Jennifer Crusie

 3.7 Sterne bei 571 Bewertungen
Jennifer Crusie

Lebenslauf von Jennifer Crusie

Jennifer Crusie ist das Pseudonym der 1949 geborenen US-amerikanischen Autorin Jennifer Smith. Sie wurde in Wapakoneta, Ohio geboren. Nach dem Schulabschluss studierte sie Kunsterziehung an der Bowling Green State University, Ohio, Professionelles Schreiben und Literatur an der Wright State University, Ohio sowie Fiktion an der Ohio State University wo sie auch promovierte. Ihre erste Erfolge erlangte sie 1992 mit ihrer Novelle »Sizzle«. Spätestens seit »Die Gerüchteküche« erlangte sie auch in Deutschland einen größeren Bekanntheitsgrad. Bisher hat sie bereits über 15 Romane, allesamt aus dem Genre des zeitgenössischen Liebesromans, veröffentlicht. Sie lebt in Columbus, Ohio.

Alle Bücher von Jennifer Crusie

Sortieren:
Buchformat:
Jennifer CrusieLiebe und andere Zufälle / Heiße Liebe zum Dessert
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Liebe und andere Zufälle / Heiße Liebe zum Dessert
Jennifer CrusieDie Gerüchteköchin
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Gerüchteköchin
Die Gerüchteköchin
 (58)
Erschienen am 13.08.2007
Jennifer CrusieHeiße Liebe zum Dessert
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Heiße Liebe zum Dessert
Heiße Liebe zum Dessert
 (50)
Erschienen am 07.07.2008
Jennifer CrusieLiebe auf den zweiten Kuss
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Liebe auf den zweiten Kuss
Liebe auf den zweiten Kuss
 (48)
Erschienen am 26.02.2009
Jennifer CrusieDer Cinderella-Deal
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Cinderella-Deal
Der Cinderella-Deal
 (35)
Erschienen am 01.08.2012
Jennifer CrusieVerliebt in eine Diebin
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Verliebt in eine Diebin
Verliebt in eine Diebin
 (40)
Erschienen am 23.07.2007
Jennifer CrusieKlappe, Liebling!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Klappe, Liebling!
Klappe, Liebling!
 (38)
Erschienen am 28.01.2008
Jennifer CrusieDie Naschkatzen / Verliebt in eine Diebin
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Naschkatzen / Verliebt in eine Diebin
Die Naschkatzen / Verliebt in eine Diebin
 (31)
Erschienen am 13.08.2007

Neue Rezensionen zu Jennifer Crusie

Neu
Moorteufels avatar

Rezension zu "Chaos auf High Heels" von Jennifer Crusie

Ein verwicklungreiches Wochenende
Moorteufelvor 2 Jahren


Alec Prentice ist Undercover -Agent und will dieses Wochenende einen Betrüger dingfest machen,Dennie Banks ist Journalistin und will das Interview machen,das sie in ihrer Kariere weiter bringen würde..
Dennie will momentan sich nur auf ihre Karieere versteifen und da sind Männer Bekanntschaften nicht erwünscht.Nur merkt sie rasch das sie ohne Alecs hilfe ihr Interview vergessen kann.
Alec steht dabei mehr zwischen den Stühlen,einerseits hat er großes Interesse an ihr als Person,aber er vermutet auch das sie mit dem Betrüger mit unter einer Decke steckt.Und sie auch noch verhaften ,würde er nicht über sich bringen.Aber er will auch seinen Job machen.

Schon im Vorwort verspricht die Autorin das es in dem Buch chaotisch und drinter und drüber gehen wird.Und damit hat sie nicht Zuviel verraten und versprochen.
Auf lockere und amüsante Art nehmen die Dinge ihren Lauf.Und als Leser wird man hier bestens unterhalten.

Kommentieren0
24
Teilen
AnnMans avatar

Rezension zu "Verliebt in eine Göttin" von Jennifer Crusie

Die etwas andere Liebesgeschichte :-)
AnnManvor 2 Jahren


Mir wurde das Buch von einer Freundin geschenkt und ich bin sehr froh, dass sie an mich gedacht hat, denn das Buch ist genau nach meinem Geschmack.
Nicht nur unterhalten wurde ich, sondern auch zum Nachdenken gebracht, bezogen auf Themen wie Dating und Beziehungskonflikte. Also im positivsten Sinne. :-)
Die drei Liebespaare bestechen durch ihre Individualität, Witz und Charme und das noch ein bisschen Magie mit im Spiel war hat gut gepasst und mir auch gefallen. 
Das die Autorinnen jeweils einen weiblichen Charakter geschrieben haben, ist ein Konzept das ich so noch nicht kannte, aber gerne jederzeit wieder lese, denn das hat dem Buch eine Besonderheit gegeben. 

Kommentieren0
6
Teilen
Bücherfüllhorn-Blogs avatar

Rezension zu "Verliebt in eine Diebin" von Jennifer Crusie

Am Schluss sehr langatmig, insgesamt nicht überzeugend
Bücherfüllhorn-Blogvor 3 Jahren

Meine Meinung:

Die Geschichte fing ganz witzig an, zog sich dann aber –wieder einmal- in die Länge und am Schluss war es mir so langweilig, das ich einfach den Turbo-Lesegang eingeschaltet habe und die Seiten mehr oder weiniger überflogen habe. Schade, eigentlich. Das Cover des Buches (Frau im blauen Kleid mit Strohhut am Meer) ist schon älter und auch sicherlich Geschmackssache. Ich konnte das Cover im Internet nicht entdecken und habe somit hier auch keines runtergeladen.

 

Fazit:

Alles in allem: War nicht überzeugend.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Jennifer Crusie im Netz:

Community-Statistik

in 578 Bibliotheken

auf 52 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 10 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks