nur sechzehn Jahre ältere Mutter Margot leben in einem schrottreifen Mercury auf einem Trailerpark in Florida. Hier, neben einer Müllkippe und einem Alligator-verseuchten Gewässer, leben noch weitere Außenseiter der US- amerikanischen Gesellschaft. Man versucht ein geordnetes Leben zu führen, mit Schul - und Kirchenbesuch, mit Jobs, aber dies gelingt besonders Pearl und Margot in ihrem Auto nur schwer. Margot ist eine Kindfrau-hafte Tagträumerin, die wie eine durchgeknallte Heilige agiert und ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Gun Love" von Jennifer Clement

    Gun Love

    aba

    zu Buchtitel "Gun Love" von Jennifer Clement

    »Wähl niemals den Notruf, kauf dir eine Waffe!« Seit ihrer Geburt lebt Pearl mit ihrer Mutter in einem Auto am Rande eines Trailerparks mitten in Florida. Obwohl draußen vor der Windschutzscheibe die Welt den Waffen verfallen ist, lernt Pearl von ihrer liebevollen Ausreißer-Mutter das Träumen – bis ein Mann auftaucht, der alles für immer verändert … In ihrem neuen Roman Gun Love zeichnet Jennifer Clement das literarische Stimmungsbild einer ganzen Nation. »Clements Sprache ist von mörderischer Kraft, ihr Roman ein auf ...

    Mehr
    • 496
  • So steht des nicht im Lebensbuch des Lammes

    Gun Love

    alupus

    21. September 2018 um 16:45 Rezension zu "Gun Love" von Jennifer Clement

    So steht es nicht im Lebensbuch des Lammes   Ein sehr beeindruckender Roman, der aber auch sehr bedrückend ist   Inhaltsangabe zu "Gun Love" Seit ihrer Geburt lebt Pearl im Auto, sie vorne, ihre Ausreißer-Mutter auf der Rückbank. Vierzehn Jahre stehen die beiden jetzt schon am Rande eines Trailerparks irgendwo in Florida. Draußen vor der Windschutzscheibe ist die Welt den Waffen verfallen: Kinder wachsen mit Pistolen statt Haustieren auf, Schießübungen immer und überall, mal Alligatoren, mal den Fluss, mal Polizisten im Visier, ...

    Mehr
  • Gewaltsam berührend

    Gun Love

    mondblume

    21. September 2018 um 15:23 Rezension zu "Gun Love" von Jennifer Clement

    Das Buch überzeugt durch eine poetische Sprache, die mich die Handlung ab und zu komplett vergessen liess, so dass ich zurückblättern musste, um den Abschnitt erneut zu lesen. Ich habe mich komplett in die Sprachgewalt der Autorin verliebt! Nicht, dass die Handlung langweilig wäre, im Gegenteil. Clement setzt den Mikrokosmos von Pearl und ihrer Mutter, ihre "heile" Welt in ihrem Auto auf dem Trailerpark, dem Makrokosmos eines Amerika gegenüber, das geprägt ist von Waffenbesitz und -gewalt, Wegwerfgesellschaft und einem nicht ...

    Mehr
  • Ein Roman der mit dem Finger zeigt und auf 250 Seiten in der Wunde bohrt

    Gun Love

    Hellena92

    21. September 2018 um 13:57 Rezension zu "Gun Love" von Jennifer Clement

    "Gun Love" von Jennifer Clement ist ein unglaublich tiefgründiger Roman, der mit einer so bildhaften und poetischen Sprache daherkommt, dass allein dies schon dazu führt, dass man jeden Satz festhalten und nicht wieder loslassen möchte!Der Roman handelt von der wunderschönen, ja fast an einen Albino erinnernden Pearl. Fast erinnert sie an eine kleine Prinzessin, wäre da nicht ihr zu Hause. Ein Ford Mercury der in einem Trailerpark steht.Vorne im Auto wohnt Pearl, hinten ihre Mutter die damals mit ihrem kleinen Baby vor einem ...

    Mehr
  • Alles toxisch

    Gun Love

    jamal_tuschick

    11. September 2018 um 09:11 Rezension zu "Gun Love" von Jennifer Clement

     „Ich wuchs in einem Auto auf.“Pearl ist die Tochter einer Wohlstandsverweigerin, die als Siebzehnjährige ihren Ford Mercury Topaz Automatik auf dem Besucherparkplatz einer Wohnwagensiedlung in Florida abstellte und zur Wohnung erklärte. Pearl und Margot essen von Limoges Porzellan, als Hommage an die Herkunft der Mutter. Margot wurde als höhere Tochter schwanger. Die Prekären leben auf verseuchtem Boden und in direkter Nachbarschaft einer giftig stinkenden Müllhalde auf der selben sozialen Stufe wie Obdachlose. Die kaputte Erde ...

    Mehr
  • INSIDER Top-3-Voting-Challenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Insider2199

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Willkommen bei der "INSIDER Top-3-Voting-Challenge, 2018"! Anmeldungen: bis Ende November 2017 (auch ganzjährig möglich!!)Beginn des Voting für 2018: 1. Dezember 2017Beginn der Challenge: 1. Jan. 2018 (endet 31. Dez. 2018)Einstieg: ist ganzjährig möglich! Es müssen lediglich 12 Lose im Jahr erworben werden, um die Challenge zu bestehen und in den Lostopf zu wandern, doch können diese Lose theoretisch auch in einem Monat erworben werden - dazu später mehr.Um was geht es bei dieser Challenge?Jeder Teilnehmer schlägt jeden Monat 3 ...

    Mehr
    • 3262
  • Wunschzettel-Woche bei LovelyBooks

    LovelyBooks Spezial

    Marina_Nordbreze

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Wunschzettel-Woche bei LovelyBooks - Vorfreude garantiert Auf welche kommenden Neuerscheinungen freut ihr euch am meisten? Teilt mit uns während der Wunschzettel-Woche vom 21.06. bis zum 01.07. eure Vorfreude auf neue Bücher-Highlights und verratet uns, warum ihr euch auf diese bald erscheinenden Bücher besonders freut! Das LovelyBooks-Team hat selbst schon fleißig gestöbert, unsere Favoriten findet ihr im entsprechenden Unterthema. Mit unserer neuen Funktion "Vorfreude teilen" können wir gemeinsam dem Erscheinungsdatum eines ...

    Mehr
    • 621
  • Gebete für die Vermissten

    Gebete für die Vermissten

    Ay73

    07. December 2017 um 15:54 Rezension zu "Gebete für die Vermissten" von Jennifer Clement

    In einem mexikanischen Bergdorf, Guerrera, wächst Ladydi abseits der Zivilisation auf. Sie lebt alleine mit ihrer Mutter auf dem Berg, Vater nach Amerika ausgewandert und nach Jahren den Kontakt zur Familie abgebrochen. Der Alltag für Ladydi und ihre besten Freundinnen Paula (hübscher als JLo), Estefani (Mutter stirbt an Aids), und Maria (Hasenscharte und ihre Halbschwester) ist nicht einfach. Die Mütter verunstalten ihre Töchter, behaupten sie haben Söhne zur Welt gebracht, die Mädchen werden regelrecht hässlich gemacht damit ...

    Mehr
    • 2
  • Leben und Sterben im rechtsfreien Raum

    Gebete für die Vermissten

    Greedyreader

    29. October 2016 um 16:47 Rezension zu "Gebete für die Vermissten" von Jennifer Clement

     In Jennifer Clements Roman “Gebete für die Verstorbenen“ berichtet die 14jährige Ich-Erzählerin Ladydi Garcia Martinez aus ihrem Leben in einem Dorf auf einem Berg in der Provinz Guerrero, die als die gefährlichste in Mexiko gilt. In diesem Dorf leben nur Frauen, denn die Männer sind entweder auf der Suche nach Arbeit in die USA gegangen oder längst tot. In diesem Dorf werden nur Jungen geboren. Auch Ladydis Mutter Rita nennt ihre Tochter “Junge“ , kleidet sie als Junge und lässt sie bewusst hässlich aussehen, damit sie nicht ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.