Jennifer Coburn Mütter, Männer und andere Katastrophen

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mütter, Männer und andere Katastrophen“ von Jennifer Coburn

Es gibt viele Frauen, die sich eine Mutter wie Anjoli wünschen – ihre eigene Tochter, die 36-jährige Lucy, gehört nicht unbedingt dazu. Anjoli ist auch mit 60 noch die Königin der New Yorker Gesellschaft, hip, schön, einflussreich. Vor allen Dingen aber hat sie die Energie eines mittelschweren Hurrikans – und treibt ihre Tochter mit allerlei Eskapaden, unzähligen Liebhabern und einer bedenklichen Vorliebe für esoterische Rituale, die sie ihrem Schoßhund angedeihen lässt, immer wieder an den Rand des Nervenzusammenbruchs. Dabei hat Lucy in ihrem eigenen Leben eigentlich schon Chaos genug – nicht zuletzt, weil es in ihrem Haus zu spuken scheint und ihre 84-jährige Lieblingstante gerade die Freuden der Freikörperkultur entdeckt …

Stöbern in Romane

Mensch, Rüdiger!

Am Anfang etwas schleppend, nimmt die Geschichte dann an Fahrt auf und am Ende gibt es wortwörtlich kein Halten mehr.

JasminDeal

Sweetbitter

Die Poesie der Gerichte und das Flair des Restaurants verschwindet im Drogen- und Alkoholrausch des Personals. Echt schade.

Josetta

Und es schmilzt

Schockierendes, sehr lesenswertes Psychodrama über eine Freundschaft von Jugendlichen - spannend bis zur finalen Katastrophe

schnaeppchenjaegerin

In einem anderen Licht

Keineswegs nur für Frauen ist dieser einfühlsame Roman von Katrin Burseg.

Sigismund

Mein dunkles Herz

„Mein dunkles Herz“ ist eine Familiengeschichte, aber bis zum Ende wird nicht wirklich klar was mit ihr zum Ausdruck gebracht werden soll.

schlumeline

Mirabellensommer

"Mirabellensommer" ist ne nette Lektüre für einen kurzweiligen Nachmittag auf dem Liegestuhl. Unterhaltend, kommt aber nicht an 1. Band ran.

talisha

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen